Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

[Dezember '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Caterina » Sa 31. Dez 2016, 17:27

In den letzten vier Nächten hatte zwar der Schnee aufgehört in dicken Flocken vom Himmel zu fallen, doch es war immer noch kalt und diese verflixten Verhältnisse machten ein Vorankommen schwierig.
Leise fluchend hatte sich Caterina in einen dicken, wollenen Umhang gehüllt, die breite Kapuze tief ins Gesicht gezogen.
Dieses miese Wetter! Die Mailänderin war mitunter ans Mittelmeer gekommen um dieser bescheuerten Kälte und den verdammten nassen Flocken entkommen zu können und nun das!

Zum Glück kam nach einiger Zeit San Donato ins Blickfeld, was zu noch schnelleren Schritten führte.
Missmutig an der schweren Eingangstür angekommen, huschte Caterina auch schon in die Kirche und schüttelte sich drinnen ausgiebigst.
Die Mähne wurde durchgeschüttelt, dann trat die Toreador zu einem der Wächter und gab ihm den kleinen Dolch.

Durch den dicken Wollstoff war dieser heute nicht an seiner üblichen Stelle, sondern wurde in der Hand getragen. Es war sowieso töricht, dieses kleine Ding zu tragen, wenn die wahren Waffen der Frau ganz anderer Natur waren. Aber aus irgendeinem Grund hatte sich Caterina lieber den Dolch als Michael oder gar Sandro in Begleitung angeeignet.

Sandro, dieser Wurm. Was sie mit ihm machte, war der Mailänderin auch noch nicht klar. Durch die Umstände der Angriffsaktion wurde er vom liebestollen Geheimtipp zum liebestollen Deppen, der sich nicht mehr wie gewollt kontrollieren ließ.
Bei diesen Gedanken entrang sich ein leises Knurren der Sünderin.
Das ganze letzte Jahr war an Dummheiten und bescheuerten Begebenheiten fast nicht mehr zu überbieten!

Wenigstens gab es gen Ende des Jahres noch ein paar Lichtblicke und einer davon würde hoffentlich demnächst eintreffen.
Wieder etwas milder gestimmt sah sich Caterina im Elysium um, konnte jedoch Sousanna nicht ausfindig machen.
So wandte sich die Toreador einer Nische zu und lehnte sich gegen das kalte Mauerwerk. Noch einmal knurrte die Frau, sie hatte nicht realisiert, dass auch die Wand nun eine niedrigere Temperatur hatte.

Wollte denn heute gar nichts auf ihrer Seite sein?
„Reiß dich zusammen“, schalt sich das Mündel selbst und atmete einmal tief durch um die aufkommende Wut wieder zu dämpfen. Diese Gereiztheit nervte, hoffentlich war das bald überstanden.

Wieder etwas gefangen folgten zwei weitere Atemzüge, dieses Mal mit geschlossenen Augen.
Endlich waren auch die Gedanken wieder halbwegs im Lot.
So drehte sich die Mailänderin mit dem Gesicht zur Mauer, schloss abermals die Augen und verschränkte die Arme vor der Brust.
Sie konzentrierte sich und schärfte das Gehör übersinnlich. Ein wenig Übung konnte nicht schaden und zusätzlich konnte sie so vielleicht der Ravnos ganz andere Geheimnisse entlocken.

Ausßex 1 auf Gehör
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Sa 31. Dez 2016, 18:20

Während sie sich auf den Weg zu der Kirche gemacht hatte und durch den Schnee gestapft war, hatte Sousanna den ganzen Weg über leise und in ihrer Muttersprache vor sich hin geschimpft wie ein Rohrspatz. Es war gut, dass die wenigsten Bürger Genuas Griechisch wirklich verstehen würden, sonst wäre vermutlich dem einem oder anderen die Schamesröte ins Gesicht gestiegen, wenn eine so hübsche Frau so hässlich und unsittlich fluchte. Schnee war die Plage dieser Welt! Ein Beweis dafür, dass Gott die Menschen hier auf Erden geißeln wollte. Im Paradies gab es mit Sicherheit keinen Schnee!

Wäre es nicht Caterina gewesen und hätten ihr Vormund und sie nicht derart vortreffliche Angebote an die Ravnos herangetragen, wäre sie heute gar nicht erst aus ihrer zugigen Zuflucht gekrochen. Doch so stand sie nun völlig durchweicht - ihre Garderobe war dem Winter hier nicht wirklich gewachsen - und sichtbar sehr schlecht gelaunt vor den Portalen des Elysiums. Aus Anstand nahm sie sich einen Moment, um ein wenig ihres Unmutes loszuwerden. Zwar bezweifelte sie, dass die Toreador die Vorstellung der gutgelaunten, dümmlichen Jungfrau haben wollte, doch das schimpfende Gossenmädchen war bestimmt auch nicht gut darin, irgendwelche Verhandlungen zu führen. - Außerdem wusste man nie, wen man hier noch treffen würde.

Aus Gewohnheit atmete die Händlerin als tief durch und zwang sich zu einem leichten Lächeln bevor sie das Tor aufschob und leise hereinhuschte. Auf den ersten Blick bemerkte sie die schöne Mailänderin nicht. Waren es doch die Wächter, die sie, wie fast alle Bewaffneten, stets ein wenig einschüchterten und damit ihre Aufmerksamkeit auf sich zogen. Artig knickste sie nun vor ihnen und reichte einem der ihren ihr kleines, für die meisten wohl lächerliches Messer.

Erst dann konnte sie weitergehen und der Kainstochter, die sie hier her eingeladen hatte, ein strahlendes Lächeln zuwerfen, dem man nicht mehr anmerkte, wie sie zuvor auf den Straßen gegen das Wetter geschimpft hatte.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Caterina » Sa 31. Dez 2016, 18:48

Die Tür öffnete sich wieder. Das war heute selten. Dieses Mistwetter hielt wohl auch die Vampire in ihren Löchern.
Vorsichtige Schritte, stopp, Bodenknartschen, wieder schritte, doch dieses Mal schnell.
Das konnte jeder sein.
So blieb das strahlende Lächeln leider unbekannt. Erst, als die Schritte weder näher kamen noch wegführten, öffneten sich die dunklen Augen wieder und die Arme sanken herab.

Mit einem schnellen Dreh sah Caterina schließlich dem Objekt entgegen und tatsächlich, es war die Ravnos.
Völlig durchnässt sah das Vögelchen traumhaft aus. Die Konturen des schlanken Körpers zeichneten sich klar unter dem schlichten Kleid ab.
Die roten Wangen und samternen Lippen...

Das Tier knurrte glücklierweise und holte die Mailänderin aus ihrem Sinkflug zurück.

Instinkt (4) gegen SW4
[dice seed=44771 secure=ac379339_0]4d10[/dice]

"Buonanotte Sousanna.", mit einer einladenden Geste zu sich begrüßte die Toreador die Schönheit.
Sobald die Ravnos aufgeschlossen hatte, würde Caterina in Richtung einer nahegelegenen Holzbank gehen, während sie ein Schmunzeln nicht verstecken konnte: "Euer Weg scheint genauso ärgerlich gewesen zu sein wie meiner. Nur, dass mir ein Umhang das Schlimmste ersparte."

"Wie ist es dir gestern ergangen? In einem Stük bist du ja noch.", zwinkerte die Mailänderin. Sie schien wirklich amüsiert zu sein.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Sa 31. Dez 2016, 22:36

Wie schade, dass ihr Lächeln verschwendet war, doch wem konnte sie heute schlechte Laune verdenken oder dass man in dieser Nacht die Augen lieber geschlossen hielt. So schmunzelte sie leicht über Caterinas Blick, der sie gestreift hatte. Sie hätte es fast nie irgendjemandem gegenüber zugegen, doch jeder bewundernde oder begehrende Blick, den sie abbekam, erfreute Sousanna mehr als es sittsam gewesen wäre.

Leicht deutete sie vor der anderen Schönheit eine Verbeugung an und lächelte dann leicht. "Ja der Schnee hier hat mich tatsächlich überrascht.", gab sie amüsiert zu. "Ich habe natürlich gewusst, dass so etwas existiert, aber das es so widerwärtig kalt ist." Demonstrativ schüttelte sie sich. "Ich werde mich um etwas wärmeres bemühen müssen..." Ein vielleicht etwas verlegenes Lächeln zeigte sich auf den ebenmäßigen Zügen.

Dann fügte sie ein wenig vertraulicher hinzu: "Ich für meinen Teil fand das Gespräch der letzten Nacht sehr erfolgreich. Habt ihr etwas anderes gehört?" Ein verschwörerischer Blick, der vieles und nichts bedeuten konnte.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Caterina » So 1. Jan 2017, 16:21

Ein seltsames Lächeln umspielte die Lippen der Mailänderin bei Sousannas Frage. Es schien eine Mischung aus Belustigung und Wehmut, vielleicht aber auch etwas anderem zu sein.
"Es geziemt sich nicht die Nase in die Geschäfte der Höheren zu stecken. Schon gar nicht wenn man einem solchen untersteht. Ich weiß von gar nichts.", kam schließlich säuerlich hervor.

Dann winkte eine Hand ab und die Stimme wurde wieder freundlich, ein wenig geschäftsmäßig: "Normalerweise interessiert es mich auch nicht, doch ich bin mir ziemlich sicher, dass auch mein Vormund mittlerweile weiß, welche Art von Händerlin du bist und dich dementsprechend beauftragt hat. Immerhin weiß auch er von den Banden, von denen ich dir erzählte. Und ab diesem Punkt interessiert es mich wieder. Das war ja überhaupt der Grund, warum wir uns gefunden haben."

Die Toreador hatte nicht vor, sich in die Suppe spucken zu lassen und wollte das in dieser Nacht klarstellen. Es gab genug Potential für beide Frauen in verschiedene Richtungen, doch für Matteo war es wahrscheinlich ein Sumpf aus Ehrlosigkeit.
Caterina traute dem Vormund zu, sie so in eine Richtung drängen zu wollen. Aber das konnte er gefleglich vergessen!

Am Ende dieses Gedankengangs knurrte die Frau leise und mit abwesender Miene. Erst danach hatte sie sich wieder im Griff und lächelte, als wäre nichts gewesen: "Bitte erspar mir die Details. Ich will nur wissen, ob du mir in die Quere kommst oder wir zusammen arbeiten werden."
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Sousanna » So 1. Jan 2017, 18:31

Sousanna musste ein leises Schmunzeln unterdrücken. Da hatte sie wohl einen wunden Punkt getroffen. War die stolze Mailänderin am Ende ein wenig pikiert darüber, einen Vormund zu haben und sich auch nicht die Angelegenheiten ebendieses Vormundes einmischen durfte? Nicht dass sie es nicht nachvollziehen konnte, aber ein wenig amüsant fand die Byzantinerin es doch.

Mit jenem Schmunzeln, das sich doch nicht ganz unterdrücken ließ, erwiderte sie ruhig: "Ja, ich denke er ahnt was ich bin. Aber um es kurz zu machen: Wir sollen zusammenarbeiten." Bei den letzten Worten beobachtete sie ihr Gegenüber genau. Wie würde sie diese Nachricht auffassen?

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Caterina » So 1. Jan 2017, 19:23

Dass der Toreador es ahnte, war wohl eine riesen Untertreibung. Aber warum, das konnte Sousanna selbst herausfinden, immerhin waren sie hier nicht bei 'Erklär mir die genuesische Welt'.

Dem Schmunzeln zu schließen hatte die Ravnos Freude an den Worten Caterinas. Ob es der Sinn oder der Ton war, wollte die Mailänderin noch nicht wissen.
Erst einmal konnte das süße Ding eine gewisse Erleichterung im Gesicht ablesen. Die Mimik der Toreador hatte sie sowieso schon verraten, da brauchte sie jetzt nicht mehr alles zu spielen.

"Gut, gemeinsam wird es auch so noch schwer genug. Denn ich habe Gründe zu denken, dass mindestns zwei der Banden im besten Fall kainitische Unterstützung haben.", kam die Geschäftige Antwort, bei der nun Sousanna genau beobachtet wurde.
Der Einsatz stieg, würde sie das Spiel noch immer spielen wollen?
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Sousanna » So 1. Jan 2017, 20:40

Es freute Sousanna tatsächlich, dass sich in Caterinas Gesicht Erleichterung zeigte. Die Toreador war niemand, den sie gern zur Feindin haben wollte. Mit einem ruhigen Lächeln fuhr sie sich durch das dunkle Haar. Dann trat mit einem Mal ein ungewöhnlich ernster Ausdruck in ihre Augen.

Eine Zusammenarbeit würde vieles leichter machen, doch die Aufgabe, die sie erfüllen sollte, würde so unendlich schwer werden. Vor allem, da das Pech sie im Augenblick verfolgte und die Dinge in Genua so viel komplexer standen, als sie erwartet hatte. Ihre Blauäugikeit wenn sie Dinge für zu einfach hielt oder sich mitreißen ließ, war ihr wieder in die Quere gekommen. Es galt, sich zusammenzureißen, wenn sie diese Unternehmung erfolgreich abschließen wollte.

"Ich hatte das ebenfalls befürchtet, beziehungsweise bin vorgewarnt worden, dass es andere Kainiten gibt, die ihre Hände dort im Spiel haben, wo wir uns engagieren wollen.", erwiderte die Ravnos dann ernst und nachdenklich, während ihr Blick durch den Innenraum der Kirche schweifte. "Hast du denn zu dieser Vermutung bereits genaue Namen?"

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Caterina » Mo 2. Jan 2017, 16:16

Kurz wurde das Lächeln zu einem breiten Grinsen: "Wurdest du schon vor Clavicula und dem Nosferatu Ancilla gewarnt?"
Mit dem Offensichtlichstem anfangen und dann langsam voranarbeiten.
Zumal Sousanna nicht einfach so alle Informationen bekommen würde.

"Wie stehts überhaupt mit dem Beutelchen?", kam böswillig hinterher.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1607
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Das wunderschöne Doppelpack [Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Di 3. Jan 2017, 17:46

Sousanna nickte leicht und fügte ruhig und gelassen hinzu: "Ja, davon hat mir dein Vormund bereits erzählt." Kurz sah sie in die Augen der anderen Schönheit, dann zeigte sich ein leises, entschuldigendes Lächeln.

"Das Beutelchen wird noch eine Weile brauchen. Ich gehe davon aus, dass es wohl mehr verbirgt, als es im Augenblick offenbart.", erklärte die Ravnos leicht schmunzelnd, was schließlich zu einem verschwörerischen Grinsen wurde, als sie fortfuhr. "Wärst es nicht du, würde ich dir den jetzigen Preis nennen und anbieten, es zu verkaufen, um dann einen sehr viel höheren Preis für mich zu erwirtschaften." Sie seufzte mit einem theatralischen Blick, der gezielt komisch wirkte. "Aber unsere Zusammenarbeit basiert ja auf Ehrlichkeit, also muss ich noch ein bisschen Geduld erbitten."

Gesperrt