Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

[September '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1996
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Angelique » Di 20. Sep 2016, 10:33

Wie geheißen, fand sich Angelique wieder an der alten Krypta der wüst gefallenen Kirche ein, die so vergessen war, das selbst Gelehrte überrascht wären, würden sie von ihr erfahren.

Sie mochte den verfallen Ort. Zeigte er doch, wie vergänglich die Welt war, wie großartig die goldenen Zeitalter, die vergangen waren. Plötzlich hatte sie Mitleid mit der alten Bestie Aurore. Sie musste das alles gekannt haben, als es prunkvoll war. Wie schrecklich, dass es ihre Aufgabe war, es alles für des Demiurgen Unterhaltung zu verderben. Warum schuf sie jetzt wieder ein großes Genua, um es erneut zu verderben? Waren ihr tausend Jahre Herrschaft nicht genug? Trotzte sie dem Willen ihres eigenen teuflischen Meisters? Gab es noch Hoffnung für sie?

Angelique blendete die Zeichen und Symbole, die auf sie eindrangen, aus. Keine Weissagungen über das Schicksal der Herrscherin, schalt sie sich.

Lieber freute sie sich auf das Wiedersehen mit dem dreiäugigen Engel. Würde er da sein?
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Gaius Marcellus » Di 20. Sep 2016, 13:05

Es dauerte nicht mehr zu lange ehe das Kind Saulots ebenfalls seinen Weg in die Krypten fand, auf ihn wirkten die alten Zeugnisse vergangener Größe eher bedrückend als erbauend... zu sehr war die Historie in allen Belangen auf Verderb ausgerichtet... die eigene, die der Anverwandten, die der Kinder Kains, die der Kinder Seths... nur die sanften Erinnerungen an das blühende Konstantinopel stahlen langsam ein müdes Lächeln auf seine Lippen.

Als er Angelique erblickte hellte sich seine Miene auf, er war wieder deutlich besser genährt, geradezu frisch, und trug diesmal einen braun/grünen Klapprock über seiner Brünne, den Helm nur am locker am Schwergurt baumelnd.
"Sei gegrüßt, werte Angelique.
Wie ist dein Zustand in dieser Nacht? Fühlst du dich... wohl?"
Das du schien ihm weiterhin ungewohnt, aber zugleich herzlich...
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1996
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Angelique » Di 20. Sep 2016, 13:24

Angelique trat schüchtern von einem Fuß auf den anderen. Verlegen senkte sie den Blick. "Ja, lieber Gaius. Ich fühle mich wie neugeboren."

Sie fühlte sich so natürlich in seiner Nähe. Und doch wird er dich verraten, so wie Alerio Die Stimme ihres Animus, ihres dunklen Selbst war deutlicher geworden. Aber so verhielt es sich auch mit ihrem Spiritus , ihrem höheren Selbst. Sie lächelte, als der Engel in ihr flüsterte: Vertrauen und Liebe macht uns einzigartig und erheben uns weit über die Bestien, die einsam in schmutziger Macht sich suhlen.

Falte deine Flügel aus und fliege an seiner Seite sangen beide Stimmen zugleich.

Mit neuem Mut sagte sie: "Großartig. Ich fühle mich grpßartig. ich bin bereit zu lernen, Perfectus."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Gaius Marcellus » Di 20. Sep 2016, 13:38

Der Salubri lächelte, blickte sie dann eine Zeit nachdenkend an... stets sprach sie von lernen
"Du willst lernen... als Lehrer habe ich mich selten betrachtet, vor allem für uns Verfluchte..." er sprach langsam, möglicherweise die erste Lektion, jedes Wort bedächtig und mit Gedanken dahinter?
"Du strebst nach Erkenntnissen, das warum unseres Seins, den Zweck unserer Reise?"
langsam setzte er sich in ihre Nähe auf einen herausgebrochenen Stein
"Doch... zuerst, erzähle mit von dir..." er sah sie an, im halbdunklen der Zweisamkeit "Von... Marie... von Angelique, von deiner Mission, deiner Jagd..." tief aber sanft drangen seine Fragen
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1996
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Angelique » Di 20. Sep 2016, 14:04

Sie setzte sich neben ihn und holte aus: "Meine Reise begann lange vor Angelique, lange vor Marie. Als wir aus den Himmeln fielen und vergaßen, was uns ausmachte.

Tausendfach wurde ich seitdem geboren, tausendfach starb ich und wurde wiedergeboren. Als ich Marie wurde, machte man mich perfekt und ich wurde zu Angelique. Und da ich alles vergessen habe, lerne ich, um der Sophia wieder näher zu kommen. Der Demiurg versucht, Dummheit zu verbreiten, denn dumme lassen sich leichter beherrschen. Deshalb lerne ich. Erst wenn beide Teile meines Selbst in Harmonie sind, bin ich wieder eins mit SEiner Heiligkeit."

Sie machte eine Kunstpause und fuhr fort: "Einst waren wir Krieger GOttes und fielen aus Liebe zur Schöpfung. Und obwohl dieser Körper ungeeignet ist, muß ich zumindest versuchen, die Menschen zu schützen.
Auch vor sich selbst. Wenn ich der Sünder Blut und somit ihre Seelen in mir aufnehme, schütze ich sie, bis die Welt wieder heil ist, in mir vor weiterer Besudelung durch den Demiurgen. Ich bin ihr Gefäß. In mir sind sie sicher davor, tiefer zu fallen und zu Dämonen zu werden. Und ihre Opfer sind ebenfalls vor ihnen sicher.
Deshalb jage ich. Denn das ist die Aufgabe SEiner Todesengel."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Gaius Marcellus » Di 20. Sep 2016, 14:13

"Ein Engel also... wieso gefallen? Hast du dieses Wissen wieder erlangt?" er wirkte nicht kritisch, nicht höhnisch, irgendwie neutral... oder nachdenklich?
"Mein Erzeuger berichtete nicht unähnliches... wenn auch nicht das Gleiche..." murmelte er mehr in seinen Bart, eher als Bestärkung denn neue Gewichtung
"Wo siehst du diesen Demiurgen, in uns... Kainskindern? In deiner Schöpfung ebenso? Oder nur in den Verdorbenen und Machtgierigen unter Uns?"

"Was deine Sündenreinigung angeht... dies bedeutet, du nimmst diese Menschen ganz auf? ... Bis zum letzten Blutstropfen?
Nimmst du ihnen damit nicht die Chance auf Sühne und dazu... wieder etwas gutes beitragen zu können?" er wirkte verwundert, als habe er diese Brutalität dem Kinde nicht zugetraut, oder irgendwo selbstzweifelnd... schwer zu sagen
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1996
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Angelique » Di 20. Sep 2016, 14:52

Unschuldig meinte sie: "In der Theorie sollte ich sie töten, nicht wahr? Aber ich bin nicht so gnadenlos. Wie du schon sagst, gebe ich den meisten die Chance, sich zu bessern. Manchmal muß man sie aber endgültig stoppen, um andere zu schützen. Und der Tod ist sowieso nur eine Illusion, eine schlechte noch dazu, wenn man uns betrachtet.

Der Demiurg hat die Bestie in uns geweckt, um uns von unserem höheren Selbst zu trennen. Das funktioniert aber nicht, da wir im Moment unserer Perfektion all seine Ketten verlieren, die Gelüste und Beschränkungen der Menschen haben, sondern uns von Seelenkraft, vom Leben selbst ernähren können, ohne uns zu beschmutzen mit Essen und Ausscheiden, mit Miasmen, die wir atmen müssen. Ja selbst unser Schoß ist rein, die Erbsünde belastet uns nicht länger."

Begeistert stand sie auf und drehte sich im Tanz wie zu einer unhörbaren Melodie der Schöpfung.

Als Erklärung für ihre Gnosis, sagte sie schließlich: "Meine Befreierin, die mich wieder perfekt[/i] machte, lehrte mich all diese Dinge, die sie von ihrer Befreierin erfuhr und so weiter bis zum Engel Malkav selbst zurück."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Gaius Marcellus » Di 20. Sep 2016, 15:03

Der Salubri hob die Brauen, die schweren Stirnnarben unter denen sein Auge ruhend lag erhoben sich mit
"Dann sind wir also Geschöpfe wessen?
Des Demiurgen, aber fehlgeschlagen und daher mit der Option auf Freiheit?
Oder gesamt gegen ihn gerichtet, aber viele von uns haben diesen Weg verloren?
Die Taten der Kainskinder sind für dich ein Gräuel, oder nicht? Wie sie die Kirchen übernehmen und alles in den Bann ihrer Politik schlagen... auch wenn sie losgelöst sind, von den Beschränkungen des Lebens?"
Noch hatte der Salubri nicht verstanden, die Worte der Kleinen waren allein mit klassischer Bildung nicht zu bändigen... doch ihr Feuer war inspirierend und ansprechend
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1996
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Angelique » Di 20. Sep 2016, 21:27

"Wir sind Geschöpfe GOttes, gefangen in den Hüllen von Tieren, Menschen und Kainiten. Ich nenne uns perfecti, weil die Scharlachrote Kurie uns so nennt. Aber von Perfektion sind wir noch weit entfernt, oder? Perfekt sind die, die freiwillig in des Demiurgen Dienste zurückkehren und noch mehr Leid verursachen, wahrlich nicht. Sie verschenken ihre Chance der Erleuchtung.

Und ich muß widersprechen, dass es die Beschränkungen des Lebens sind, die wir hinter uns lassen. Es ist wahres Leben, unsterblich und ohne Nöte, auf das uns unser Zustand vorbereitet, und das verderbte Jammertal besudelter Schöpfung lassen wir hinter uns."

Fast körperlich fühlbar wurde die ewig jugendliche Begeisterung des Mädchens. Sie schien adamant in ihrem Glauben. Fast ansteckend.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Kryptengeflüster [Gaius, Angelique]

Beitrag von Gaius Marcellus » Mi 21. Sep 2016, 14:32

Der Salubri dachte eine Zeit lang nach, eine geraume Zeit.
Entweder war er wirklich offen für derartige Gedanken, oder sie überforderten ihn. Kaum abzuschätzen.
Final nickte er "Du meinst also unsere Seelen seien Geschöpfe Gottes, die in fleischliche Form gebracht wurden und auf dieser Welt vom Demiurgen verführt werden? Oder durch ihn erst geschaffen, aber mit der Chance sich aus seinen Klauen zu befreien..."

Später murmelte er ein Wort vor sich her... "Golconda... das ist das Ziel der Sopia?"
"Ja... was ist dein Weg zu jener Erleuchtung? Du strebst nach Wissen... und du hilfst Menschen? Kannst du durch diese Taten die Pläne des Demiurgen schwächen, oder was ist dein Ziel damit?" er hob die Brauen sanft, die nähe weltlicher und spiritueller Ebenen war wie natürlich für den Heiler.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Gesperrt