Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

[Dezember '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » So 18. Dez 2016, 23:14

Beim stolzen Grinsen musste die Toreador lächeln, was sich zu einem breiten Grinsen erweiterte, als sie den Bluteinsatz bemerkte.
Der hartgesottene Seemann verwendete doch tatsächlich kostbare Vitae um gegen jemanden zu gewinnen, der ihm sowieso nicht gewachsen war.

Als der Mailänderin die gesamte Tragweite klar wurde, musste sie dann doch amüsiert kichern. Es war einfach zu köstlich!
Das Kichern wuchs kurzfristig zu einem herzahften Lachen an, bis sich Caterina wieder fing und dem Piraten gratulierte: "Gegen solch einen gewieften Spieler bin ich chancenlos!"
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » So 18. Dez 2016, 23:32

Noch in der Stimmung des Sieges scheinbar zeigte der Pirat sich großzügig.
"Ein netter Zeitvertreib. Schade dass du schon so schnell aufgibst." er zwinkerte ihr süffisant zu

"Aber es soll nicht heißen, dass ich hier wehrlose Kinder über den Tisch ziehe und ausnehme wie eine Schlachtgans. - Ich werde dir also trotzdem von Rapallo erzählen, wie ich es dir damals zugesagt habe."

Jetzt wirkte er wieder recht ernst bei der Sache.
"Ich war nur kurz dort, nur ein Landgang, ein paar Stunden. Hat mich schon verwundert nach deinem Bericht." Durchdringend musternd blickte er sie aus toten Augen an.

"Keine Spur von Verwüstung. Keine Trümmer, keine Ruinen. Nichteinmal laute Klagen und Geschichten über das Unheil der Vergangenen. - Nicht die geringste Spur auf irgendein gewaltsames Unheil habe ich vernommen oder erblicken können. Beschaulich, ruhig, unauffällig. Ein selten langweiliges verschlafenes Provinznest."
Er zuckte mit den Schultern und fügte zynisch hinzu "Wenn ich jedenfalls eine Stadt plündere, dann sieht das gänzlich anders aus."

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Mo 19. Dez 2016, 20:27

Ob man einem Piraten wohl sagen durfte, dass er knuffig war?
Nur mit Mühe hielt verhielt sich die Toreador das Lachen. Die Treffen mit Fabrizio waren doch immer etwas Besonderes.
Als der Pirat dann doch über Rapallo zu erzählen begann hörte die Mailänderin aufmerksam zu.
Zuerst war Caterina überrascht und sie wollte etwas sagen, doch dann besann sie sich eines Besseren.
Es war mittlerweile drei Jahre her und der Seneschall fragte zu detailiert in eine Richtung.
Wahrscheinlich hatte es ihr Meister wirklich zu weit getrieben.
Ihre kopflose Flucht bekam eine immer sinnigere Wendung.
Während dieser Gedanken wanderte der Blick auf das warme Wasser vor ihr. Gedankenverloren blickten die dunklen Augen vor sich her, ohne wirklich etwas zu fassen.
Wieder einmal kamen Bilder der Erinnerung, doch waren sie mittlerweile verblasst gegen die genuesischen Schwierigkeiten.
„Habt Dank.“, kam schließlich hervor. Erst dann wurde der Pirat wieder direkt angesehen: „Weiß sonst noch jemand davon?“
Ein Funken Hoffnung konnte die Toreador wohl haben, dass nicht sie selbst diese seltsamen Nachrichten zum Seneschall tragen musste.
Es würde auf jeden Fall weiteren Ärger geben…
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 19. Dez 2016, 21:07

Ernsthaft überrascht schaute er auf ob ihrer Frage, musterte sie dann skeptisch.

"Ein jeder, der in Rapallo war innerhalb der letzten drei Jahre, würde dies berichten können. - Aber nein, ich habe mit niemandem über dich und deine Geschichten gesprochen." noch einmal eindringlicher und neugieriger musterte er die Toreador neben sich "Beruhigt dich das?" Eine seltsam dunkle See ohne Grund...

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Mo 19. Dez 2016, 21:35

Die vollen Lippen verzogen sich zu einem gequälten Lächeln: "Das ist eine gute Frage."
In der Tat war die Frau einerseits erleichtert andererseits immer noch angespannt.

"Eure Erzählung bestätigt auf jeden Fall einen Verdacht. Und leider werde ich dem Seneschall den Mist selber erzählen müssen.", die letzten Worte waren geseufzt.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 19. Dez 2016, 22:09

"Besser als wenn deine Neider dir einen Strick daraus drehen." erklärte er lapidar "Matteo wird dich sicherlich unterstützen. Und ich habe gehört der Seneschall kann auch durchaus ein guter Zuhörer sein." Maximinianus der Beichtvater, was für eine groteske Vorstellung sich da kurz in seinen Gedanken Raum verschaffte und sich in einem leicht versonnenen Schmunzeln den Weg nach außen bahnte.

Dann winkte er plötzlich großspurig ab.
"Pah, Rapallo haben wir also verspielt! - Um was wollen wir als nächstes würfeln?" er hob den Zeigefinger "Und dieses mal kein Geschicklichkeitsspiel, sondern richtig. Ich sollte also lieber ein Stoßgebet zu Fortuna schicken, der Schutzheiligen der Würfler!" er kicherte etwas albern als wäre er betrunken

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Mo 19. Dez 2016, 22:44

"Man hat ja am Hof gesehen, wie gut er zuhören kann ohne was zu sagen.", kicherte Caterina leise. Dieses Thema musste man wohl mit Galgenhumor angehen.
Dann nickte die Frau dem Capitano zu: "Aber Ihr habt mal wieder Recht."

Für den gekonnten Ablenkungsversuch war das Küken dem Seebär dennoch dankbar.
Sie lachte herzhaft, bevor sich ein diebischer Ausdruck in das hübsche Gesicht stahl: Wenn ich gewinne, möcht ich was erleben."
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 19. Dez 2016, 23:16

"Ja, wenn du gewinnst... dann kannst du was erleben!" Fabrizio lachte mit

"Und obendrein erzähl ich dir für jede gewonnene Runde was... zu den Kunden dieser schönen Apotheca Ravecca." wieder zwinkerte er amüsiert und doch irgendwie geschäftig

"Siehst du die Astragaloi? Schau sie dir genau an. - Die vier Seiten..." dabei drehte er das eine Knöchelchen langsam und andächtig zwischen den Fingern "... sind alle schön von einander zu unterscheiden. Diese beiden fallen am häufigsten... drei, und... vier Punkte. Sie heißen Bauch und Rücken." die Betonung war leidenschaftlich als würde er eine Frau beschreiben und kein kleines verkohltes Knöchelchen zwischen seinen Fingerspitzen.

"Dann die andern beiden. Die fallen nur ganz selten. Wir nennen sie Kos und Chios. Kos heißt Hund..." kurz bellte er albern "Dafür bekommst du nur einen Punkt. Chios ist gut, dafür gibt es sechs. - Oben oder unten bleibt er nie liegen, wie du feststellen wirst." wieder der Zeigefinger
"Wir spielen nur mit vier der Astragaloi. Wenn jeder eine andere Seite zeigt, dann ruft man ganz laut Venus, denn sie ist die schönste. Dann hast du natürlich gewonnen..."

"Also, fangen wir an..." widerspruch ließ er wohl nicht zu sondern drückte Caterina wieder die Knochen in die Hand

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Di 20. Dez 2016, 18:37

Der Fuchs hatte doch tatsächlich Infos in so kurzer Zeit aufgetrieben und köderte sie nun damit.
Kurz weiteten sich die Augen, dann begann sich die Vorfreude im rosigen Gesicht abzuzeichnen.
Mit einem breiten Grinsen ließ sich die Frau das Spiel erklären und nickte, sobald sie verstanden hatte.

So hatte das Küken gar nicht vor in irgend einer Weise zu widersprechen. Zu lustig war es hier und es gab anscheinend wirklich etwas zu gewinnen!
Dieses Mal würde die Toreador den Piraten nicht einfach so gewinnen lassen.

Mit entschlossenem Blick wurden die Knöchelchen noch einmal betrachtet, so als könnte man ihnen befehlen, sich auf die richtige Seite zu drehen.
Dann kullerten die Astragaloi und blieben schließlich liegen.
Ganz leise nur, knurrte Caterina kurz. Sie hatte versucht die Hand vorab schon etwas vorteilhafter zu drehen, doch klappte dies nicht.

Dennoch war es kein schlechter Wurf.
"Ha!", jubelte die Frau, als sie eine Seite der 6 gleichbedeutend entdeckte. Dann zählte sie schnell weiter: "Also 2 Knöchelchen mit je drei Punkten. Eins mit 4 und sogar die 6 gibt's. Macht 16."

Schließlich sammelte Caterina die Knöchelchen ein und reichte sie dem Capitano: "Darf ich bitten?"

*Würfelthread- Schummeln gefailed
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1157
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Rosige Aussichten bei schwarzen Würfeln [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Di 20. Dez 2016, 20:27

Zielstrebig nahm Fabrizio die Würfel an sich, wog sie nur kurz in der Hand und dann rollten sie auch bereits...

Es schien, als würde er die Toreador spiegeln wollen, denn auch er drehte kurz etwas ungeschickt die Hand dabei und - was für ein erstaunlicher Zufall: Die Astragaloi zeigten exakt die selben Seiten wie gerade eben noch bei Caterina! Zufall?

Ein knapper versierter Blick "Sechzehn." wiederholte der Lasombra das Ergebnis, amüsiert grinsend
"Gleichstand!" er schien zu überlegen "Was meinst du, haben wir beide gewonnen oder beide verloren?"

---
Ebenfalls kein Erfolg beim Schummeln.

Gesperrt