Von Hunden und Schatten [Alerio]

[Juni '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Gesperrt
Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1283
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Von Hunden und Schatten [Alerio]

Beitrag von Brimir » Mi 22. Jun 2016, 14:21

Die Nacht der Wölfe war vorbei. Schon einige Wochen lag sie zurück und die Gespräche darüber begannen zur Ruhe zu kommen. Der Winter kroch herein ins Land und alle - vor Allem die, die auch auf dem Speiseplänen der Wölfe hätten stehen können - waren froh, dass sich seit dem Einbruch des Winters keine so offenen Konflikte im Dunstkreis der Verbrecher mehr entstanden waren. Manch einer munkelte sogar davon, dass die Opfer gezielt ausgesucht worden waren.

Brimir machte sich darüber jedoch keinerlei Sorgen. Stattdessen hatte er in den letzten Tagen den scheinbar perfekten Begleiter für Alerio gefunden und gefangen. Und für diese Nacht, hatte der Jäger den Lasombra zu den Weinhängen außerhalb der Stadt eingeladen, die im Winterschlaf auf den nächsten Frühling warteten. An seiner Seite lag schlafend ein älterer Welpe mit gebührendem Abstand zum Gangrel: Seine Rasse würde später als Rottweiler bekannt werden, doch dieser hier hatte keine Rasse, keinen Clan. Er war ein Caitiff, geboren auf der Straße Genuas. Ein langes Seil diente als Leine für das Hundekind.
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Von Hunden und Schatten [Alerio]

Beitrag von Alerio » Do 23. Jun 2016, 21:29

Alerio wusste was dort in den Weinhängen auf ihn warten würde. Brimir hatte ja gesagt, dass er einen Hund für ihn besorgen wollte. Er freute sich nicht unbedingt darauf aber war dennoch aufgeregt. Tiere waren unberechenbar und er wusste überhaupt nichts mit ihnen anzufangen. Wie sollte er mit einem Hund klar kommen?

Er wanderte durch die winterliche Nacht, zwischen den grünen Hügeln, bis er den Gangrel sehen konnte.
Als er auch den Hund neben ihm bemerkte, blieb er starr stehen und beobachtete übervorsichtig das kleine schlafende Hündchen.

Zwischendurch schaute er kurz zu Brimir.
"Guten Abend, Brimir. Du hast also einen gefunden..."

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1283
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: Von Hunden und Schatten [Alerio]

Beitrag von Brimir » Di 5. Jul 2016, 10:57

"Aye..." sagte der Nordmann, während er den Kopf hob, um Alerio anzusehen. Dann erhob sich Brimir und das Tier hob müde das Köpfchen, nur um kurz darauf hellwach Alerio anzustarren und sich hinter einem Strauch zu verstecken, als ihm klar wurde, dass die Leine nicht reichte. Ein sachtes Fiepen war zu vernehmen.

Brimir streckte Alerio jedoch die Hand mit der Leine entgegen.

"Er hat keinen Namen... und ist nur einfach gebunden... Guten Abend Alerio. Wie geht es dir?"

Und dann grinste er breit.

"Und, bevor du mich fragst, wie du ihn ausbilden sollst: Nutze deinen Instinkt. Versuche ihn zu verstehen und nicht mit dem Denken der Menschen an die Sache heran zu gehen. Löse dich von der Zivilisation und... ... komm dem Tier näher. Alles, was du wissen musst, um Erfolg zu haben ist bereits in dir."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Von Hunden und Schatten [Alerio]

Beitrag von Alerio » Di 5. Jul 2016, 19:31

Der kleine Schatten schaute nicht sehr begeistert. Er wusste nicht mal wie ein Mensch an so eine Sache heran ging, geschweige denn wie er hier nach Instinkt vorgehen sollte.

"Es geht" antwortete er auf Brimirs Frage. "Ich...ich weiss wirklich nicht ob es so eine gute Idee ist, dass ich einen Hund ausbilde...Er wird ja auch noch größer."

Zögerlich nahm er die dargereichte Leine entgegen und stand dann ziemlich verloren damit da. Was sollte er nur mit ihm machen?

Er zog an der Leine, um den Welpen aus dem Strauch zu ziehen und merkte aber schon, dass das wohl der falsche Weg war. Zu menschlich. Der Hund kannte ihn nicht, hatte Angst vor ihm. Er würde nicht so einfach mitkommen, aber er wollte ihn auch ungern tragen.

Langsam versuchte er sich dem Hündchen zu nähern.

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Von Hunden und Schatten [Alerio]

Beitrag von Alerio » Do 22. Sep 2016, 07:47

Brimir erzählte dem kleinen Schatten noch so das ein oder wissenswerte über Hunde und dann schaffte es Alerio auch irgendwie sich dem Fellknäuel zu nähern und es unter dem Strauch hervor zu ziehen. Der Weg zurück in die Stadt war mühsam mit dem quengligen Hundebaby, aber machbar.
Finitus

Gesperrt