Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Das Archiv. Alte Forenspiele landen hier.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1325
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Sousanna » Sa 22. Jul 2017, 15:08

Sousanna hatte zwischen den beiden hin und her geschaut und immer wieder sehnsüchtig zum Ausgang des Zelts geschielt. Gerne wäre sie einfach davon geschlichen. Die beiden brauchten sie nur als Instrument in ihrem Streit - und sie hatte von Streit und Ärger im Augenblick genug. Auch ohne die Beiden.
Aber gut, sie würde sie wohl nicht loswerden, ohne beiden Streithähne komplett zu beleidigen. So beschloss die Ravnos zu bleiben und sich möglichst wenig einzumischen.

So fiel ihr das bisher stoisch aufgesetzte Grinsen aus dem hübschen Gesicht, bevor sie recht hilflos zwischen dem Brujah und dem Mondkind umherblicke. Kurz seufzte sie und hob die schmalen Schultern.
"Ja, aber ihn jetzt zu attackieren wäre dumm. Fürs Erste muss gute Miene zum bösen Spiel gemacht werden.", meinte die Byzantinerin schließlich ein wenig matt. "Und wir müssen zusammenhalten und versuchen alles Unheil von uns abzuwenden, bevor wir über Rache nachdenken."

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1614
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 22. Jul 2017, 16:06

Angelique lächelte triumphierend wie ein unreifes Kind, das von seiner Mutter bekam, was der Vater ihm verweigert hatte.

Sie hakte sich bei Sousanna ein und schmiegte sich an sie.

"Rache braucht Zeit. Rache in Eile schaufelt zwei Gräber, nicht eins!"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Ramon
Brujah
Beiträge: 418
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 17:02

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Ramon » Sa 22. Jul 2017, 16:35

Ramon funkelte Angie eher spöttisch als wütend an. Wengistens waren sie jetzt so weit, über Rache zu sprechen, das war gut. Wann auch immer dieses Rache kommen würde, sie müsste von ihnen gemeinsam kommen, und das musste Ramon den beiden Grazien klar machen.

Also gut, ich nehme an das eure infame Unterstellung, ich hätte mir euren treuen Gefolgsmann unterworfen damit Geschichte ist ? Ich finde wir sollten schwören, ehe wir unser Gespräch den vielen angenehmen, aber auch komplexeren Themen zuwenden. lasst uns schwören das Fabrizio Begado, der dämonische Schatten vor ein Clansgericht gestellt wird, welches aus allen Clanen besteht, die etwas gegen ihn vorzubringen haben. die Malkavianer, vertreten durch dich Schwester Angelique, die Ravnos vertreten durch dich, Liebste Sousanna und die Brujah, vertreten durch mich. Solltet ihr von anderen Clanen hören, die ebenfalls etwas gegen ihn vorzubringen haben so weiht denjenigen ein, der euch davon berichtet, bei Zeiten können wir das Anliegen dann an der geeigneten Stelle vortragen, und diesem Ehrlosen Schändling den Prozess machen. Das führt ihn nicht nur der Gerechtigkeit zu, sondern lässt uns auch geschlossen gegen Sizilien auftreten. Also was sagt ihr ? machen wir uns an die Vorbereitungen ?
Wie wird man seinen Schatten los?
Wie lässt man alles hinter sich?
Wie jagt man sein Gewissen fort?
Wie flieht man vor dem eignen Ich?
wenn man seinem eignen Schatten nie entgeht?

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1614
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 22. Jul 2017, 16:55

Angelique verschränkte ablehnend die Ärmchen vor schmalen Brust.
"Was ich gegen Fabrizio vorzubringen gehabt hätte, war vor Jahren am Hofe der Aurore verhandelt worden. Was er mir als Vertreter der Orakel meines Hauses an Unbill tat, dafür hat er Abbitte geleistet. Und ansonsten wüsste ich von keiner Missetat gegen mich oder mein Haus.
Laß mich also aus dem Spiel, mein Rechtsempfinden ist in römischer Tradition, wo Recht nicht gleich Rache ist. Überdies wäre ein Angriff aus einen Gesandten ein Grund für einen gerechten Krieg, wie die Römer - und Ventrue - ihn verstanden."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1325
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Sousanna » So 23. Jul 2017, 14:26

Bei allen Heiligen und Dämonen, die sie kannte, das konnte doch nicht wahr sein!
Sousanna knirschte frustriert die Zähne und hätte sich Fänge gewünscht, um noch effektiver damit knirschen zu können. Keiner des beiden Kinder Kains verstand irgendetwas.
Ein Seufzen wurde von einem müdem Fahren durch das dunkle, duftende Haar untermalt.
Beide waren so verflucht versessen auf ihre Meinung und hielten ihre Wahrheiten für so absolut, dass sie sich noch mit Freuden die Köpfe einschlagen würden, wenn sie damit nur beweisen konnten, dass sie Recht hatten. - Und damit würden sie alles nur noch schlimmer machen.

"Hört zu, ihr beide habt auf eure Weise Recht.", erklärte sie also und zwang sich offensichtlich zur Ruhe, während sie den beiden ihre Sicht der Dinge mit betonter Geduld klar zu machen versuchte. "Aber es geht darum Kriege im Großen wie im Kleinen zu verhindern und zugleich darauf zu achten, dass uns unsere Liebe zum Frieden nicht eines Tages zum Verhängnis wird. Aber das, was ihr hier gerade als Theater in Herzschmerz und tragischem Zorn aufführt, ist vermutlich genau das, was Begado möchte. Dadurch, dass ihr beide euch hier in Rage redet und eure Konzentration aufeinander richtet, werdet ihr keine Zeit und Kraft entbehren können, irgendetwas sinnvolles anzustellen."

Benutzeravatar
Ramon
Brujah
Beiträge: 418
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 17:02

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Ramon » Fr 28. Jul 2017, 11:57

Ramon war dankbar, für den Ausweg den Sousanna ihm bot, immerhin gab es in der Tat wichitgeres zu besprechen, zu planen.... zumal er sich wieder an Mattias Worte erinnerte.

Wie auch immer.. ich denke wir sind uns zumindestens in dem Punkt einig das Fabrizio nicht zu potentiellen Verbündeten gehört, anderes als diese zufällige, und dennoch vielversprechende Versammlung hier... ich wollte sowieso noch einmal mit dir reden Angelique.. über den Krieg... und wie wir potentielles sinnloses Schlachten in etwas wenden können, was sinnvoll ist. Das hilft uns, den Menschen, und es ärgert den Schänder Fabrizio, weil wir etwas auf die Reihe kriegen... also wärt ihr bereit mit mir gemeinsam die Opfer dieses Krieges zu schützen ? ihnen Obdach zu gewähren ? vielleicht sogar Kreuzdorf wiederzuerrichten ? Zudem würde ich mich freuen wenn wir den Artikelbrief auf unbestimmte Zeit festschreiben, also bis ich die Dienste der Männer nicht mehr benötige... mein Clansältester hat mir soviel beigebracht.. wenn wir als Clan Brujah den Stand der niederen Clane verbessern wollen, so müssen wir sinnvoll handeln, und uns zusammenschließen.. nicht entzweien lassen. willst du mir eine Mutter sein, so leite mich an, aber gib mir auch den Freiraum den ich brauche, um Erfahrungen zu sammeln.

Sousanna bedachte er dann noch mit einem liebevollen Blick, ehe er ihr Hand zärtlich drückte.

Und auch gegenüber dir tut es mir leid, ich schaffe es viel zu selten meinem Unmut Luft zu machen.. dabei staut sich Wut an.. diese hast du jedoch nicht verdient, sondern viel mehr meine Feinde.
Wie wird man seinen Schatten los?
Wie lässt man alles hinter sich?
Wie jagt man sein Gewissen fort?
Wie flieht man vor dem eignen Ich?
wenn man seinem eignen Schatten nie entgeht?

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1614
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Angelique » Fr 28. Jul 2017, 15:35

Angelique verschränkte die Arme vor der Brust und hob eine Braue. "Nennt ihr euch wegen dieser Wut deshalb neuerdings Brujah? Das ist doch ein Name aus deiner Heimat, oder? Hexen, die sich versammeln, wenn es auch nur einen Hauch mit meiner Heimatsprache zu tun hat. Was hat das zu bedeuten? Ist das eine Parodie oder steckt mehr dahinter? Nannte der gefallene Engel, der eure Linie schuf, sich so? So wie der meine Malkav heißt?

Aber egal, ich falle wieder in die weibische Neugier zurück.
Um auf deine Frage zurückzukommen: Nein, ich würde keinen unschuldigen Christenmenschen in der Nähe dieses Babylons ansiedeln. Die Diener des Demiurgen sind eine Plage, die alles verseucht, was mit ihnen in Berührung kommt. Außerdem gehört Kreuzdorf immer noch der Herrin Aurore und ohne ihren Befehl diesbezüglich tue ich gar nichts.

Was hat Hohe Klan ,Hexe' davon, den Stand der Niederen Klane zu verbessern? Massen von Pöbel, den man gegen die Ventrue und Lasombra verheizen kann? Schlechte Rechnung für Genua. Hier gibt es kaum Niedere Klane.

Und ich bleibe dabei: Menschen haben in den Händeln der Vampire nichts verloren. Söldner sollten angeheuert werden, um Menschen zu schützen, die selbst nicht dafür ausgebildet sind. Kriegsführung sollte für eine gerechte Sache sein, niemals für Rache oder persönliche Ambitionen.

Ich staune sowieso, in wenigen Jahren aus dem pazifistischen Flüchtling vor den intoleranten katholischen Hispaniern ein rachsüchtiger Kriegerprediger geworden ist. Die Gleichheit aller Menschen und Vampire vor dem HErrn, die unser gnostischer Glaube lehrt, musste dafür wohl zurückstehen. Seltsam, es muß meinem Wahn geschuldet sein, dass ich einst glaubte, es anders vernommen zu haben.

Was das mütterliche Leiten angeht, hat es GOtt gefallen, dich sehr gegen Ratschläge zu verhärten. Laß dich von Sousanna lenken. Sie ist besser dafür geeignet, wie ich in demütiger Einsicht feststellen muß."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1325
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Sousanna » Sa 29. Jul 2017, 15:42

Kurz war die Ravnos erleichtert gewesen und hatte sanft Ramons Lächeln erwidert. Es war schon einmal gar nicht schlecht, dass die beiden sich nicht mehr völlig angifteten.
Dann jedoch hätte sie allerdings gern wieder geseufzt und sich das Haar gerauft. Das hier war so schrecklich sinnvoll - und sie hatte besseres zu tun. Irgendwie musste sie ihren dummen Fehler wieder gut machen.

"Und genau deswegen, weil sich Kainiten verändern und weil wir alle unterschiedliche Ansichten haben, wird es wichtig sein, dass wir miteinander sprechen.", erklärte sie einmal mehr und fühlte sich fast schon wie eine sehr geduldige Mutter, die ihren Kindern immer und immer wieder das Gleiche erzählen musste. "Ich denke uns allen liegt etwas am Schutz der Menschen - vor allem vor unserer grausamen Realität. Wir mögen unterschiedliche Hintergründe für dieses Drängen haben, doch das Ziel, nämlich in Frieden mit ihnen und den unseren zu leben. Dieses ganze Diskutieren und Sticheln und Schäumen wird nichts bringen - und ist selbst für uns Zeitverschwendung. Wollen wir in dieser Nacht heute noch etwas sinnvolles tun oder wünscht ihr, dass ich euch beide allein lasse, damit ihr euch weiter in die Haare kriegen könnt?"

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1614
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Angelique » Do 3. Aug 2017, 08:37

Angelique seufzte und rieb sich die Schläfen. "Nein, du hast natürlich recht, Persica Mala."

Wie allen Leuten, die sich für schlau hielten, fiel es ihr sichtlich schwer zuzugeben, dass sie sich geirrt hatte. Sie holte ihre Maske hervor und hob sie vor das Gesicht. Dem aufmerksamen Beobachter mochte auffallen, dass der kindlich zornige Gesichtsausdruck dahinter so ausdruckslos wie die Maske wurde, als er von dieser,verdeckt wurde.

"Natürlich haben wir - vor allem ich - tausend wichtigere Dinge zu erledigen", fuhr sie mit entschuldigender Verbeugung fort. "In der Tat bin ich es, die euch nicht länger von euren wichtigen Angelegenheiten abhalten sollte. Eine erfolgreiche Nacht wünsche ich euch und mügen noch viele ebensolche folgen.

Sicher setzen wir unseren kontroversen Disput zu anderer Zeit fort, wenn Aurore wieder herrscht und die Krisen von der zu schaffenden Republik abgewendet sind. Bis dahin, möge GOtt euch helfen."

Sie machte auf dem Absatz kehrt und huschte aus dem Zelt. Draußen warteten schon Etienné und der Hauptmann und fielen neben ihr in ihren schnellen Schritt mit ein. Abmarschbereit erhoben sich auch Angeliques persönliche Söldner.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Ramon
Brujah
Beiträge: 418
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 17:02

Re: Nachhall [Ramon, Sousanna, Angelique]

Beitrag von Ramon » So 13. Aug 2017, 22:25

seufzend tat Ramon der Etikette genüge, als Angelique sich verabschiedete, erwiderte ihren Gruß und wandte sich dann als sie gegangen war, wieder seiner Verlobten zu.

Das müssen wir ändern... vielleicht auch ich. Ich mag ja Erfahrungen mit der Unstetigkeit haben, aber Angelique setzt völlig neue Maßstäbe... taucht hier einfach auf und verschwindet nach kaum zwei Sätzen wieder.... Irgendeine Schwäche wird das Mondenkind doch haben... immerhin ist es mir dank meiner zauberhaften Verlobten auch gelungen, etwas Stetigkeit in mein Leben zu bringen. Vielleicht braucht sie auch einen... Spielgefährten ?

Ramon hatte es satt immer im Streit mit Angelique auseinanderzugehen, und wenn es helfen würde sie unter die Haube zu kriegen, war es ein Weg von dem alle profitieren würden.. vielleicht hatte Sousanna jedoch noch eine besonnere Idee, für die er natürlich offen wirkte.
Wie wird man seinen Schatten los?
Wie lässt man alles hinter sich?
Wie jagt man sein Gewissen fort?
Wie flieht man vor dem eignen Ich?
wenn man seinem eignen Schatten nie entgeht?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast