rosige Einsicht [Titus]

[Dezember '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Caterina » Fr 23. Dez 2016, 23:06

Ein kleiner, süßer Junge gab den fein geschriebenen Brief im Kloster des Benedetto ab. Er solle bitte dem verehrten Titus übergeben werden.
Das Pergament war nicht hoch qualitativ, doch zweckmäßig und noch immer teuer. Die Schrift war schwungvoll und man konnte erahnen, dass die führende Hand gerne Schnörkel gesetzt hätte.
Auch war kein Siegel angebracht, das Papier war lediglich mit einem Band zusammengehalten.

Verehrter Titus, Neugeborener vom Clan des Todes und Liktor Genuas.
Eure Worte haben gefruchtet und ich würde mich gern bei euch für mein ungebührliches Verhalten entschuldigen.
Sofern ihr euch mit einem törichten Kind trefft, wäre es mir ein Anliegen dies persönlich zu tun.

Ich hoffe, Ihr nehmt meine Bitte an und lasst euch herab mich im Elysium in drei Nächten zu sehen.

Hochachtungsvoll,

Caterina Tebalducci, Kind vom Clan der Rose
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 771
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Titus » So 25. Dez 2016, 23:30

Drei Nächte später betrat Titus das Elysium Genuas. Seine übliche Rüstung hatte er gegen einen Lederwams getauscht. Hose, Tunika waren aus grober schwarzer Wolle genäht und die Füße steckten in schmucklosen aber stabilen Stiefeln. Seine Waffe gab er bei einem Elysiumswächter ab, ohne ein Wort zu sagen, aber mit einem warnenden Blick, der mehr sagte, als jedes Wort. Er sah sich um, ob das Kind der Rose bereits eingetroffen war.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Caterina » Mo 26. Dez 2016, 18:09

Da es für die Toreador noch neu war, dass sie erst einige Stunden später erwachte, hatte sie keine Uhrzeit genannt.
So fluchte die Mailänderin innerlich, als sie ihre kleine Klinge abgegeben und den Todeskrieger erblickte.
Ein leises Knurren entrang sich ihrer Kehle, bevor sich Caterina wieder gefangen hatte und schließlich ein charmantes Lächeln aufsetzte.

Schnellen Schrittes ließ sie den Eingangsbereich hinter sich und schritt auf Titus zu. Während dieser kurzen Zeit holte sie sich wieder in Erinnerung, was sie sich in den letzten drei Nächten überlegt hatte.
Wenige Meter vom Himmlischen entfernt, blieb die Frau schließlich stehen und würde sich ihm erst dann nähern, wenn er irgendein verständliches Zeichen gab.

"Buonanotta, verehrter Titus vom Klan des Todes und Liktor Genuas", würden die Worte den Begrüßungsknicks begleiten.
Dieser Mistkerl war leider wichtig geworden. Matteos Schalte wurde damit dummerweise untermauert und sogar der Sünderin war nun klar, dass der Todeskrieger zumindest höflich und standesgemäß behandelt werden musste, auch wenn ihr dies mehr als gegen den Strich ging.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 771
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Titus » Mo 26. Dez 2016, 20:32

Titus hatte sich in einem Gebet am Altar befunden, was er kurz nach dem Eintreffen der Toreador beendete. Mit einem Nicken erlaubte er ihr, sich ihm zu nähern.

Seine bleiche Haut und sein strenges Gesicht waren in dem diffusen Licht deutlich zu erkennen. Er beobachtete sie ruhig, wie sie ihren Knicks machte und ihn begrüßte.


"Guten Abend, Caterina vom Klan der Rose."

Seine stimme war ruhig und er ließ ihr die Zeit das auszusprechen, weswegen sie gekommen war.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Caterina » Di 27. Dez 2016, 13:01

Die Toreador verlor auch keine Zeit, war ihr doch keinesfalls an Small Talk gelegen.
Mit einem aufgesetzten Lächeln sprach sie langsam und betont: "Habt vielen Dank, dass ihr mir die Möglichkeit gebt, bei euch persönlich vorstellig zu werden."

Dann wurde der feine Rockstoff auf beiden Seiten in die Hände genommen und ein überkorrekter Knicks folgte. Der Lockenkopf war ebenfalls gebeugt, so tief, dass Titus das Funkeln der Augen nicht sehen konnte.
Briefe schreiben und vor dem jeweiligen corpus delicti zu stehen waren zwei verschiedene Paar Schuhe...

Ein Schnauber, dann verschwand das Funkeln jedoch und die Toreador lächelte den Todeskrieger erneut an: "Eure Worte kamen an und führten mich durch meinen Vormund zur Einsicht. Auch dafür danke ich euch."
"Ich bitte euch vielmals um Entschuldigung und hoffe, ihr verzeiht einem törichtem Kind sein Fehlverhalten.", bei diesen Worten musste Caterina sich zwingen, langsam zu sprechen. Die Betonung nicht zu vernachlässigen oder gar falsch zu inonieren, das war nicht im Sinne der letzten Lehrstunden.

Waren die dunklen Augen während der Worte auf die des Todeskrieger gerichtet, senkte sich der Blick und dann der Kopf wieder. Es war eine demütige Haltung, eine gute Lehrstunde um sich immer daran zu erinnern, in was zu viel des Guten endete.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 771
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Titus » Di 27. Dez 2016, 14:11

Während Caterinas Eingeständnis und Entschuldigung betrachtete der Kappadozianer die jungerscheinende Frau und nahm ihre Worte mit stoischer Ruhe entgegen. Auch mehrere Augenblicke danach sah er die Toreador einfach nur an, bis er schließlich Luft in seine toten Lungen saugte, um zu sprechen.

"Dein Verhalten fällt nicht nur auf Dich sondern auch auf Deinen Mentor zurück, Caterina, so sind die Traditionen unserer Gesellschaft. Deine Entschuldigung nehme ich an doch einer reuigen Sünderin kann nur vergeben, wenn sie Buße getan hat."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Caterina » Mi 28. Dez 2016, 12:06

Was hatte sich die Toreador gedacht? Dass der Fanatiker sie einfach so davonkommen lassen würde?
Dieses Cretin! Wut kochte in Caterina hoch und das Tier war schlagartig hellwach.
Zum Glück war die Mailänderin in ihrer demütigen Haltung, konnte der Todeskrieger ihre Anspannung nur an den sich härtenden Gliedern erkennen.

Doch der innere Kampf war auch wieder hinüber und die Sünderin biss sich innerlich auf die Zunge.
Sie würde Titus nicht die Genugtuung geben, die er sicherlich anstrebte.
Erst einmal wollte die Mailänderin hören, was der Himmlische verlangte, auch wenn dies nichts Gutes bedeuten konnte.

So blickte Caterina auf und fragte mit süßer Stimme: "Was schwebt euch vor, verehrter Liktor?"


*Würfelthread:
in 3 Runden Raserei abgewendet
Manipulation + Ausdruck gegen SW 7 um den sichtlichen Ärger hinunterzuschlucken und ihm so gleichgültig als möglich gegenüber zu stehen- 3 Erfolge
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 771
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Titus » Mi 28. Dez 2016, 20:46

Wahrnehmung + Empathie
[dice seed=61775 secure=f9cc893c_0]4d10[/dice]

Titus betrachtete Caterina nachdenklich und nickte schließlich.

"Eine Lektion in Demut und Barmherzigkeit. Vor San Sino findet in wenigen Nächten nach der Weihnachtsmesse eine Armenspeisung statt, die Mönche von San Marcellino verteilen dort nach der Messe einen heißen Eintopf an die Bedürftigen und Hungernden. Du wirst mit mir zusammen den Mönchen helfen, um den guten Christen in der Nacht an dem unser Heiland geboren wurde ein bisschen Hoffnung zu schenken."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Caterina » Mi 28. Dez 2016, 23:30

Manipulation + Ausflüchte (7)
[dice seed=39018 secure=e6eae0cf_0]7d10[/dice]

Mit fröhlichem Lächeln nickte die Toreador: "Liebend gern, verehrter Titus. Wenn es euch genehm ist, wird mich einer der Meinen begleiten und ebenfalls anpacken."
Die sterbliche Zeit der Knechtschaft war noch nicht lange vorüber, die verlogenen Floskeln kamen Caterina sicher noch über die Lippen.

"Ich war schon länger in keiner Messe mehr.", gestand sie dann und beobachtete den Todeskrieger aufmerksam.

Wahrnehmung + Empathie (6)
[dice seed=22145 secure=c2803c0c_1]6d10[/dice]
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 771
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: rosige Einsicht [Titus]

Beitrag von Titus » Di 3. Jan 2017, 01:12

"Dann wird es höchste Zeit!"

Titus schien das ein wenig zu verwundern, ging aber nicht mehr darauf ein. Die scharfen Augen der Toreador bemerkten das ein oder andere leichte Zucken in der Miemik des Kappadozianers und schloss darauf, dass er der Rose gerne einen weiteren Vortrag hätte halten wollen, aber sich dann dagegen entschied.

"Komm am heiligen Abend zur dritten Stunde nach Sonnenuntergang nach Burgus. Ich werde Dich dort am Tor erwarten. Kleide Dich dem Anlass ensprechend. Wenn Du solche Kleidung nicht besitzt, werde ich Dir etwas bereit stellen."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Gesperrt