Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

[November 16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Mi 16. Nov 2016, 02:03

Das rosige Gesicht hellte sich schnell wieder auf und mit einem biestigen Unterton gab sie zu bedenken: „Das Küken hat beides nicht vergessen, verehrter Capitano. Und ich habe auch überhaupt nichts gesagt.“
Mimik wandelte sich für den nächsten Satz zu gespielter Fürsorge: „Nur mein Bedauern über das arme Mondkind geäußert, so wie es sich für ein angehendes Mitglied der Gesellschaft gehört.“

Der ungewohnt tiefgründige Satz des Piraten kam wohl bei Caterina an, doch kommentierte die Frau ihn nicht weiter.
Sie hatte sehr wohl bessere Pläne als den genannten, doch musste das niemand wissen.

So war die Toreador froh, als Fabrizio abwinkte.
Mit einem verschwörerischen Lächeln und undeutbaren Funkeln in den Augen, war Caterina gedanklich bei den nächsten Nächten: Eure Clans Schwester wird mich etwas etikettieren und der verehrte Herr di Ventura hat sicher auch etwas gesellschaftlich Wichtiges für mich im Petto.“

Caterina schien in Gedanken versunken. Mit einer gewissen Freude blickte sie wohl in die Zukunft.
Schließlich fügte die Mailänderin ohne den Blick zu verändern: „Es wäre reinste Verschwendung würde mein hübsches Köpfchen anstatt Bälle den Kaminsims des Seneschalls zieren.“
Dann klärte sich der Blick und die Miene wurde ernster: „Irgendwann muss man wohl den Schwierigkeitsgrad der Spiele erhöhen um dann sein eigenes meistern zu können.“
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1195
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Fr 18. Nov 2016, 00:04

"Spiele, ja?" Fragte der Lasombra, mehr sich als sie, und mit einem eher skeptischen schmunzeln.

"Mit den Einsätzen steigen die Gefahren. Aber das weißt du schon selber." Er winkte ab. "Manchmal kann es sich lohnen mit gezinkten Würfeln zu spielen habe ich gehört." Er lachte kurz und irgendwie hintergründig.

"Übrigens bin ich erstaunt, dass Matteo die derart wichtige Erziehung der Etikette einer Fremden anvertraut. Plant er etwa dass du auf fremden Bällen tanzt statt auf den eigenen?" Wieder war etwas durchdringendes in der Frage, als wären da viele versteckte Fragen in der offenen verborgen, würden hinterhältig auf den kleinsten Fehler warten um sich darauß zu beantworten.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Fr 18. Nov 2016, 00:21

Gezinkte Würfel? Mit einem wissenden Lächeln nickte die Toreador Fabrizio zu. Der Pirat war garantiert geübt in solchen Sachen.
Da wartete die Frau das kurze Lachen ab und zwinkerte ihm zu: „Mit den Einsätzen steigt nicht nur die Gefahr sondern auch der Gewinn. Man muss nur die richtige Spielmethode finden und die Einsätze nicht wahllos machen. Oder sehe ich das falsch, Würfelgenie?“

„Er hat wohl eher Angst, dass ich mich nicht gegen forsche Haudegen wie EUCH bestehen kann.“, konterte Caterina blitzartig mit Schelm auf den Lippen.
Dann zuckte die Mailänderin die Schultern: „Es ist ja nicht, dass diese Aufgabe nur Acacia übernehmen würde. Nur hat sie gewisse Vorzüge, die mein werter Vormund niemals haben kann.“

Mit entspannter Miene räkelte sich die Frau etwas um auf den weiblichen Körper als Vorzug hinzudeuten. Dabei schnurrte sie: „Mittlerweile habe ich gelernt, dass die Nuancen hier über viel entscheiden.“
Dann kam wieder der Schelm in das rosige Gesicht zurück. Mit wachen Augen wurde Fabrizio angesehen: „Oder wollt ihr mir den korrekten Knicks zeigen?“
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1195
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 21. Nov 2016, 00:30

Alles andere als die blitzartige Caterina schien der Lasombra jetzt über irgendetwas einen langen Moment zu grübeln bevor er wieder etwas sagte, auch wenn er zwischendrinn sehr wohl ihre Körpersprache verfolgte und mit amüsierter Mimik reagierte.

"Ich würfel nie, das habe ich mir abgewöhnt." erklärte er dann fest, aber irgendwie etwas gelangweilt

Dann sprach er betont ruhig weiter.
"Den korrekten Knicks könnte dir auch eine beliebige Hofdame der Ventura beibringen. Und den Gebrauch weiblicher Vorzüge wirst du ganz gewiss nicht von einer Acacia lernen."

Schließlich ein hinterhältiges Lächeln.
"Er lässt dich ganz alleine zu meiner Schwester? Das wäre interessant. Und sehr spannend. Denn dann laufen da Geschäfte ab zwischen den beiden, von denen du wahrscheinlich nichteinmal etwas ahnst, nicht wahr?" Eine rhetorische Frage.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Mo 21. Nov 2016, 17:41

Ein Pirat, der nicht würfelte? Caterina glaubte ihm kein Wort, doch war es ihr in Wirklichkeit auch egal. Fabrizio schien generell nicht gerne über sich zu reden und wenn sie an sein seltsames Verhalten beim ersten Treffen dachte, passte das zusammen.

Als er Matteos ‚Hofdamen‘ ansprach musste Caterina kurz kichern. Sie stellte sich gewisse Damen bei einem fluchenden Knicks vor. Ein zu herrlicher Gedanke!

Fabrizios hinterhältiges Lächeln hingegen wurde mit einem Schulterzucken abgetan: „Natürlich laufen Geschäfte zwischen den Beiden. Doch hat mich das nichts anzugehen. Man steckt seine Nase nicht in die Angelegenheiten des Vormunds.“
Dann blitzte ein hintergründiges Grinsen auf: „Schon gar nicht, wenn er einem nichts abschlägt.“
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1195
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 21. Nov 2016, 19:17

"Na dann hoffe ich mal, du verlierst dich nicht in ihren wunderschönen nachtschwarzen Augen. Wäre schade drum." Um was genau es schade wäre und warum ließ er dabei offen. Jedenfalls gefiel ihm daran irgendetwas offenkundig nicht.

"Vielleicht sollte ich doch wieder anfangen zu würfeln. Wenn du dich traust, dann triff mich in der Therme. Sag einfach dem Türsteher, dass du zu mir willst. Dann zeig ich dir ein paar kurzweilige Würfeltricks." Dabei zwinkerte er ihr anrüchig zu und kniff ihr einfach so unzüchtig in die Seite.

Dann stand er direkt auf. Gleichzeitig aber etwas überrascht dann auch seine ganze Truppe.
"Es wird Zeit. Ich muss dich jetzt leider verlassen meine Liebe." Die Stimme triefte vor falscher Amourösität.

Benutzeravatar
Caterina
Toreador
Beiträge: 1438
Registriert: Di 5. Jul 2016, 22:42

Re: Dunkle See mit warmen Wasser [Fabrizio]

Beitrag von Caterina » Mo 21. Nov 2016, 21:23

Caterina musste seufzen. Wenn der Pirat nur wüsste, wie sehr die Toreador sich schon in den nachtschwarzen Augen verloren hatte. Schon allein der Gedanke an diese abartige Schönheit lies die Gedanken langsamer werden.

Zum Glück kam Fabrizio schließlich auf die Therme zu sprechen und kniff Caterina in die Seite.
So fing sich die Mailänderin und blickte den abermaligen Retter amüsiert, aber auch erleichtert an: "Dieses Angebot kann ich kaum ausschlagen. Habt Dank für dieses großzügige Angebot, Capitano."
Bei den letzten Worten war die Mailänderin aufgesprungen und knickste höflich.

Als die ganze seltsame Truppe verschwunden war blickte sich die Frau wieder im Schankraum um. Langsam hatte sie Hunger....
Finitus
Zusammenfassung:
Caterina trifft in der Hafenkneipe auf Fabrizio. Sie plaudern unverbindlich und teilen ihren Ärger über Angelique.
Bevor der Pirat geht, lädt er die Toreador auf ein Würfelspiel in die Therme ein.
"...Sendest noch sterbend Düfte uns zu
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du..."
JZitatschnipsel, Johann Jakob Ihle

Gesperrt