[1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Das Archiv. Alte Forenspiele landen hier.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 313
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » Fr 15. Dez 2017, 22:11

Amalia blickte mehr als verständnisvoll auf die Schöne herab und strich ihr sanft eine Strähne aus dem schönen Gesicht. Wie eine Mutter, welche ihrer Tochter bei einem schweren Verlust zur Seite steht nahm sie die Byzanthinerin in die Arme. Sachte legte sie ihre Hand auf ihren Hinterkopf und presste sie an sich. Vollkommen umschlungen saßen sie da und es dauerte eine Weile, ehe die verständnisvolle Stimme erklang "Pssschh, ganz ruhig, Sousanna. So etwas zu sagen ist niemals lächerlich. Wir alle wünschen uns, das gewisse Dinge nie passiert wären. Du bist kein böser Mensch, du steckst voller Liebe und Freundlichkeit. Alles wird wieder gut, lass es raus. Ich bin für dich da. Manchmal ist es eben besser nur zu schweigen und seinen Emotionen freien Lauf zu lassen." Kurz blickte die Mutter der Trauernden ins Gesicht und befreite die zarten Rehäuglein von den roten Tränen.

Die Albanerin spürrte, wie der Griff der Schönen sich verfestigte und sie den ganzen Schmerz versuchte rauszupressen. Amalia schloss die Augen und lies es geschehen. War ihrer Freundin der Halt, den sie so dringend brauchte. Tröstend streichelte sie jene wundervollen Haare, welche wie Seide durch ihre Finger glitten. "Es ist ok" sagte sie, als sie ihr einen Kuss aufs Haupt schenkte und sie noch enger in die Arme schloss und so saßen die beiden Frauen eng umschlungen auf dem Bett der Herberge. Die Trösterin und die Trauernde, vereint in der Verzweiflung der Nacht.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1595
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » So 17. Dez 2017, 14:03

Es dauerte lange ehe jene Frau, die sich sonst so sehr der Sünde verschworen hatte, ihre Fassung wiedergewann. Bis dahin blieb sie schluchzend an ihre Trösterin gepresst, schluchzte in das dunkle Kleid hinein und schien ganz und gar nur noch in einer Welt des Kummers zu verweilen. Lange war das gequälte Wimmern, das ihre Lippen verließ, das einzige, das von Sousanna zu vernehmen war.

Schließlich, als die Wellen des Schluchzens langsam verebbten, sah sie auf und wischte sich ungeduldig die Tränen mit dem Handrücken aus dem Gesicht, als wolle sie die Schmach ihres Ausbruchs schnell vergessen. "Es tut mir sehr leid.", flüsterte sie und ihre Wangen röteten sich unterdessen leicht. "Ich hätte mich besser unter Kontrolle haben sollen. Bitte verzeih mir, dass ich so unbeherrscht bin. Ich wollte dich nicht belasten."

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 313
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » So 17. Dez 2017, 18:21

Amalia blickte tröstend und verstehend zu ihrer schönen Freundin und strich ihr sanft über die Wange. Sie legte erneut den freundschaftlichen Arm um die Schulter der Byzantinerin und blickte ihr in die Augen, als sie ihre Stimme erhob "Sousanna. Du musst dich niemals vor mir rechtfertigen, wenn deine Gefühle dich übermannen. Ich kenne das Gefühl zu gut, sich machtlos und hilflos zu fühlen. Nur wenige schaffen es, dann noch die Kontrolle zu bewahren." dann lächelte sie noch breiter "Kein Sorge meine Liebe, so etwas belastet mich nicht. Ich freue mich, wenn ich dir helfen konnte, auch wenn es mich mein Kleid kostet." hier lachte sie etwas, wollte sie doch die Stimmung etwas lockern.

"Aber wenn es dir hilft, so wird diese Regung die du zeigtest unser Geheimnis bleiben, und niemals diesen Raum verlassen. Und falls dir noch etwas auf dem Herzen liegt, so bin ich gerne bereit dir Gehör zu schenken. Lass uns den Abend nicht vertrüben durch Kummer und Frust, lass uns lieber froh sein, dass wir diese Hölle überstanden haben und nun nach vorne blicken können."
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1595
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » Di 19. Dez 2017, 16:18

Traurig sah die Byzantinerin zu Boden. Inzwischen glühten ihre Wangen beinahe. Ein paar Mal öffnete und schloss sich ihr Mund, ehe sie schlicht den Kopf schüttelt, als wisse sie selbst nicht so genau, was sie von der ganzen Sache zu halten hatte.
"Es tut mir trotzdem leid", brachte sie dann mit einem Lächeln hervor, das ein wenig an jemanden mit Zahnschmerzen erinnerte."Aber ja, lass uns das Leben genießen. Wir haben das Schlimmste wohl überstanden und sollten jetzt endlich feiern."

Mit gestrafften Schultern erhob sie sich und schien ihre Freundin etwas gestärkt anzulächeln. "Sag was willst du in dieser wunderschönen Nacht machen? Ein wenig tanzen? Die Räuber da unten im Würfelspiel abziehen? Oder willst du den Freuden Byzanz' frönen?"

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 313
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » Di 19. Dez 2017, 16:31

Amalia lächelte glücklich, als sie ihre erstarkte Freundin sah. Sie nickte eifrig, doch als sie die Vorschläge hörte machte sie große Augen. Mit leichter Unsicherheit in der Stimme sagte sie „Ich … ich weiß nicht was du mit den „Freuden Byzanz“ meinst … und … und ich kann nicht gut tanzen, hinterher trete ich dir auf die Füße. Von daher, wenn du mir das eine erklärst und es mir zusagt, können wir das sehr gerne machen. Sonst würde ich mich mehr als geehrt fühlen, wenn du mir die Kunst des Tanzes näherbringst.“ Sie lächelte und blickte dann mit gewohnter Unsicherheit zu Boden. Eine Reaktion, welche wohl häufiger auftrat, wenn sie einer schönen Frau gegenübersteht und nicht weiß, was sie tun soll.

Die Frage, ob sie mit den Räubern Würfeln möchte lies sie bewusst unbeantwortet. Sie hielt nicht viel von Glücksspiel und in Ermangelung des Geldes würde sie nicht auf solche Optionen zurückgreifen. Es dauerte lange ehe sie wieder hochblickte und lächelte „Aber du machst mich neugierig meine Liebe.“ Auch sie erhob sich „Lass uns feiern und Spaß haben.“
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1595
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » Di 19. Dez 2017, 20:30

Ein geheimnisvolles Lächeln umspielte Sousannas Lippen, da die Salubri wissen wollte, was die Freuden Byzanz seien.
Schmunzelnd stand sie auf und reichte ihrer Freundin die Hand. "Ich weiß nicht, ob du schon einmal davon gehört hast, dass man in Byzanz Wasser rauchen kann... Und dass dort Träume wahr werden...", erwiderte sie geheimnisvoll und mit einer Stimme voller Vorfreude. Es tat gut, sich durch solch belanglose Verführungen abzulenken. "Lass uns unseren Träumen etwas näher kommen."

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 313
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » Di 19. Dez 2017, 20:50

Amalias Augen wurden groß, als sie die Erklärung der Schönheit vernahm "Träume die war werden können? Das klingt durchaus sehr interessant meine Liebe. Ein Angebot, welches ich nicht so einfach ausschlagen kann. So tu mir den Gefallen und führe mich zu jenem Ort, welcher so mystisch klingt und lehre mich die Kunst meine Träume zu sehen" Amalia kicherte ein wenig und nahm zitternd die Hand der Schönheit, sodass sie sie führen konnte.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1595
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » Mo 25. Dez 2017, 16:58

Sousanna lächelte leise und strich sich die Haare aus dem Gesicht. In ihrem Blick lag eine Lockung. Jene Lockung, die alle dunklen, verbotenen Freuden inne liegt. Eine Lockung, die nur die schönsten und verdorbensten Wesen ausbrachten wie Fischernetze.
"Alle Träume können wahr werden.", raunte sie und ihr Daumen strich warm über die Hand ihres Gegenübers. "Man muss nur die richtigen Personen kennen und die richtigen Worte finden, meine Liebe. Aber ja, ich lehre dich alles, was ich über Träume weiß." Ihre Stimme war dunkler geworden und etwas raues lag darin. Die pure Verlockung, die so viel Glück und Verderbnis bedeuten konnte.

Dann schenkte sie der Dunklen einen bedeutungsvollen Blick. "Wenn du dich kurz geduldest, zeige ich dir den ersten Traum Byzanz'", verkündete die Schönheit und würde nach einem bestätigenden Zeichen ihrer Begleiterin von dannen huschen.

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 313
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Amalia » Mo 25. Dez 2017, 19:06

Amalias Augen waren groß vor Vorfreude und Spannung, was hatte die Schönheit aus Byzanz nur vor und was noch viel wichtiger war, was würde sie sehen? Auf Sousannas Worte ging sie nicht wirklich ein, sondern nickte nur mit einem verträumten und freundlichen Lächeln.

Wenn die Kainitin Amalias Hand losgelassen hätte und entschwunden wäre, hätte Amalia sich wieder auf das Bett gesetzt und ihre Beine überschlagen. Während sie wartete, betrachtete sie ihr Kleid und begutachtete die blutigen Tränenspuren.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1595
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Erblühende Wüsten [Sousanna/Amalia]

Beitrag von Sousanna » Do 28. Dez 2017, 13:50

Es dauerte nicht lange und schon tauchte die Schöne wieder auf. Dieses Mal in Begleitung eines jener Männer, die für gewöhnlich hinter der Theke standen. Er trug ihr einen seltsam geformten Gegenstand hinterher, der unter einer Decke verborgen war. Es sah aus, wie ein seltsam umgekehrter Kerzenständer.
Unter ihren wachsamen Augen stellte er es auf dem Boden ab, nahm die Decke ab und begann an jenem mysteriösen Gegenstand herumzuwerkeln, als müsse er zunächst zusammen gebaut werden. Rasch und mit einer kurzen Verbeugung huschte er wieder hinaus, wohl um noch etwas zu holen, denn die Tür blieb offen.

Sousanna unterdessen strahlte wie ein Honigkuchenpferd und setzte sich geradezu leuchtend neben ihre Gesellschaft. "Damit kann man Wasser rauchen.", erklärte sie stolz. "Bernado wird noch Feuer holen, um es zu erhitzen. Das ist eine Aufgabe, die mir etwas unheimlich ist - aber wenn das einmal getan ist, so ist es wirklich ein wunderbares Erlebnis. Hast du schon einmal geraucht? Als Mensch vielleicht?"

Antworten