[1002] Zurück in der Familie [Sirius]

[August + September '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1199
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Brimir » Mi 16. Aug 2017, 10:26

Brimir nickte, offenbar weiterhin zufrieden, dass Sirius ihm zuhörte und das bereits gelernte Wissen abrief. Das war gut.

"Sein Erzeuger und vor Allem sein Urerzeuger sind treibende Kraft bei den Etruskern. Maximinanus ist nicht mehr als eine Marionette ihres Willens, die sich erhofft hier selbst Macht anhäufen zu können. Reichtum selbst interessiert ihn nicht... Kontrolle sehr wohl. Die Etrusker und die germanischen Ventrue wollen Turin fallen sehen... ihnen steht Mailand im Weg... und wir könnten die letzte Versorgungsroute für Mailand sein. Wenn Genua aber von den Etruskern unterjocht wird... wird es keine Verhandlungen mit Mailand geben und Turin früher oder später fallen. Das wiederrum wird Auswirkungen haben, die die Ventrue nicht im Ansatz begreifen... und darf nicht geschehen."

Es folgte eine Pause und der Nordmann verzog das Gesicht.

"Aktuell sieht es so aus, dass die Nosferatu ihre Hände im Spiel haben. Und wir haben versucht sie zu finden... aber, die Verborgenen werden ihrem Namen gerecht. Die haben es geschafft einen Kerl, so schwer wie 10 Männer... der in einem Sammelbecken mit schweren Holzbohlen drauf in einer Festung in Starre lag... ... umgeben von mehreren Wachen... herauszuholen, ohne, dass irgendeiner auch nur etwas gehört hat. Erst als man zwischendurch nach ihm sehen wollte, erkannte man, dass er weg war. Wahrscheinlich müssten wir ganz Clavicula niederbrennen, um hinterher wenigstens ihre Asche zu finden."

Dann kam Brimir zum letzten Punkt.

"Deinen Männern geht es gut. Ich habe deine Ghule in der Zwischenzeit mit Blut versorgt und sie haben sich um die anderen gekümmert. Sie sollten einsatzbereit sein."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Sirius
Gangrel
Beiträge: 175
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 00:31

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Sirius » Mi 16. Aug 2017, 14:01

Bei den Worten über die Nosferatu wurden Sirius Ohren beinahe spitz wie die einer Fledermaus..

"War nicht der Armbrustträger der stets gebeugt steht von den Nosferatu? Der mich mit Angelique damals gefunden hat."

Vergonzo hatte zur Befreiung Sirius beigetragen und anscheinend steckte in dem Buckel mehr als man ihm ansieht. Viele Teile eines Puzzles, welche Sirius erst einmal sortieren musste.

"Was haben die Nosferatu davon? Ich meine.. wenn er 10 Mannen gleich kommt.. wollen sie ihn mit Illusionen als Werkzeug nutzen? Du sagtest einst sie handeln mit Informationen... wie gefährlich wäre es wenn sie bestimmte Informationen von ihm erhalten? Wie gefährlich ist es wenn sie bestimmte Informationen bereits erhalten haben? Und vor allem... sind diese Informationen entscheidend für den Krieg?"

Fragte Sirius letztlich nachdenklich, auch wenn er froh darüber war dass es seinen Mannen gut ging, denn er wusste er würde sie brauchen.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1199
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Brimir » Mi 16. Aug 2017, 14:43

"Aurore hat tatsächlich fast 10 Nosferatu alleine aufgehalten... und wahrscheinlich 2 davon vernichtet... ich bereue es nicht bei ihr gewesen zu sein... nicht nur, um sie zu beschützen, wie ich es geschworen habe... sondern auch, um diesen Kampf gesehen zu haben."

Brimir grinste sachte und schüttelte dann den Kopf.

"Ich glaube, dass das Ziel der Nosfertu weit weniger offensichtlich ist. Und ich glaube auch nicht, dass sie dumm genug sind, Aurore wieder aus der Starre zu holen, ohne ihr Ziel erreicht zu haben. Es gibt Mutmaßungen, doch nach den wahrscheinlichsten... wurde sie einfach aus dem Spiel genommen, um sie in Sicherheit zu wissen, während wir den Krieg führen und die dinge hoffentlich ins Lot bringen. Denn mit ihr würde Maximinianus sicher seine Ziele erreichen."

Kurz überlegte Brimir weiter.

"Ich glaube nicht, dass Vergonzo, so heist der Bogenschütze... wirklich eingeweiht ist, in die Pläne seines Ältesten... er ist zu jung in der Domäne... zu vertraut mit Aurore..."

Doch dann fiel ihm etwas ein, was Brimir bislang noch nicht erwähnt hatte.

"... da ist noch etwas... ... es geht... um meinen Bruder... Archibald."

Für einen kurzen Moment blitzte etwas wie ehrlicher Schmerz in den sonst kalten Augen auf.

"... ... er wurde vernichtet. Nunzio lockte ihn und die Anderen in einen Hinterhalt, nachdem du in Starre lagst. Vaukhar hat beobachtet, wie man ihm den letzten Schlag versetzte."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Sirius
Gangrel
Beiträge: 175
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 00:31

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Sirius » Mi 16. Aug 2017, 15:15

"Nunzio.." knurrte Sirius vor sich hin, ehe er sich wieder auf den Stuhl setzte.. "Tragische Sache für Archibald, aber bei allem Respekt, wenn er so schlecht trainiert wurde wie er mich trainiert hatte, wundert es mich weniger." gab der junge Gangrel mit überraschend kalter Stimme von sich. Sein Verlangen nach Rache ließ ihm keinen Freiraum für Trauer oder nostalgische Gedanken.

"Und warum kam Nunzio überhaupt so weit? Weil unsere Mission von dem Mann den ich suche unterbrochen wurde... Nunzio hatte ich schon beinahe vergessen... Du hast also Vaukhar gefunden? Was treibt der mürrische Fischer?"

Viel war es zu verarbeiten für Sirius und die Puzzleteile wurden immer mehr, doch eins musste er noch klären..

"Brimir, wenn ich an den Kerl denke der mich in den Boden gehämmert hatte fühlt es sich an als würde das Tier in mir zur Raserei drängen.. seinen Kopf auf meinem Nachttisch zu haben ist wie ein Verlangen... ähnlich dem Verlangen nach Blut." sprach Sirius ehrlich, da er fand das Brimir dies wissen sollte.

"Ich verspreche dir ich halte mich fern von ihm und du darfst mich auch fern halten bis wir es irgendwann zu Ende bringen, aber ich muss seinen Namen wissen... Ich weiß dass du und Acacia wissen wer es ist, ich weiß auch das ihr es mir nicht gesagt habt damit ich keine Fehlentscheidung treffe... Aber keiner weiß wie der Krieg ausgeht und dazu habe ich viele... sehr viele Informationen zu verarbeiten... Um die Zusammenhänge zu verstehen und um mich selbst schützen zu können, muss ich seinen Namen wissen.." der Blick bei diesem Thema sagte mehr als Tausend Worte... ein Blick voller Schmerz und Rachsucht und die offene Frage die Sirius nie klar Denken ließ.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1199
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Brimir » Mi 16. Aug 2017, 15:32

"Er kam soweit, weil er unseren Clan verlassen hat... jemand hat ihn auf Pfade geführt, die ihn verändert haben... und wegen dieser Person bin ich in Genua... Lirka ist ihr Name. Sie steckt hinter Nunzios Verat... sie führte den Hinterhalt an und... ... selbst mein Erzeuger warnte mich vor ihr. Der Mann, der mir bei jeder Frage sagt 'Mach deinen Mist alleine und nerv mich nicht' verpflichtete mich dazu ihn zu holen, wenn ich eine Spur habe, damit wir die Jagd gemeinsam beenden können. Ich habe vor - sollte sich die chance bieten - ihm zu beweisen, dass ich jede seiner Aufgaben auch ohne seine Hilfe schaffe... aber wenn nicht... werde ich nicht so dumm sein, ihn nicht zu holen."

Auf die Frage nach Vaukhar's Fund nickte Brimir nur.

"Wir hätten nur tauchen müssen, um zu ihm zu kommen. Naja... er hällt sich raus... hat kein Interesse an Krieg... und schwimmt vor sich her. Aber ich habe Kontakte zu ihm. Wenn irh euch treffen wollt, wird das sicher möglich sein."

Dann dachte Brimir nach und schloss die Augen. Sirius hatte gute Argumente und Brimir hatte Hoffnung, dass er genauso besonnen agieren wird, wie der Nordmann im Falle von Lirka. Einen kurzen Moment schaute Brimir zur Türe, ehe er gedankenverloren antwortete.

"Wahrscheinlich ist er der gefährlichste Kämpfer in ganz Genua... und ich hatte ihn fast bezwungen. Aber... eben nur fast... einer der Ancilla... der Älteste der hier ansässigen Ancilla... ... zu deiner Zeit... war er jedoch Prinz von Genua. Godeoc... ist der Mann, den du suchst."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Sirius
Gangrel
Beiträge: 175
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 00:31

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Sirius » Mi 16. Aug 2017, 16:14

"Bei den Göttern, bei den ganzen Informationen geht mir fast der Schädel fliegen.." sprach Sirius dann leicht verwirrt und beinahe flüsternd vor sich hin.

"Aber warte mal.. das heißt mein Befreier ist dem Mann unterstellt welcher mich verdammt hat?" Sirius lehnte sich bei der Frage mit ernster Mine zurück.

"Bezeichne mich als Paranoid... aber das ist kein Zufall" fügte er entschlossen hinzu.

"Und Vaukhar würde ich gerne mal wieder sehen, aber ich denke das kann noch auf sich warten lassen."

Wie der mürrische Fischer wohl auf Sirius reagieren würde? Den höchsten Unterhaltungsgrad hatte er nie wirklich an sich, aber trotzdem verstanden sich Sirius und er damals ziemlich gut.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1199
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Brimir » Mi 16. Aug 2017, 17:08

"Genaugenommen ist er Godeoc nicht unterstellt, sondern nur wegen des Alters verpflichtet... aber genaueres wissen wir nicht. Und soweit mir bekannt hat Angelique dich gefunden, indem sie ihre Funktion als Orakel erfüllte. Er war nur dabei... Bei meinem Kampf gegen Godeoc jedoch hat dieser mir erzählen wollen, dass er dich vor den Schergen von Nunzio hat schützen wollen... indem er dich unter dem Stein vergrub und sich dann ihrer annahm... du hast es mir Andersrum erzählt... ich habe nur noch keine Ahnung, warum Godeoc sowas tun sollte. Wahrscheinlich ist, dass er mit Lirka zusammen arbeitet."

Wieder nickte Brimir. Dann stieß er sich ab und ging zur Tür.

"Komm mit... ich will dich jemanden vorstellen."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Sirius
Gangrel
Beiträge: 175
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 00:31

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Sirius » Mi 16. Aug 2017, 18:17

Sirius sprang schnell in eine Hose und griff nach seiner Dane-Axt.. "Godeoc hat mich und meine Feinde beinahe zeitgleich nieder gemacht und als ich mich noch bewegte sah er mich erst an bevor er den Findling auf mich hämmerte..." sprach Sirius auf dem Weg nach draußen.

"Eine komische Art mich zu schützen, zumal die Sippe von Nunzio schon besiegt war."
knüpfte der junge Gangrel dann an. Dann zuckte er mit den Schultern.. "Der Tag wird kommen an dem ich seine lügende Zunge essen werde." und warf sich seine Dane-Axt lässig über eine Schulter.

"Wo steckt eigentlich Grimsteinn?"
fragte Sirius und schaute sich dabei etwas suchend um "Sein charmantes lächeln hat mir schon fast gefehlt." fuhr er dann ironisch aber freundlich fort.

"Jemanden vorstellen... Ist es jemand bei dem ich.. besonders.. aufpassen muss?" fragte er dann mit ernstem Ton und erinnerte sich an das angespannte Gespräch mit Acacia.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1199
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Brimir » Fr 18. Aug 2017, 11:38

"Ich sag ja... ich glaube ihm nicht. Er führt etwas im Schilde... wahrscheinlich arbeitet er mit Lirka zusammen... oder versucht aus irgendeinem anderen Grund gegen Sturmrufers Brut zu agieren. Er ist auf jeden Fall eine würdige Beute, aber er hat mehrere Jahrhunderte Vorsprung seine Macht zu festigen. Du brauchst sehr viel Geduld gegen ihn."

Gegen Sturmrufers Brut führte Brimir zu einem anderen Punkt.

"Als wir in Mantua waren... wurdest du vor uns frei gelassen. Hast du da noch was in Erfahrung bringen können? Dich mit jemanden unterhalten?"

Bei Grimsteinn lächelte Brimir nur.

"Ich habe ihn in Sicherheit gebracht. Wenn mich jemand im Krieg angreifen will, ist er eine der Stellen, die sicher zu mir führt. Ihm geht es gut... nach dem Krieg wirst du wieder zu ihm kommen. Ich glaube aber, dass du inzwischen so weit bist, dass du keinen Aufpasser mehr brauchst, hm?"

Dann nickte Brimir ein weiteres Mal.

"So kann man es sagen. Aufpassen oder... ihr helfen in die Nacht zu kommen. Nun da bekannt ist, dass Archibald vernichtet wurde, werde ich umso mehr die Stelle deines Erzeugers einnehmen. Dennoch habe ich mich kürzlich dazu entschlossen selbst ein Kind in die Nacht zu holen."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Sirius
Gangrel
Beiträge: 175
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 00:31

Re: [1002] Zurück in der Familie [Sirius]

Beitrag von Sirius » So 20. Aug 2017, 14:51

Sirius überlegte angestrengt.. "Der vor dem wir auf die Knie sollten, kam umhüllt mit einem Mantel und Kapuze in meinen Raum und setzte sich neben mich als wäre er ein Priester mit Herz und Sorge um mich. Er wollte wissen wie ich dich und Acacia sowie die momentane Lage in Genua einschätze, ich habe ihm gesagt dass ich zu wenig Zeit in Genua verbracht habe um irgend etwas über irgend jemanden sagen zu können. Er hat zwar nicht direkt locker gelassen aber ich ebenso wenig. Ich sage dir bescheid sollte er noch einmal Fragen."

Dann nickte Sirius und knurrte zustimmend, einen Aufpasser wird er wohl wirklich nicht mehr brauchen, aber Grimsteinn war wie eine Absicherung.

Bei der Erzählung über das Kind von Brimir entfloh Sirius ein lächeln ehe er mit einer Rückhand gegen Brimir´s Brust klopfte..
"Das freut mich für dich, du bist Streng aber du wirst Ihr ein guter Erzeuger sein... Und bei dir kann sie nur ein guter Jäger werden." sprach Sirius dann mit ehrlichen Worten.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste