Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

[April '17]

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Sousanna » Mo 17. Apr 2017, 18:09

Seufzend fuhr sich die Schönheit durchs Haar und sah ihren Beichtvater ein wenig zerknirscht an. "Ich habe mich davor gelangweilt und wollte deshalb spielen.", gab sie zu und blickte halb wütend, halb frustriert auf einen der Steine um sie herum herunter als wäre es der Stein gewesen, der diesen dummen Fehler gemacht hatte. "Ich wollte sehen, ob wir Gaius dazu bringen können, sich mit uns zu vergnügen. Wollte mich bestätigt wissen. Wollte sehen, ob wir begehrenswert genug sind. Das war einfach dumm und eitel."

Kurz knurrte sie leise und verschränkte die Arme vor der Brust. Dann fuhr sie sich durchs Haar und blickte in die Sterne als würde sie gerade über etwas sehr Wichtiges nachdenken.

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 557
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Di 18. Apr 2017, 13:58

Vergonzo verzog erneut keine Mine.
Sie würden ihn sicher befragen, nach Sousanna´s Antowrten und Reaktionen und nach seiner Meinung, ob sie ihre Taten einsah, bereute und Besserun gelobte. Immerhin aus ihren Ansichten betrachtet. Somit musste er die Beichte, im Sinne der Nicht-Sünder und ihren Ansichten, noch etwas fortführen, um später wahrheitsgemäß antworten zu können.
Kurz zeigte sich eine Mischung aus Stolz und gleichzeitig Verstimmung auf seiner Mine, dann hatte er sich jedoch wieder im Griff.
Halte noch etwas durch verehrte Sousanna, bald reden wir offen und ehrlich über diese wundervollen Dinge, dachte er.

"Du erkennst den Frevel und die Sünde darin wie ich sehe,Superbia also Eitelkeit und Übermut,Luxuria also die Wolllust und Gula was hier wohl die Selbstsucht ist. Vieleicht noch Acedia die Feigheit als du die Rettung in der Flucht sahst." er machte kurz eine Pause, bevor er weiter sprach:"In deiner Erklärung über den Besuch von Brimir und Titus, wirfst du ihnen Drohungen, Demütigung und Einschüchterung vor und auch unterstellst du ihnen, sie hätten eine Falschaussage getätigt, wenn du ihnen Rede und Antwort gestanden hättest. Ist das richtig?"
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Sousanna » Di 18. Apr 2017, 17:15

Zerknirscht nickte die Ravnos über die Zusammenfassung des verkrüppelten Vampirs. Mit diesen Worten klang es noch unrühmlicher. Ihr Blick ruhte auf dem staubigen Boden, als wünsche sie sich, dort hinein versinken zu dürfen. Sogar ihre Wangen röteten sich. Niemand bekam gern seine Fehler mit klugen Worten aufgezählt - auch eine stolze Sünderin nicht. Vermutlich wieder ein Zeichen für Superbia...
Eine Weile schwieg sie noch, dann murmelte Sousanna leise: "Ich weiß nicht, ob sie es getan hätten. Vielleicht habe ich ihnen Unrecht getan, aber ich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit Vampiren und traue den meisten ohnehin nicht. Darum erschien es mir in diesem Moment als das Beste für meine Freunde, mich zu weigern. Ich habe mich von meiner Dummheit und meinem Stolz leiten lassen." Zum ersten Mal während des Gesprächs drang eine tiefe Bitterkeit in ihre Stimme. Eine, die verriet, dass ihr dieser Teil weit mehr leid tat als alles sündige, dumme Verhalten davor. Die Tatsache, dass sie Caterina und Gaius am Ende sogar noch tiefer in den Sumpf getrieben hatte als ihnen herauszuhelfen, nagte tatsächlich an ihr.

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 557
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Di 2. Mai 2017, 15:32

Innerlich schmerzte es das Monster seine für ihn Vertraute leiden zu sehen. Allerdings empfand er sein handeln als Sünde, was die Gesamtsituation für ihn erträglich machte.
Davon nichts nach aussen zeigend, blieb er ruhig und hörte Sousannas antwort zu.
"Ist dir einer der beiden mehr Freund als der andere? Und wenn ja, würdest du diesem Freund helfen wollen?"

Er atmete lange aus und schien etwas beschlossen zu haben.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Sousanna » Di 2. Mai 2017, 15:54

Die Augenbrauen bildeten eine niedliche Falte, während Sousanna offensichtlich nachdachte. Sie wusste nicht viel mit dieser Frage anzufangen. Konnte nicht wirklich einschätzen, ob das noch zu seiner Beichtvatertätigkeit gehörte. Doch was nützte es schon? Wenn er Aurore erzählte, dass sie ihm irgendeine Auskunft verweigert hatte, würde sie nur noch mehr Ärger bekommen. Außerdem konnte er sich die Antwort vermutlich ohnehin denken.

So seufzte sie leise und zuckte leicht die Schultern. "Naja", murmelte sie dann. "Caterina steht mir schon näher als Gaius. Ihr wisst ja selbst, dass wir hin und wieder miteinander handeln und uns so verstehen, wie ihr und ich es auch tun. Trotzdem wollte ich beiden nicht schaden - und helfen kann ich jetzt auch keinem der beiden mehr."

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 557
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Do 4. Mai 2017, 21:53

Dieser Anblick den er vor sich hatte, noch viel länger wollte er ihn nicht ertragen.
Dennoch blieb ihm seiner Meinung nach noch ein Frage, die er stellen musste.
"Verzeiht mir, eine letzte Frage bleibt wohl noch offen. Haltet ihr das Urteil das über euch gesprochen wurde, für richtig?"

Er konnte es kaum erwarten endlich normal mit ihr zu sprechen. Und Sousanna würde wohl bemerken das sein Gesicht allmählich die Maske des Beichtvaters verlor und das das typische Funkeln in seinen sündhaft klaren Augen zurück kam.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Sousanna » Fr 5. Mai 2017, 21:36

Frustriert kniff sie die Lippen zusammen, bis sie alle Farbe verloren. Offensichtlich fiel es ihr schwer, darauf eine richtige Antwort zu finden.
Eine Weile dachte sie nach und schwieg dabei, während ihre Finger wieder mit dem Stoff ihres Kleides spielten. Dann erklärte Sousanna zögernd, die Worte genau überdenkend: "Ich denke es ist ... nachvollziehbar, wenn man bedenkt, dass wohl nicht jeder Hintergrund meiner Weigerung bekannt sein konnte. Das habe ich unter anderem selbst zu verschulden. Da ich aber durch dieses Urteil, das ich im Übrigen in jeder Hinsicht akzeptiere, zur Ehrlichkeit verpflichtet bin, sage ich auch ehrlich, dass ich denke, es wäre möglichlicherweise anders ausgefallen, hätte ich mich zu diesem Vorwurf äußern dürfen. Doch im Endeffekt ist es Aurore, die es in ihrem Amt als Prinz und zum Wohle der Domäne gesprochen hat, und es steht mir nicht zu, sie in irgendeiner Weise zu kritisieren."

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 557
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mo 8. Mai 2017, 19:53

Vergonzo atmete tief ein und rasselnd wieder aus. Das funkeln in seinen hellblauen Augen war nun gänzlich zurück gekehrt.
Ein entschuldigendes Grinsen, mit einem Anflug von Schalk im Nacken, überzog sein schiefes Gesicht als er sprach.
"Liebste Sousanna, es tut mir leibzerschneidend leid dich diesen Fragen ausgesetzt zu haben. Ich hoffe du verzeihst es mir und verstehst, das falls ich diesbezüglich eindringlich befragt werden sollte, ich nun weder die Wahrheit verbiegen noch lügen muss um zu bestätigen, das du Reue, Einsicht und Ehrlichkeit dir selbst gegenüber gezeigt hast. Und eine Lüge könnte, mit den Mitteln die den werten Damen und Herren dort Oben zur Verfügung stehen, so leicht aufgedeckt werden."

Dann suchte er ihren Blick, lächelte sanft und eindringlich als er weiter sprach:"Ich denke nicht das es dein Problem oder das von Caterina ist, wenn Gaius sich nicht unter Kontrolle hat."
Natürlich würde Vergonzo immer die beiden ersten und liebsten Damen die er in Genua traf, die für ihn beinahe Genua waren, in Schutz nehmen und auf ihrer Seite stehen.
"Falls du mehr von meinen Gedanken hören magst, gib mir ein Zeichen. Aber sei gewarnt, ich befürchte nämlich sie könnten dir gefallen." er gluckste kichernd und knete sich kurz die bucklige Nase.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1126
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Sousanna » Do 11. Mai 2017, 11:34

Als das Grinsen seine verunstalteten Zügen erhellte, konnte die Schönheit nicht umhin, es mit einem schwachen Lächeln zu erwidern, das bei seinen Worten die alte Strahlkraft wiedererlangte. Es tat gut zu wissen, dass er offensichtlich ein Bewusstsein dafür besaß, was sie hier veranstalteten.
So seufzte sie mit einem leichten Kopfschütteln und gab mit ihrem alten Schmunzeln: "Ich weiß, dass du mich nur zu unser beider Wohl gequält hast, mein lieber Freund. Und es gibt wenige, von denen ich das lieber zugelassen hätte."

Kurz blitzten ihre Augen schalkhaft und mit ungebrochener Freude an diesen Spielchen auf. Dann fuhr sie sich mit gespreizten Fingern durchs braune Haar.
"An sich war die Kontrolle schon lang davor verloren.", meinte Sousanna schulterzuckend, bevor sie ebenfalls kichernd hinzufügte: "Aber ich würde deine Gedanken immer gern hören - vor allem, wenn sie mir gefallen können."

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 557
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: Durch meine Schuld. Durch meine große Schuld [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Do 11. Mai 2017, 22:55

Er freute sich sichtlich darüber als er sah wie Sousannas Anblick sich allmählich der alten Form näherte. Und so wurde er wieder etwas agiler in Mimik und Körpersprache.Er hatte die ruhige Art des Beichtvaters abgelegt und wippte leicht vor und zurück.

"Nun ich halte es für falsch euch alle zu bestrafen. Weder du noch Caterina haben die Fassung verloren würde ich meinen. Und Gaius ist doch sicher nicht mordend durch die Gassen gerannt oder? Da frage ich mich, hätte ein Du du du nicht gereicht? " er seufzte.
"Ausserdem bin ich recht stolz darüber das ihr ihn soweit bringen konntet, ich wäre so gern als Mäuschen dabei gewesen. In meinen Augen wurde hier keine Straftat oder ein Vergehen begangen. Wie kann es falsch sein sich seiner Natur entsprechend auszuleben und zu reagieren, so wie weder Menschen noch Klosterbewohner sind. Ich denke das es ein Vergehen ist, mit Katapulten auf Hasen zu schießen, wenn dadurch doch nur ein paar Kohlköpfe angenagt werden."

Dann schaute er sich verstohlen um.
"Oder ist dadurch wirklich schlimmes passiert das meine Ansicht zu doch noch ändern könnte?"
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste