Ein Gespräch unter vier Augen [SL]

[Juli & August '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Ein Gespräch unter vier Augen [SL]

Beitrag von Melissa » Mo 19. Sep 2016, 16:13

Einen Augenblick überlegte die Tzimisce.
Ihre Stirn legte sich in Falten, ihre Augenbrauen zogen sich nachdenklich zusammen und sie starrte mehr auf das Kreuz vor des Ventrue Brust, als auf ihn selbst.

Am Ende nickte sie, eine ernste Miene voller Entschlossenheit aufgesetzt.
"Der Nordteil von der Mauer bis zur Römerstraße, vom Tor bis nach Domus", sagte sie. "Und zwei Jahre. Ihr gebt mir zwei Jahre, ehe ihr die Prüfung der Ordnung übernehmt und ob andere Maßnahmen von Nöten sind. Bis dahin ist es meine Angelegenheit, wie ich mit...gewissen Subjekten verfahre."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Il Canzoniere
Erzähler
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 20:22

Re: Ein Gespräch unter vier Augen [SL]

Beitrag von Il Canzoniere » Mo 19. Sep 2016, 16:50

Er nickte ruhig, die Stirn leicht nach unten geneigt, so als ob er nur darauf warte das sie einschlug.

"Solange sich alles im Rahmen der heiligen Traditionen und der Gesetze ihrer Majestät bewegt. Abgemacht."

Gleichzeitig mit dem letzten Wort bot er ihr die Hand dar, als ob es damit zu besiegeln galt.

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Ein Gespräch unter vier Augen [SL]

Beitrag von Melissa » Mo 19. Sep 2016, 16:55

"Selbstverständlich", bestätigte die Tzimisce.
Sie ergriff die dargebotene Hand.
Ihre Hand war weich und zart, obwohl sehr kühl trotz des Feuers. Ihr Griff nicht besonders fest, obwohl sie sich wohl darum bemühte war sie doch nicht für das feste Zupacken gemacht.
Ein sanftes Lächeln umspielte wieder ihre Lippen, zurückhaltend diesmal und - allen Umständen zum Trotz - zufrieden.

"Eine letzte Frage, verehrter Herr Seneschall? Kennt ihr einen guten Architekten? Broglio und ich werden einen dringend nötig haben."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Il Canzoniere
Erzähler
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 20:22

Re: Ein Gespräch unter vier Augen [SL]

Beitrag von Il Canzoniere » Fr 23. Sep 2016, 09:57

Wie zu erwarten war der Griff des Ventrues stählern, auch wenn es ihm offenbar nicht darum ging ihre Hand zu zerquetschen sondern um die Aussage zu unterstreichen.

Auf ihre letzte Frage hin nickte er: "Sicher. Ich kann euch den Namen zukommen lassen."

Dann erhob er sich langsam, als ob er heute Nacht noch mehr zu tun habe und ihre Zeit nun aufgebraucht war.

"Ich wünsche gutes Gelingen." ließ er dann zum Abschied erklingen. Sein ruhiger Tonfall konnte missdeuten. Lagen die Worte doch irgendwo zwischen höflichem Wunsch und unterschwelligem Befehl.

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Ein Gespräch unter vier Augen [SL]

Beitrag von Melissa » Fr 23. Sep 2016, 17:06

"Habt Dank", sagte Melissa. "Ich werde mich gut um ihn kümmern", versicherte sie noch.
Dann eilte sie sich, es ihm gleich zu tun und sich ebenfalls zu erheben.
"Das wünsche ich mir auch", sagte sie und verneigte sich zum Abschluss.

Sie verließ den Raum mit dem Seneschall darin und das Rathaus, um wieder mit Valentino Trucca zusammen zu treffen, der eine im Vergleich zu ihrem Plausch wohl oberflächliche Unterhaltung mit dem mächtigsten Mann der Stadt geführt hatte.
Melissa fasste ihren Blutsdiener unter dem Arm, schritt mit ihm langsam durch den nächtlichen Garten zu ihren Männern zurück und ihrer Sänfte.
"Heute, mein Herz, haben wir uns einen Platz erobert. Jetzt gilt es ihn zu verteidigen gegen die Köter und Bettler, die ihn uns neiden", sagte sie und erlaubte es sich, in den wolkenverhangenen Nachthimmel zu blicken, wo sie bereits vor sich sah, was in den nächsten Jahren in Broglio entstehen würde.
"Mit Feuer und Blut", bekräftigte sie.
Finitus
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Gesperrt