Jäger in Broglio (Kult)

[November 16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » So 20. Nov 2016, 00:19

Zu erst dachte er, dass sie tatsächlich einfach an ihm vorbei gehen würden, dann blieben sie jedoch plötzlich stehen, so nah, dass er sich schon sicher war, dass sie ihn bemerkt hatten, doch bevor er irgendetwas tun konnte, wurden sie anscheinend abgelenkt. Doch was hatten sie geglaubt zu hören? Da war nichts gewesen, das hätte er bemerkt. Besser als sein Hörsinn konnte ihrer wahrlich nicht sein.
Sie schienen aufgeschreckt und dennoch rannten sie zu dem Geräusch anstatt davon weg? seltsam...

Der Drache löste sich aus dem Schatten des Hauseingangs und ging den Frauen hinterher. Auch wenn sie heute nicht seine Nahrung werden würden, waren sie zumindest auf einer seltsamen Ebene interessant, als ließ er nicht sofort von ihnen ab. Zudem hätte er die restliche Nacht ohnehin nur weiter die Gegend untersuchen.


Geschick+Heimlichkeit
[dice seed=51597 secure=11bdd6b1_0]6d10[/dice]
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Maria Penthesilea » So 20. Nov 2016, 00:28

In seiner Eile, den beiden zu folgen, übersah der Tzimisce eine Holzkiste, die hinter der nächsten Biegung platziert war. Zwar konnte er sich rechtzeitig fangen und vermied, vornüber in den Dreck zu fliegen, doch vor die Kiste getreten war er - mit einem lauten Knacken.

Beinahe gleichzeitig wirbelten die Frauen herum, plötzlich lange Messer in der Hand tragend. Sie wirkten verblüfft. Offenbar war Toma nicht gerade das, was sie erwartet hatten.

Andererseits schien die Maske die beiden nicht gerade zu beruhigen, denn mit geschmeidigen Bewegungen glitten sie voneinander weg, bewegten sich langsam auf ihn zu. So, als würden sie ihn in die Zange nehmen wollen.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » So 20. Nov 2016, 01:13

Der Tzimisce ließ ein genervtes Schnauben vernehmen, als er gegen die Kiste trat und gut hörbar Lärm verursachte, selbst für menschliche Ohren. Da war er zu leichtsinnig gewesen.
Doch er machte keine Anstalten sich zurück zu ziehen, zu fliehen. Stattdessen stand er inmitten der Gasse und blickte den Frauen aus den Löchern seiner dunklen Maske scheinbar ungerührt entgegen.
Aufmerksam studierte er die Bewegungen der Frauen und die Messer in ihren Händen. Sie waren eindeutig Kampferfahren und sicher keine normalen Städter.

"Wird das ein Überfall?" fragte er sie leicht amüsiert.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Maria Penthesilea » So 20. Nov 2016, 01:41

Die seltsamen Frauen sahen einander an. "Keine Wache", sagte die eine leise. Die andere studierte offenbar Tomas Maske. Wieder sprach die erste, diesmal zu Toma gerichtet. "Wir wollen nichts von dir. Geh lieber. Viele Wachen hier unterwegs."

Offenbar hielt sie ihn ebenfalls für einen Verbrecher.

Immerhin waren die beiden nun stehengeblieben. Toma konnte sie genauer studieren. Beide hatten recht schlanke, spitze Gesichter, wobei die Sprecherin insgesamt schlacksiger wirkte. Die andere hatte ein kleines, füchsisches Lächeln auf ihrem Gesicht. Sie wirkten durchtrainiert - und er konnte ahnen, dass sie mit ihren Messern umzugehen wussten.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » So 20. Nov 2016, 03:53

Die Maske die er trug, war aus dunklem Holz und wies nur grobe menschliche Züge auf. Die Augenlöcher waren nicht sehr groß, wodurch es schwer war die Augen dahinter zu sehen, vor allem in Dunkelheit und aus einigen Schritten Entfernung.

Toma ging nicht. Immer noch starrte er die beiden an und da sie nicht weiter vordrangen oder Anstalten machten ihn anzugreifen reduzierte er auch seine Sinne wieder auf ein normales Maß. Auf Dauer war es doch anstrengend.

"Dann solltet ihr die Waffen wegstecken. Nicht, dass das die Wachen sehen." Erwiderte er auf ihren Rat und neigte minimal den Kopf, als er daran dachte, was die Frauen vorher gesagt hatten, als er sie belauscht hatte.
"Doch ihr scheint sie ja nicht sehr zu fürchten...hm....Wer...was ist die Schleiche?"
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Maria Penthesilea » So 20. Nov 2016, 12:12

Die beiden blickten sich an, dann wieder auf den seltsamen Maskierten. Die Messer blieben demonstrativ in den Händen, auch wenn sie nun an die Seiten gesenkt wurden.

"Sie ist eine Hexe", sagte die eine Frau.

Die andere nickte heftig und fügte hinzu: "Eine Schwarzmagierin. Eine bösartige Verführerin."

"Sie verdreht Männern den Kopf. Tötet deren Frauen."

"Kinder singen Lieder über sie! Schaurige Lieder!"

"Es heißt, sie sei ein Monster. Kein Mensch."

Dann blickten sich die beiden Frauen an. "Genug gesagt", entschied die Füchsische. "Wer weiß, wer alles zuhört." Sie schien Toma da nicht auszunehmen.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » So 20. Nov 2016, 20:30

Er war nicht überrascht, dass sie die Messer nicht wegsteckten, doch durchaus darüber, dass sie ihn bereitwillig antworteten.

Monster...ignorante Menschlein, alles was ihnen fremd war, war gleich ein Monster.
Das maskierte Monster rümpfte angewidert die Nase.

Eine Hexe sagten sie, eine Verführerin...kein Mensch...ein Kainit womöglich?

"Kinderlieder? Habe ich noch keines gehört. Was singen sie denn?"
Die sogenannte Hexe musste also recht bekannt sein, wenn man Lieder über sie dichtete, doch was war mit diesen Frauen?

Toma ignorierte dass die Frauen nichts mehr sagen wollten und stellte ihnen weitere Fragen:
"Und ihr bekämpft diese Hexe? Warum fürchtet ihr dann Wachen? Sind es ihre?"
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Maria Penthesilea » Mo 21. Nov 2016, 10:01

"Bekämpfen?" Die Frauen sahen ihn an, als sei er wahnsinnig. Dann, als er vermutete, dass die Wachen Melissa gehörten, wechselten sie wieder einen Blick.

"Unser Rat...", sagte die eine dann langsam: "Sei vorsichtig. Gerade hier. Du mit der..." sie machte eine kreisende Bewegung vor ihrem Gesicht, deutete die Maske an.

Dann nickte sie ihrer Begleiterin zu und die beiden begannen langsam, rückwärts zu gehen. Sie behielten ihn im Auge. Offenbar hatte Tomas erfolgreiches Belauschen ihm einen gewissen Respekt bei den beiden verschafft - ob das allerdings eine gute oder eine schlechte Sache war? Schwer zu sagen.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Do 24. Nov 2016, 23:53

Toma ließ sich die Worte der Frauen durch den Kopf gehen.
"Sei vorsichtig. Gerade hier..." Broglio war also gefährlicher als es den Anschein machte?
Doch er schien sich nicht wirklich an ihren Rat zu halten und vorsichtig zu sein. Ohne Sorge, dass sie jemand belauschen könnte, stellte er ihnen weitere Fragen:

"Warum gerade hier? Was macht dieses Gebiet so...gefährlich?...Nur die 'Hexe'? Ist sie denn so mächtig?...Was ist mit euch? Seid ihr Diebe?... Fürchtet ihr deshalb die Wachen dieses Viertels? Oder rebelliert ihr?"

Langsam aber mit sicherem Schritt, ging er den Frauen nach, als sie sich vor ihm zurückzuziehen begannen. Ebenso bedächtig stellte er die Fragen. Nicht gehetzt, sondern nachdenklich und forschend. Dabei beobachtete er die Reaktionen der Frauen, wissend dass sie ihm vermutlich gar nicht oder nur teilweise antworten würden.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Maria Penthesilea
Beiträge: 1009
Registriert: Do 21. Jan 2016, 23:54

Re: Jäger in Broglio (Kult)

Beitrag von Maria Penthesilea » Fr 25. Nov 2016, 21:02

"Die Hexe tötet Menschen. Und sie braucht Sündenböcke", sagte die eine. "Und Sündenböcke sind leicht zu finden. Frauen, die Willen zeigen." Sie blickte an der androgynen Gestalt des Tzimisce auf und ab. "Männer..." riet sie dann offenbar, "...die Masken tragen. Die Wachen greifen sie auf. Denn ihre Herren sind verdorben."

Sie zog die Schultern hoch. "Wir wissen uns zu helfen. Du auch?"

Gesperrt