Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

[Dezember '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Caterina » Do 8. Dez 2016, 23:00

Wahrnehmung + Empathie (6)
[dice seed=32903 secure=44f40c50_0]6d10[/dice]

War es das Zögern, die Körperhaltung oder etwas Anderes. Caterina spürte, dass da noch etwas war.
Misstrauisch blickte sie vom Vormund zur Nonne, die sich langsam zu erholen schien.

Zusätzlich kam Ärger über sich selbst hoch. Sie hatte sich alles mit Matteo verscherzt, sodass sie erst jetzt von eventuellen Fähigkeiten des Schattenpriesters erfuhr.

"Geht es langsam wieder?", kam schließlich eine ernst gemeinte Frage, während Caterina einen Schritt in Richtung der Füchsin ging und gleich wieder inne hielt.
Es war weder Ort noch Zeit für Gefühlsduseligkeiten.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Maria Penthesilea » Fr 9. Dez 2016, 12:13

Wahrnehmung & Empathie (7)
[dice seed=45229 secure=1e6ef3ce_0]5d10[/dice]

Die Nonne war offenbar noch viel zu erschüttert von ihrer jüngsten Erfahrung, um Matteos Zögern wahrzunehmen. "Lasombra..." sagte sie leise und nachdenklich. "Die Hüterin. Sie hat bereits ihren Clansbruder gesandt. Kulte zu jagen. Aber das?" Offenbar war sie nicht ganz überzeugt von der Möglichkeit, denn sie rieb sich den Hinterkopf und runzelte die Stirn.

"Das ist ein großes Geheimnis", sagte sie schließlich. "Ausgesprochen gefährlich. Die Jagd... muss lernen. Sie ist noch jung. Hier, in Genua."

Dann blickte sie die beiden Toreador an und verneigte sich. "Eine Entschuldigung. Für meine Schwestern. Sie meinen es gut." Langsam kehrte die Farbe in ihr Gesicht zurück. "Und ein Dank. Für eure Zurückhaltung."

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Matteo » Fr 9. Dez 2016, 19:26

"Wenn der Kult, die Geißel, es wünscht kann ich zumindest aufklären ob die Hüterin etwas damit zu tun hat. Wenn dem so sein sollte wird sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Wenn sie es nicht war, stelle ich mich auch gern als Mittler zur Verfügung um etwaigen Zwist beizulegen, meine Pflicht als Liktor ihrer hochverehrten Majestät entsprechend. Es schwächt Genua wenn die Amtsträger gegeneinander vorgehen, es gibt genug Gegner... Jäger wie Beute... von außerhalb.
In jedem Fall vergebe ich euren Schwestern ihre Vorsicht, im Gegenteil, es tut gut zu sehen wie wachsam ihr, die Geißeln, seid."


Seine Erschütterung wär verflogen, die Haltung nun weniger die eines kampfbereiten Kriegers, als vielmehr die selbstsichere eines Adligen der Nacht. Wenn er mit ein wenig Diplomatie Feindseligkeit zwischen Königen und Kult verhindern könnte, käme Matteo dies gerade recht.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Maria Penthesilea » Fr 9. Dez 2016, 23:25

Maria Penthesilea rieb sich das Kinn. "Du bist Liktor, ja?" Sie grinste leicht, als sei ihr ein guter Gedanke gekommen. Aber bevor sie weitersprechen konnte, traten Maria Polemusa und Asifa erneut aus dem Wald heraus.

"Es ist niemand hier", sagte die Nonne zu ihrer Schwester. "Niemand hat jemand gesehen." Asifa nickte und runzelte leicht die Stirn. Maria Penthesilea winkte die beiden heran. "Es ist gut", sagte sie. "Die Jagd gibt uns etwas. Eine Gelegenheit."

Sie wandte sich erneut Matteo zu. "Wie sagt man? Ah: Wir legen Beschwerde ein. Du hast den Angriff gesehen. Ja. Wir würden gerne mit dir... herausfinden? Mehr herausfinden." Die Hände gefaltet, blickte sie ihn direkt an, nun ebenfalls gefasst.

"Die Geißel wird helfen. Bei der Ermittlung. Polemusa soll dich begleiten. Mit dir jagen. Von dir lernen." Ihr Blick sagte, dass sie offenbar trotz der recht faktischen Ansage noch auf sein Einverständnis wartete. Auch wenn sie offenbar davon ausging, dass er es erteilen würde.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Caterina » Sa 10. Dez 2016, 09:27

Der Mailänderin gefiel gar nicht, in welche Richtung sich das Gespräch entwickelte. Doch hatte sie diesbezüglich auch nichts zu sagen.
Zwar mochte sie die Nonnen, aber als Begleitung? Das war absurd!
Bevor Caterina etwas Ungehöriges machen konnte, ging sie lieber einen Schritt zurück und würde sich im Hintergrund halten.
Gespannt wartete die Frau auf die weiteren Worte.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Matteo » So 11. Dez 2016, 11:27

Still und nachdenklich betrachtete er die Nonnen, ehe Matteo seufzte und fast schon traurig den Kopf schüttelte.

"In mein Haus kann ich Polemusa nicht einladen, da die Drachin Melissa dies wohl als Kriegserklärung meinerseits verstehen würde und ich weder mir ihr noch mit euch Streit wünsche. Dies mag sich ändern falls sie noch einmal selbstherrlich ihre Soldaten nach Ravecca schickt, aber vorerst ergreife ich keine Partei.

Auf der Jagd nach Wissen und Aufklärung jedoch lasse ich mich von Polemusa gern begleiten, sicher kann ich ebenso etwas lernen... Aber dem Wissen wer hinter dieser Sache steckt, wer euren Geist in Ketten legte, muss ich nicht mehr hinterherjagen. Ich weiß es bereits, was ich aber tun könnte wäre aufzuklären wo die Gründe dafür liegen und zu schlichten. Dies ist schließlich eine der Aufgaben eines Liktors."


In den Augenblicken zuvor war ihm alles sehr verworren erschienen, doch dann fügten sich die Einzelheiten zu einem Gesamtbild. Der Hoftag. Maximinianus.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Maria Penthesilea » So 11. Dez 2016, 11:44

Maria Penthesilea runzelte die Stirn. "Du weißt es bereits? Du jagst schnell, Liktor." Sie schwieg für einen Moment, dann schüttelte sie den Kopf. "Nein. Ich werde nicht fragen. Es ist deine Jagd. Führe sie so - wie du es für richtig hältst."

Sie nickte Polemusa zu, die an Matteos Seite schritt und hinter seinem Rücken Caterina zuzwinkerte.

Maria Penthesilea faltete die Hände. "Möge deine Jagd erfolgreich sein", sagte sie. "Und wenn du willst? Lass Polemusa dich darauf vorbereiten. Oder besser: Dir selbst helfen, dich vorzubereiten." Sie blickte ihn ernst an. "Und wenn die Jagd ruft: Rufe uns. Nicht jeder schätzt Worte so, wie du."

Offenbar ahnte sie nicht, wen Matteo im Sinn hatte...

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Caterina » So 11. Dez 2016, 17:43

Überrascht hefteten sich die Augen der Mailänderin auf den Toreador neben ihr.
Er wusste ad hoc wer dahinter steckte und würde vermitteln? So schnelle und bereitwillige Entscheidungen konnten nichts Gutes bedeuten.
Vor allem aber, würde dies keine Jagd im Sinne der Nonnen sein. Hier spielten irgendwelche politischen Ränke mit.

Noch immer die Puzzelteilchen suchend kam schließlich Polemusa an die Seite des Diplomaten und lächelte der Mailänderin zu.
Die Jägerin bekam jedoch nur ein gequältes Lächeln mit einem vorangegangen Seufzer zurück. Eine Frau, die sich der Jagd verschrieben und unter ihrer Kutte Männergewänder an hatte würde Matteos nächsten Wochen definitiv erschweren. Der neu ernannte Liktor stand einfach zu sehr im Rampenlicht.
Hoffentlich büßte er nicht zu sehr an seinem neutralen Ansehen ein.

Andererseits konnte es dem Jagdkult wirklich nicht schaden, den sozialen Gepflogenheiten näher gebracht zu werden.
Caterina hatte die Nonnen wirklich gern, doch der Einmasch am Hof zeigte doch deutlich die Schwächen der Frauen.
Dann kam der Toreador ein Gedankenblitz: Der Hof- die abwesend erscheinende Maria, nachdem der Seneschall mit ihr gesprochen hatte…
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Matteo » Mo 12. Dez 2016, 08:00

Sein Blick glitt von Maria Penthesilia zu Polemusa und wieder zurück zur vermeintlichen Anführerin der drei Nonnen.

"Was genau meint ihr damit, dass Polemusa mir helfen könnte mich selbst auf die Jagd vorzubereiten?"

Matteos Blick intensivierte sich, suchte die Maske der Äußerlichkeit zu durchdringen...

Auspex 2: [dice seed=6405 secure=6267c84f_0]6d10[/dice]
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Rosengeißel [Jagdkult, Matteo]

Beitrag von Maria Penthesilea » Mo 12. Dez 2016, 13:09

Sein Blick glitt über die ebenmäßige, spitze Nase zu dem schlanken Kinn, über die eher schmalen Lippen, auf denen sich nun wieder der Hauch des üblichen, füchsischen Lächelns zeigte. Er verfolgte die leicht gelockten Haare, die nun, nach der ganzen Aufregung, sich hier und da unter dem Habit zeigten. Er streifte die glatte, beinahe faltenfreie Haut und...

"Vorbereitung", drang Maria Penthesileas Stimme in seine Gedanken ein. Eine Aura sah er nicht um sie, dafür eine leicht hochgezogene Augenbraue. "Die Jagd ist wichtig. Ist heilig. Einstimmung, Reflektion. Wir haben unsere Rituale. Aber jeder Jäger jagt anders. Findet sein eigenes Ritual. Ein Gebet, einen Moment Stille."

Sie nickte zu ihrer Mitnonne. "Polemusa kann dir helfen. Deines zu finden."

Gesperrt