Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

[März - Mai '16]

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 19. Mär 2016, 09:42

"Ist die Jagd wirklich schwer für dich? Oder auch als Bettler? Bettler sind doch von GOtt geliebte Leute. Müssen weder arbeiten, noch Zehnt geben. Und in der Stadt gibt es doch so viele Hospize und Armenspeisungen. Ein kluger Junge wird damals doch keine Schwierigkeiten gehabt haben, genug zum Leben zu haben. Hast du denn als Handlanger oder Gaukler arbeiten müssen oder als Sodomit todsündig Geld für einen ,Beschützer' oder einen Frauenwirt heranschaffen müssen?"
Sie war direkt und offen, wie sie es sich bei allen Vampiren nur bei Alerio erlaubte.

"Wollen wir nicht gemeinsam jagen? Mit mir als Köder, der die Sünder hervorlockt? Du wirst sehen, das macht Spaß."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Alerio » Sa 19. Mär 2016, 10:06

"Natürlich habe ich mir zu helfen gewusst, so wie jetzt auch. Das heißt nicht, dass es leicht war. Was bedeutet schon schwer. Schwer ist es für mich nun auch nicht wirklich, deshalb jage ich ja so wie ich jage, aber ob man Menschen nun das Essen oder das Blut stiehlt ist fast die selbe Herausforderung. Blut ist eigentlich schwieriger, aber unsere Kraft macht das wieder wett." Jetzt hatte sie ihn ins Labern gebracht.

Er seufzte, gab dann aber nach.
"Na gut. Spaß würde ich das eher nicht nennen, aber es könnte interessant werden."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 19. Mär 2016, 12:51

"Schön, schön, wenn du keinen Spaß willst, dann sieh es als GOttesdienst, bei dem du Sünder im Auftrag des HErrn bestrafst und gleichzeitig arme Menschen vor solchen Verdammten beschützt. Und gleichzeitig hilfst du ihnen, in dem du ihre Seele vor den Qualen des Fegefeuers bewahrst, in welchem sie auf den Jüngsten Tag warten müssten. Mit dem Blut nimmst du ja ihre Seelen in dir auf. Und als Bonus verhinderst du auch noch, das sie mehr sündigen und ihre Schuld größer wird. Du bist der Held, wenn du so jagst."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Alerio » Sa 19. Mär 2016, 20:37

"Es geht ums Überleben. Nahrungsaufnahme." Er dachte nicht gern daran, dass er ja eigentlich eine Flüssigkeit aus fremden Körpern saugte, es war einfacher, wenn er es pragmatisch sah.
"Es ist kein Spaß und auch keine heilige Tat" erwiderte er deprimiert, aber dachte über ihre Worte nach. "Ich kann gut darauf verzichten ihre Seelen in mir aufzunehmen." Die Vorstellung, dass die Seelen seiner Opfer in ihm weiter existieren, behagte ihm so gar nicht. "Und das wäre ja auch nur der Fall, wenn sie dabei sterben. Das sollen sie aber nicht. Oder tötest du sie?" Nun schaute er sie fast entsetzt an. Nicht mal mehr so sehr, weil es Mord wäre, sondern so unnötig.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Angelique » So 20. Mär 2016, 09:15

"Wieso glaubst, dass Blut nicht die Seele ist und du sie nicht zum Teil in dir aufnimmst, selbst wenn du nicht alles nimmst? Wenn es nur Nahrung wäre, wie du denkst, wieso erhälst du dann so wenig davon, wenn du einen Ochsen oder ein Pferd leer trinkst, wo die doch so viel mehr Blut haben? Der HErr gebietet den Menschen im fünften Buch Mose 12:23,24:
Allein merke, daß du das Blut nicht essest, denn das Blut ist die Seele; darum sollst du die Seele nicht mit dem Fleisch essen."

Sie legte ihre Händchen auf ihre und die seine Brust und meinte: "Und sind wir nicht der lebende Beweis für diese Worte, denn nur die Seele im Blut nährt uns und nicht Nahrung und Wasser."

Und sanft lächelnd, meinte sie: "Manchmal töte ich auch. Wir sind gefallene Engel des Todes und all die Todsünden der Menschen sind unser Anrecht zu sühnen. Und für manche ist der Tod Erlösung, andere müssen gestoppt werden wie ein tollwütiger Hund, sonst verbreiten sie nur Schmerz und Tod wie dieser und leiden selbst Qualen und es wird nur schlimmer und schlimmer."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Alerio » So 20. Mär 2016, 23:55

Er hörte ihre Worte, verstand sie und irgendwo machte das sogar Sinn. Aber die Seele als Teil im Blut? Wie konnte er sich erdreisten die Seele eines Menschen in sich aufzunehmen? Er glaubte nicht wie Angelique, dass sie Engel waren, also würde er die Seelen eigentlich daran hindern in Gottes Reich aufzusteigen.

Das jedoch manche Menschen den Tod verdient hatten, ja, das glaubte er auch.

"Ich hätte nicht mit dir darüber reden sollen." sagte er und grinste schief. "Jetzt machst du mir das Trinken noch schwerer."

"Ich will ihre Seelen nicht..." murmelte er und schüttelte den Kopf. Dieses Mädchen brachte ihn ganz durcheinander. Wohl das gängige Problem, wenn man sich mit Malkavianern umgab.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Angelique » Mo 21. Mär 2016, 22:16

"Oh, es ist immer gut, sich über sein Tun Gedanken zu machen. Besonders, wenn es so schwerwiegende Konsequenzen hat." Sie sinnierte einige Momente. Dann sagte sie: "GOtt hat einen Plan mit dir. Was, glaubst du, will ER, das du tust? Was ist dein Platz im Gefüge der Vorsehung? Was der Platz der Schatten?"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Alerio » Mi 23. Mär 2016, 21:54

"Mein Platz im Gefüge der Vorsehung?" fragte er und runzelte die Stirn. "Woher soll ich das wissen? Woher seinen Plan wissen?" Er schüttelte den Kopf. "Ich suche mir selbst meinen Platz, meine eigenen Ziele." Er blickte Angelique trotzig an. "Und den Platz der Schatten? Das entscheidet wohl jeder Schatten für sich."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1670
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Angelique » Do 24. Mär 2016, 22:44

Angelique runzelte die Stirn. Etwas weggetreten und verhusch, murmelte sie: "Ein jeder Schatten wird von etwas geworfen, hat eine Quelle. Schatten machen, was der Besitzer des Schattens will. Meinst du nicht, dass der Erste der Schatten deinen Platz bestimmt? Und wer hat ihn geworfen, diesen ersten Schatten, und bestimmt über ihn?"

Etwas unheimlich wirkte sie schon, als sie mit ihren großen, fiebrig leuchtenden Augen Alerio anschaute und fragte: "Was ist die See der Schatten?"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Alerio
Lasombra
Beiträge: 480
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 01:19

Re: Jagdszenen in Genua [Alerio, Angelique]

Beitrag von Alerio » Sa 26. Mär 2016, 16:50

Er dachte darüber nach. Er selbst hatte wenig mit anderen Lasombra zu tun. Selbst seine beiden Geschwister hier in Genua traf er selten. Seinen dunklen Vater hatte er seit Jahren nicht gesehen oder geschrieben. Für ihn persönlich hatte die See der Schatten keine Bedeutung. Natürlich war er nicht ohne Grund nach Genua geschickt wurden, doch hier, jetzt in diesem Moment und den letzten Jahren, war er sein eigener Herr gewesen.

Er hatte nicht vor mit ihr darüber zu reden, also lächelte er nur und sagte: "Wollten wir nicht jagen gehen?" und wandte sich zum Gehen.

Gesperrt