[Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Das Archiv. Alte Forenspiele landen hier.

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 766
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Brimir » Mi 11. Jan 2017, 21:53

Brimir lauschte den Worten seiner Heimat von Acacia, die nur an ihn gerichtet waren. Einen kurzen Moment schloss der Gangrel die Augen und gestatete sich zu genießen, was er da hörte. Ein Lächeln zuckte durch sein Gesicht und dann bedankte sich der Nosferatu. Die Stimmung war sogleich wieder vernichtet. Wollte er nicht begreifen?

Gerade, als Vergonzo den Schritt zurück machte, schaute Brimir zu Acacia über die Schulter und dann wieder nach Vorne. Danbei achtete er penibel da drauf vor ihr stehen zu bleiben und ließ seine Hand noch immer auf der ihren ruhen, die seine Schulter säumte.

"Aber... aber... ", begann der Gangrel. "... ich denke es ist noch lange nicht Alles gesagt, was man sagen könnte. Ganz im Gegenteil... ich würde gerne mehr über dich wissen. Und ich denke, dass das auch auf Acacia zutrifft... unsere Ämter... beruhen darauf zu wissen... und nirgends kriegt man bessere Informationen, als von deinem Clan. Nicht?"
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 424
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Vergonzo Faro » Do 12. Jan 2017, 09:28

Vergonzo hob den Blick. Das freundliche Lächeln war verschwunden, nun schaute er ausdruckslos Brimir und Acacia an. Kainiten die besagte Ämter erhalten hatten, hatten einiges oder vieles richtig gemacht. Das verdiente Höflichkeit und auch Respekt. Er war niemand der besonders erfahren im Umgang anderen Kainiten war, das was das Unleben im Verborgenen mit sich brachte, daher auch die Fehler die er machte. Aber jeden nur möglichen Ansatzpunkt dazu zu nutzen, um auf die klitzekleinsten Fehler hinzuweisen, der explizit dargestellte Status des Ranghöheren einem Rangniederen gegenüber,...es war ermüdend und enttäuschend, Zeit raubend und zeigte nicht die Stärke und Macht die er erwartet hatte.

Er wiegte sich leicht vor und zurück, wartete eine angemessene Zeit ehe er auf Brimir´s Antwort reagierte. Atem entwich den manchmal pfeifenden toten Lungen. Dann formte sein zerbeultes Gesicht erneut das bekannte schiefe Lächeln. Dank des Fluches wirkte es ein wenig Grotesk auf den ersten Blick, doch die enthaltene Höflichkeit war zu erkennen.

"Das sagt man dem Clan nach, aber auch Godeoc hat einmal als leeres Buch angefangen." gab er ruhig zurück.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 766
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Brimir » Fr 13. Jan 2017, 10:52

"Han er stygg og klossete. Jeg tror jeg liker ham."

Brimir grinste über die Schulter zur Lasombra, ehe er zögernd die Hand von Acacias löste und entzog sich dann ihrer, als er nach vorne ging, einmal um den Nosferatu herum. 'Dud arfst trotz aller Politik und Etikette die Jagd nicht vergessen', mahnte er sich gedanklich selbst. Neugierig musterte er den Unbekannten, ehe er sich vor ihm in Hocke ging, um auf Augenhöhe zu sein. Seine Augen funkelten tatsächlich vor ehrlichem Interesse.

"Bist du das denn? Ein leeres Buch?"

Das Raubtier legte den Kopf schief. Seine Stimme klang eher so, als würde er selbst nicht daran glauben und dann setzte er die Begründung dafür nach.

"Immerhin hast du es bis zum Neugeborenen geschafft und bist nun hier. Da wird sich doch sicher was ereignet haben, was sich zu erzählen lohn, oder? Und wenn es nur der Grund ist, warum du hier bist?"


******************

1.) "Er ist hässlich und ungehobelt. Ich glaub ich mag ihn." (Norwegisch)
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 424
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Vergonzo Faro » Fr 20. Jan 2017, 16:19

Vergonzo beobachtete Brimirs Bewegungen und die Art wie er um ihn herum lauerte mit interessiertem Blick, immernoch freundlich schräg lächelnd. Erwachsene gingen manchmal auf Augenhöhe zu einem Kind, um es nicht unnötig zu beunruhigen und eine Art Gleichstellung zu signalisieren,...zumindest hatte das Vergonzos Mutter oft getan...doch Brimir hatte sicher damit das Gegenteil bezweckt und auch wenn es wirkte, empfand der Bucklige doch mehr Neugier als Furcht.

"Gab es so etwas? Nun, das Unleben im Verborgenen ist wenig ereignisreich. Und um als Baumeister frei wirken zu können war es nicht nur ein Wunsch sondern auch eine Pflicht nach Genua zu kommen um hier, frei von allen Zwängen Parmas, mein Glück selbst in die Hände zu nehmen." antwortete er dem Krieger.

"Leider kann ich euch von keiner heldenhaften Geschichte berichten, in der ich mich Gefahren stellen musste. Und euer Talent sich zu behaupten, als könne euch nicht einmal das Sonnenlicht etwas anhaben, ist mir nicht vergönnt." fügte er entschuldigend hinzu. Bei seinen Worten schien er die Reaktionen seines Gegenüber zu studieren.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Acacia
Lasombra
Beiträge: 513
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 18:05

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Acacia » So 22. Jan 2017, 15:37

Eine der schmalen, perfekt geschwungen Brauen hatte sich gehoben als Vergonzo ihre Worte offenbar missverstand, doch sie hielt sich vorerst zurück und ließ den Gangrel sprechen. Manchmal fiel es ihr ausnehmend schwer sich mit Kainiten zu unterhalten, die sich auf einem anderen Niveau als sie bewegten und es nicht gewohnt waren in mehreren Ebenen zu sprechen. Brimir jedoch verstand deutlich besser den direkten Weg zu gehen.
Seine Worte in der fremden Sprache brachte Acacia zum Schmunzeln und ließen sie jünger und wesentlich zugänglicher wirken. Ganz so als gäbe es mehr unter der eisig kalten und tödlich schönen Oberfläche als sie zumeist zeigte. Anmutig faltete sie die Hände auf ihren Röcken, wobei sich ihre Rechte über die Linke legte, als der Gangrel sich von ihr löste um sich mit dem Nosferatu auf Augenhöhe zu begeben.

„Dein Ruf als Baumeister eilt dir voraus.“, mischte sie sich schließlich wieder in das Gespräch ein und betrachtete den kleineren Nosferatu ruhig, auch wenn sein Anblick nach wie vor verstörend war. „Glaubst du der Aufgabe Ihrer Majestät gewachsen zu sein?“, erkundigte sie sich neugierig und ohne Häme in der Stimme. Lediglich neugieriges Interesse lag in den dunkel klingenden Worten, ganz als könne sie es tatsächlich nicht abschätzen ob es möglich war oder nicht.
Wir sind wie Eisblumen, wir blühen in der Nacht. Wir sind wie Eisblumen viel zu schön für den Tag.
Wir sind wie Eisblumen, kalt und schwarz ist unsere Macht.
Eisblumen blühen in der Nacht.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 766
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Brimir » Mo 23. Jan 2017, 10:25

Der große, böse Jäger nickte bei seiner Geschichte über Freiheit, als könne er den Wunsch dannach und die Fesseln der Alten durchaus nachvollziehen. Er lauschte interessiert und Nichts in seinem Blick von vorhin, als er den Nosferatu rügte, war geblieben; nur ehrliche Neugierde.

Dann lachte Brimir auf und schüttelte den Kopf. "Ich bin Vieles, aber sicher kein Held... ich bin Krieger... Jäger... ich tue meine Pflicht und erfülle meine Eide. Und auch, wenn man über mein Blut sagt, dass wir selbst der Sonne trotzen können... bin ich bislang nicht tollkühn genug für einen Versuch gewesen. Und ich habe auch keinen Bedarf es auszuprobieren."

Brimir zuckte mit den Schultern. "Man muss sich nicht in Gefahr gewesen sein für glorreiche Geschichten. Wusstest du, dass ich zu Lebzeiten einfacher Schmied war? Ich kann sehr wohl den Wert von guter Handarbeit erkennen und ich würde mich freuen einmal eines deiner Bauwerke zu sehen. Es ist mir... eine Freude dich kennen zu lernen"

Dann ließ er Vergonzo jedoch den Raum, um auf Acacias Fragen einzugehen, die ihn sichtlich genauso Interessierten, wie den Schatten.
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 424
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mo 23. Jan 2017, 19:38

Vergonzo´s zerbeultes Gesicht zuckte hier und da, vermutlich als Regung der Überraschung darüber das die vermeintliche Anspannung dieses Gespräches nun wich. Er lauschte den Ausführungen des Kriegers und Jägers und sein lächeln wurde etwas schiefer,also breiter vermutlich, als Brimir die Weisheit zeigte, sich nicht mit der Sonne anzulegen. "Darin handelt ihr vermutlich Weise. Mir wurde gesagt, so eine Zusammenkunft endet meist staubig." er gluckste beim kichern über seine eigenen Worte.
"Die Schmiedekunst wird mitunter bei vielen Unwissenden deutlich unterschätzt. Auch wenn es vermutlich nicht so scheint, ist es mir eine Ehre euch persönlich zu begegnen. Ich würde mich freuen euch bei der Fertigstellung meines ersten Auftrages persönlich begrüßen zu dürfen." Er verneigte sich und wandte sich dann Acacia zu.

Ihre Körpersprache hatte er bemerkt und versucht zu lesen.
Seine Stimme klang weder überheblich noch protzig als er sprach:"Vielen Dank, ich bin mir sicher im verehrten Matteo Floravante di Ventura einen starken Unterstützer bekommen zu haben, unser aller Herrscherin hat weise entschieden. Ich bin der Aufgabe gewachsen, auch wenn meine Erscheinung dies nicht untermalt." grinste er nun wieder breit. Seine hellen klaren Augen schauten zu ihr hinauf.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 766
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Brimir » Di 24. Jan 2017, 14:03

"Ich habe mich schon lange nicht mehr an Werkzeug versucht, das nicht dem Kriege dient. Aber... falls du Bedarf hast, könnte ich dir sicher etwas fertigen für deine Bauvorhaben. Es ist dem handwerker doch stehts eine Freude, wenn seine Werke zu noch Größerem verwendet werden, nicht? daher, komme ich gerne auf deine Einladung zurück und freue mich darauf zu sehen, was du dort baust."

Sachte beugte sich Brimir vor. Eine Geste, die übermäßig Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten präsentierte, denn so könnte vergonze jederzeit zupacken und ihn beißen, wenn es denn das Verlangen des Nosferatu wäre. Andererseits war Brimir selbst in der selben Lage, nutze sie jedoch nur um ihm Worte ins Ohr zu flüster.

"Vergessen wir wie das hier heute Abend begann. Aber ich würde das Du als Anrede sehr begrüßen. Nenn es ruhig Nostalgie aus lebendigeren Zeiten."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 424
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mo 30. Jan 2017, 20:19

Vergonzo machte weder Anstalten zurück zu weichen noch anderweitig zu reagieren. Vermutlich wollte er Brimir keine Anlauffläche für irgendwas beiten.
Er lächelte und nickte dankend und annehmend, wobei sein Halswirbel sich lautstark beklagte. Er würde sich aber freuen Brimir in der Zukunft gegebenenfalls als Mithelfer zu begrüßen.

Doch zuvor gab er der Etikette nach, Acacia die Gelegenheit zum reagieren zu geben.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Acacia
Lasombra
Beiträge: 513
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 18:05

Re: [Ball - Ratssaal] Kettenhund [Acacia, Vergonzo, offen]

Beitrag von Acacia » Mi 15. Feb 2017, 21:59

Ihre Mundwinkel hoben sich leicht bei seinem Scherz. „Äußerlichkeiten sind Nichts in unserer Welt.“, stellte sie gelassen fest, während erneut ein Hauch Humor in den dunklen Augen aufleuchtete. „Man sollte meinen, dass gerade du das weißt, werter Vergonzo.“, fügte sie mit Blick auf seine Körperlichkeit hinzu. Wobei man durchaus meinen konnte, dass sie ebenso ihre eigene Gestalt meinen könnte. Immerhin wusste sie sehr wohl, dass sie die schönste Frau im Raum war und abgesehen von der Prinzessin vermutlich auch in der ganzen Stadt und im weiteren Umland. Doch was sagte das über sie als Person und als Vampir aus? Nichts, wenn man darüber nachdachte, auch wenn manch einer vielleicht geneigter war mit ihr zusammen zu arbeiten, als mit jemandem der aussah wie Vergonzo oder Toma.

„Und Matteo ist ein guter Mann, der sicherlich alles daran setzen wird zu helfen, sollte jedoch dennoch etwas fehlen, kann ich sicherlich aushelfen.“ Freundlichkeit lag in ihren Worten, auch wenn ihre Hilfe wohl dennoch einen Preis haben würde. Aber hatte es das nicht immer?
Wir sind wie Eisblumen, wir blühen in der Nacht. Wir sind wie Eisblumen viel zu schön für den Tag.
Wir sind wie Eisblumen, kalt und schwarz ist unsere Macht.
Eisblumen blühen in der Nacht.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast