[1006] Und ob ich schon wanderte... [Lorenzo, (offen)]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 121
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1006] Und ob ich schon wanderte... [Lorenzo, (offen)]

Beitrag von Alain le Beau » Mo 2. Apr 2018, 00:39

Mit einem Pfeifen auf den Lippen wandert der Rothaarige aus der Sichtweite der Gruppe. Offenbar ist er mit sich und der Welt sehr zufrieden. Sein Gang ist fröhlich beschwingt und er summt ein leises Liedchen. "Ja, sie hatte einen Gatten, aber das war nicht genug / So nahm sie sich einen Süßen und er trank aus ihrem Krug..." Ungehindert von den beiden Kainiten biegt er um die Ecke und ist nicht länger zu sehen.
Love the Sinner. Love the Sin.

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1006] Und ob ich schon wanderte... [Lorenzo, (offen)]

Beitrag von Lorenzo » Do 5. Apr 2018, 19:21

Lorenzo nickte nur kurz, als der Lasombra vorschlug man möge das Gespräch an einen passenderen Ort auf einen passenderen Zeitpunkt verlegen.

„Nun ich kenne diesen Herrn nicht, falls Ihr das mit eurem fragenden Blick in Erfahrung bringen wolltet. Aber er ist schon seltsam.“ Damit hoffte Lorenzo dem Lasombra die Frage zu dessen Zufriedenheit beantwortet zu haben, nachdem der seltsame Tzimisce verschwunden war.

„Auch was den Wein über den Ihr verfügt betrifft und die Rohstoffe die Ihr benötigt, sollten wir dies an einem Angemesseneren Ort besprechen, ich bin mir sicher, dass wir uns da einig werden könnten, aber eine Frage hätte ich da doch. In welchen Mengen könntet Ihr mir diesen Wein denn Liefern ?“ Dabei lächelte er den Lasombra mit einem hauch von Interesse im Gesicht an.
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 880
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1006] Und ob ich schon wanderte... [Lorenzo, (offen)]

Beitrag von Ilario » Do 5. Apr 2018, 21:49

"Besonders große Mengen Wein eher nicht, meine Güter sorgen für ein Auskommen aber ein Händler im eigentlichen Sinne bin ich nicht. Allerdings habe ich Kontakte zu Händlern, Färbereien und Transportieren zum Beispiel. Sicher ließen sich zwischen uns sinnvolle Arrangements finden. Profitabel für beide Seiten..."

Nachdenklich blickte Ilario dem entschwundenen Casanova nach. Wem dieser wohl Hörner aufgesetzt haben möchte? Ein Grund zur Fehde, auch wenn hier in Ravecca kaum Edle lebten waren die Männer Genuas doch voller Stolz.
Dann wandte er sich wieder Lorenzo zu.


"Besprechen wir diese Angelegenheiten doch in einigen Nächten in anderer Umgebung. Sagen wir in vier Nächten im Elysium San Donato? Um Mitternacht?"
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Benutzeravatar
Lorenzo
Toreador
Beiträge: 324
Registriert: Di 26. Sep 2017, 16:34

Re: [1006] Und ob ich schon wanderte... [Lorenzo, (offen)]

Beitrag von Lorenzo » So 15. Apr 2018, 21:47

Lorenzo lächelte den Lasombra zu, „Sehr gerne können wir uns in drei Nächten im Elysium treffen. Es würde mich freuen wenn wir ins Geschäft kommen würden und villeicht könnt ihr mir bei dem Problem helfen, dass ich einen Führsprecher mit Vassallenstatus benötige.“
Er weinte Tränen, Tränen aus Blut
Die Wangen entlang bahnten sie sich Ihren Weg
Liefen das Kinn entlang um dann das Oberhemd mit Blut zu benetzen
Und ein Lachen so kalt wie Eis umrandete sein Gesicht
Es füllte den Raum wie ein Chor schaurigster Stimmen

Antworten