[1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Das Archiv. Alte Forenspiele landen hier.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Ilario » Fr 25. Aug 2017, 23:35

"Nun, da euch das so erheitert..." Nun schmunzelte er auch kurz, die Heiterkeit verflog jedoch ebenso schnell wie sie gekommen war. "Will ich euch einen Rat geben: Hier in Genua sind es oft jene die freimütig vorgeben freundlich, harmlos oder rechtschaffen zu sein die gefährlichsten." Worte die sowohl anderen gelten konnten, aber auch ihm selbst.

"Der Krieg ist bereits hier. Findet in den Schatten und den Hinterzimmern statt und in den Köpfen. Ebenso sagen manche Mailand entsende Truppen, ob zur Unterstützung oder Invasion... wer weiß? In jedem Fall aber befinden wir uns im Krieg mit Sizilien, dort wird eine gewaltige Flotte aufgestellt mit dem Zweck Genua zu erobern.
Abgesehen von diesen Kleinigkeiten ist Genua sehr schön und hat viel zu bieten. Möglichkeiten die sich so jungen Kainiten wie uns anderswo nicht bieten
."
Einen Moment überlegte er, dann zuckte Ilario unmerklich mit den Schultern. "Seid in vier Nächten wieder hier, ich werde Brimir sagen dass ihr hier seid, dass eine neue Gangrel in der Stadt ist. Er wird euch einiges besser... nun ja, aus der Sicht eures Clans erklären können."
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Amira
Gangrel
Beiträge: 22
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 07:36

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Amira » Sa 26. Aug 2017, 00:54

Amira blickte Ilario entgegen während dieser sprach, sie nickte leicht ein paar mal und legte etwas den Kopf schief bei seinen Worten das die freundlichen und harmlos erscheinenden die gefährlichsten sein sollten, aber sicher hatte er recht und sie nickte erneut.

''Na gut dann werde ich wohl mein Lager vorerst außerhalb der Stadt einrichten und in 4 Nächten wieder hier sein. Sagt wie ist dieser Brimir eigentlich ihr scheint ihn ja etwas zu kennen ? Gibt es etwas das ich vielleicht wissen sollte, wen ich ihm gegen übertrete ?''


Amira sah Ilario dabei weiter an während sich die 2 Wolfshunde aufrichteten und langsam beide hinter Amira traten und sich an Amira schmiegten.

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Ilario » Sa 26. Aug 2017, 22:44

Der Blick des Lasombra glitt über die beiden Hunde, wurde nachdenklicher. Vermutlich Ghulhunde oder so etwas ähnliches, sonst würden sie doch keine Kainitin neben sich dulden. Ob sie sich wohl auch von ihnen nährte? Seine Augen wanderten kurz weiter zu dem Hasen. Ekelhaft... aber er konnte verstehen dass es manchen wohl leichter viel tierische Beute zu jagen. Vor allem, er nickte ihr noch einmal wohlwollend zu, fand er gut, dass sie hier in der Domäne seiner Herrin keinen Menschen getötet hatte. Aurore hätte es sicher nicht gern gesehen. Er riss sich aus diesen Gedanken an seine verschwundene Herrin. Zurück zum Clan der Tiere.

"Mag sein, dass er euch testet... mag sein dass er recht rau auftritt. So genau kenne ich die Gepflogenheiten eures Clans nicht. Seid am besten ehrlich und erweist ihm die Ehre die ihm gebührt. Eine kleine Hilfe erweise ich euch, da ihr wesentlich zivilisierter auftretet als der letzte Gangrel der nach Genua kam: Wartet bis er euch ein Zeichen gibt zu sprechen oder zuerst spricht. Verneigt euch und die korrekte Form der Anrede lautet verehrter... Wenn ihr wünscht nenne ich euch gern seine kompletten Titel und Ämter. Und seine Ahnenlinie..." Auf eine solche Ahnenlinie waren viele Vampire sehr stolz und eventuell würde die Kenntnis davon Amira helfen. Ein kleiner Gefallen den Ilario ihr erweisen würde und einen ebenso kleinen Gefallen wäre sie dann schuldig. Er ließ ihr die Wahl ob es ihr das wert wäre.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Amira
Gangrel
Beiträge: 22
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 07:36

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Amira » So 27. Aug 2017, 10:39

Die Arme leicht zu den Seiten gestreckt, lies Amira ihre Finger über die Schnauzen der beiden Wolfshunde fahren und blickte dabei weiter zu Ilarius, der nach einem kurzem zögern zu ihr sprach. Das Bild das sich ihm dabei offenbarte wirkte fast schon Familiär sie lächelte immer wieder gen Ilarius und nickte bei den Worten die er sprach.

''Nun ich muss gestehen viele meines Clans habe ich noch nicht getroffen, wäre dieser Brimir wohl der zweite oder dritte ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Aber ich denke ich werde an euren Rat denken, wen ich vor ihm stehe ihm die Ehre zu kommen zu lassen die ihm gebührt.''
Amira schien etwas zu überlegen als Ilarius sprach ihr den vollen Titel und seine Ämter zu verraten. ''Nun ich bin sicher ihr wollt etwas für diese Auskunft haben .. ich besitze nicht viel und ein gefallen sollte nicht mehr als die Auskunft wert sein die ihr mit geben würdet.'' Die junge Gangrel legt erneut ein Lächeln auf ihre Lippen und fährt weiter den Wolfshunden über den Kopf wo sie diese zu kraulen beginnt.

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Ilario » So 27. Aug 2017, 11:29

"Natürlich. Eine kleine Auskunft gleicher Wertigkeit. Irgendwann in der Zukunft, wenn ihr euch eingelebt habt. Falls ihr weiterzieht... nun dieses Risiko werde ich wohl eingehen müssen."
Ein leichtes Stirnrunzeln mit anschließendem sachten Nicken begleitete seine Worte. Mercurio hingegen blickte wachsam auf die beiden Hunde. Eigentlich wäre es doch nützlich so ein Tier zu haben. Beizeiten würde er seinen Herrn einmal darauf ansprechen.


"Seid ihr damit einverstanden?"Fragte Ilario.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Amira
Gangrel
Beiträge: 22
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 07:36

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Amira » So 27. Aug 2017, 11:42

Amira ließ den blick nicht ab von Ilario während dieser erneut zu sprechen begann sie lächelte und nickte ein weiteres mal '' Das klingt gut eine kleine Auskunft für eine gleich Wertigkeit in der Zukunft. Nun das Risiko besteht immer aber seid euch gewiss sollte ich bleiben werde ich euch diesen Gefallen sicher erwidern.''

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Ilario » So 27. Aug 2017, 12:58

Eigentlich war er ziemlich zuvorkommend, aber nach dem Debakel mit Alessandro war ihm eine Gangrel mit Manieren gerade recht. Wenn erst dieser Krieg vorbei war würde er sich darum kümmern müssen, schließlich hatte er ihm Gelegenheit zum Lernen versprochen und Ilario war immerhin ein Magister.
An Amira gewandt trug er dann die Titel und Ahnenlinie Brimirs vor:


"Brimir Böggvisson, Ancilla vom Clan des Tieres,
Ältester seines Blutes zu Genua,
Liktor der Domäne,
Mondsenator von Luccoli, Macelli, Borgio Incrociati, Borgio di Bisagno,
Geißel der Feinde Genuas,
erster Wächter des Elysiums
Kind von Böggvir 'Bärenklaue' Olafson, Ancilla, Blutvogt von Locarno,
Kind von Espen 'Sturmrufer' Kjellsson aus Seeland, Ahn,
Kind von Wetzel 'Klingenwind',
Kind von Manasco,
Kind von 'Panaka', Ahnherrin,
Kind von Ennoia, erste ihres Blutes und Enkelin Kains

Grüßt ihn am besten mit vollem Titel und Ahnenlinie - nachdem er euch aufgefordert hat zu sprechen.

Alles weitere möchte ich nicht vorwegnehmen, außer dass ihr Fürsprecher brauchen werdet wenn ihr länger als ein paar Jahre in Genua verweilen möchtet. Zwei an der Zahl, einer davon muss Vasall ihrer höchstverehrten Majestät sein. Bis ihr dies getan habt ist es euch nicht erlaubt innerhalb der Stadt zu jagen."
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Amira
Gangrel
Beiträge: 22
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 07:36

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Amira » So 27. Aug 2017, 13:11

Die Ohren Amiras zuckten leicht als Ilario den vollen Titel Brimirs aufzählte, es ließ sie sogar leicht erstaunen wie groß seine Ahnenlinie war .. wusste sie selbst wohl über ihre eigene nicht viel, hatte sie dies wohl vergessen ihren Erzeuger zu erfragen.

''Ich werde mir eure Worte vor Augen legen, wen ich ihm gegenüber stehe. So dann sehen wir uns wohl in 4 Nächten wieder hier.'' Amira würde Ilario noch ein mal zu nicken, eh sie sich wohl mit einer leicht verbeugen verabschieden würde, dabei würde sie rückwärts in Richtung der Büsche schreiten die zwei Wolfshunde ihr folgend, würde sie dann in den Büschen verschwinden so Ilario sie nicht aufhält.

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Ilario » Mo 28. Aug 2017, 10:14

Eine Gangrel die sich halbwegs benehmen konnte, ihre Verneigung nahm Ilario wohlwollend zur Kenntnis. Eigentlich nicht nötig, aber anscheinend war sie sich des Unterschieds zwischen Hohen und Niederen Clans bewusst. Er nickte ihr zum Abschied zu und verlor noch ein paar Worte.

"In vier Nächten. Sollte der verehrte Brimir nicht kommen können oder wollen erhaltet ihr Nachricht. Dann wird Mercurio hier sein. Ich werde vermutlich nicht hier sein, es sei denn euer Ältester besteht darauf. Erfolgreich Jagden und ruhige Nächte wünsche ich euch bis zu unserem nächsten Wiedersehen. Gehabt euch wohl werte Amira vom Clan des Tieres."

Die beiden Männer würden noch eine Weile warten sobald Amira in den Büschen verschwunden war und sich dann auf den Weg machen, langsam in der Nacht entschwinden.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1002] Willkommen in der Nacht [Amira, Ilario]

Beitrag von Ilario » Mi 6. Sep 2017, 08:35

Zusammenfassung: Amira wird auf den Wegen außerhalb der Stadt von Ilario bemerkt als sie gerade einen Hasen geschlagen hat. Er gibt sich zu erkennen und es folgt ein kurzes Gespräch. Er erklärt sich im Austausch für einen kleinen zukünftigen Gefallen bereit sie in vier Nächten mit ihrem Ältesten in Genua bekannt zu machen und nennt ihr dessen Ahnenlinie und korrekte Anrede dafür.
Finitus
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast