Mondkind in Mascharana [Matteo]

[Juni '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Angelique » Di 21. Jun 2016, 17:22

Etwas verloren wirkte das ärmliche Pilgermädchen, das in den dunklen Abendstunden der Einladung des Ghuls Matteos folgend bei dem Domizil der Ventura in Mascharana auftauchte.

Der fremde Vampir hatte sie neugierig gemacht und er wirkte nicht im Mindesten so irrsinnig abgehoben wie der Seneschall oder so brachial wie Brimir. Ein kultivierter Mann, mit dem man reden konnte, ohne in ermüdende Politik hineingezogen zu werden?

In jedem Fall war sie gespannt, wie er sie empfing.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Matteo » So 26. Jun 2016, 21:27

Ein einfacher Hausdiener öffnete die Tür und schien schon drauf und dran das Pilgermädchen fortzujagen, als eine klare weibliche Stimme ihn zurechtwies.

"Siehst du denn nicht, das arme Ding ist halb verhungert. Geh und bring etwas Speise und Trank. Sofort!"

Bei diesen Worten schob sich eine junge Frau in Angeliques Blickfeld. Zart, dunkelhaarig und fast schon ätherisch wirkend, war dennoch an Kleinigkeiten eine gewisse Familienähnlichkeit zu Matteo erkennbar. Mittels einer Geste forderte sie das Pilgermädchen auf einzutreten in das frisch erworbene, geräumige Haus, welches sich gerade in den Umbauarbeiten zum Kontor und Sitz des Hauses Ventura befand.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Angelique » So 26. Jun 2016, 21:47

Angelique wehrte ab: "Oh, habt vielen Dank für Eure Mildtätigkeit, edle Dame, aber ich habe schon meine Speisung erhalten. Mehr wäre nicht recht vor dem HErrn. Möge ER Eure Großzügigkeit tausendmal vergelten! Eigentlich suche ich einen Edelmann namens Matteo aus Eurem Hause. Sein Kriegsknecht sagte einem Ritter, mit dem ich reise, ich sei eingeladen, da er mir dies versprochen hatte, als ich ihn das erste Mal in Genua traf." Schnell fügte sie noch hinzu:"Sagt ihm, Angelique sei hier."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Matteo » So 3. Jul 2016, 08:10

"Oh, bitte folgt mir." Sagte die junge Dame und führte Angelique an einer Treppe, die gerade ausgebessert wurde, vorbei durch einen kurzen Flur zu einer Tür. Überall waren noch Spuren des Wiederherrichtens zu finden und im Abschluss befindliche Ausbesserungsarbeiten. Besonders lange war Matteo hier noch nicht zuhause. Wenn es denn eines war und je werden würde.
Die Tür wurde Angelique geöffnet und die junge Adlige führte sie in einen kleinen Innenhof. Das Mondlicht schien hinein und tauchte mehrere frisch gepflanzte Obstbäume in fahles Licht.

"Bitte wartet hier." Mit diesen Worten ließ sie das Pilgermädchen allein.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Angelique » So 3. Jul 2016, 10:31

Kaum wähnte sie sich allein, tanzte sie im sanften, sich an sie schmiegenden Mondlicht zu Melodien, die älter als die Menschheit waren, durch das Atrium, selbst Überbleibsel alter römischer Bautradition, hochgehalten in Mediterranen ausgerechnet durch die heidnischen Sarazenen.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Matteo » Mi 6. Jul 2016, 21:19

Weltliche Schönheit, egal welchen kulturellen Ursprungs war nicht nur die Schwäche vieler seines Blutes, sondern auch Matteos persönliche. Daher hatte er den Hof neu bepflanzen lassen, noch waren die Bäume klein, aber was war schon Zeit für die ewig jungen Toten.
Ebenso wie sich das Pilgermädchen vielleicht in ihrem Tanz verlor, betrachtete Matteo diesen still, als er den Innenhof betrat, wartete bis Angelique ihn bemerken würde. Stören würde er sie nicht absichtlich.

"Guten Abend werte Angelique, seid willkommen in meinem Haus." Sprach Matteo im selben Augenblick da das Pilgermädchen ihn bemerkte.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Angelique » Do 7. Jul 2016, 20:24

Angelique beendete ihren Tanz mit einer Verbeugung, als sie Matteo bemerkte. Sie tanzte auf natürliche Weise, hoffte aber, dass es dem Betrachter gefallen hatte.


Geschick+Etikette für Tanzperformance
[dice seed=9559 secure=9d1c9a87_0]5d10[/dice]

"Seid gegrüßt, Matteo", sagte sie. "Was für ein bezaubernder Garten."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Matteo » So 10. Jul 2016, 12:44

"Guten Abend... Angelique." Möglicherweise war es der Ablenkung des Tanzes geschuldet, dass die Malkavianerin sich derart formlos gab, doch selbst wenn es Absicht war, ging Matteo darüber hinweg. Abgesehen von einer minimalen Pause und der gleichsam weggelassenen Betitelung.

"Noch ist dieser Garten nicht viel, doch mit der Zeit werden die Bäume wachsen. Sie werden Früchte tragen und neben diesem praktischen Nutzen auch Empfinden und Geist erfreuen, die Schönheit der Schöpfung preisen, wenn man so will."
Genau wie seine Pläne mehrgestaltig und langfristig angelegt waren und nicht nur dem praktischen Eigennutz dienten.

"Es freut mich, dass ihr meiner Einladung nachgekommen seid. Ihr habt mir bei meiner Ankunft in Genua mit eurer Freundlichkeit geholfen, habt dank dafür."

Den Tanz des Mondenkindes bewertete Matteo weder, noch erwähnte er ihn. Schließlich mochte es sich hierbei durchaus um eine geistige Entgleisung handeln wie sie bei den Kindern Malkavs Vornamen und über die man besser den Mantel des Schweigens breitete.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1861
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Angelique » So 10. Jul 2016, 16:16

Angelique verneigte sich noch einmal. "Das war doch selbstverständlich bei einem Gast aus der Fremde. Wie ist es Euch bei der Princeps ergangen? Empfandet Ihr sie ebenfalls so schön wie die gleißende Morgensonne?
Und habt Ihr Euch eingewöhnt? Als Hoher Klan genießt Ihr bestimmt Wohlwollen und Privilegien."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Matteo
Toreador
Beiträge: 812
Registriert: Mi 17. Feb 2016, 21:35

Re: Mondkind in Mascharana [Matteo]

Beitrag von Matteo » So 10. Jul 2016, 19:49

"Das Privileg ihrer hochverehrten Majestät von Angesicht zu Angesicht zu begegnen wurde mir bisher nicht zuteil. Allerdings verlief mein Gespräch mit dem Herrn Seneschall dann doch recht erfreulich. Genua soll mir neue Heimat sein."

Geraume Zeit betrachtete er das Mondenkind.

"Ihr wart freundlich zu mir, als ihr es nicht musstet... gibt es irgendetwas mit dem ich euch eure Freundlichkeit vergelten könnte?"

Neben den Aspekten der Macht, der Ordung und der Pflicht, war auch die persönliche Ehre ein wichtiger Teil seines Weges und seiner selbst. Matteo schuldete Angelique etwas und würde diese Schuld begleichen. Zwar niemanden ermorden, vernichten oder seine neue Herrin verraten, aber die Gefälligkeit erwidern.
"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt." - Khalil Gibran

Gesperrt