Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

[November 16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Sousanna » Sa 17. Dez 2016, 17:53

Nein, Sousanna wehrte sich nicht. Dafür war sie schlicht und ergreifend zu neugierig. So betrachtete sie nachdenklich das Säckchen und versuchte zu ergründen, was sich wohl darin befand. Den Raum um sich herum, bemerkte sie erst wirklich als es dunkel wurde.

"Was tun wir hier?", fragte die Ravnos mit milder Überraschung in der Stimme.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Caterina » Sa 17. Dez 2016, 18:25

Noch ein verstohlener, aber fröhlicher Blick, dann schloss sich die Tür sanft.
Kurz hielt die Toreador inne, dann drehte sie sich zur Ravnos um und blieb zwischen dem Süßen Ding und der Tür.
Die Mimik der Mailänderin hatte sich in ein bösartiges Lächeln geändert:
"Wir sprechen jetzt einmal ehrlich zueinander."

Im schwachen Licht konnte Sousanna erkennen, dass sich die Körperspannung der Toreador ebenfalls geändert hatte.
Die lockere Haltung war gewichen, die Schultern waren zurück gezogen und die Arme gespannt.
Sofern die Ravnos dies erkennen konnte, krümmten sich die Finger beider Hände leicht.
Der unnötige Atem, der dem toten Körper der Mailänderin anhaftete, war verschwunden.
Die bereite Caterina hatte sichtlich nicht vor, die Fremde Frau ohne Kampf aus diesem Zimmer zu lassen, wenn diese versuchte auszuweichen.
Die seltsam funkelnden Augen unterstrichen dieses ganze Szenario.

"Fangen wir doch noch einmal damit an, WAS du genau in Ravecca zu suchen hattest und WELCHE Waren du gedenkst zu verkaufen.", die wohlklingende Stimme war eisig geworden.
"Und bitte verschone uns beide mit diesen allgemeinen Floskeln.", die Stimme war mittlerweile schneidend scharf.

"Schöne Dinge, Händler und Lieferanten", die Toreador versuchte Sousannas Stimme und Ton so gut als möglich nachzuäffen.
Dann wurde das kalte Lächeln breiter und die Spitzen der Fangzähne wurden sichtbar.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Sousanna » Sa 17. Dez 2016, 19:41

In dem Augenblick als sich Caterinas Körperhaltung verändert hatte, war auch von Sousanna die Lieblichkeit und Süße abgefallen. Sie war keine Kämpferin. Das mit Sicherheit nicht, doch das hier war noch kein Kampf. Hier war lediglich die Notwendigkeit der Maskerade des dummen, wohl erzogenen Mädchens verschwunden. Dennoch atmete sie weiter und dem Drang ebenfalls die Zähne zu blecken wiederstand sie. Es wäre nur lächerlich gewesen.

Ohnehin gab es nicht viel Platz in diesem Raum, doch sie wich nicht im Geringsten zurück und erwiderte den Blick der Schönheit recht kühl. Kurz musterte sie ihr Gegenüber halb berechnend, halb interessiert. "Ich bin Hehlerin.", erklärte sie dann ruhig und ohne Umstände: "Ich habe mich in Byzanz auf Schmuck und allerlei Seltenheiten spezialisiert, die zum Zeitpunkt, als meine Kunden zu mir gekommen sind, noch in anderen Händen waren." Ein spöttischer Ausdruck trat in ihr Gesicht. "Heute Abend habe ich nach Dieben gesucht. - Ich will nicht alle Arbeit allein an mir hängen haben."

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Caterina » Sa 17. Dez 2016, 20:08

Die Körperspannung blieb, das Gesicht wurde jedoch wieder freundlicher.
"Geht doch", antwortete die Mailänderin mit anerkennendem Nicken.
Eine Hehlerin war in der Tat etwas sehr hilfreiches und könnte sie wahrscheinlich bei den Banden in Ravecca unterstützen.

"Wenn du Diebe suchst, bist du in Ravecca tatsächlich nicht falsch. Doch bevor ich ein paar Details mit dir teile, hätte ich eine Bitte.", fing die Toreador an.
Nun entspannte sich auch der dralle Körper wieder ein wenig und der Blick war zwar wachsam, doch nicht mehr gefährlich.

"Könnten wir uns darauf einigen, dass wir dieses dumme Mäuschen Spiel untereinander sein lassen?", mit wissendem Lächeln kam die Frage eher wie eine Feststellung herüber.
"Was du mit dem werten Hausherrn machst, ist mir egal, nur mich ärgern solche dummen Sachen äußerst.", stellte Caterina mit etwas ernsteren Miene fest.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Sousanna » Sa 17. Dez 2016, 20:29

Sousanna musste leicht schmunzeln. So war dieser Besuch doch noch auf zwei Weisen erfolgsversprechend. - Auch wenn sie es interessant fand, wie das Verhältnis der beiden Herrschaften war. War die Schönheit vor ihr etwa noch gebunden? Oder spielten die beiden hier einfach nur ein perfides Spiel? Doch selbst wenn, im Augenblick sah sie nur Vorteile darin, genauso wie bisher weiter zu spielen.

"Mir liegt nicht viel an diesem Spiel - und Ehrlichkeit empfinde ich als bedeutend zielführender- wenn beide Parteien sich daran halten und ähnliche Interessen verfolgen.", erwiderte sie schmunzelnd und lehnte sich ein wenig bequemer gegen die Wand. "Aber ich sehe keinen Grund daran zu zweifeln, dass sich Ehrlichkeit in unserem Fall auszahlen würde ..." Einen Moment lang schwieg sie und fuhr sich durch ihr dunkles Haar. Dann wurde ihr Blick ein klein wenig lauernd. "Welche Details würdest du denn teilen wollen - und was wäre der Preis dafür?"

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Caterina » Sa 17. Dez 2016, 21:09

"Schlaue Entscheidungen sind uns wohl beiden lieber.", antwortete Caterina mit einem Augenzwinkern, bevor sie sich ebenfalls gemütlich an die Tür lehnte.

Dann dachte die Mailänderin kurz nach und begann in neutralem Geschäftston weiter zu sprechen: "Ich verlange für die Details nichts, du wirst noch genug daran zu knabbern haben."
Kurz seufzte die Toreador: "Aber ich komme alleine nicht weiter, habe ich mit der diebischen Seite doch nichts am Hut."
"Mein Vorschlag: Wir arbeiten zusammen daran, die Banden Raveccas in Bahnen zu lenken und nehmen uns dann das Potential, dass zu einer jeden passt.", kam schließlich ehrlich hervor.

Mit interessiertem Blick wurde Sousanna bei Ihrer Reaktion und der Antwort gemustert. War sie vielleicht wirklich ein Glücksfall? Es würde sich weisen.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Sousanna » Sa 17. Dez 2016, 21:17

Mit leicht geneigtem Kopf hatte die Ravnos gelauscht. Bei dem Teil mit dem Knabbern hatte sich ihr Gesicht kurz verzogen. Dann aber nickte sie langsam. "Es würde vernünftig klingen, wenn du mir noch verrätst, weshalb du Interesse an den Banden hast. Oder viel eher und vielleicht noch deutlicher gefragt: Was ist dein Spezialgebiet, in dem sie dir nutzen könnten?"

Interessiert beobachtete sie Caterina. Tatsächlich konnte sie nicht einschätzen, was diese Frau voller Schönheit und mit Reichtum gesegnet mit den Straßenbanden zu schaffen hatte.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Caterina » Sa 17. Dez 2016, 21:52

Amüsiert schmunzelte die Mailänderin. Eine berechtigte Frage. Caterina vergaß ganz gerne, dass für andere nicht selbstverständlich war, was sie trieb.

"Mein 'Spezialgebiet' hat nicht direkt etwas mit den Banden zu tun. Ehrlich gesagt, bin ich auf der Suche nach einem neuen Gebiet."
Dann deutete der Lockenkopf in Richtung der Villa, bevor die Toreador weitersprach: "Meine bisherigen Untriebigkeiten wären dem Herrn di Ventura nicht genehm und würden mir nur den Kopf kosten."

Nicht alles würde Matteo missbilligen, doch die genaue Grenze auszuloten war in der momentanen Situation des Mündels eher kontraproduktiv.

Dann lächelte die Mailänderin Sousanna an: "Die Bande hingegen stören das Leben Raveccas immer mehr. Aus nicht hundertprozentig klaren Gründen, werden es immer mehr Bettler im lustvollen Sestieri. Viele werden von den Banden auf ihre Seite gezogen. Es sind zu viele Strolche, die den rechten Bürgern das Leben schwer machen."
Bei den letzten Worten wurde die Miene der Schönheit düster und die darauf folgende Stille ließ Caterinas Gedanken quasi nachhallen.

"Ich hätte alles gern etwas gelenkt und dezentralisiert. Es gibt genug lohnende Ziele auch außerhalb des Sestieri. So würde die Überzahl an Dieben hier abnehmen und nicht mehr so arg verschrecken. Dann können sich die guten Bürger wieder mehr ihrer Lust hingeben und haben auch noch Geld, dass man ihnen aus der Tasche ziehen kann."

Endlich war die Miene der Mailänderin wieder erhellt.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Sousanna » Sa 17. Dez 2016, 22:10

Amüsiert nickte Sousanna. "Ich verstehe", meinte sie schließlich ruhig. "Insgesamt wäre eine bessere Verteilung sinnvoll. Und je mehr Lust der rechte Bürger verspürt, desto mehr Gold trägt er mit sich herum. Und desto weniger achtet er darauf, sein Eigentum zu schützen. Wer im Taumel der Lust schwebt, der hat besseres zu tun, als sich um harten, kalten Besitz zu kümmern." Katzenhaft belustigt grinste die Ravnos zu Caterina hoch.

Ihre Hände hatten immer noch mit dem kleinen Stoffsäckchen gespielt. Jetzt hob sie es leicht hoch. "Hatte es eigentlich einen Grund, mir das zu geben?", wollte sie dann mit leicht belustigt funkelnden Augen hoch. "Also außer mich zu beschäftigen und hierher zu entführen?" Wenn dem so war, dass sie damit abgelenkt worden war, dann fand sie das Ganze immer noch sehr amüsant - eine Ravnos, die man mit einem versteckten, möglicherweise wertvollen Gegenstand gefangen hatte, wie passend.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Gleich und Gleich gesellt sich gern [Sousanna, Matteo]

Beitrag von Caterina » Sa 17. Dez 2016, 22:47

Ein Mundwinkel zog sich hoch, während die dunklen Augen funkelten: "Wir verstehen uns."

Dann blickte auch Caterina auf das Beutelchen, sie hatte es schon fast vergessen.
Kurz verzogen sich die vollen Lippen zu einem Schmollmund, bevor die Mailänderin etwas verlegen lächelte: "Darin ist wirklich etwas, das dir gefallen könnte.
Nimm den Beutel mit und sieh dir den Inhalt an einem sicheren Ort an. Sag mir, was es wert ist in diesen vier Tagen.

Ist deine Einschätzung richtig, dann können wir auch über die Informationen sprechen, die dich interessiern könnten.
Eine kleine Prüfung für die Ravnos, die wohl zeigen würde, wie gut sie wirklich als Hehlerin von Schmuck war.

(ich schick dir morgen eine Beschreibung, was Sousanna im Beutelchen finden wird)
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Gesperrt