[1007] Nordische Lieder [Alain]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1347
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

[1007] Nordische Lieder [Alain]

Beitrag von Brimir » Mo 9. Apr 2018, 23:18

Der bodde en bonde ved en strand
- Harpa toner vár og fin -
To fagre døtre hadde han
- Fa la la la la la... -

Den eldste til den yngre sa:
La oss ned til elva dra

Den yngste gikk føre som en sol
Den eldste etter som orm i jord

Den yngste satte seg på en stein
Den eldste dyttet, hun var ikke sein

Hun strakte ut sin hvite hand
Og ropte: «Søster, hjelp meg i land!»

«Nei, hvis jeg ikke hjelper deg
Så vil min kjæreste ekte meg»

Det var to gjetere på den strand
Og de så liket som fløt i land

De tok fra hennes kropp et ben
Og lagde av det en harpe ven

De tok tre lokker av hennes hår
Og harpa gyldne strenger får

Til søsterens bryllup ble harpa bragt
Og på en stubbe der ble den lagt

Og det var senere på denne kveld
At harpa spilte av seg selv

Da den første strengen lød
Den fortalte om brudens onde dåd

Da den andre strengen slo
Bruden som forstenet sto

Da den tredje strengen lød
Den onde søster hun falt om død


Die beiden Nordleute saßen am Abend schon vor Sonnenuntergang in der Schenke am Hafen. Sie tranken und lachten mit ihren Landleuten und sangen Lieder aus der Heimat. Bier und Wein flossen in die Krüge und dann in die Kehlen. Sie machten anzügliche Witze über die Bedienung und andere Damen in der Kneipe, manche davon auf nordisch, andere in gebrochenem Italienisch. Aber eines war offensichtlich: Die Beiden ließen sich auch von hemischen Seeleuten und Anwohnern einladen und erzählten dafür Geschichten von der See und Kaperfahrten.

***********

https://www.youtube.com/watch?v=snWcSvXCtk4 Leider hab ich nur die englische Übersetzung zur Hand und bin zu faul ;)

There lived a farmer by the shore
- The harp rings both true and fine -
He had two daughters fair
- Fa la la la la la... -

The elder said to the younger one:
Let's go walk by the sea shore

The younger walked before like the sun
The elder followed like a worm in the ground

The younger sat upon a stone
The elder pushed the younger in

She held out her white hand
And cried, Sister, help me to land!

No, for if I don't help you
My dearest will marry me

There were two shepherds on the shore
They saw the lifeless body float to land

They took from her body a bone
And made of it a slender harp

They took three strands of her hair
And strung the harp strong and fair

The harp was brought to her sister's hall
And put upon a stump in front of all

Later in the evening
It was playing by itself

At the first strum
It told the story of the horrible deed

At the second strum
The bride stood still as stone

At the third strum
The evil sister passed away
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1007] Nordische Lieder [Alain]

Beitrag von Alain le Beau » Di 10. Apr 2018, 10:55

Irgendwann merken die Trinker, dass ihre fröhliche Runde sich um eine Person vergrößert hat. Ein junger, rothaariger Mann, der gemeinsam mit ihnen in ihrer Sprache anstößt und die Becher leert. Als sich die Augen auf ihn richten, reagiert er allerdings auf italienisch: "Die nächste Runde..." Er grinst breit "...geht auf mich!"

Man kommt ins Gespräch. Ja, er habe bereits Nordmänner kennengelernt - in der Bretagne, weit im Norden des Frankenreichs. Nein, er beherrsche die Sprache nicht mehr. Es sei zu lange her. Aber ohnehin scheint der junge Mann weniger daran interessiert zu sein, seine Lebensgeschichte zu erzählen, als dreckige Witze zum Besten zu geben und wilde Saufgeschichten zu erzählen.

"Was der noble Herr nicht wusste...", beendet er gerade zum allgemeinen Vergnügen seine derzeitige Darbietung "...war, dass seine werte Frau und seine Tochter die Nacht anderweitig verbracht hatten. Bei mir. Nacheinander. Und das alles nur wegen eines zerbrochenen Hufeisens. Ich war noch nie einem Schmied so dankbar!"

Das raue Gelächter dringt bis in die Nacht hinaus.
Love the Sinner. Love the Sin.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1347
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1007] Nordische Lieder [Alain]

Beitrag von Brimir » Di 10. Apr 2018, 11:59

Zuerst war die Runde still geworden, als sich da so ohne Ankündigung der Rotschopf dazu geschlichen hatte. Selbst der Trost auf ihrer Sprache schien die Nordmänner nicht wirklich erfreuter zu machen. Das änderte sich dann aber promt, als der Fremde die nächste Runde ausgab. Die Stimmung kehrte augenblicklich und ausgelassen zurück und einer der Beiden heimischen Nordmänner klopfte Alain auf die Schulter.

Die Beiden waren es auch, die später dann für ihn Übersetzten, da nicht alle in der Runde wirklich gut italienish sprachen. Aber man half sich gerne gegenseitig zur Not auch mit Händen und Füßen.

"Björn sagt, dass er dir nicht glaubt... ... aber ich hatte erwartet, dass du dir Mutter und Tochter zusammen schnappst.", lachte Thorsteinn "So hab ich das mal mit der Bäuerin und ihrer Tochter gemacht... und ihr Gatte war so ein Weichei, dass er nichtmal brüllte, als er uns dabei erwischt hat. Hab ihm gesagt er soll sich verpissen, während ich es seiner Frau mal so richtig besorge und dann ist er gegangen."

Throsteinn bestellte eine weitere Runde. Die Nordmänner waren ziemlich gut dabei, aber warum sollte man seine freie Nacht nicht auch nutzen.

"Ich hoff du hast dem Schmied nen netten Bonus gegeben?"
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1007] Nordische Lieder [Alain]

Beitrag von Alain le Beau » Di 10. Apr 2018, 16:10

"Oh, das hätte ich getan", sagt Alain mit einem Augenzwinkern. "Aber die beiden waren sich gar nicht grün. Und ich hatte jeder versprochen, sie von ihrem Leben mit dem langweiligen Hausherren und der jeweils anderen zu entführen." Dann lehnt er sich zurück. "Ich hörte später von einem der Diener, dass es viel Geschrei gab. Aber vielleicht verstehen sie sich mittlerweile besser - immerhin haben sie jetzt etwas gemeinsam." Er breitet die Hände aus. "Was den Schmied angeht - den Bonus hat seine Frau erhalten. Mehrfach."

Dann hebt er den Becher. "Auf die Frauen, werte Freunde, und auf das Meer!" Mit einem Zug leert er sein Getränk und schlägt auf den Tisch. "Erzählt mir etwas über euch! Was verschlägt einen Haufen streitbarer Normannen ausgerechnet in diese Stadt? Zum Plündern seid ihr wohl kaum hergekommen." Alain beugt sich vor und schaut die Männer interessiert an - ehrliches Interesse an einer guten Geschichte.
Love the Sinner. Love the Sin.

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1347
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

Re: [1007] Nordische Lieder [Alain]

Beitrag von Brimir » Do 12. Apr 2018, 00:48

Die Beiden Nordmänner, die besser Italienisch sprachen - neben Thorvald hieß der Andere Halvard - lachten laut auf. Thorsteinn klopfte dem Rotschopf auf die Schulter. "Du Schwerenöter... ... ... ich mag dich, mein Freund."

"Auf die Frauen und auf das Meer!" stimmte fast die gesamte Gruppe ein. Einige der anderen tranken jedoch ihre letzte Runde. Sie mussten auf die Schiffe zurück. Doch Thorvald und Halvard blieben. "Der Krieg... was denn sonst? Wir verdingen uns als Söldner und ein Mann hier aus Genua bezahlt uns gut." Zugegeben, mit Blut, aber das musste man ja nicht erzählen. "Wir tun das, was wir am Besten können... ein Händler vor Ort hat uns das Angebot unterbreitet. Thorsteinn Björnson war das. Ihm gehört das 'Nordisch Allerlei' drüben am Hafen. Und was ist mir dir? Haben dich die Frauen nach Genua verschlagen? Ich finde die Damen hier ja... zu weich. Aber man sagt uns auch nach, dass wir Nordmänner nur vor einer Sache Angst haben... und das sind unsere Frauen. Ich hatte da mal eine, die war eine Walkyre in der Schlacht... und im Bett. Ein Prachtweib, sag ich dir."
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1007] Nordische Lieder [Alain]

Beitrag von Alain le Beau » Sa 14. Apr 2018, 11:38

"Oh, die hätte ich gerne kennengelernt", sagt Alain sinnierend. Dann weiten sich seine Augen und er hebt abwehrend die Hand. "Nur aus Interesse, natürlich. Ich habe so selten Frauen kämpfen sehen. Wobei... eine von denen ist mir auch schon in dieser Stadt begegnet. Aber ich glaube, sie ist nicht von eurem edlen Volk." Der Tzimisce nimmt einen weiteren Schluck aus seinem Becher. "Thorsteinn, ja? Vielleicht werde ich sein Geschäft einmal besuchen. Bernsteinschmuck hat mir schon oft den Weg in die Kemenaten geöffnet. Und anderswo hinein."

Sich zum Wirt drehend ruft Alain. "Noch eine Runde für meine Freunde hier! Und ihr..." Er wendet sich wieder Thorvald und Halvard zu. "Wollt ihr mir von diesem Krieg erzählen? Gegen wen habt ihr gestritten? Die schwarzen Sarazenen etwa?" Wie ein kleiner Junge, der sich spannende Geschichten erhofft, blickt der Rothaarige die beiden Kämpfer an.
Love the Sinner. Love the Sin.

Antworten