[1005] Von gelehrten Tieren [Mattia]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Brimir
Gangrel
Beiträge: 1346
Registriert: Do 21. Jan 2016, 13:52

[1005] Von gelehrten Tieren [Mattia]

Beitrag von Brimir » Mi 31. Jan 2018, 10:53

Nachdem der Hoftag fast schon zu Ende gewesen war, ging Brimir ohne viel Federlesen auf den Ältesten der Brujah zu, als dieser keine Gespräche mehr führte. Es folgte ein Nicken, wie es sich für den Ancialla eines geringen Clans gegenüber einem Ancilla eines hohen Clans gebührte. Dann wurden Namen ausgetauscht, Ahnen, Titel; Dinge, die einen zu dem machten, der man war - Zumindest in dieser Welt und in dieser Nacht. Brimir hatte um ein Treffen gebeten, da man sich in den Wirren des Krieges noch nicht kennenlernen konnte. Mehr nicht. Aber auch nicht weniger.

Und so stand der Nordmann zur abgesprochenen Zeit unruhig wartend in den Mauern von San Donato. Nur wenige Kerzen schenkten Licht, aber das schien des Wächter dieses Ortes nicht zu interessieren. Heute hatte selbst er seine Waffen abgelegt und ging unruhig vor dem Altar auf und ab, während er wartete. Gelehrte und Tiere.
"Eines Jeden Rücken ist ungeschützt, es sei denn, er hat einen Bruder."
Grettirs Saga