[1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Alain le Beau » Do 8. Mär 2018, 16:31

Alain hingegen scheint von der Aussicht auf einen trockenen Raum und dem Ablegen seiner Kleidung höchst angetan. Vor allem aufgrund der implizierten weiblichen Begleitung. Er fährt sich durch das dunkelrote Haar und setzt sich dann auf. "Werte Damen, ich bin in euren Händen" sagt er mit einem charmanten Grinsen.

Nur Amalia, die darauf achtet, spürt den kurzen Blick, den er ihr zuwirft. Neugierde liegt darin. Aber offensichtlich nicht genug Neugierde, um sich ein doppeltes Vergnügen mit zwei sterblichen Schönheiten entgehen zu lassen.
Love the Sinner. Love the Sin.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Sousanna » Fr 9. Mär 2018, 19:47

Da sie nun fürs allein waren, verbreiterte sich nun das Lächeln der Tänzerin, wurde etwas wärmer, verlor aber doch den Schalk nicht. Ihre zarte, warme Hand nahm sacht die seine, während sie ihm noch einen glühenden Blick zuwarf.

"Bevor ich euch entführe", raunte sie ihm zu. Ihr Akzent war nun da sie wieder italienisch sprach, dunkel aber weich. Ihre Worte schienen davon noch umschmeichelt wie von schwarzem Samt. Man konnte ihr Lächeln darin spüren, noch bevor man es sah. "Was würdet ihr zu einem Tauschgeschäft sagen, schöner Herr? - Euer Name gegen den meinen?"
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Alain le Beau » Fr 9. Mär 2018, 21:39

Auch Alain entspannt sich ein wenig, jetzt wo sie in den Gassen der Stadt verschwunden sind, fern von den doch allzu interessierten Störenfrieden. Mit einer kleinen, charmanten Geste wischt er sich unter der Nase, wo sich noch einige Tröpfchen Feuchtigkeit finden. Dann schaut er Sousanna tief in die Augen. "Wären wir allein, mein Herz, dann würde ich einschlagen, tout de suite!"

Er neigt das Haupt galant in Richtung Livia. "Aber - zu unserem großen Glück - sind wir ja nicht alleine. Daher mein Vorschlag: Eure beiden Namen gegen den meinen. Und ich erzähle euch eine wundervolle Geschichte..." Der Bretone zwinkert "...vor dem Einschlafen. Oui?"

Es ist schon beeindruckend: In keinem Moment wirken diese Zeilen wie einstudiert, wie kalkuliert. Alain hat eine natürlich-charmante Art, die selbst auf die erfahrenen Verführerinnen überzeugend wirkt.
Love the Sinner. Love the Sin.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Sousanna » Fr 9. Mär 2018, 22:22

Ihr Schmunzeln hätte sogar Gletscher zum Schmelzen bringen mögen. Für einen Augenblick schien sie gebannt von seinem Blick. War es tatsächlich ein leises, verträumtes Seufzen, das ihre Brust bei den Worten "mein Herz" kurz hob und senkte. Zumindest die dunklen Augen voller mädchenhafter Fantasien, sprachen dafür.
Beiläufig, aber doch voller Anmut strich sie sich eine Strähne aus dem Gesicht, während sich ihre Wangen einmal mehr sacht röteten. Ganz gewiss nur ein Effekt der Nässe und Kälte hier unten im Hafenmatsch. Oder war es doch ein Hauch Verlegenheit?

Dann lächelte sie ihn an und nun stand ehrliches Interesse in ihrem Blick. "Ihr handelt also gerne?", stellte sie fest Spielerische Herausforderung lag in ihrem Ton, während sie sich erhob. "Man könnte tatsächlich eine Vereinbarung finden. Zwei Namen gegen einen Namen und eine Geschichte?"
Betont zögerte sie, schien die Einsätze abzuwägen. "Es müsste eine sehr gute Geschichte vor dem Einschlafen sein. Aber ich denke, ihr seid gewiss gut darin, einem armen Mädchen schöneTräume zu bescheren."
Sousanna begann dieses kleine Spielchen mehr und mehr zu genießen. Der Fremde wusste offensichtlich, was er tat - und was er wollte. Und sie achtete das. Es ließ sie immer mehr davon überzeugt werden, dass Livia die richtige Person war, ihr an sein Blut zu verhelfen, und nicht Tiziano. So musste sie zwar teilen, doch immerhin wäre sein Gesicht danach auch noch hübsch anzusehen.
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 587
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Livia » Fr 9. Mär 2018, 23:29

Livia hingegen war zurückhaltender, mal schmunzelte sie kurz mit, aber in das Gespräch der beiden großen Verführungskünstler wollte, nein konnte, sie sich kaum mischen. Ein zwei mal richtete sie ihre Haare und Kleider, straffte den sportlichen Körper, lächelte dann ihren Fans am Pier zu, bis diese sich zurückgezogen hatten.

Dann blieb ihr Blick auf Amalia hängen, sie schenkte ihr ein sanftes Lächeln - irgendwie entschuldigend. Und als weniger Leute anwesend waren und sie den Blick von Amalia für sich und Alain hinter sich hatte, leckte sie sich kurz spielerisch über die Lippen und deutete mit ihren Augenbrauen zuckend auf Alain.

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 505
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Amalia » Sa 10. Mär 2018, 01:53

Amalia erwiderte das Lächeln der Setitin freundlich, die Axt hatte sie nun neben sich gelehnt. Als die letzten Menschen den Platz verlassen hatten deutete die Albanierin der Bardin an näher zu kommen, schließlich lag noch immer die schöne Laute da, wo ihre Herrin sie hatte achtlos liegen gelassen.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Alain le Beau
Tzimisce
Beiträge: 123
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 00:39

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Alain le Beau » Sa 10. Mär 2018, 07:27

Das Bedauern in Alains Blick, als sich die Lautenspielerin wieder zurück zum Hafen wandte, währt nur kurz. Dann richtete sich seine ungeteilte Aufmerksamkeit auf ihre Begleiterin. "Ich denke, mit einer solchen Geschichte kann ich dienen", sagt er nachdenklich, während sie weiter die Gasse hinuntergehen. Die Geräusche der Menge, das Knirschen, welches vom Schleifen der Axt herrührt, all das fällt hinter ihnen zurück, als sie zu zweit durch die nächtliche Stille lustwandeln. "Ich werde zudem in, wie sagt man, Vorleistung treten: Mein Name ist Alain, aus Aremorica."

Erst jetzt, wo zwei der Protagonisten verschwunden waren und sie dem konstanten, kritischen Blick der seltsamen Frau mit der Axt ausgesetzt waren, beginnt sich die Menge langsam zu zerstreuen. Natürlich könnte man noch bleiben - gerade kam ja die Lautenspielerin wieder aus der Gasse heraus - aber wer weiß schon, ob es für den nächsten, der die monströse Kreatur verärgert, bei einem Bad bleibt. Die Axt muss mittlerweile ja sehr scharf sein. Das will niemand riskieren. Als letztes stehen dort zwei angeheiterte Jugendliche, welche die Zeichen der Zeit nicht verstanden haben. Erst als sich einer von ihnen umschaut, blass wird und den anderen antippt, nehmen sie die Beine in die Hand.

Dann sind Lautenspielerin und Kriegerin endlich allein am Hafen.

Alain und Sousanna aber, die sind längst entschwunden, um andere Genüsse zu suchen.
Love the Sinner. Love the Sin.

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 587
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Livia » Sa 10. Mär 2018, 11:35

Livia hatte sich also aufgerichtet, sie hatte Alains Bemühungen und Signale verstanden und irgend etwas war auch seltsam an ihm...
so blickte sie noch einmal zu Alain, vor allem Sousanna herüber- jener hatte sie ein Zwinkern geschenkt, diesmal war es wohl ihre Beute, aber ihre etwas fragende Braue hatte auch eine leichte Warnung enthalten... etwas stimmte da nicht. Dem Schönling hingegen hatte sie nur ein verspieltes Grinsen vermacht und seine Augen einen Herzschlag lang gefangen genommen... wie magisch in ihre fesellt... ihn einen Moment ganz ihrer eigenen individuellen Bannkraft aufgesetzt - doch dann hatte sie sich mit einem größeren Satz vom Pier gemacht.

Einige Stufen weiter war sie wieder oben am Kai angekommen, hatte elegant ihren Hut aufgenommen und war zu Amalia geschlendert.
"Die Nacht zum Gruße, werte Amalia." Grinste sie diese freundlich an, heute war die Merkurianerin etwas selbstbewusster wie es schien - wohl wegen der gerade bestandenen Heldentat.

"Was für ein Auftritt..." Sie schüttelte den Kopf. "Der schmackhafte Braten wird sich wundern, wer ihn da gerettet hat und welches Schicksal ihm droht." Sie grinste fast schadenfroh, während sie sich ganz bei Amalia eingefunden hatte.

Benutzeravatar
Amalia
Salubri
Beiträge: 505
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 00:03

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Amalia » Sa 10. Mär 2018, 14:03

Ein wenig niedergeschlagen blickte sie den beiden Sündern hinterher … stehts in der stillen Hoffnung ihre Freundin würde sich noch einmal umdrehen, ihr ein Lächeln schenken, ihr einen Halt geben … doch nichts war es, was sie bekam. Nein, nicht Sousanna die Schöne schenkte der Bestie Trost in dieser unheiligen Nacht, es war das Merkurskind, welche sie auffangen sollte. Leicht war das Lächeln auf den Salubrizügen und kurz neigte sie ihr Haupt zur Begrüßung. Ehe sie wieder etwas grimmiger dreinblickte, es war offensichtlich, dass sie mit diesem Kind der Nacht noch ein Hühnchen zu rupfen hatte.

“Gott zum Gruße Livia. Schade dass ihr ihn gerettet habt … noch nie hat es jemand gewagt mich derartig zu beleidigen.“

Die Bestie blickte sich vorsichtig um ehe sie sich wieder an der Bardin wendete.

“Gehen wir ein Stück … es muss ja nicht jeder mitbekommen, was ich euch zu erzählen habe … im Bezug auf diese Made. Wobei ihr wie immer wundervoll ward. Der Auftritt hat mir sehr gefallen.“

Sie lächelte der Setitin zu und wartete, bis sie Laute und Spenden verstaut hatte.
"Ich kann deine Angst fühlen Mensch. Sie ist spürbar gegenwärtig. Ich kann mit den Fingern darüberstreichen und ihr krankes Aroma schmecken. Ist dieses Entsetzen Nährboden für Hass, dann lass mich daran laben und dich dabei völlig auslöschen."

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 587
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1006] Die schönste aller Nächte [offen]

Beitrag von Livia » Sa 10. Mär 2018, 17:43

Die Merkurianerin kam auf Amalia zu und nahm deren Lächeln auf. "Danke, es freut mich, dass euch mein Auftritt diesmal etwas fesseln konnte." Grinste sie recht frech. "Gerne geleite ich euch.
Was hat ihr zu erzählen?" Sie hob die Braue.

"Es tut mir sehr leid, dass der Mann euch beleidigt hat, ich habe es gar nicht so zur Gänze mitbekommen... er hat euch angerotzt?" Sie hob angewiedert die Braue. Grinste dann aber doch wieder. "Aber ich konnte eine gute Show daraus machen! Sirenias Ruhm wird mit sicherheit etwas gestiegen sein, vor allem, weil ich nicht mit dem Schmutzfink mit bin." Sie lächelte fast pietätsvoll.

"Auch wenn er wie ein gutes Abendessen aussah..." Murmelte sie dann doch mit minimalem Bedauern in der Stimme.

Antworten