Im Schatten der Domus (Gaius)

[Dezember '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 453
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Adelchis Diaconus » Do 26. Jan 2017, 17:48

Der Priester schien zuerst verwirrt zu sein und dann etwas ungeduldig zu werden, sodass er als Gaius geendet hatte recht schnell sprach.

Verzeiht wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe.
Ich meinte das ich diese Gaben habe und zur Not einsetzen werde.
Nur werde ich zuerst versuchen dies nur mit meinen Worten zu erwirken.


Danach zögerte er einen Moment und schien sich zu erinnern das Gaius noch eine Frage gestellt hatte.

Um eure Frage noch zu beantworten ja ich verstehe es auch mit Worten umzugehen, aber ich denke das muss ich als Priester auch.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Gaius Marcellus » Sa 28. Jan 2017, 15:33

Gaius nickte erfreut. "Wie passend.
Braucht ihr aktuell Beistand? Habt ihr einen Kult in eurem Blick, den ihr auszulöschen... zu bekehren... sucht?"
Nicht direkt ein Angebot, aber womöglich die Vorstufe davon, kam über des Liktoren Lippen.

"Auf der anderen Seite, wie steht ihr zur Prävention? Die Seelen auf dem rechten Wege zu halten, indem sie gut versorgt, glücklich, sicher und gesund sind? Oder worin glaubt ihr, entsteht die Ketzerei?"
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 453
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Adelchis Diaconus » So 29. Jan 2017, 11:36

Zur Zeit habe ich keinen Kult über den ich genug Informationen hätte um alle Mitglieder zu kennen.
Sollte ich allerdings einen finden der direkt Dämonen anbetet werde ich euch Bescheid geben an diesen seid ihr besonders interessiert wenn ich euch richtig verstanden habe oder?


Adelchis über legte einen Moment ehe er fortfuhr.

Nun Prävention ist bestimmt der richtige Weg nur leider scheinen die Priester sich hierbei auf keinerlei einheitlichen Weg einigen zu können oder wollen und dies wäre wohl die einzige Möglichkeit um so etwas wirkungsvoll zu verhindern.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Gaius Marcellus » Mo 30. Jan 2017, 07:42

Gaius nickte, wirkte ernster "Ja, tut das, werter Priester. Tut das.
Welchen Weg durch die Nacht schreitet ihr? Die Pfade des Himmels?
Womöglich...?" irgendwas lag ihm im Sinn.

"Was die Priester angeht... da habt ihr wohl recht... bedauerlich. Aber anfängen könnt ihr nichts desto weniger auch allein und mit einer Bewegung aus Wanderpriestern. Kirchenfriede, gemeinsamer Kampf gegen Bedrohungen von Außen, Spendenfreudigkeit um des eigenen Seelenheilen als auch um das Seelenheil der geretteten Armen willen... die Spendenfreundigkeit in Genua ist nicht groß, auch hier ist ein Ansetzen sicherlich von potentiell großem Nutzen." erläuterte er seine Gedanken "Kranke und Hungernde Menschen sind ebenso verführbar wie die übersättigten und gelangweilten, nur können sie sich auch kaum gegen die Versuchungen wehren..."
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 453
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Adelchis Diaconus » Di 31. Jan 2017, 17:03

Adelchis wurde ernster als er auf seinen Weg angesprochen wurde.

Ich beschreite den Weg der Nacht selbst.
Und welche Überzeugung habt ihr selbst?

Ich versuche mein bestes um die Menschen an unser aller Gott zu erinnern und sie auf diesem Weg zu halten und ja ich habe leider auch schon bemerkt das die Spenden hier nicht unbedingt groß ausfallen. Dies erleichtert nicht unbedingt meine Arbeit und hilft auch nicht den Armen. Aber vielleicht lasst sich dieses Problem ja mit der Zeit beheben den diese haben wir ja Dank dem Herrn genug.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Gaius Marcellus » Di 31. Jan 2017, 22:10

"Ich bin Wandler auf dem Via Regalis de Miles Christianus. Es war mir eine Freude euch etwas näher kennen zu lernen, werter Adelchis. Auch wenn ich euren Weg nicht kenne, scheint der Grundgedanke wohl guter Zwecke. Ihr solltet mit dem werten Titus und der werten Angelique sprechen, die aufrechtesten Christen die ich hier kennen lernen durfte. Wenn ihr Hilfe mit wahrlich dämonischen oder anderweitig die Christen dieser Stadt bedrohendem braucht... meldet euch.
Zuletzt sagt... wie steht ihr zu euren Clansbrüdern? Der wohlwerten Elysialen Acacia und dem Botschafter Siziliens?"
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 453
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Adelchis Diaconus » Mi 1. Feb 2017, 19:50

Adelchis lächelte freundlich als er antwortete.

Es war mir ebenfalls eine Freude werter Gaius.
Nun die werte Angelique kenne ich ja bereits und um den werten Titus werde ich versuchen bei Zeiten einmal aufzusuchen.

Was meine Clansschwester die wohlwerte Acacia anbelangt denke ich das ich ganz gut mit ihr stehe.
Bei dem werten Herrn Botschafter bin ich mir da leider nicht so sicher ich habe, aber auch bisher nur einmal und das ehe zufällig mit ihm gesprochen.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Gaius Marcellus » Mi 1. Feb 2017, 21:36

Gaius nickte "Ihr werdet die Gelegenheit sicherlich noch bekommen. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.
Zuletzt werter Adelchis, wo seid ihr zu finden, eine Zuflucht? Und wann kann man eure nächsten Predigten sehen und hören, ich bin interessiert." er lächelte offen, würden Lasombra danach freundlich verabschieden und noch eine gesegnete Nacht wünschen.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 453
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Im Schatten der Domus (Gaius)

Beitrag von Adelchis Diaconus » Fr 3. Feb 2017, 16:17

Ich hoffe sehr das ich diese Gelegenheit noch bekommen werde.
Ihr werdet meinen Diener den ihr ja bereits kennt in Maddalena finden zumindest des Abends wird er im Gasthaus zu finden sein.
Wenn ihr eine meiner Predigten lauschen wollt müsstet ihr wohl vor die Tore der Stadt kommen. Dort halte ich ab und zu welche oder in der Nähe von Maddalena.


Auch Adelchis verabschiedete sich freundlich und machte sich wieder auf den Weg.


[closed][/closed]


Adelchis bittet Gaius um ein Treffen über seinen Blutssklaven Franziscus. Als Gaius zusagt erscheint er wenige Tage später im Domus Medicorum.
Die beiden Kainiten lernten sich ein wenig kennen und sprachen über die Schwierigkeit Adelchis Aufgabe die sich ausbreitenden Kulte in dieser Stadt ohne Gewalt zu verringern oder zu beseitigen.
Außerdem sprachen sie über ihre Weg oder Pfad. Wobei Gaius der Weg der Nacht nicht geläufig war.
Anschließend verabschiedeten sie sich freundlich und Gaius bot Adelchis Hilfe bei den Kulten an sollten sie etwas mit Dämonen zu tun haben.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Gesperrt