Turmbauer zu Babel [Angelique, Vergonzo]

[Oktober '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Turmbauer zu Babel [Angelique, Vergonzo]

Beitrag von Angelique » Fr 28. Okt 2016, 16:55

Angelique bemerkte es wohl, es ging ihr aber um die Geste. Aber froh war sie schon, dass es nicht allzu langsam voranging. Trotz ihrer potentiellen Unsterblichkeit hatte sie doch die Ungeduld eines Kindes bewahrt und würde sie auch nie loswerden.

Plappernd zeigte sie all den Baugrund und auch die bestehenden Gebäude. Sakrale Bauten lagen ihr besonders, aber auch für die wenigen herausragenden profanen Prunkbauten hatte sie gute Worte und wusste über den präromanischen Stil so gut bescheid wie über die älteren byzantinischen und römischen Stile. Von den letzteren gab es aber dank der Jahrhunderte der Kriege nicht mehr viele.

Das meiste waren immer noch schnell hochgezogene Hütten, die erst langsam ersetzt wurden.

Schließlich am Ende des Rundgang kamen sie am Badehaus des Gaius an. "Ganz in der Nähe haust auch ein Drache namens Toma, ein... äh, Mann mit bemerkenswertem Lächeln."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 736
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Turmbauer zu Babel [Angelique, Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Sa 29. Okt 2016, 17:48

Vergonzo tat Angelique den Gefallen und ging etwas zügiger, was bedeutete das sie jetzt langsames Spaziertempo erreichten. Dabei hörte er ihr gespannt zu und war ernsthaft interessiert an ihren Ausführungen. Hier und da schaute er genauer und fragte auch weiter nach, scheinbar hatten ein bis zwei Orte sein näheres Interesse geweckt.

"Wie ich sehe gibt es hier noch viel zu tun, das ist schön. Ebenso erfreut es mich das es noch Platz gibt für neues."

Als sie die Runde beendet hatten und sie von einem Drachen sprach runzelte er die zerbeulte Stirn.

"Ein Drache namens Toma? Was bedeutet das?"
Er wusste ernsthaft nicht genau wovon Angelique da sprach.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1860
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Turmbauer zu Babel [Angelique, Vergonzo]

Beitrag von Angelique » So 30. Okt 2016, 08:47

Angelique grinste. "Toma ist vom Hohen Klan der Drachen, so wie die wohlwerte Melissa. Die, die auch Tzimisce genannt werden, so wie Kaiser Johann von Konstantinopel, der Vorgänger des Basil war. Ich glaube, das heißt ,rote Stiefel', weil die Kaiser rote Stiefel tragen. Bestimmt heißen die Drachen so, weil sie ein hoheitlicher Klan sind und in Konstantinopel herrschen. Vielleicht auch, weil der Pfad, den sie beschreiten, sie durch Blut waten läßt."

Einladend deutete sie auf die Eingangstür, aus der warmes Licht fiel. "Die Zuber warten. Man kann süchtig werden nach der wohligen Wärme des Wassers, das den kalten Leib sich lebendig anfühlen laßt."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 736
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Turmbauer zu Babel [Angelique, Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » So 30. Okt 2016, 15:02

Vergonzo speicherte die neuen Informationen ab und nickte verstehend.
Er war diesem Clan bisher nicht begegnet und hatte nur ansatzweise davon gehört, aber das interesse war geweckt.

Er lächelte Angelique zu und folgte ihrer freundlichen Aufforderung das Badehaus zu betreten.
Er war gespannt was ihn erwartete und ob er sich diese Dienste überhaupt leisten konnte.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 736
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Turmbauer zu Babel [Angelique, Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Di 1. Nov 2016, 18:50

Vergonzo trifft Angelique an den Brachlanden vor der Stadtmauer, wo sie augenscheinlich Vermessungsarbeiten durchführt. Beide hatten sich kurz zuvor bei Hofe gesehen und nun etwas näher kennengelernt. Nachdem Angelique Vergonzo durch die Brachlanden geführt hatte und ihm einiges dazu erzählt hatte, lud sie ihn ein ins Badehaus von Gaius Marcellus mit zu kommen, was beide dann taten.
Finitus
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Gesperrt