[1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

[August + September '17]

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 234
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

[1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Amalia » Fr 1. Sep 2017, 16:17

Amalia wanderte mit Dario durch die Hallen und Korridore der Feste von Gaius. Wenn sie schon hier leben sollte, wollte sie sich auch mal genauer umgucken. Sie wanderte gerade in die Kammer, in der sich ihre Herde befindet und wollte sich an einer der dreien laben, um wieder den süßen Geschmack des Blutes im Mund zu haben. Dario wartete vor dem Eingang und ließ seine Herrin ihr Mahl zu sich nehmen.

Es dauerte nicht lange und Amalia kam wieder aus dem Raum. Dario reichte ihr ein Tuch, mit welchem sie sich das Blut von dem Mundwinkel wischte. Dann machten sie sich wieder auf den durch die Feste.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1664
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Angelique » Fr 1. Sep 2017, 16:41

Plötzlich stand da ein Page. Ein kleiner Junge mit lockigem dunklem Haar und einem neugierigem Blick. Man konnte solche, selbst zu dieser Stunde mit Aufgaben für ihre Herren umherhuschenden Knaben leicht übersehen. Vermutlich hatte er sich im Schaten einer Nische oder zwischen Säulen aufgehalten. Er trug ein etwas zu großes Hemd mit dem Mi-Parti-Dreieck des Ordens.

Die großen Augen des Kindes starrten die vernarbte Frau ohne Furcht an.

"Wer bist denn du?", wollte die kleine Gestalt mit glockenheller Stimme wissen.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 234
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Amalia » Fr 1. Sep 2017, 18:58

Unbemerkt und im Gespräch vertieft wäre Amalia fast in den kleinen Jungen rein gelaufen und hätte diesem aus versehen ihr Knie näher gebracht. Doch glücklicherweise ließ sich schlimmeres verhindern. Sie lächelte den Jungen freundlich an und ging in die Hocke, damit sie ungefähr auf Augenhöhe waren. "Kujdes njeri pak. Unë jam Amalia dhe kush jeni, ju guximshëm Faqe?" erklang ihre sanfte Stimme. Dann fiel ihr ein, dass dieser Junge wahrscheinlich ihre Sprache nicht sprach. Sie guckte zu Dario und sagte: "Dario përkthyer djaloshit fjalët e mia" Dario nickte und übermittelte dem Jungen die Worte seiner Herrin. "Dies ist Amalia und sie würde gerne wissen wer der kleine tapfere Junge ist, welcher Gaius in seinem Dienst hat?"
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1664
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Angelique » Fr 1. Sep 2017, 19:08

"Ich bin weder tapfer, noch in Gaius Diensten. Ich bin mit ihm vielmehr verwandt." Das Kind betonte das letzte Wort eigentümlich. "Ihr könnt mich Gralha nennen."

Das Kind legte den Kopf schief. "Sind die Narben von der Zeit vorher oder danach? Welcher Familie gehört die wohlwerte Dame an? Und was ist das für eine babylonisch verwirrte Sprache?"
Weiter starrten die Augen ohne zu blinzeln.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 234
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Amalia » Fr 1. Sep 2017, 19:44

Amalia lächelte den Jungen immer noch freundlich an und ließ sich seine Worte von Dario übersetzen. Als sie seine Worte vernahm wurde das Grinsen auf der einen Seite ihres Gesichtes breiter. Dann sagte sie: "Dario Hor herë në djalë. Ai është i zgjuar unë do t'i japë atij atë. Tani Gralha në qoftë se ju jeni të preteksti me të Gaius, ju jeni të të njëjtit gjak si mua. Unë jam një i largët gjysmë-motra nga Shqipëria. Plagët por unë kam tërhequr më parë më pjesërisht për pjesën më të madhe pas." Sie lächelte den jungen liebevoll an, während ihm Dario folgende Worte übermittelte "Nun werter Gralha, wenn ihr mit Gaius verwand seid, seid ihr vom selben Blute wie ich. Ich bin eine entfernte Halbschwester aus Albanien. Die Narben habe ich mir zum Teil vorher aber zum größten Teil nachher zugezogen."
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1664
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 2. Sep 2017, 08:37

"Ich bin sein Adoptivkind. Er hatte mich dereinst geheilt, als ich dem Tode nahe war. Seitdem klebe ich wie eine Klette an ihm."

Immer noch dieser enervierende Blick, der zu sezieren und allen Schutz des Fleisches von der Nacktheit der Seele zu schälen schien.

"Wie geht das, dass man danach Narben behält?", wollte das Kindchen wissen.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 234
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Amalia » So 3. Sep 2017, 13:45

Wieder war es erst Dario der in einer fremden Sprache sprach und Amalia nickte. Die Blicke des Jungen empfand sie nicht als störend. Sollte er weiter in ihre Seele blicken wollen, würde er nichts finden außer schwärze aus Hass und vergangenem Schmerz. Amalias Seele war gezeichnet von ihrer Kindheit und diese hatte sie geprägt. Amalia redete wieder in fremden Zungen und Dario überbrachte ihre Worte dem Jungen. "Sie weiß nicht warum die Narben bleiben. Es scheint ein Fehler ihres Körpers zu sein. Aber sie ist auch verwundert, warum du ihr noch nicht von Gaius vorgestellt wurdest, wenn du doch sein Adoptivsohn bist?"
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1664
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Angelique » So 3. Sep 2017, 14:53

Das Kind kicherte und lupfte schmalos die Tunika. Darunter trug es nur am Gürtel genestelte Beinlinge ohne Bruoch.
"Adoptivtochter", korrigierte sie und kommentierte das Offensichtliche. "Das Jungenkostüm macht es einfacher des nachts in der Burg zu spazieren. Auch nimmt man Jungen generell ernster als Mädchen. Überdies lockt es Sodomiten hervor, von denen man sich nähren kann, ohne sein Gewissen zu belasten."

Sie verbeugte sich artig und mit großer Kenntnis des höfischen Zeremoniells.
"Mein Name unter den Gefallenen Genuas lautet Angelique und ich bin ein Kind aus dem Hause des Engels Malkav."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 234
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Amalia » So 3. Sep 2017, 16:46

Amalia schmunzelte über diese Überraschung der Situation. Dass es sich bei dem beziehungsweise der Unbekannten um ein Kainskind handelt wurde ihr recht schnell bewusst. Sie lächelte als sie Darios Übersetzungen hörte und dies waren die Worte die sie an Angelique richtete "Ahh, das erklärt einiges. Nun Angelique es freut mich ein Kind Malkavs kennen zu lernen. Ich bin Amalia, Tochter der Elisabeta, Tochter der Mirana und Neugeborene im Blute Saulots." Amalia neigte ihr Haupt zum Gruße und blickte das Mädchen an. Sie war noch so jung und hatte schon den Fluch des Todes auf sich.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1664
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1002] Zwei Gläubige unter sich [Amalia/Angelique]

Beitrag von Angelique » So 3. Sep 2017, 17:03

"Oh, dann seid Ihr auch eine Heilerin wie mein geliebter Gaius? Ist der Preis für Eure göttlichen Heilkünste, dass Ihr selbst vernarbt seid und die Pein der Geheilten auf Euch nehmt? Bei Gaius ist es so und nun bei Euch. Es scheint eine Verbindung von Heilkraft und Entstellung zu geben bei den Kindern Saulots."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Gesperrt