Über allem liege Stille [Cat]

[November 16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Maria Penthesilea » So 4. Dez 2016, 18:41

Wahrnehmung + Aufmerksamkeit (Spezi: Fuchsgehör)
[dice seed=13378 secure=ab1f5a95_0]6d10[/dice]

Sie konnte sehen, wie sich auf dem einen Dach ein Schatten erhob und einen Eulenruf ausstieß. Gleichzeitig hörte sie über der anderen Gasse ein Knistern, so, als würde jemand dort über die Dächer schleichen. Dann war sie in der Gasse und lief.

Keine Pfeile folgten ihr, als sie die Grenze nach Raveccha überschritt. Sich umdrehend sah sie, wie zwei Schatten von den Dächer sprangen und langsam, am Rand der Gasse entlang, ihr folgten.

Es waren Maria Penthesilea und Asifa. Die 'Nonne' (sie trug heute die Kleidung eines Städters - Männergewand) nickte ihr zu, während Asifa sich aufmerksam umsah, ob sie jemand beobachtete.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Caterina » Mo 5. Dez 2016, 19:29

Wütend knurrend lief Caterina, was ihre Beine hergaben, das Tier in ihr trieb sie dabei.
Als die Mailänderin schließlich die Grenze erreicht hatte entrang sich ein erleichterter Seufzer.
Die Toreador war froh, dass dieses Spiel endlich ein Ende hatte, denn sie sehr ungern die Beute.

Immerhin nickte ihr Maria zu, doch Caterina war noch zu aufgekratzt um sich von ihrem Platz zu bewegen.
Wäre ihr Organismus noch intakt, die Frau wäre bis zu den Ohren mit Adrenalin vollgepumpt.
Einiges war schief gelaufen und die Möchtegernjägerin würde darüber reflektieren. Doch im Moment war die Vamprin froh, einfach nur froh.

Als sie endlich realisierte, dass das Spiel geendet hatte, kam ein leises Lächeln über die vollen Lippen.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Maria Penthesilea » Di 6. Dez 2016, 23:15

Maria Penthesilea nickte ihr zu. "Wir warten auf Polemusa", beschied sie. Asifa legte den Kopf zurück und stieß einen Ruf aus, einen Eulenruf. Währenddessen winkte die oberste Jägerin der Toreador zu, ihr in den Schatten zu folgen. Recht verborgen warteten die drei im Eingang einer Gasse.

Schließlich hörten sie einen leisen Piff über sich - und dann sprang Maria Polemusa vom nahegelegenen Dach herunter, grinste in die Runde und drehte einen Pfeil zwischen ihren Fingern.

Maria Penthesilea nickte und blickte Caterina an. "Nun. Sprich. Was denkst du?"

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Caterina » Mi 7. Dez 2016, 10:59

Polemusa bekam ein flüchtiges Lächeln geschenkt, bevor die Frage der führenden Nonne kam.
Konzentriert überlegte Caterina kurz, dann antwortete sie: „Ich hatte Glück.“
Und einen grausamen Geschmack im Mund, den die Toreador lange nicht wegbekommen würde.

Um diesem Gedanken nicht weiter folgen zu müssen, führte die Frau ihren Satz weiter aus: „Uneinsehbare Bereiche sind schwierig. Ich setzte auf List und Geschwindigkeit Doch beides verpatzte ich zu Beginn.“
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Maria Penthesilea » Mi 7. Dez 2016, 13:52

Mit einem Grinsen klopfte ihr Polemusa auf die Schulter. "Geschwindigkeit ist gut. Aber noch besser: Gar nicht erst gesehen werden." Sie blickte auf den Pfeil in ihrer Hand. "Du bist flink. Aber selbst die Flinkste - sie kann nicht jedem Pfeil ausweichen."

Dann aber runzelte sie die Stirn. "Danach... ich habe dich verloren. Ich habe verstanden: Du bist zum Hof zurückgegangen. Aber wohin dann?" Sie wirkte erfreut darüber. "Das war listenreich. Gut. Ich hatte Angst, du jagst mich." Dass das mit der Angst ein Scherz war, konnte Caterina spüren, aber das Kompliment tat dennoch gut.

"Aber das Ende", sagte Maria Penthesilea kopfschüttelnd. "Das war... schlecht." Ihr Blick traf Asifa, die schuldbewusst zu Boden blickte. "Wäre ich dort gewesen: Ich hätte geschossen." Etwas wärmer fügte sie hinzu: "Geduld... Eine wichtige Gabe. Sehr wichtig. Eine Jagd kann stundenlang gut sein. Aber der letzte Moment? Kann sie ruinieren."

Dann verschränkte sie die Arme. "Du hast gute Anlagen. Aber du wirst noch viel lernen." Sie lächelte ihr füchsisches Lächeln. Offenbar war sie sich dessen recht sicher.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Caterina » Mi 7. Dez 2016, 14:22

Bei Polemusas Worten lächelte Caterina etwas gequält.
Das Lob tat wahrlich gut, doch dieses pelzige Gefühl auf der Zunge war furchtbar.
So kam nur ein amüsiertes Schnauben hervor: „Glaub mir, diese List hat einiges gekostet.“ Nicht zuletzt ein wenig ihres Stolzes.

Die Worte der Füchsin wurden dann wieder konzentriert aufgenommen. Während Maria von Zeit sprach, sah die Toreador zum noch dunklen Himmel, dann wieder zur seltsam gekleideten Frau.
„Du hast Recht. Schon zu Beginn hätte ich geduldiger sein müssen. Doch zum Schluss schien mir langsam die Zeit davonzulaufen. Ich kann die Zeit schwer abschätzen“, es war keine Entschuldigung. Caterina stellte etwas fest.

Seit sie diesen verfluchten Forderungen Matteos nachgegeben hatte, fiel es ihr auch wirklich schwerer, die Zeit einzuschätzen. Ob dies allein an dem späten Erwachen lag, wagte die Toreador zu bezweifeln.

Schließlich nickte sie allen drei Frauen nochmal zu, als würde sie die Worte der füchsischen Frau bestätigen, wobei die exotische Jägerin ein hoffentlich tröstendes Lächeln dazu bekam.
„Ihr habt mich viel gelehrt und ich werde weiter lernen.“, mit festem und entschlossenen Ton richtete sich Caterina wieder an die oberste Maria.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Maria Penthesilea » Mi 7. Dez 2016, 20:06

Die Nonnen blickten interessiert, aber als Caterina die 'Kosten' nicht weiter ausführte, nickten sie nur. "Opfer sind gut", sagte Maria Polemusa freundlich. "Sie erhöhen dich. Und deine Jagd."

Maria Penthesilea nickte verstehend. "Wenn Zeit knapp wird - das ist eine Schwierigkeit. Eine von vielen. Die Sonne tötet. Aber das tut auch die Beute. Wenn sie würdig ist. Such das Gleichgewicht", sagte sie und hielt die Hände vor sich, wie Waagschalen.

Auf die letzten Worte der Toreador hin nickte die Jägerin mit einem gewissen Stolz. "Du bist eine gute Schülerin. Wir müssen... andere Dinge besprechen. Bald."

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Caterina » Mi 7. Dez 2016, 20:42

Misstrauisch sah Caterina die Jägerin an, sagte jedoch nichts..
Sie konnte mit diffusen Worten nichts anfangen.
Schließlich gab die Toreador zu bedenken: „Meine Entscheidungsfreiheit ist leider eingeschränkt. In der Welt der Jäger bin ich noch ein Welpe.“

Da fiel der Mailänderin ein, was sie schon fast vergessen hatte. Ihr Vormund war sehr an dem Kult interessiert, seine Anknüpfungspunkte jedoch waren dürftig.
„Kennt ihr Matteo Floravante di Ventura?“, kam daher eine etwas plötzliche Frage.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Maria Penthesilea » Fr 9. Dez 2016, 12:22

"Du wirst lernen. Und bald wirst du mehr sein. So viel mehr." Aufmunternd nickte die Nonne ihr zu. Dann rieb sie sich das Kinn. "Wir haben ihn getroffen. Er war unserem Weg gegenüber offen. Oder zumindest sagte er das. Ein Jäger. Er bot uns auch Hilfe an."

Sie legte den Kopf schief. "Warum fragst du?"

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Über allem liege Stille [Cat]

Beitrag von Caterina » Sa 10. Dez 2016, 09:07

Caterinas misstrauscher Blick wurde immer fester. Was meinte die Nonne mit ‚soviel mehr‘?

„Ich denke, er will verstehen.“, kam die prompte Antwort.
Dann fügte die Toreador jedoch dazu: „Es ist für ihn nur nicht einfach mit euch in Kontakt zu treten.“

„Habt ihr einen Schädel für ihn?“, kam schließlich die Frage.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Gesperrt