[1006] Darf ich bitten? [Ajax/Ilario]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 418
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: [1006] Darf ich bitten? [Ajax/Ilario]

Beitrag von Ajax » Do 12. Apr 2018, 22:58

Ein fragender Blick legte sich auf den Magister. "Ihr wisst nicht was es mit der Linie des Syphax auf sich hat? Nun es ist auch mehr eine Clansinterne Geschichte die wir mit den Ventrue gemeinsam haben..." er schmunzelte leicht. Er als Nachfahre der alten Griechen konnte mit einem lächelnden und einem weinenden Auge auf die Vergangenheit blicken...doch die Syphaxer, das war eine ganz andere Geschichte.

"Ich habe getan was getan werden musste. Wenn es dafür meine Bestimmung ist von einer Kappadozianergeißel durch Genua gejagt zu werden...dann ist mir dies deutlich lieber als die Alternative...ich denke ihr versteht werter Ilario..." unter dem Spaß den Ajax sich gerade augenscheinlich machte, konnte man deutlich erkennen, dass die Wahrheit wohl einer Verschleierung brauchte um sie zu ertragen.

"Und Ja meine Aktion galt nur dem Liktor und meinen persönlichen Interessen, abseits vom bereits Besprochenen." mehr würde er hier und heute nicht offenbaren. Vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt.

Nun war es an ihm. "Ich würde euch gerne noch einmal zu eurer Ernennung als Kastellan beglückwünschen. Ich hoffe die Annehmlichkeiten überflügeln die Pflichten." ein Schmunzeln lag auf dem Gesicht des Brujah. "Habt ihr bereits Kontakt zu den Botschaftern gehabt? Und wie gestaltet sich bis jetzt die Zusammenarbeit mit den restlichen Amtsträgern, sowie dem Mondsenat?"

Benutzeravatar
Ilario
Lasombra
Beiträge: 884
Registriert: Di 28. Feb 2017, 09:41

Re: [1006] Darf ich bitten? [Ajax/Ilario]

Beitrag von Ilario » Di 17. Apr 2018, 11:21

"Ist es denn ein Geheimnis welches ihr nicht teilen dürft? Die Geschichte zwischen den Ventrue und der Linie des Syphax? Immerhin gibt es mit der werten Seresa ein verbliebenes Mitglied jener Linie in Genua und es wäre mit ein Anliegen den Zorn meiner höchstverehrten Prinzessin nicht auf eure junge Clansschwester niederfahren zu lassen. Dafür schätze ich Seresa zu sehr und meine Herrin kann derzeit wahrlich keine solche Ablenkung gebrauchen."

Es war dem Kastellan wohl wahrlich ein Anliegen, hier waren weder Doppeldeutigkeiten noch Täuschung nötig. Zu dem Bild welches Ajax jedoch von seinen Aktionen bei Hofe zeichnete meinte Ilario nut nickend:

"Ich verstehe."

Die Glückwünsche nahm er mit einem knappen Nicken zur Kenntnis und erwiderte sie, bevor er die Fragen des frischgebackenen Liktors beantwortete:

"Und ich euch zu eurem Aufstieg zum Liktor. Pflichten und Annehmlichkeiten gehen wie so oft Hand in Hand, so wie es sein sollte. Die Ämterzusammenarbeit beginnt gerade erst, vieles muss sich erst noch finden... und im Mondsenat habe ich wie ihr ja wisst nur beratende Funktion." Wiederholte er Aurores Witz.
Die Nächte lehren viel, was die Tage niemals wissen.
- persisches Sprichwort

Antworten