[1006] Bettelbrief [Angelique, offen]

Das Archiv. Alte Forenspiele landen hier.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Gesperrt
Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

[1006] Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Angelique » Mo 26. Feb 2018, 22:02

Alsbald hing plötzlich im Elysium ein schlichtes Pergament, wo mit kindlicher Schrift stand:

"Alle guten Christen der Nacht und diejenigen, die sich noch einen Hauch Mitgefühl bewahrt haben, seien hiermit aufgerufen um ihr Seelenheil für die Freikaufung der armen Waisenkinder, die die Sarazenen entführt haben, zu spenden.

Tragt einfach unten Namen und Betrag, den ihr zu spenden bereit seid, ein.

Möge GOtt es tausendfach den edlen Spender vergelten. Mögen die, die nichts spenden, all die Schändungen und Demütigungen der armen Kinder erdulden und nach ihrem verdienten baldigen endgültigen Tod in der Hölle flüssiges Kupfer in alle Körperöffnungen gegossen bekommen in Ewigkeit.

Liebe Grüße und GOtt befohlen

Angelique"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Sousanna » Di 27. Feb 2018, 15:01

Einige Nächte danach würde ein Name in ebenso kindlicher Schrift in jener Liste zu lesen sein - auch wenn dieser Name bedeutend ungelenker und vor allem mit einem falschherum geschriebenen S geschrieben war.
Sousanna verkündete, dass ihre Geldmittel zwar beschränkt seien, sie aber gerne ihr Verhandlungstalent und ihre Erfahrung mit den Sarazenen spenden würde, so dies gewünscht sei.
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Il Canzoniere
Erzähler
Beiträge: 4285
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 20:22

Re: Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Il Canzoniere » So 4. Mär 2018, 12:18

Weitere Schreiben erschienen unter dem der Ravnos.
- Lucio Il Onnivorno lobte Angelique im Namen ihrer Majestät und stellte eine großzügige Beteiligung in Aussicht. Der genannte Wert war durchaus recht üppig.
- Benedetto stellte eine annehmbare Summe die sich aus den Erträgen des Klosters San Marcellino ergab. Er erwähnte das auch der Kult der letzten Tage dazu bereit sei hier Gelder flüssig zu machen. Offenbar gab es Gespräche in diese Richtung.

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 587
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Livia » So 4. Mär 2018, 12:30

Auch Livia lies sich für Finanzhilfen eintragen.

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 769
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Vergonzo Faro » So 4. Mär 2018, 13:20

Ein geschwungenes krakeliges "V" erscheint auf dem Dokument. Nichts weiteres steht davor oder dahinter.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 884
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Ilario » So 4. Mär 2018, 17:24

Alsbald fand sich dort auch, in einer Angelique wohlbekannten Handschrift, die Zusicherung Ilario Contarinis über finanzielle Hilfen in Höhe des Jahresgewinns seiner persönlichen Weingüter. Falls bereits vorhandene Informationen über den Verbleib der Kinder gegeben seien, könnte er eventuell auch mehr tun.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 884
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1006] Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Ilario » Mo 12. Mär 2018, 23:48

Kaum ein paar Wochen später fand sich ein weiteres Pergament darunter, in derselben Handschrift. Es trug das Siegel der Contarini, ergänzt um einen römisch anmutenden Adler.
"Auf dass sich solche Vorfälle nicht wiederholen mögen und damit den jetzigen wie kommenden Waisenkindern von San Alerio eine Zukunft zuteil wird, die über das Leben in der Gosse hinausgeht, sei verkündet: Von nun an stehen das Ospizio per orfani di San Giovanni Battista und seine Bewohner unter meinem Schutz.

Ilario Contarini von Genua, Neugeborener im Blut der Schatten, Kind des Lucius Valerius Galba, Ahn der Schatten zu Venedig."
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1006] Bettelbrief [Angelique, offen]

Beitrag von Lorenzo » Di 13. Mär 2018, 12:36

Lorenzo würde ich auch daran Finanziell beteiligen und sich somit auf die Liste setzten
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Gesperrt