Mit besten Grüßen [offen]

[Oktober '16]

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Matteo » So 23. Okt 2016, 08:04

"... und doch seid Ihr keiner dieser sogenannten Heiligen die dem Weg des Himmels folgen. Interessant.
Nun, um einen Verbrecher weniger müsst Ihr euch sorgen, er wurde gerichtet. Aber wenn Ihr es als eure gottgegebene Pflicht seht die Herde der Menschen vor den Verbrechern in ihren Reihen zu beschützen, so dient auch Ihr der Wahrung einer höheren Ordnung. Oder nicht?"


Adelchis Unbehagen angesichts des sterbenden Sünders entging Matteo nicht, dabei wirkte der Lasombra gar nicht so als hätte er ein weiches Herz...
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Di 25. Okt 2016, 12:29

Nein ich denke das einer der unsrigen als Heiliger ist doch eher eine gewagte Hoffnung den realistisch.
Und ja eine höhere Ordnung muss angestrebt werden, schließlich werden Menschen nie die Erfahrung und Weitsicht erreichen wie wir es können oder gar eine die Gott besitzt.
Aber ich nehme an ihr habt zumindest auf einer sehr grundlegenden Art und Weise eine ähnliche Anschauung dazu oder?


Adelchis überlegte einen Moment ehe er weitersprach:

Auch wenn ihr anscheinend weniger ein Problem damit habt, wenn Menschen sterben. Also werdet ihr euch wohl weniger den Geboten Gottes unterstellen, die in der Bibel festgehalten sind.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Matteo » Mi 26. Okt 2016, 07:13

"Ja ich denke in diesen grundlegenden Gedanken sind wir uns ähnlich, auch wenn ich noch nie ein frommer Mann war, so glaube ich dennoch dass Alles und Jeder seinen Platz in dem Gefüge hat das Gottes Plan ist. In der Tat brauchen die Menschen Anleitung in so vielen Dingen..."

Auch Matteo überlegte einen Augenblick ehe er fortfuhr.

"Der Wert eines menschlichen Lebens ist schwer fassbar, aus der persönlichen Sichtweise jedoch... sagen wir ich schätze es nicht wenn Menschen sinnlos sterben. Jeder Tod sollte zumindest von minimaler Bedeutung sein, sonst bringt er auch uns dem Tier näher, dem Abgrund in uns."
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Do 27. Okt 2016, 11:54

Adelchis schien bei dieser Erklärung weder begeistert noch erzürnt und sprach mit ruhiger Stimme:

Nun ich vertrete ja eher die Auffassung das uns jeder Mord oder Totschlag dem Tier näher bringt, aber solange ihr es so unter Kontrolle halten könnt ist das euer Weg.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Matteo » Sa 29. Okt 2016, 11:54

Matteo nickte leicht, diese Meinung konnte er akzeptieren, wenn sie auch nur bedingt teilte.

"Noch einmal zu diesen sich ausbreitenden Kulten... was würdet Ihr tun um ihnen Einhalt zu gebieten? Das ijnteressiert mich wirklich, denn falls ich etwas über Kulte erfahren sollte, würde ich euch möglicherweise benachrichtigen. Wo könnte ich euch in diesem Falle erreichen?"
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Di 15. Nov 2016, 12:28

Adelchis schien erfreut zu sein dies zu hören.

Nun ich habe euch ja bereits gesagt das ich kein Freund von Mord oder Totschlag bin sodass ich eher versuchen würde sie wieder auf einen tugendhaften Weg zu bringen, aber dies ist natürlich nicht immer möglich also halte ich mir in solch einem Fall auch diesen Weg offen.
In Maddalena gibt es ein Gasthaus dort werdet ihr einen Wanderprediger finden gebt diesem die Nachricht und sie wird mich erreichen.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Matteo » Mi 23. Nov 2016, 16:24

Es gab Kulte und es gab 'Kulte'... über die Nonnen würde Matteo den Lasombra nicht in Kenntnis setzen, wie er Melissa seiner Zeit schon gesagt hatte, war dies nicht sein Konflikt. Wer weiß, Adelchis war vielleicht schon instrumentalisiert worden und wenn nicht wollte Matteo keine Teilschuld an dessen Vernichtung haben. Immerhin hatten die Mariae Assamiten gejagt und im Auftrag der Prinzessin zur Strecke gebracht.

"Seid bedacht in allem was ihr tut um diese Kulte aufzustöbern. Falls ihr mich eurerseits kontaktieren wollt so schickt einen Boten zur Villa Ventura in Mascharana."

Nach dieser dezenten Warnung und Einladung wartete Matteo noch einen Augenblick, ob der Lasombra noch etwas sagen mochte und würde sich dann verabschieden.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Mit besten Grüßen [offen]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Fr 25. Nov 2016, 16:49

Die beiden Kainiten verabschiedeten sich jeweils freundlich und mit der nötigen Etikette voneinander und jeder ging weiter ihren Geschäften die sie in dieser Nacht noch zu erledigen hatte nach.
Finitus

Adelchis traff Matteo in einem kleinen Park im Herzen Raveccas, als dieser gerade einen Mann von seiner Wache Gherardo bestrafen lies, da dieser wie Adelchis im Verlauf ihres folgenden Gespräch gesagt bekam einer Frau auf unsittliche Art nachgestellt und sie geschlagen haben soll.
Adelchis hypnotisierte den Mann und wies ihn an etwas abseits zu warten wo dieser kurze Zeit später von Gherardo abgeholt und in einer Seitengasse ermordet wurde.
Die Konversation der beiden Kainiten handelte von ihrer jeweiligen Sicht auf die Wege durch die Nacht.
Während Adelchis von dem Mord den Matteo befohlen hatte angewidert war fand Matteo diesen gerechtfertigt und unterstellte Adelchis auf dem Weg des Himmels zu wandern. Der Priester verneinte dies mit der Begründung das es mehrere Wege gibt dem Herrn zu dienen.
Auderdem fragte er Matte während ihrer Unterhaltung ob er etwas über in der sich in der Stadt befindliche Kulte wüsste. Dies verneinte Matteo und wies nur auf die Nonnen und ein Gedicht über die rote Lissi hin.
Zum Ende ihres Gesprächs nannten die die Männer gegenseitig einen Ort an den man Botschaften an den jeweils anderen schicken könne.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Gesperrt