[1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Das Archiv. Alte Forenspiele landen hier.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 319
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » So 7. Jan 2018, 11:56

Auf Sousannas Aussage nickte Amalia aufgeregt, wollte sie doch lernen, um ihre Sofia glücklich zu machen. Als dann die Byzantinerin mit der Liebkosung anfing zitterte die Albanerin am ganzen Leib. Voll und ganz war sie nun der Schönen ausgeliefert. Nie hätte sie damit rechnen können, dass jene Dinge überhaut möglich wären. Erstaunt ließ sie sich treiben in jenen Wonnen und tief krallten sich die Finger ins warme Fleisch der Ravnos.

Da war es wieder jenes Gefühl anders, aber auch gleich, wie jenes berauschende Gefühl, welches Amalia verspürte, wenn sie sich in ihr eigens Fleisch schnitt, wenn sie sich hingab der Ektase des Blutes, wenn sie nicht verspürte als Schmerz – süßen Schmerz. Doch etwas war anders, der Hass er war verschwunden. Amalia wusste nicht wieso oder weshalb, doch war sie nicht traurig drum, eher war sie traurig, dass sie genau wusste, dass sie wiederholen würde. Ihr Leben, ihre Seele, ihre Unendlichkeit gebührte einzig und alleine ihm – Hass war ihre Religion und ihre Götter waren Schmerz und Vernichtung.

Als die Küsse und die Lust sich steigerten, wurde Amalia selbstbewusster, und so drehte sie die Ravnos und wollte ihr jene Freude zurück schenken. Die sündliche Tat nahm fast die ganze Nacht in Anspruch und als die beiden Frauen sich voneinander lösten lagen sie noch einen Moment Arm in Arm.

Da war er wieder – Hass - brodelnd und alles verschlingend.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » So 7. Jan 2018, 14:01

Wer hätte erwartet, dass jene Dienerin von Leid und Schmerz so bereitwillig und geschickt die Lust und die Liebe lernte? Wer hätte erwartet, dass ein Wesen, dass so sanft und wehrlos schien wie die Ravnos, es schaffte, die Bestie von Kruja zu beherrschen? Sie sich nur durch Streicheln und Küssen Untertan zu machen? Jedes Mal aufs Neue war die Ravnos begeistert von der Tatsache, dass die Sünde alles und jeden zu unterwerfen vermochte. Auch ohne Kampf. Ja sogar, ohne dass das Opfer es bemerkte.

Sacht strich Sousanna der Zweigesichtigen über die Wange. "Und, meine Liebe, wie fühlt sie sich an, die Zweisamkeit zweier Frauen.", fragte sie mit einem sanften Lächeln. "Magst du es?"

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 319
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » So 7. Jan 2018, 15:15

Die Dienerin des Hasses war fassungslos, hatte sie das gerade wirklich erlebt? Hatte sie jene Wonnen gespürt, von welchen sie dachte, dass eine Frau nie im Stande wäre einer anderen so etwas zu schenken? Nie hätte sie vermutet, dass es auch nur halb so schön wäre. Glücklich lächelte sie zu der Ravnos und gab ihr noch einen kleinen Kuss auf den schönen, warmen Körper.

„Es war wunderschön, ich – ich hoffe, ich hab mich nicht zu ungeschickt angestellt … und … und dass es für dich auch angenehm war.“ sagte sie schüchtern ehe sie wieder etwas fragend dreinblickte „Du, während du mir jene Künste zeigtest … da habe ich etwas gespürt … etwas anderes … keine Liebe, zumindest keine wie ich sie zu Sofia empfinde … doch etwas anderes … ein Gefühl, als wollte ich mehr mehr von jenen Zärtlichkeiten und mehr von diesem berauschenden Gefühl … glaubst du ich bin krank?“

Zuweilen war es schon amüsant mitzuerleben, wie die Salubri so einfache Dinge wie Lust und Begierde, dass erste Mal verspürte, wie jene starke Frau, doch noch nicht alles kannte oder gar wusste, lächelnd legte sie ihren Kopf auf die Schulter der Ravnos, wartend, ob es an ihr lag, oder ob es doch eine unbekannte Krankheit war.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » So 7. Jan 2018, 17:23

Sousanna räkelte sich mit einem kleinen, glockenhellen Lachen und strich Amalia durchs Haar.
"Nein, krank bist du sicher nicht", bestätigte sie ruhig, aber lächelte dabei leicht. "Das ist die Lust. Jeder Mensch und jedes Kind der Nacht. Sie treibt uns, sie gibt uns einen Sinn... Ist Balsam auf den Wunden unserer Seele."

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 319
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » So 7. Jan 2018, 18:32

Amalia lächelte glücklich und genoss sichtlich die Streichelei der warmen Ravnoshand, sie blickte noch einen kurzen Moment auf den sich räkelnden Leib der Kainitin, ehe sie wieder den Blickkontakt ihrer Freundin suchte. Mit großen Augen hörte sie der Erklärung zu und nickte langsam. Tief atmete sie ein und genoss den Duft der dunklen Haarpracht.

„Also war es die Lust die ich spürte … es fühlte sich schön an … und wenn es mit dir schon so wundervoll war, wie wird es dann erst mit Sofia?“ Ihre Augen leuchteten bei dem Gedanken dieses Erlebnis mit ihrer Geliebten zu teilen.

Dann grinste Amalia ein wenig breiter „Dann musst du mir nur noch beibringen, wie man so eine weiche Haut und so duftendes Haar bekomme“ Hier lachte sie wieder etwas. Das Eis war gebrochen und auch wenn sie hier und da noch ein wenig schüchtern war, war sie nun selbstsicherer, stärker.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » So 7. Jan 2018, 20:35

"Hmmm", machte die Sünderin und räkelte sich genüsslich weiter neben Amalias marmornen Leib. Ob bewusst oder unbewusst, sie schaffte es in diesem Augenblick mit jeder weiteren Bewegung noch mehr zu einer Augenweide zu machen. "Lust ist die Essenz unseres Daseins. Eins der wenigen Lichter, die wir haben. Ihr zu fröhnen lässt uns von rohen Monstern zu sinnlichen Wesen werden."

Als gäbe es noch einiges zu tun, setzte sie sich ruckartig auf und grinste zu Amalia herunter. "Wenn du öfter herkommst, zeig ich dir alles, was du wissen musst.", versprach sie mit einem vorfreudigen Lächeln.

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 319
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » Di 9. Jan 2018, 11:36

Lust. War jene Lust das äquivalent des Hasses? Jenes Hasses welcher Amalia lenkt und handeln lässt? Jenes Hasses, welcher sie komplett erfüllt und durch die ewige Nacht begleitet? War es nur Lust? Nein es war etwas stärkeres, jenes Gefühl, welches Lust sein sollte … war anders … schöner, aber auch schwächer. Nichts war so stark wie der Hass, welcher Amalias Seele mittlerweile so zerfressen hatte, dass sie fast nichts anderes mehr empfand. Hass, nie endender Hass.

Lächelnd und mit leuchtenden Augen blickte auf den verführerisch räkelnden Leib, welcher neben ihr lag, gerne hätte sie erneut dieses befreiende Gefühl der Lust verspürt. Amalia atmete tief ein, lies ihn gewähren. Er sollte dieses aufkommende Gefühl im Keim ersticken. Langsam beruhigte sie sich und als Sousanna aufstand grinste Amalia sie frech an. Den Blick nicht von dem Körper und dem Gesicht der Ravnos abwendet erhob sich auch Herrin des Schmerzes. Das Grinsen wurde breiter, als Amalia Sousannas Hand nahm und die Kainitin herumwirbelte. Musik spielte in ihrem Geist und so führte sie die Schönheit in einen Tanz, welcher, obwohl Amalia sich schwertat, sowohl schlicht, als auch ästhetisch wirkte.

------------------------------------------------------------------------
Geschick + Vortrag: Tanzen: @Amalia (Max): 5d10 >=6 f1 = (6 8 6 10 8, 5 successes) = 5
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » Do 11. Jan 2018, 20:36

Milde Überraschung spiegelt sich in ihrem Gesicht wieder, als sie in den Tanz gezogen wurde.
Die Herrin des Schmerzes war nicht unbedingt auch die Königin der rhythmischen Bewegung, doch es amüsierte sie bis ins Unendliche. Kichernd machte sie mit und ließ sich sogar von ihrer Freundin führen. Beschwingt drehte sie sich mit in die Pirouette und zeigte der Salubri sogar den einen oder anderen Tanzschritt. Genoss die Dummheit und die Leichtigkeit.

Dann aber löste sie sich lächelnd. "Liebes, ich muss bald Kunden empfangen.", flüsterte sie ihr zu und hauchte ihr einen Kuss auf die Wange. "Aber wenn du magst, kannst du immer gern für solche Vergnügungen wieder herkommen."

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 319
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » Fr 12. Jan 2018, 00:30

Amalia lächelte und als die Ravnos ihr den Kuss auf die Wange hauchte war sie so frech und stahl sich einen von ihren Lippen. Sie hatte gelernt, und so war dieser Kuss wesentlich länger, als der erste. Süß und mild, auch wenn er noch nicht ganz die Perfektion von Sousanna erreicht hatte. Sie umarmte ihre Freundin und strahlte sie an.

"Natürlich meine Liebe. Ich habe auch noch einen guten Fußmarsch zu machen. Ich danke dir vielmals und werde auch bestimmt wiederkommen. Es war ein wunderschöner Abend. Ein Abend der mir noch lange Zeit in Erinnerung bleiben wird. Und wenn immer du jemanden zum reden brauchst, komm einfach zu mir.“

Das Lächeln wurde noch etwas breiter, als die Salubri ihre Frisur richtete und sich das Kleid anzog. Sie war durchaus glücklich, hatte sie doch einen Abend wie diesen schon seit einer langen Zeit nicht mehr erlebt. Sie wartete geduldig bis die schöne Byzantinerin sich angezogen hatte und würde sich, nachdem Sousanna sich verabschiedet, das Alla Murra verlassen. Wesentlich glücklicher und strahlender, als sie gekommen war.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1611
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » Fr 12. Jan 2018, 13:02

Sousanna musste grinsen als sich ihre Schülerin sich als so fleißig herausstellte und gab ihr einen letzten Kuss.
"Ich freu mich auf unser Wiedersehen", hauchte sie leise, ehe auch sie sich wieder ankleidete und schließlich nach einem letzten Abschied ihren Geschäften nachging.

Antworten