Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

[November 16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Sousanna » Fr 25. Nov 2016, 21:33

Voller Skepsis wich Sousanna ein Stück zurück. Es war nicht gut, gesucht zu werden. Noch schlechter waren Versprechen für ein besseres Leben. Mit so etwas warb man Huren an. Und dieser Geruch, er ließ sie sehr besorgt werden. Doch einmal mehr siegte ihre Neugier über den Verstand. Ihre Ratio schrie danach wegzukommen, sagte ihr, dass das keine zu gute Idee sein konnte, doch bevor sie auch nur einen klaren Gedanken hatte fassen können, hatte die Gier nach Neuem bereits geantwortet: "Ein besseres Leben muss meist bezahlt werden - mit was würde ich bezahlen müssen?"

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Maria Penthesilea » Fr 25. Nov 2016, 21:53

Die Städterin hob die Augenbraue. "Bezahlen?" Sie dachte nach. "Ah", sagte sie dann. "Ich verstehe. Nein, nicht bezahlen." Sie rieb sich das Kinn. "Also, nicht mit Geld. Du brauchst... Offenheit?" Sie zeigte auf ihren Kopf. "Hier. Du musst Dinge lernen. Andere Dinge vergessen."

Dann runzelte sie die Stirn. "Aber nichts davon ist Zwang. Wir bieten Freiheit. Wahrheit. Wenn du das wünschst? Dann komm und triff uns."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Sousanna » Fr 25. Nov 2016, 22:00

Die Ravnos hob völlig perplex eine Augenbraue. "Und was würde passieren, wenn ich mitkommen sollte?", fragte sie kritisch und schmunzelte dann schelmisch: "In einer solchen Gegend sollte Frau nicht einfach so mit Fremden mitkommen - das weißt du bestimmt auch."

In ihr begannen Neugierde und alles an Verstand zu streiten. Das hier war eine so seltsame, so irritierende Begegnung. Und so voller neuen Dingen. Sousanna hatte keine Ahnung, wohin das ganze führen sollte. Aber es war unendlich spannend - und sie hatte gesagt, dass es ohne Zwang war.

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Maria Penthesilea » Fr 25. Nov 2016, 22:11

"Nicht in dieser Nacht." Die Frau schüttelte den Kopf. "Erkenntnis kommt über Zeit. Du bist vorsichtig? Gut. Vorsicht ist das Merkmal eines guten Jägers. Aber spüre keine Furcht." Sie grinste. "Furcht verwirrt den Geist. Selbst wenn es Grund dazu gibt." Eine bedeutungsvolle Pause. "Vorsicht - ist besser."

In eine kleine Tasche an ihrem Gürtel greifend, zog sie einen kleinen Schädel hervor. "Draußen, vor der Stadt: Ein Olivenhain. Häng diesen Schädel..." sie sah sich um "...dort..." ihr Finger wies auf einen Balken mit einem alten Nagel darin "...auf. Dann warten wir auf dich. In der nächsten Nacht."

Sie sah sich um. "Ich muss nun weiter. Hast du dringende Fragen?"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Sousanna » Fr 25. Nov 2016, 22:40

Komplett überrumpelt nahm Sousanna den Schädel an. Etwas anderes blieb ihr gar nicht übrig. Das musste eine Art Geheimkult sein. Ein seltsamer Zirkel nur aus Frauen. Das erste, was sie damit verband waren Hexen... Aber welcher Unsinn. Die Absurdität dieses Treffen hatte sie wohl auch schon mit dem Wahnsinn dieser Frau belegt. "Nur... Wer ihr seid", murmelte sie, während ihr Blick noch immer an dem Schädel haftete und sie versuchte, das hier irgendwie einzuordnen. In irgendeinen vernünftigen Zusammenhang zu bringen.

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Maria Penthesilea » Sa 26. Nov 2016, 14:07

"Wir? Wir sind die Jagd", sagte die Frau schlicht und freundlich. Dann nickte sie Sousanna zu und setzte mit raschen Schritten in Bewegung, schritt an der verblüfften Ravnos vorbei - mit einem Zwinkern - und verschwand dann in der nächsten Gasse.

Die Straße lag wieder ruhig da - so ruhig, wie sie in einem Viertel sein konnte, das von Bettlern und Kriminellen überlaufen war und von einer brutalen Miliz überwacht wurde.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Sousanna » Sa 26. Nov 2016, 15:14

Ungläubig starrte sie dieser Frau hinterher und konnte ein völlig perplexes Lachen einfach nicht unterdrücken. Was zur Hölle war das denn bitte gewesen? War die Dame einfach wahnsinnig oder gab es diesen Kult wirklich? War er wertvoll oder tatsächlich einfach nur eine Vereinigung von Wahnsinnigen? Und wie war sie auf Sousanna gekommen?

Andererseits würde sie das alles nie herausfinden, wenn sie es nicht wagte. Aber die Gefahr war genauso hoch. Es ein Risiko über das sie nachdenken musste. Nachdenklich spielte sie mit dem Schädel, steckte ihn dann in ihren Beutel und ließ sich dann wieder durch das Viertel treiben. Während dessen kreisten ihre Gedanken weiter um dieses Treffen. Am Ende der Nacht hatte sich ihr Entschluss gefestigt: Sie würde sich das Ganze einmal ansehen. Ihre Neugier war einfach stärker als die Angst.

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Bilder erblindeter Spiegel (Maria)

Beitrag von Maria Penthesilea » Sa 26. Nov 2016, 18:48

Finitus
Zusammenfassung: Sousanna trifft eine seltsame Frau auf der Straße und hat so unwissentlich ihre erste Begegnung mit dem Kult der Jagd. Die Frau lädt die Ravnos zu einem Treffen im Olivenhain ein.

Gesperrt