Frigidarium [Fabrizio]

[September '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Melissa » Fr 23. Sep 2016, 17:19

Wieder diese kreisende Bewegung der Tzimsce, diesmal mit der ganzen Hand vollführt. Eine langsame, etwas überlegende, die ganzen Dinge herum wälzende Geste, unterstützt von einem überlegenden Schmunzeln.
"Ah, die Wahrnehmung der Dinge und die Dinge selbst, das sind zwei so unterschiedliche Angelegenheiten. Eine Lekton, die ich früh gelernt, aber jetzt erst richtig begriffen habe. Weißt du: Es ist eine Sache, wie es sich wirklich verhält. Ob ich tatsächlich etwas gewinne, wenn ich Brimir den Pflock in die Brust stoße. Es ist eine ganz andere Sache, ob der Ahn glaubt, es dabei zu gewinnen. Oder ob die Domäne glaubt, ich würde etwas verlieren, nur weil ich nicht gewinne.
Die Wahrnehmung, wie es allen scheint, ist bisweilen sehr viel wichtiger als das, wie es sich tatsächlich verhält."


Dann machte sie eine wegwischende Geste, ihre Hand sank wieder leise plätschernd ins Wasser. Auch sie schob sich ein Stück weiter nach oben, so dass Hals und Schultern wieder zum Vorschein kamen über dem Wasser.
"Gehen wir einmal davon aus, du hättest Recht. Dass ich nur gewinnen - Brimir verurteilen - oder verlieren - Brimir freisprechen - könnte.
Ich habe Interesse daran, zu gewinnen. Nicht meines Gesichts wegen, sondern weil tatsächlich der Ahn Lydiadas mir einige wohlklingende Versprechungen gemacht hat. Und es einfacher ist, Brimir mittels der Wahrheit seiner irren Raserei loszuwerden, als langwierig andere Gründe und Gelegenheiten zu erfinden. Auch wenn ich es leicht tun könnte.
Die Frage, die sich stellt ist lediglich: Wie lange wirst du dich widersetzen, eine Verurteilung der Bestie als für dich vorteilhaft einzuehen?"
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Fr 23. Sep 2016, 17:58

Fabrizio freute sich, sie war ein zäher Hund, aber das machte die Sache ja überhaupt erst unterhaltsam, er mochte solche Herausforderungen. Das war wie ein... Spiel.
Und tatsächlich lächelte er, vergnügt.

Kurz wanderte sein Blick über ihren nun wieder besser zu sehenden Oberkörper, dann schien er sich wieder von ihren Augen einfangen zu lassen.

"Deine... Sichtweise gefällt mir." Erklärte er noch charmant, dann machten seine Handflächen dezent auf und ab wiegende Bewegungen, vielleicht einer Waage gleich, bevor er sie wieder wie beiläufig gemütlich vor sich übereinanderlegte.

"Gut, dann hilf mir also auf die Sprünge. Was sind die Vorteile für mich, wenn Brimir verurteilt wird im Sinne deiner Anklage?" Wieder lächelte er. Tatsächlich vergnügt, weder verschlagen noch obszön.

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Melissa » Fr 23. Sep 2016, 23:26

"Nun", sagte Melissa und nickte bedächtig. "Einerseits ist mir natürlich jedwede Unterstützung zugesichert worden, solange Brimir nur verurteilt wird. Der Ahn Lydiadas, Consigliere del padrone profondo, sanguigno cacciatore di Catania, hat mir seinen Wunsch mitgeteilt, dass Brimir verurteilt werde. Er wird mein Gast sein beim nächsten Hoftag ihrer Majestät und hat mir seine Hilfe angeboten."
Sie machte eine kurze Pause, blickte dem Kapitän in die Augen. Ihr Blick war schwer. Schwer wie die Worte, die ihr nun über die Lippen rollten. Süß und schwer wie Honig.
"Alles, was ich benötige", betonte sie, ohne den Blick abzuwenden.

"Und da du gewisse Unterstützung benötigst, dass Brimirs Anklage zu deinem Vorteil gereicht...kann ich dir einen Teil davon anbieten."

Langsam hob sie die Hand aus dem Wasser, die Finger leicht gekrümmt, die Handfläche nach oben, sodass sich Wasser darin ansammelte, ihren Arm entlang lief.
"Kontakte in Neapel? In Messina oder Catania, das südlich davon liegt, direkt an der Route aller Schiffe die italische Küste nach Süden und um den Stiefel herum? Freies Geleit in Neapel oder Palermo oder den Inseln des Mittelmeeres?
Der Arm Lydiadas reicht weit. Er ist ein Bollwerk seines Blutes, Sizilien eine Festung. Und in seinen Händen liegt der Schlüssel nach Süden und nach Osten."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Sa 24. Sep 2016, 13:22

"Ein Teil von Alles, na das kann wohl alles mögliche sein. Aber wir kommen der Sache schon näher." Fabrizio lachte, offen.

"Du scheinst mir gut vorbereitet zu sein, hast dich informiert. Das gefällt mir. Zeigt mir außerdem, dass die Sache dann wohl auch tatsächlich erfolgreich verlaufen könnte, wenn du dich weiter anstrengst." Wie beiläufig legte sich seine Linke Hand nun auf sein Knie, war auch nicht mehr aufgehalten. Mit der anderen spielte er nun im Wasser, wog sie nur ein bischen hin und her.

"Wie genau könnten meine Kontakte in Messina aussehen? Und wie weit geht wohl so ein freies Geleit? Du weißt ja, ich verdinge mich derweil als Freibeuter." Mit neugierigem Lächeln, beobachtete er das Wasser aus ihrer Hand fließen und genoss die süße Schwere in ihrer Stimme.

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Melissa » Sa 24. Sep 2016, 21:25

"Das hängt ganz davon ab, wie glaubhaft du der See der Schatten versichern kannst, in ihrem Interesse zu handeln."
Die Tzimisce schien auf Spielchen verzichten zu wollen.
"Es lässt sich zweifellos arrangieren, dir den ein oder anderen sicheren Hafen garantieren zu können. Ich weiß nicht, wie deine Piraterie so abläuft. Genau genommen hege ich auch kein Interesse daran, das zu wissen. Aber ich denke einmal, dass es für Vorteil von dich wäre, hin und wieder in einem Hafen anzulaufen, ja? Nicht in irgendeiner Bucht dich zu verstecken und auf Beute zu warten, hoffend dass die Kriegsschiffe vorbei ziehen.
Ich kann dafür sorgen, dass dir in Sizilien und der Stiefelspitze ein paar sichere Häfen offen stehen, in denen du deine...Waren vertreiben kannst, ohne mit lästigen Fragen nach ihrer Herkunft oder deiner Herkunft gestört zu werden.
Vorausgesetzt natürlich, gewisse Umgangsformen werden eingehalten. Ob du sie nutzt, um deinem Geschäft nachzugehen, oder einmal Sizilien zu besuchen, das liegt bei dir."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » Sa 24. Sep 2016, 22:31

"Sichere Häfen, keine Fragen. Das hört sich doch nett an. Und keine Sorge ich werde mit den Sarazenen schon auskommen, ist ja nicht der erste Hafen in den ich einlaufe." Dann schien er sich auf etwas zu besinnen. "Oder worauf wolltest du hinaus mit gewissen Umgangsformen?"

"Ich gehe mal davon aus, dass ich der See hinreichend gleiche Interessen versichert habe, wenn ich dann also als Geschworener ein Urteil nach der Anklage unterstütze?"

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Melissa » So 25. Sep 2016, 10:16

"Solange es sich um eine harte Bestrafung handelt, ja", sagte Melissa und nickte.
"Das heißt Vernichtung oder eine lange, lange Starre auf dem Grund des Golfes. Ein Exil wird die Ahnen wenig befriedigen."

Einen Augenblick lang ließ sie Fabrizio sich die Früchte dieses Paktes ausmalen, ließ ihn sich Vorstellungen davon bilden.
"Ich bin mir sicher, dass wir...weitere Details besprechen können, sofern du ihnen weitere Versicherungen machen kannst. Das heißt mir, ihrem alleinigen Vertreter in der Domäne."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » So 25. Sep 2016, 12:14

Das Versenken auf dem Meeresgrund hatte es ihr ja wohl irgendwie angetan, so dachte er sich noch amüsiert.
"Den Gangrel zu verbannen, wäre doch nichts weiter als seine Leine durchzutrennen. Das würde wohl niemanden befriedigen." Er nickte dann schließlich ernst, das Strafmaß war klar. Keine Überraschung, davon ging auch Brimir aus.

Dann hoben sich überrascht beide Augenbrauen und er ließ sich die Worte auf der Zunge zergehen: Alleiniger Vertreter in der Domäne...

"Du wurdest also zum neuen Botschafter der See der Schatten in Genua ernannt?" Nein, irgendwie konnte er das nicht glauben, dass wäre doch viel zu unorthodox! Aber vielleicht doch? Der Lasombra lächelte etwas unsicher. Oder aber sie neigte zu ziemlich gefährlichen Überhöhungen, das müsste er einkalkulieren.

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Melissa » So 25. Sep 2016, 12:37

"Das habe ich nicht gesagt", korrigierte Melissa ihn. "Aber da die ranghöchsten Lasombra der Domäne sich recht offen gegen die See der Schatten stellen...da der Liktor Alerio keinerlei Anstalten macht, einen Freund zu bestrafen und die Hüterin Acacia ihn sogar davor verteidigen will..."

Eine Kunstpause, gefolgt von einem Schulterzucken.
"Bin ich die einzige in der Domäne, die die Interessen der See der Schatten vertritt. Und die Interessen des Ahns Lydiadas, der zum Hoftag selbst erscheinen wird mit seinem schwarzen Schiff und mir bis dahin eine Vollmacht ausgestellt hat, in seinem Namen den Gangrel und die Ziele der See zu verfolgen."
Sie lächelte verschlagen.
"Es sei denn natürlich, du wüsstest von einem anderen, der diesen Anspruch erheben kann?"
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Frigidarium [Fabrizio]

Beitrag von Fabrizio » So 25. Sep 2016, 13:07

Erleichtert lachte der Lasombra kurz auf.
"Gott sei Dank! Für einen Moment habe ich geglaubt Lydiadas sei womöglich verrückt geworden."

Das verschlagene Lächeln erwiederte er ziemlich akkurat.
"Nein, keine Sorge, dass ist kein Anspruch den ich derzeit erheben würde. Du darfst gerne eine Weile sein Werkzeug spielen und darauß deinen Nutzen ziehen, wenn es dir gelingt. Gefällt mir sogar ganz gut, du bist eine weitaus angenehmere Gesellschaft als seine Blutssklaven mit denen man sonst zu tun hat."

Dann wurde er wieder ernst, das Lächeln verschwand, ihm schien jetzt an einem Abschluß zu liegen.

"Also gut, welche Versicherungen werden benötigt?"

Gesperrt