Kinderspiele [Alerio]

[März - Mai '16]

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 21. Mär 2016, 20:39

Jahre waren vergangen. Kriege wurden geführt. Menschen wurden geboren und Menschen starben.
Zuletzt hatte er den kleinen Bruder gesehen als sie es mit den Nonnen am Hafen zu tun hatten, dann in der denkwürdigen Nacht zur Eröffnung der Arena. Scheinbar gab es nur seltene Anlässe die Fabrizio zur Gesellschaft mit anderen Kainiten trieben.
Und nun war es so weit. Das Maß war voll! Fabrizio hatte noch immer den Ärger im Bauch an dem sich sein Tier düster labte als er persönlich zum Hauptquartier der Miliz in Platealonga kam. Er fragte äußerlich gefasst nach Pietro und würde dann um ein dringendes Treffen mit Alerio bitten.

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Mo 21. Mär 2016, 21:01

Und so wie die letzten Treffen auch, wurde der Kapitän in das bekannte Wohnhaus geladen, wo ihn sein kleiner Bruder empfing.
"Guten Abend, Fabrizio. Was kann ich für dich tun? Du meintest es seid dringend?"
Fabrizio wurde wieder ein Platz am Tisch geboten und Alerio setzte sich ihm gegenüber, während Pietro im Hintergrund stand und die beiden beobachtete.

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 21. Mär 2016, 22:11

"Guten Abend, Alerio. Ja, ich brauche deine Hilfe als Liktor." Entgegnete Fabrizio auf die Begrüßung und setzte sich dann ersteinmal.
Bevor er weiter sprach schien er sich sammeln zu müssen.

"Kennst du die Malkavianerin Angelique? - Ich klage sie hiermit an! Sie hat sich vor Zeugen in aller Form bei mir zu entschuldigen und Widergutmachung zu leisten! Andernfalls kann ich nicht dafür garantieren, dass ich diese kleine Schlampe nicht in Stücke reiße und direkt persönlich zu ihrem Herrgott schicke sobald sie mir das nächste mal unter die Augen kommt!" Dann stoppte er sich. Bereits bei diesen wenigen Sätzen hatte er sich in Rage geredet und seine Augen hatten zornig gefunkelt.

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Mo 21. Mär 2016, 22:38

Alerio blickte Fabrizio überrascht an und hob beschwichtigend die Hände.
"Beruhige dich. Was hat sie denn getan, dass du so wütend auf sie bist?" Das musste ja was ernstes sein, wenn er so außer sich war.

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Fabrizio » Mo 21. Mär 2016, 23:17

Der Kapitän biss sich auf die Lippen, dann antwortete er mit gequälter Anspannung in der Stimme.

"Meine Mannschafft steht kurz vor der Meuterei. Ich bekomme sie kaum noch dazu hier in Genua vor Anker zu gehen." Wieder blitzten seine Augen.

"Zuerst habe ich noch an Zufälle geglaubt, dann an einen Fluch oder ungünstig gestimmte Geister." Energisch zählt Fabrizio dann das folgende an seinen Fingern auf.

"Es werden Sachen vom Schiff gestohlen, Seile und andere wichtige Sachen werden sabotiert und zerstört, meine Frischwasservorräte werden vergiftet mit Salzwasser, Böse Zeichen und tote Seevögel werden mitten auf dem Deck platziert und irgendetwas lässt meine Männer aus heiterem Himmel in Streit ausbrechen." Nach der Aufzählung verkrampft er die Hände ineinander und verzog das Gesicht deutlich genervt.

"Nachdem ich mir das ganze näher angesehen habe war schnell klar, dass die Vorfälle nur hier im Hafen auftreten. Irgendjemand schleicht sich unsichtbar nachts auf mein Schiff - mitten in meine persönliche Zuflucht!" Wieder begann er energisch an den Fingern aufzuzählen.

"Das alles passiert nachts, derjenige kann sich vor den Blicken der Menschen verbergen und ihren Geist verwirren, er kann gut klettern und scheut sich nicht davor abergläubischen Seefahrern seine blutleere Mahlzeit an Seevögeln als Zeichen bösen Omens vorzusetzen." Seine Finger krallen sich wieder hart zusammen.

"Ich kenne nur eine hier in Genua auf die all diese Punkte zutreffen." Seine Stimme war zum Schluß gefährlich leise und knurrend geworden.

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Di 22. Mär 2016, 18:22

Alerio hörte den Aufzählungen zu und sein Gesicht nahm einen Ausdruck an, als hätte sich gerade ein wütender Nachbar über sein verzogenes Balg beschwert. Nur dass dieser wütende Nachbar hier schnell gefährlich werden konnte, wenn er sich nicht beruhigte.

Er konnte sich tatsächlich vorstellen, dass dieser Schabernack Angeliques Werk war.

„Das sind einige wirklich unschöne Dinge. Aber bist du dir sicher, dass niemand sonst dafür in Frage kommt? Auf ein Schiff schleichen können sich bestimmt einige Leute. Und dass sich deine Leute streiten muss nicht unbedingt auf äußeren Einfluss zurückzuführen sein.“

Er wusste zwar selbst nicht wer dem Seemann so übel mitspielen würde, aber fragen sollte er doch, bevor er Angelique bezichtigt.

„Habt ihr denn Streit?“

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Fabrizio » Mi 23. Mär 2016, 22:07

"Ich bin der Triarch der Magdalena. Ich weiß wenn meine Mannnschaft manipuliert wird. Und die Magdalena ist kein einfaches Handelsschiff, sondern ein schlankes Kriegsschiff mit über 100 Ruderern und Bordwachen zu jeder Tages und Nachtzeit. Da ist einfach kein Platz für Normalsterbliche um sich dort derart oft und unbemerkt heraufzuschleichen und dann auch noch so etwas anzustellen wie das Trinkwasser zu versalzen."
Und schon wieder zählt der wütende Kapitän die Verdächtigen an seinen Fingern ab.

"Mir sind neben Angelique nur zwei weitere Kainiten in Genua bekannt, die die Macht haben dürften sich derart vor den Augen meiner Leute zu verschleiern. Zum einen der Nosferatu Godeoc, dem ich es nicht zutraue seine Zeit mit solchem Blödsinn zu verschwenden. Zum anderen der Malkavianer Ferrucio, den ich tatsächlich noch niemals überhaupt getroffen habe und der sich bekanntlich mit seinen Jüngern nach Borgo Incocritati zurückgezogen hat. Feindliche Saboteure von Außerhalb hingegen wären sicherlich deutlich zielgerichteter und härter vorgegangen, wenn sie sich schon aus der Deckung wagten."
Die Aufzählung war beendet und Fabrizio erhob stattdessen aufmerkend den Zeigefinger.

"Von Angelique hingegen weiß ich, dass sie sich am Hafen herumtreibt. Und bei unserem ersten Treffen hat sie mir ihre Orakelfähigkeiten demonstriert indem sie mir in einer dunklen Gasse von einem Hausdach aus auflauerte und aus den Eingeweiden einer toten Möwe las." Er rümpfte die Nase, die Indizien waren wohl eindeutig.

"Streit habe ich keinen mit ihr gehabt, überhaupt habe ich sie anschließend nur noch ein einziges mal gesehen, zur Einweihung der Arena. Ich bin ihr sogar respektvoll begegnet obwohl sie bei unserer ersten Begegnung nichteinmal auf höfliche Nachfrage hin in der Lage war sich vernünftig mit ihrem Status vorzustellen. - Allerdings reagierte sie völlig überzogen schreckhaft und rannte davon als sie bemerkte, dass ich in der Lage bin mit den Schatten der Dinge zu spielen. Dabei habe ich sie nichteinmal damit bedroht." Er zuckte abwehrend mit den Schultern. "Und das bei all dem verrückten Blödsinn den sie erzählte..." Er winkte ab. Offenbar schien er Angelique zumindest nicht leiden zu können, aber vielleicht kam das auch nur deshalb weil er sie ja offenbar bereits als Schuldige für die Ärgernisse bei ihm an Bord auserkoren hatte.

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Di 29. Mär 2016, 21:06

Alerio nickte. Natürlich kannte Fabrizio sein Schiff besser als er und wenn er der Meinung war, man würde sich nicht so einfach darauf schleichen können, dann wird er damit wohl recht haben.

Er fragte sich woher sein Bruder glaubte, dass Ferruccio so etwas konnte. Von dem Nosferatu war es anzunehmen, von Angelique wusste er selbst, dass sie sich zumindest gut anschleichen konnte. Das selbe konnte auch Alis sehr gut. Ob da tatsächlich eine Verbindung bestand? Waren die Mondkinder in der Lage sich vor den Augen Sterblicher und Unsterblicher gleichermaßen zu verbergen?

Als Fabrizio das erste Treffen der beiden erwähnte, grinste Alerio verstehend. Da lag also das Problem. Er konnte sich schon vorstellen, dass es da Spannungen gegeben hatte.
Angelique ließ sich ungern etwas sagen und vermutlich schon gar nicht von jemanden fortjagen.

Als sein Bruder jedoch erzählt, dass Angelique aus Angst vor den Schatten weggelaufen sei, schaute er ihn überrascht an. "Du wunderst dich, dass sie vor den Schatten weggelaufen ist? Selbst wenn sie ein Vampir ist, ist es doch unheimlich. Woher soll sie wissen, dass du sie damit nicht bedrohst? Warum hast du es denn benutzt, wenn nicht um sie einzuschüchtern?"


"Wie dem auch sei" fügte er zum Schluss an "Ich werde deiner Beschwerde einmal nachgehen und mit ihr reden. Und wenn sie es war, sehen wir weiter, wie wir diese Sache regeln. Aber du solltest das nächste mal vielleicht aufpassen, wie du anderen begegnest. Manche von uns sind sensibler als andere. Auf verschiedene Arten."

Benutzeravatar
Fabrizio
Lasombra
Beiträge: 1150
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 20:20

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Fabrizio » Mi 30. Mär 2016, 00:20

Fabrizio wurde sichtbar ruhiger, wenn nun aber auch wohl etwas trotzig.

"Die hat mir irgendwas von so nem Moses aus der Bibel erzählt und hat sich wichtig gemacht, das dahergelaufene Mondkind. Kommt mir mit dem HerrGott, und ob ich meiner Seele denn sowas wie Wahrsagerei antun möchte. - Da hab ich ihr halt gezeigt mit wem sie da spricht überhaupt." Er winkte dann kalt lachend ab.
"Waren nur ganz normale Schatten die sich bischen verschoben haben, den Abyss habe ich nicht gerufen, bin ja nicht dumm. - Das macht unsre wohlwerte Schwester Acacia sogar mitten im heiligen Elysium." Ein kleiner wohlbedachter Seitenhieb gegen seine Lieblingsfeindin.

"Eingeschüchtert, ja vielleicht, ein kleines bischen. Aber bedroht hab ich sie nicht!" Stellte er dann nocheinmal mit Nachdruck fest und seufzte dann etwas gekünstelt.

"Ja, ich werde versuchen sanfter mit dem kleinen Engel umzugehen. Ich will ja keinen Streit. - Danke dass du mit ihr Reden wirst, Bruder." Der letzte Satz war dann aber, im Gegensatz zu dem davor, tatsächlich ohne Ironie gesprochen, eine tatsächliche besondere Wertschätzung des kleinen Gegenüber ließ sich darauß vernehmen.

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Kinderspiele [Alerio]

Beitrag von Alerio » Do 31. Mär 2016, 20:58

"Ist nicht jeder Schatten ein Teil des Abyss?" Das war eine rethorische Frrage, denn für Alerio war es so, wie sonst sollte es ihnen möglich sein sie zu bewegen. Jedes Greifen nach den Schatten war ein Blick in den Abgrund.
Dann runzelte er die Stirn. "Das macht sie? Woher weisst du das?"

"Eine Einschüchterung kann schnell als Bedrohung aufgefasst werden, immerhin demonstrierst du Stärke. Aber lassen wir das, das Kind ist ja nun einmal in den Brunnen gefallen." erwiderte er noch auf das zweite Thema, hatte aber keine Lust großartig weiter darüber zu diskutieren.

"Das ist meine Aufgabe" sagte er zum Schluss auf Fabrizios Dank. "Und ich möchte auch ungern, dass ihr euch bekriegt und das alles vielleicht noch hässlicher endet." Sie alle wussten, wie sehr der Streit zwischen Benedetto und Maximinianus ausgartet war. Das mussten sie nicht wieder haben.

Gesperrt