[1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

[Oktober '17, November '17, Dezember '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

[1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Lorenzo » Fr 15. Dez 2017, 12:56

Kaum war die Nacht für Lorenzo angebrochen, ging dieser die Straßen Genuas gedankenversunken entlang. Er grübelte wieder mal darüber, wie er aus seinem Dilemma, welches ihn von Zeit zu Zeit heimsuchte, herauskommen könnte.

Er hatte sich wieder mal an Lebenden Geschöpfen genährt, Ihnen dabei wehgetan, sie Ihrer Vitae beraubt, und das Schlimmste für Ihn daran war für Ihn, dass er dies Nacht für Nacht wieder tun müssen würde. Während er so entlang ging, und seinen Gedanken nachhing, sah er plötzlich ein Gebäude, welches sein Interesse weckte. Es war eine Kirche, ein Gotteshaus, ein Ort den er aufzusuchen pflegte, wenn seine Schuld auf seinen Schultern, zu groß wurde.

Kaum hatte der Kainit das Gebäude erreicht, öffnete er die Türe um einzutreten. Als er das Weihwasserbecken erreichte, griff in das Weihwasserbecken hinein um sich zu bekreuzigen, den Schmerz den es kurzfristig verursachte, ließ ihn wieder spüren das er noch am Leben war.
Dann trat er nach vorne wo der gekreuzigte Jesus zu sehen war, direkt vor die Kanzel des Priesters, welcher unter tags seine Predigt vortrug. Er konnte sich noch Erinnern, wie es bei ihm in Mailand üblich war, die Frohe Botschaft vorgetragen zu bekommen, für einen kurzen Moment konnte man ein Lächeln in Lorenzos Gesicht aufleuchten sehen, welches sogleich wieder zu einem verbitterten Blick gefror.

Dann begann er zu beten:

„Vater ich habe gesündigt, ich habe wieder deinen Geschöpfen den Menschen, Schaden zugefügt.
Ich weiß, dass Wesen wie wir es sind, keine Vergebung bei dir zu erhoffen haben, und dennoch bete ich zu dir, in der Hoffnung ich möge mich Irren, und es gibt doch einen Weg zu dir, welcher meinen Augen noch verborgen ist. Ich bitte dich, zeig mir den Weg aus meiner eigens erschaffenen Finisternis heraus, um in dein Licht zu kommen. Denn da wo du bist, da will auch ich sein. Denn du bist gut und du hast mich schon geliebt, bevor mein Menschliches leben damals begann. Darum bin ich aus so betrübt, und übe mich in Geduld. Denn aus dem Menschen, den du einst geliebt hast, ist ein Monster geworden, ein Monster welches Mordend und zerstörend durch dein Königreich zieht. So bitte ich dich nicht in meinem eigenen Namens willen um vergebung, sondern im Namen Jesu deinem Sohn, der für Sünder gestorben ist, jene die an jenen Ziehlen, welche du für uns gesteckt hast vorbei schießen oder sie verfehlen. Villeicht ist das ja doch ein funkte der mich hoffen lassen kann. Aber ich denke, dass semtliches Hoffen für mich vergebens ist, und nur die Verdammnis auf mich warten wird, wenn meine Existenz hier endet.“

Dabei konnte man deutlich sehen, wie sein verbitterter Gesichtsausdruck, zu einem vollkommen verzweifelten Blick wechselte, welches sein Verloren sein und die damit in Verbindung stehende Hoffnungslosigkeit, zum Ausdruck brachte.

Nach seinem Gebet erhob er sich wieder, um in sich in Richtung Ausgang aufzumachen.
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 867
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Seresa » Fr 15. Dez 2017, 15:17

Seresa kniete bereits seit einiger Zeit auf dem staubigen Boden zwischen den hinteren linken Reihen der Kirche. Ihr Kopf war gesenkt, die Augen geschlossen und ihre Hände vor der Brust aufeinandergelegt. In der Dunkelheit schien sie auf Grund ihrer Größe fast zu verschmelzen. Dazu kam, dass um diese Zeit schließlich Niemand Jemanden an einem solchen Ort vermuten würde.

So war sie tief in ihr stummes Gebet versunken. War alleine mit ihrem Herrn. Bemerkte nicht, wie sich die Tür hinter ihr geöffnet und wieder geschlossen hatte.* Bemerkte nicht, dass ein Gläubiger eingetreten war, der sich bekreuzigt hatte und sich weit nach vorne auf die Männerseite begeben hatte.

Erst als seine Stimme in der ansonsten leeren Kirche wiederhallte, wurde Seresa unsanft aus ihrem stummen Zwiegespräch gerissen. Sie benötigte einige Momente bevor sie sich ihrer Umgebung gewahr wurde. Realisierte, dass Jemand eingetreten war. Ihr Tier hatte sich nicht gerührt, trotz der Tatsache, dass Jemand fremdes in die Kirche eingetreten war. Überrascht und verwirrt blickte sie sich um, bevor ihr Blick starr nach vorne ging.

Wer war diese Person?! Weshalb betete er wie die Pharisäer?! Warum gestand er lauthals in einer Kirche ein mordendes Monster zu sein, anstatt sich dem vergebenden Schoß eines Beichtvaters zuzuwenden?!

Ehe Seresa eine Entscheidung getroffen hatte, was wohl die richtige Reaktion in einem solchen Moment gewesen wäre, hatte der Mann bereits geendet, sich erhoben und sich zum Gehen aufgemacht. Seresas Körper spannte sich instinktiv an. Sie rechnete zwar nicht ernsthaft damit, dass der Mann sie hier angreifen würde, befanden sie sich schließlich im Hause des Herrn. Auf der anderen Seite wusste Seresa nicht, was für sonstige Dinge er dem Herrn berichtet hatte. Unsicher schlug Seresa für einen Moment die Augen zu Boden, bevor sie erneut in die Richtung des Mannes blickte. Sofern er sie sehen würde, würde sie ihm stumm und respektvoll zunicken. Sie würde sich nicht verstecken, denn dafür war es bereits zu spät.

---
*Aufmerksamkeit + Wahrnehmung:
@Seresa (Ria): 4d10 >=8 f1 = (8 1 1 1, -2 successes) = -2

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Lorenzo » Fr 15. Dez 2017, 16:04

Als Lorenzo sich gegen Ausgang auf den Weg machte Blickte er sich kurz in der Kirche um. Der Geruch nach Weihrauch löste Erinnerungen an sein Menschliches Leben aus. Als sein Blick in den Teil welcher für die Frauen bestimmt war erreichte, dachte er für einen Moment, was ist das, da war doch etwas, oder jemand. Gezielt ging er auf die Unbekannte Person zu, nickte Ihr dann ebenfalls zu und starrte sie Anklagend, da er sich des Umstandes bewusst was das sie vermutlich alles gehört hat an, ohne auch nur ein Wort zu sagen.
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 867
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Seresa » Fr 15. Dez 2017, 16:42

Seresa senkte fast reumütig ihren Blick, als der Mann vor ihr stehen geblieben war und sie anklagend anblickte.

„Bitte verzeiht, werter Signore.“

Ihre Stimme war leise und flüsternd. Sehr gedämpft, als fürchtete sie sich davor ein zu lautes Wort an einem Ort wie diesem zu verlieren. Die Stille mit ihrer Stimme zu schänden. Noch immer befand sie sich auf ihren Knien. Noch immer berührten sich ihre Hände wie zum Gebet. Sie blickte zu dem Mann vor ihr auf.

„Ich war im Gebet versunken und hatte Euer Eintreten nicht bemerkt. Bitte glaubt mir, ich hätte für Euch das Haus des Herrn verlassen, wäre ich Eure Ankunft gewahr gewesen, werter Signore. Ehe ich jedoch wahrhaft verstanden hatte, was geschehen war und was ihr tatet, hattet Ihr bereits geendet. Bitte glaubt mir, wenn ich Euch sage, werter Signore, dass es wahrlich nicht meine Absicht war Eure Worte an den Herrn zu belauschen. Bitte verzeiht vielmals, werter Signore.“

Erneut senkte sich Seresas Blick gegen Boden.

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Lorenzo » Fr 15. Dez 2017, 18:24

Lorenzo blickte Seresa mit ernsten Blick an und versuchte Herauszubekommen ob Ihre Demut und die Entschuldigung ernst gemeint waren oder nur eine Art Spiel von Ihr waren, danach würden seine Gesichtszüge weich und seine Lippen wechselten zu einem verschmitztes Lächeln *

Um sicher zugehen das Ihm die neue Unbekannte hier nichts vormachte versuchte er in Ihrer Aura Hinweise zu finden die Sie einer Lüge überführen könnten.**

„Ach macht euch nichts daraus, ich hab ja auch nicht darauf geachtet ob ich alleine bin, so gedankenversunken wie ich war. Aber sagt mit wen habe ich hier das vergnügen?“ Dabei deutete er einen leichten Knicks an und blickte Sie amüsiert dabei an.
------------------------------------------------------------------------------------------
*Wahnehmung+Empatie
RPBotBOT - heute um 18:05 Uhr
@Lorenzo (Daniel) rolled 27. (7 + 7 + 2 + 5 + 6 = 27) SG 7 = 2 Erfolge

Manipulation+Ausflüchte
SidekickBOT - heute um 18:10 Uhr
@Seresa (Ria): 6d10 >=7 f1 = (3 6 10 9 1 9, 2 successes) = 2

**Auspex 2
SidekickBOT - heute um 18:14 Uhr
@Lorenzo (Daniel): 5d10 = (7+7+10+10+3) = 2 Erfolge
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 867
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Seresa » Fr 15. Dez 2017, 18:55

Die blasse Aura, welche die Brujah seid ihrer Verwandlung umgab, leuchtete einzig für Lorenzo sichtbar in einem hellblauen Ton. Sie war ruhig und in sich gekehrt, wohl den Nachwehen des Gebets geschuldet und der Tatsache, dass sie im Haus des Herrn kein Unglück fürchtete. Nachdem er zu ihr gesprochen hatte, blickte sie für einen kurzen Moment schweigend an ihm vorbei in Richtung Kreuz. Dann berührte sie Kopf, Lippen und Herz mit ihrem Daumen und Zeigefinger. Formte kleine Kreuzzeichen darauf, bevor sie sich in einer kontrollierten und langsamen Bewegung aufrichtete.

„Bitte.“

Ihre Hand deutete nach oben geöffnet zur Ausgangspforte der Kirche.

„Mit allem gebotenen Respekt, werter Signore, hier ist nicht der angemessene Ort für Unterhaltungen.“

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Lorenzo » Fr 15. Dez 2017, 19:06

Lorenzo beobachtete die Blasse Hellblaue Aura, welche sich Ihm offenbarte, mit einem Blick von Genugtuung. Als sich die Brujah dann zu bekreuzigen begann, beobachtete er dies mit einem ruhigen und gelassenen Blick.

Ohne ein weiteres unnötiges Wort im Hause Gottes, seines Gottes, zu verlieren ging er nach draußen, und wartete darauf, mit wem er es hier zu tun hatte. Eines war dem jungen Mann klar, Interesse an einer heißen Nacht, wie er es mit manch schönen Frau zu tun pflegte, hatte er bei Ihr nicht. Denn dazu war seine neue Bekanntschaft einfach zu Maskulin.

Draußen angekommen stellte er nochmals seine Frage,

„Also sagt mit wem habe ich das vergnügen, denn Ihr müsst wissen ich schließe gerne neue Bekanntschaften, denn man weiß nie wann diese einem nicht noch von nutzen sein können.“
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 867
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Seresa » Fr 15. Dez 2017, 19:53

Als sie die Kirche verlassen hatten, wanderten ihre Augen abschätzend über ihr Gegenüber. Seresa hatte sich mehr als zwei Unterarmlängen von Lorenzo entfernt gestellt. Bereit zurückzuweichen, sollte er auf die Idee kommen, sich ihr zu nähern. Die Tatsache, dass er darauf verzichtet hatte, beim verlassen der Kirche nach dem Weihwasser zu greifen, ließ Rückschlüsse zu. Womöglich war er schlicht von der Situation überfordert und so nahm Seresa die Nichthandlung zwar war, wertete sie jedoch nicht weiter.

Die Aussage hingegen, dass er gerne neue Bekanntschaften schloss, welche ihm irgendwann von Nutzen sein könnten, erinnerte sie unangenehm an jenen Abend vor mehr als einem Jahr. Die Begegnung mit Sousanna hatte damals ähnlich begonnen. Seresa war nicht bereit, dass sich so etwas wiederholte.

Seresa zog den Umhang enger um ihre Schultern. Im Gegensatz zu ihm, schien sie nicht vergessen zu haben, welche Worte er gerade in der Kirche offen ausgesprochen hatte. Worte über ein mordendes und zerstörendes Monster. Keine Grundlage für ein entspanntes Gespräch oder eine gute Beziehung. Doch war sie sich noch immer nicht sicher, was ihr Gegenüber war. Ein fehlgeleiteter Mensch oder gar ein ähnlich durchtriebener Kainit wie die Ravnos.

Ihre Antwort fiel dementsprechend geübt und höflich aus.

„Bitte verzeiht meine Unwissenheit, sollte dem gebotenen Anstand nicht genüge getan werden, werter Signore. Mein Name ist Seresa.“

Sie neigte ihr Haupt leicht vor ihrem Gegenüber.

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Lorenzo » Fr 15. Dez 2017, 20:29

Lorenzo beobachtete amüsiert, wie sein Gegenüber den Umhang enger an sich zog. Dabei dachte er sich, o mein Gott ist die vielleicht verspannt. Dabei lächelte er Sie höflich an und lauschte ihren kurzen Worten.

„Freut mich euch kennenzulernen Seresa, mein Name ist Lorenzo. Lebt ihr hier in Genua oder seid ihr so wie ich ein neu zugereister Gast?. Und warum seid Ihr so nun ja Angespannt wenn nicht fast schon etwas verklemmt. Ist es das was Ihr mich habt drinnen sagen hören , das ich ein mordendes Monster bin? Dabei seid Ihr nicht viel anders als ich es bin.“

Nach dem er zu reden aufgehört hatte wartete er und behielt ihre Aura ganz genau im Blickfeld um jede Unstimmmigkeit oder aufkeimende Wut in Ihr wahrnehmen zu können. Immerhin sprach er hier mit einem Kind Kains, und diese sind unberechenbar wenn es um Ihre Emotionen geht, wie er schon durch seinen Erzeuger lernen konnte, wenn er den bogen überspannte, allerdings konnte er keine neuen Erkentnisse erziehlen da seine Kräfte ihn im Stich ließen.*
-----------------------------------------------------------------------
*Auspex 2
SidekickBOT - heute um 20:19 Uhr
@Lorenzo (Daniel): 5d10 = (10+1+5+1+5) = Fehlschlag
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 867
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Treffen zweier unbekannter [Seresa]

Beitrag von Seresa » Fr 15. Dez 2017, 20:45

„Bin ich das?“

Seresa legte ihren Kopf schräg und blickte ihr Gegenüber fragend an. Ihr Gesicht war ansonsten glatt und verriet wie ihre Aura keine Emotion. Auch ihre Stimme verriet nicht, was sie in diesem Moment tatsächlich dachte. Die Brujah schwieg für einen Moment, während sie ihn weiter musterte.

„Was genau bringt Euch zu dieser Annahme, werter Lorenzo?“

Gesperrt