Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Do 28. Dez 2017, 22:03

Eine Nacht nach Amalias Besuch bei Sousanna stand Angelique bei dieser auf der Matte. Ihre Harelkinschminke war mit roten Linien über den Wangen durchzogen und eine Mischung von Schmollen und Verheultheit lag auf ihren Zügen.

Einen Strauß Blumen der Vornacht in den Händen verlangte das untote Mädchen zur Prinzessin der Unterwelt vorgelassen zu werden.

Roger, ihr ältester und treuster Blutsvasall, begleitete sie diesmal. Aufmerksam beobachtete er das kleine Monsterchen, das ihm alles war.
Er suchte nach Anzeichen des roten Zorns, für den die Untoten berüchtigt waren. Er hatte darauf bestanden, Angelique zu begleiten, als sie aufgelöst und jammernd in seine Arme gesunken war.

So eifersüchtig war sie das letzte Mal gewesen, als sie geglaubt hatte, der inzwischen verstorbene Alerio sei in sodomitischer Liebe zu Brimir entbrannt.
Ein Halstuch bedeckte Mund und Nase, war er doch gesucht in Genua und trotz oder gerade wegen der Gelichter, die in Sousannas Dunstkreis sich aufhielten, fürchtete er Verrat, erkannte man ihn.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Sa 30. Dez 2017, 19:19

Die Schöne war gerade einmal mehr dabei, die Gäste zu unterhalten. Spannende Geschichten wusste sie zu berichten und noch viel mehr Spaß war es, wenn sie sich dazu hinreißen ließ, bei einem der Würfelspiele mit zu machen oder einen der mysteriösen Tänze zu zeigen. Dann war sogar Tiziano ein Sonnenschein und ließ immer wieder davon ab, sich einen oder mehrere Gäste auszusuchen, dem er die Seele aus dem Leib prügeln konnte. Wobei natürlich auch das immer wieder gute Unterhaltung darstellte.

Tatsächlich aber hatte Sousanna sich dann doch rasch nach oben begeben müssen, als einige ihrer Klienten vorbeischneiten und es rasch ums Geschäftliche. So überließ sie die verlotterte Gesellschaft sich selbst und begann sich ihrer Lieblingsbeschäftigung zu widmen. Dem Kauf und Verkauf der hübschesten gestohlenen Waren.

Da dieses seltsame Paar, den Schankraum aber betrat, wurde es dort schnell sehr stumm. Das letzte Mal, als man so etwas seltsames gesehen hatte, war man von diesen noch viel seltsameren Räubern überfallen worden, die die Byzantinerin gefordert und doch nach einer Nacht unbeschadet zurückgegeben hatten.
Doch der Kampfhund Raveccas erhob sich und schritt gelassen auf die beiden zu. Er zeigte sein breites, aller Gefahr trotzendes Lächeln und nickte knapp als er das Offensichtliche erfuhr. "Folgt mir, ich bring euch zu ihr."

Und tatsächlich dauerte es kaum einige Augenblicke, bis die Ravnos in jenem Zimmer auftauchte, in das ihr treuer Gefährte ihre Gäste gebracht hatte.
Sofort breitete sich ein sonniges Lächeln auf ihren schönen Zügen aus und sie würde sich, so man sie nicht hindern würde, sofort daran machen ihre kleine Freundin zu umarmen. "Angelique - dein Erscheinen erhellt meine Nacht.", strahlte sie.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » So 31. Dez 2017, 10:30

Angelique schmollte noch immer, gab aber die Blumen Sousanna hin und ließ sich auch umarmen.
"Ich wollte dich gestern besuchen", platzte es aus ihr heraus, als sie sich aus der Umarmung löste. Sie machte einen Schritt zurück und kreuzte schützend die Arme vor der Brust.

"Und da warst du mit... mit dieser Person!" Angelique verzog vor Abscheu das Gesicht. "Du hast mit dieser... dieser heidnischen Hilf-Hel geturtelt und... und..."

Dem sonst so eloquentem Mädchen versagten die Worte. Ihre Augen schwammen in Rosa und ihre Unterlippe bebte.

Roger, sein Tuch vom Gesicht ziehend und Sousanna entschuldigend anlächelnd, legte sacht die Hände auf die Schultern seines kleinen Engels.
"Seid gegrüßt, wohlwerte Sousanna", sagte er mit leichter Verbeugung.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Mo 1. Jan 2018, 20:14

Freudig nahm sie die Blumen an und genoss in der Art verliebter Mädchen ihren Duft. Dann aber schien die Ravnos tatsächlich etwas überrascht, ja geradezu überfordert. Es war offenkundig, dass sie einen Moment nachdanken müsste. Sogar eine kleine, niedliche Falte legte sich zwischen ihre Brauen. Fast wirkte sie ähnlich konzentriert, wie in jenen frohen Nächten, da Angelique ihr das Lesen und Schreiben gelehrt hatte. Und genau wie damals brauchte es eine Weile, bis ihr wohl einfiel, worauf die kleine Malkavianerin herauswollte.
Schließlich aber lachte sie ihr helles, warmes Lachen. "Aber meine Liebe", lächelte sie zu ihrer Freundin hinüber. "Amalia ist eine meiner Kundinnen - die muss ich unterhalten, sonst kauft am Ende keiner mehr bei mir und ich muss das alles hier aufgeben." Seufzend zuckte Sousanna die Schultern, ehe sie ihr Haupt noch einmal schüttelte und sie interessiert lächelnd nachfragte. "Aber, was hat sie dir denn getan?"

Der Ghul unterdessen bekam auch ein herzliches Lächeln zugeworfen. "Schön euch zu sehen", grüßte sie ihn freundlich.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Mo 1. Jan 2018, 20:33

"Wirklich?", wollte das Mädchen unsicher wissen und schaute ängstlich hoch.

"Sich vorzustellen, dass deine schönen Lippen diesen schrumpeligen Pfirsich küssen. Schrecklich! Sie ist alles, was ich verabscheue. Und sie hat mich dumm genannt..."

Angelique ballte zornig ihr kleines Fäustchen.

Roger zwinkerte Sousanna bei den letzten Worten zu. Auch Angelique war nur eine Frau und somit war Eitelkeit auch ihr eine Schwäche, sollte das wohl heißen.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Do 4. Jan 2018, 11:39

Ein sachtes Lächeln, vielleicht voller Gerührtheit, ließ die Züge Sousannas weich und liebevoll werden. "Aber natürlich, meine Liebste.", erwiderte sie warm und kniete vor dem kleinen Mondenkind nieder, so dass diese nun auf sie hinabsah. "Wie könnte ich die harte, vom Feuer gezeichnete Kriegerin, dir, einer so klugen und wunderschönen Tochter der Nacht vorziehen? Einer, die selbst mich noch hin und wieder in den Künsten der Liebe und in so vielen anderen Dingen, unterrichten kann?"

Zärtlich griffen die warmen Hände der Ravnos nach den zornig verkrampften Angeliques und suchten, sie durch zarte Berührung weicher werden lassen. Ihr sanfer Blick ruhte noch immer ganz auf ihrer Freundin, als gäbe es nur diese in ihrer Welt.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Do 4. Jan 2018, 22:55

Angeliques Schmollwerk wankte unter der liebevolle Attacke und den einnehmenden Worte der byzantinischen Erobererin. Ihr verkrampfter Leib wurde in der Tat entspannter.

Roger machte eine freudige Geste der Unterstützung.
Laut sagte er: "Hat eine Weile gedauert, Schönste aller Damen, bis ich das hier aufgetrieben habe. Ich selbst habe leider keine Ahnung von so exotischen Blumen."
Er holte eine kleine Schnitzerei hervor, die eine Pfirsichblüte zeigte.

Angelique bekam natürlich eine winzige geschnitzte Lavendelblüte stumm überreicht. Beide kleine Gaben rochen nach den Blüten, wie die Illusionskünstlerin bemerken musste. So als hätte Roger sie frisch in Essenz getaucht.

Das brach entgültig Angeliques Verstocktheit. Seufzend roch sie an ihrer Schnitzblume und murmelte: "Der letzte Sommer im Lavendelfeld. Die Flamingos und Herden der wilden Rinder. Unsere Küsse und dein Streicheln. Der Adelsjunge und das Müllermädchen. Alles ist wieder da, als sei es gestern passiert."

Sie lächelte selig. Alle Mühsal und die Eifersucht auf die Halbgesichtige schien verflogen.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » Sa 6. Jan 2018, 11:43

Voller Freude und Geschmeicheltheit nahm die Byzantinerin die geschnitzte Blüte an und blickte geradezu verzückt an. Mit geschlossenen Augen sog sie den Duft der hölzernen Blume ein und sog ihn genüsslich ein. Ihre ganze zarte Miene zeigte die verträumte Entzücktheit einer Frau, die Geschenke und vor allem Schönheit zu schätzen wusste. "Mein lieber Roger, welch ein schönes Geschenk du da bringst.", lächelte sie sanft und bedachte die beiden mit einem dankbaren, wunderschönen Augenaufschlag.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1781
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Angelique » Sa 6. Jan 2018, 14:48

Roger ergriff galant die Hand der Dame, während Angelique sich glücklich, alle Eifersucht hinter sich lassend, an die scheinbar Ältere schmiegte.

Tränen aus Blut rannen über ihre Wangen, diesmal aber aus Freude.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Eifersüchtiges Eifererfrüchtchen [Angelique, Sousanna]

Beitrag von Sousanna » So 7. Jan 2018, 11:15

Die galante Art des Ghuls hatte Sousanna schon immer dahin schmelzen lassen und auch heute wurde ihr Blick sehr weich, da sich ihre Finger um seine Hand schmiegte, sie dezent, wie durch Zufall liebkosten. Das Lächeln, dass sie ihm schenkte, war eindeutig das einer verzückten Dame.

Ihre andere Hand unterdessen, zog die Makavianerin eng an sich. Strich ihr sacht und liebkosend durchs Haar. Es war das Bild einer gleichsam heilen, wie perversen Welt. Einer verdorbenen und doch glücklichen Familie.

Antworten