Eine verlorene Seele [Alerio]

[Juni '16]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Melissa » Sa 11. Jun 2016, 00:54

Melissa nickte, hob aber einen schmalen Zeigefinger.
"Einen Nachnamen. Nennt ihn, wenn er wollt, und das wird er. Wie ich sagte: Es ist gleichgültig, welche Person sie adoptiert. Rang und Name, das zählt."

Einen Augenblick lang schwieg sie auf das Angebot des Liktors hin. Nur einen Moment, ein Zögern, gerade lang genug um den Eindruck zu erwecken, als hätte sie tatsächlich darüber nachdenken müssen. Sie nickte abermals.
"So sei es. Ein Leben für ein anderes, Silber um den Pakt zu besiegeln. Eines sogleich, das zweite in fünf Jahren - wenn die Kinder ihren Platz im Viertel einnehmen. Die Spende wird innerhalb weniger Wochen bei eurem Waisenhaus eintreffen. Öffentlichkeitswirksam, wenn ihr nichts dagegen habt?
Ravecca sei euer. Ich habe keinerlei Ambitionen über meine unmittelbare Gemeinde hinaus. Tatsächlich ist es lediglich mein Anliegen, eben diese meine Gemeinde zu schützen. Ihr wisst, wie kompliziert die Lage in der Kirche ist. Ich kann diesen Streit nicht noch zusätzlich gebrauchen."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Alerio » So 12. Jun 2016, 20:36

Die Sache mit dem Namen verunsicherte ihn. Wieso sollte sie ihm die Entscheidung überlassen? Er hatte zu wenig Informationen darüber, wer eigentlich welche Familie kontrollierte, um hier eine sinnvolle Entscheidung zu treffen. "Wählt eure Familie, wie es euch beliebt." sagte er an sie gewandt. Er würde es auch so herausfinden, wohin die Kinder gingen.

"Eine öffentliche Spende ist in Ordnung." Er hatte damit gerechnet, dass sie dies wollen würde. Wen auch immer sie kontrollieren möge. Ein positives Ansehen unter der Bevölkerung, brachte jedem etwas.

"Diese vorgeschlagenen 5 Jahre jedoch nicht. Dieser Handel ist nicht abhängig vom Erfolg eures Vorgehens, da dieses nichts mit mir zu tun hat. Ihr wollt zwei Leben, ich will zwei Leben und zwar dann, wenn ich sie brauche." Er lies sich nicht gern einschränken.
"Eines möglicherweise in nächster Zeit, das andere vielleicht in 5 Jahren, vielleicht aber auch in 2 oder 1." Er zuckte leicht mit den Schultern.

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Melissa » Mo 13. Jun 2016, 19:00

"Nicht wenn mein Plan auf geht, sondern wenn sie volljährig sind, meinte ich", korrigierte Melissa. Einen Augenblick blickte sie dem Lasombra in die Augen. Überlegte, ob sie auf ihren Standpunkt beharren, weiter feilschen sollte. Dann schien sie sich mit der Situation abzufinden.
"Aber wie ihr wünscht. Sendet Nachricht, wenn ihr die Leben fordert und sie werden euch gehören. Spätestens in fünf Jahren werde ich meine Schuld selbstständig begleichen."

Auf seine Gleichgültigkeit bei den Namen lächelte sie zaghaft, sagte aber nichts. Nur so ein fragender Zug um ihre Augen verriet, dass sie noch über seine Gründe nachdachte. Dass sie überlegte, ob es ihm wirklich gleichgültig war oder er nur ablenken wollte.
Ehe sie es vergaß, rüttelte Melissa sich aus ihrer unanständigen Verlorenheit auf.
"Bitte - wenn es genehm ist, hole ich die Kinder in einer oder zwei Wochen ab. Es sind noch einige Besorgungen vorher zu treffen, sie sollen direkt mit offenen Armen empfangen werden."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Mi 15. Jun 2016, 18:24

Alerio lächelte erfreut und nickte der Tzimisce zu.
"Sehr schön. Dann ist es abgemacht und ihr könnt die Kinder in einer Woche abholen."

Er entspannte sich nun wieder mehr und sah Melissa fragend an.
"Wünscht ihr sonst noch etwas zu besprechen?"

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Melissa » Mi 15. Jun 2016, 21:22

Wieder überlegte die Tzimisce, blickte dieses Mal aber gedanken verloren in die Luft und nicht zu Alerio. Ihr fiel offenbar nichts ein, also schüttelte sie das Haupt. Ihre Locken schaukelten.
"Nein, ich denke nicht, dass...Oh, doch wartet!"
Sie schnippte mit den Fingern und strahlte eine gewisse diebische Freude aus.
"Ein ganz vorzüglicher Brocken an Klatsch, den ihr zuerst erfahren sollt. Ihr werdet nicht glauben, was mir der Seneschall aufgetragen hat. Er hat tatsächlich mir anvertraut, einen Salon auszurichten! Einen Salon, ist das zu glauben? Ich darf einen kleinen Ball ausrichten, geöffnet zwar auch für die Tiere unter uns und das unfeine Gesindel, aber immerhin. Ich weiß noch gar nicht, über welches Thema als erstes. Vielleicht Benehmen in Gesellschaft, einige scheinen mir doch wenig Erziehung in dieser Hinsicht genossen zu haben."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Mo 20. Jun 2016, 23:04

Unfeines Gesindel...ob er damit auch gemeint war? Er hätte sich zumindest selbst nicht gerade als fein bezeichnet. Und mit diesem Salon konnte er auch nicht viel anfangen. Was war ein Salon?
Aber immerhin wusste er was ein Ball war, in diesem Kontext.

Ein Ball für Vampire. Wenn er daran dachte, was sich so für Persönlichkeiten ihrer Art hier aufhielten, fand er die Vorstellung eines Tanzes äußerst amüsant und er grinste kurz belustigt.
Aber vielleicht meinte sie doch etwas anderes. Hatten Bälle Themen?

Er wollte nicht als all zu dumm dastehen, also spielte er einfach mit.
"Oh, wie unerwartet...
....aber wozu? Ich meine warum gibt euch der Ventrue eine solche Aufgabe?"

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Melissa » Di 21. Jun 2016, 02:55

Die Tzimisce erlaubte sich ein kleines Lachen, ehe sie es hinter ihrem Handrücken verbarg. Es erreichte sogar ihre Augen, die für einen Moment strahlten, ehe ihre Hand sich vor ihr Gesicht schob und die Freude wieder zurück in ihren Rachen stopfte.
Dann war sie wieder die beherrschte Dame, die mit Alerio am Esstisch saß, einen Arm locker auf dem Holz, die Beine züchtig übergeschlagen. Ihr Mund öffnete sich und formulierte folgende Worte:

"Das ist die eigentliche Frage, ganz Recht. Um ehrlich zu sein: Ich weiß es nicht. Er erzählte mir das, was man in so einer Situation erwartet - Austausch aller Angehörigen der Domäne, friedliche Beilegung von Disputen, die Errichtung eines...tatsächlich freien Raumes für Gespräche, die im Elysium wohl unanständig wären. All diese hübschen Dinge eben.
Lügen, allesamt natürlich.
Ich vermute ja, er möchte eine regelmäßige Versammlung einführen, von der niemand sagen kann, er stecke dahinter. Obwohl er es tut, natürlich. Er lässt sich die Gästeliste vorlegen und muss vom Ort bis zu den Vorhängen alles absegnen, was ich unternehme."

Melissa zuckte mit den Schultern, einen überheblichen Zug um die Lippen.
"Ihr kennt ihn eine ganze Weile länger als ich. Was hätte er zu gewinnen, wenn eine unbekannte Neugeborene die Arbeit der Hüterin übernimmt?"
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Do 23. Jun 2016, 20:09

Alerio neigte leicht den Kopf, während er überlegte.

"Ich würde bezweifeln, dass ihn irgendjemand wirklich kennt. Nach außen hin hat er sich immer so gegeben, dass ihm eine funktionierende Gesellschaft wichtig sei. Was er jedoch wirklich damit bezweckt..."
er zuckte mit den Schultern. "...das weiss nur er."

"Aber es ist in der Tat interessant, dass es eine Konkurrenz zum Elysium darstellen wird. Obwohl ihr theoretisch euren Salon ja auch im Elysium abhalten könntet." merkte er noch an, meinte es aber nicht wirklich ernst. Er ahnte schon, dass die Tzimisce, das bestimmt nicht tun würde.

"Ich glaube, dass das Elysium bisher auch nicht wirklich gut besucht war. Da bin ich gespannt, ob euer Ball viele Gäste anlocken wird."

Benutzeravatar
Melissa
Tzimisce
Beiträge: 908
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 15:17

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Melissa » Do 23. Jun 2016, 22:34

Ein schiefes Lächeln huschte über ihr Gesicht, ironisch im gleichen Maße wie überlegen. Sie nickte langsam.
"Könnte ich", sagte sie. "Aber das wäre doch recht langweilig. Und langweilig lockt eben keine Gäste an. Ich bin zuversichtlich. Seit ich hier bin, immerhin schon fünfzehn Jahre, hat es kein Fest gegeben. Keine Versammlung, kein Treffen, nicht einmal einen harmlosen kleinen Klatsch. Ich denke die meisten hungern nach einer solchen Gelegenheit. Vor allem, wenn sie einmal Abwechslung bietet vom tristen Einerlei der Senatspolitik und des Streits."
La famiglia é il nido dell'uomo.
- Giovanni Faldella

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Eine verlorene Seele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Di 28. Jun 2016, 21:06

Er lächelte ebenfalls. "Vielleicht habt ihr recht. Ich würde eurem Ball auf jeden Fall gerne beiwohnen. Allein schon um zu sehen, wer dort alles auftauchen würde. Bisher hatte ich nicht das Gefühl, dass die Kainiten Genuas sich sonderlich für solche gesellschaftlichen Anlässe interessieren. Aber neues wird sicherlich erst einmal Neugierige anlocken. Und vielleicht bringt es uns allen ja tatsächlich was."

Dann machte er Anstalten sich zu erheben.
"Da wir nun alle wichtigen Geschäfte besprochen haben, würde ich euch wieder verlassen.
Wenn ihr erneut etwas benötigt, wisst ihr ja wo ihr mich findet. Solch reibungslose Geschäfte handele ich gerne wieder ab."
Er lächelte freundlich, aber auch etwa überheblich und neigte leicht den Kopf.

Gesperrt