[1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Sousanna » Fr 6. Apr 2018, 14:49

In einer gelassenen Geste schob Sousanna eine Hand weg, die sich durch das Geländer der Treppe an der sie lehnte, zu ihrem Hinterteil verirrt hatte und grinste die beiden Mädchen vielsagend an. "Ich kann sicher die eine oder andere Kunst finden, die ich dir beibringen kann, kleines Kätzchen. Ihr müsst mir nur sagen, was genau es sein soll. Das Geben oder das Nehmen. Das Sehen oder das Tun."

Schließlich nickte auch sie ernst und erwiderte Angeliques Blick ruhig. "Ich werde es wissen. Später stelle ich ihr auch noch Tiziano vor, damit meine Leute sie auch angemessen empfangen und ihr kein Haar krümmen."
Dann aber konnte sie sich ein Grinsen doch nicht verkneifen. Kurz ließ den Blick über die tobende Menge schweifen. Ihre Miene erinnerte an die eines Königs, der stolz sein Heer musterte. Dann zuckte sie die Schultern. "Ach, hier sind sie nun wirklich nicht so auffällig. Aber ich freu mich immer über neue Gesichter." Sie zwinkerte der kleinen Blutsdienerin zu, ehe sie ihrer Herrin einen eindeutig schmutzigen Blick zuwarf. "Auch wenn ich mir deine beiden Kerlchen da durchaus gern mal ausleihen würde."

Christinas Frage dann brachte sie zu einem hellen Lachen, das kaum glauben ließ, dass dieses Wesen eine wandelnde Leiche war. Vergnügt lehnte sie sich zurück und schenkte ihr ein anerkennendes Lächeln. "Ich ziehe dem Heer der dunklen Freuden voran."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 7. Apr 2018, 12:20

Passend, dachte Cristiana sich bei den Worten des Sukkubus.

Tiziano vorgestellt werden... Gut, Angelique hatte sie gelehrt, Spaß und Zuneigung zu heucheln. Beides würde sie diesem Kerl vorspielen müssen. Angelique hatte ihr auch beigebracht, dass Männer gemeinhin einfach gestrickt waren und besonders der Angelique Speciale selbst den Härtesten in Rekordzeit so weich wie Butter werden ließ.

Sie hörte wie ihr Todesengel freudig bejahte, dass ihre Krieger dem Sukkubus zu willen sein konnten.
Das würde sie bei Hugh gerne sehen, war er doch eher kabenhafteren Mädchen - oder mädchenhaften Knaben - gewogener als solchen ausgewachsenen Schönheiten.

Allerdings, gab Cistiana zu, könnte die Herzogin wahrscheinlich den überzeugtesten Sodomiten heilen, wenn sie es darauf anlegte.

Cristiana biss sich auf die Lippe, als die Dämonin die teuflischen Künste zur Wahl stellte, unter denen sie zu wählen hatte.

"Alles", antworte sie schließlich leise, aber kühn.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Sousanna » Sa 7. Apr 2018, 13:39

Auf Sousannas Zügen war eine leise Gier und unanständige Freude zu erkennen gewesen, da die kleine Tochter des Mondes ihr versprach, dass sie ihre Krieger einmal würde ausprobieren dürfe. Sie hätte schon lange keinen mehr gehabt, der mit dem Schwert richtig umgehen konnte.
Außerdem, hier seufzte sie beinahe wehmütig, seien ihr die Männer des Nordens schon immer die liebsten gewesen. Einen winzigen Augenblick lang schien traurige Erinnerung ihre großen braunen Augen zu verschleiern und ihre letzten Worte besaßen einen seltsamen Nachklang als verharre sie in Gedanken an einem anderen Ort. Hatte der Succubus tatsächlich etwas wie ehrliche Gefühle?

Dann aber schüttelte sich das schöne Haupt und die Antwort der kleinen Blutsdienerin brachte die Ravnos zu einem ehrlichen Lachen. "Das ist gut", lobte sie. "Alles andere wäre dröge und ekelerregend bescheiden."
Schließlich nickte sie nach oben, wo Angelique ihr kleines Zauberreich erahnen konnte. "Wollt ihr mit hochkommen? Die stumpfsinnigen Prügeleien langweilen mich."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 7. Apr 2018, 14:16

"Sehr gern", antwortete Angelique und Cristiana nickte vorsichtig.
Das verkleidete Gossenmädchen deutete mit den Daumen hinter sich. "Ich verpasse Hugh noch ein Angelique Speciale. Wenn er erhitzt von einem Kampf ist, ist er sonst zu unbändig. Ich komme dann gleich nach."

"Klug und pflichtbewusst", sagte Angelique schließlich auf dem Weg nach oben zu Sousanna. "Eine Art weiblicher Roger, den ich mir da ausbilde. Ich verliere sonst noch den Überblick über all meine Angelegenheiten."
Sie lächelte entschuldigend. "Ich bin immer so flusenhirnig und habe die Aufmerksamkeitsspanne eines Eichhörnchens. Da Hörnchen braucht eine starke Eiche wie Roger oder junge Maie wie Cris als Zentrum, um sich nicht zu verlaufen."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Sousanna » Sa 7. Apr 2018, 15:39

"Hmm, sag mir, was ist ein Angelique Speciale?", fragte die Ravnos ihre kleine Freundin neugierig. Sie wusste, dass die Sünderin sich nie eine Chance entgehen lassen würde, eine neue Schweinerei zu lernen. Und das klang ziemlich nach einer.
Dann lachte sie leise und konnte nicht anders als Angelique durchs Haar zu wuscheln. "Dann ist es gut, dass du jetzt zwei gute Bäume hast. So kann ich mich beruhigt darauf verlassen, dass du immer nach Hause oder zu mir findest."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Angelique » Sa 7. Apr 2018, 15:54

"Hehehe", machte Angelique. Sie stellte sich auf die Zehenspitzen und flüsterte ihrer Freundin das Geheimnis ihrer Spezialtechnik ins Ohr.

Mit verruchten Halblächeln machte sie ein erklärende Panthomime dazu.

"Ich bin nicht in vielem, was Frauen können, gut, aber alles was nur zärtliche Nächstenliebe ist und keine echte sündige Vereinigung, das kann ich. Besonders", sie öffnete ihren Mund halb und ließ ihre winzigen Fänge blitzen, "was mit unserer ureigensten Ernährungsweise zu tun hat."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Sousanna » Sa 7. Apr 2018, 16:27

Das Grinsen der Schönen wurde breiter und zeigte einen Schimmer der Verdorbenheit, der tief unter der Maske einer unschuldigen Frau vergraben war.
"Ahhh", machte sie und blickte etwas verträumt drein, als schwelge sie in guten, alten Erinnerungen. "Ja, das hat mir mal ein ziemlich hübscher Sarazene beigebracht." Ein Seufzen hob und senkte ihre Brust. "Ach, reden konnte er überhaupt nicht - aber geschickte Finger hatte er und was er mit den Zähnen anstellen konnte... Gute alte Jugendtage..."
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Angelique » So 8. Apr 2018, 10:25

Cristiana brauchte nicht lange, um sich wieder zu den beiden Vampirinnen zu gesellen. Wie in den meisten Dingen war sie pragmatisch und verweilte nicht zu lange im Schankraum bei den beiden Kriegern. Dabei empfand sie Hugh nicht als den schlimmsten Diener Angeliques. Er war zwar arrogant und brutal, behandelte aber Mädchen wie liebgewonnene Haustiere, fast so wie seine Pferde.

Mit klopfendem Herzen wie die Leiter zum Galgen empor ging sie den beiden Untoten schließlich hinterher die Treppe hinauf, die schlanke Hand am Geländer verkrampft. Sie hatte Angst. Angst machte vorsichtig, Angst rettete Leben.
Sie stellte sich einen düsteren Raum voller Blasphemien vor, der sie erwartete.

Das misstrauische Mädchen wurde aber überrascht, als sie den Hort des Sukkubus erreichte. Staunend und mit offenen sah sie die Fata Morgana an, die einem Palast glich und das in dieser berüchtigten Kaschemme.
Die beiden Engel der Finsternis, jeder für sich ein Traum für eine durch ihr elendes Schicksal sapphisch gewordene Cristiana, beide zusammen eine himmlische - oder höllisch - Verheißung ungeahnter Freuden.

Angelique winkte lächelnd, sie solle den Platz zwischen den beiden einnehmen. Das Bettlerkind zwischen den Prinzessinnen der Finsternis.
Wenn das Verdammnis war, war sie gerne verdammt.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Sousanna » So 8. Apr 2018, 13:56

Sousannas Lächeln blieb einladend. Sie hatte sich in die Kissen zurück gelehnt, schien genau zu wissen, wie ihr Leib im Licht wirkte, wie die Schatten ihn noch schöner, noch verheißungsreicher scheinen ließen. In dieser Umgebung schien sie eine jener Haremsdamen, die doch nur in Geschichten vorkamen.
Ruhig deutete auch sie auf den Platz zwischen ihr und ihrer Freundin. Dann würde sie sich ihr zuwenden. "Also, kleines Kätzchen, in meinem Blut ist der einzige Lohn, der es verdient, so genannt zu werden, eine Geschichte. Ich werde versuchen, dich zu lehren, aber dafür wirst du mir Geschichten erzählen.", erklärte sie mit einem sachten Blick. "Willst du das tun?"
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1006] Sündige Tugend oder tugendhafte Sünden [Angelique]

Beitrag von Angelique » So 8. Apr 2018, 14:28

Cristiana ließ sich zwischen den beiden perfecti nieder. Angelique seufzte hörbar, als der fiebrige Leib des Mädchen ihren kühlen erwärmte, während aufgeregt das junge Herz hämmerte und köstliches Blut durch den leicht sommersprossigen, sonnengebräunten Leib rauschen und die Adern am schlanken Hals klopfend hervortreten ließ.

"Was für Geschichten?", fragte Cristiana misstrauisch, während sie sich konzentrieren musste, als Angelique bereits schnurrend wie ein Kätzchen ihr Gesicht an ihrer Wange rieb.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Antworten