[1003] Déjà-vu (Seresa)

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Fr 29. Dez 2017, 18:32

"Das tut mir leid zu hören..." Ein wenig Trost, etwas mehr Verständnis, lag in Livias Stimme - vermutlich hattea uch sie solches schon erlebt, aber welche Frau auch nicht?

"Ich weigere mich jedoch, solch dunkle Bilder von der Priesterschaft des Herren zu sehen... einzelne Ausnahmen wohl." Sie grummelte etwas. Unbequeme wahrheiten für einfache Geister. "Eure Gefahrenanalyse jedoch... sie trifft den Kern. Auch hier ein Punkt, den ich selten bedachte... glaubt ihr der HErr straft uns wirklich, wenn unsere letzte Beichte von einem pervertierten Priester genommen wird? Wenn wir in bestem Wissen und Gewissen unser Herz ausschütten und ihn, den HErrn, um Vergebung anflehen? Nur weil wir die Verderbtheit unseres Seelenhirten nicht erkannten?" Etwas flehendes lag im Zweifel ihrer Stimme.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Fr 29. Dez 2017, 20:22

Seresa zuckte mit den Schultern.

„Ich gestehe, ich kenne die richtige Antwort auf Eure Frage nicht, werte Livia. Es ist auch einerlei, was ich in diesem Punkt zu glauben bereit bin. Einzig was ich weiß ist, dass uns die Vergebung unserer Schuld nicht gewährt werden kann, solange wir nicht alle unsere Sünden gebeichtet haben. Wenn also unsere letzte Beichte nichtig wäre, weil der Diener des Herrn verdorben wäre, wären dann auch nicht alle weiteren unseren Beichten ebenso nichtig? Wäre nicht dann jede weitere redliche Beichte trotz bestem Wissen und Gewissen hinfällig und unser Seelenheil auf ewig verloren?“

Die Brujah blickte ihr Gegenüber fragend an.

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » So 31. Dez 2017, 12:28

"Mhh..." Murmelte Livia bedrückt, als sie sich der Kirche näherten. "Ihr meint also die Beichte hängt komplett von unserem Beichtvater ab? In der Tat kann nur ein Priester die Sterbesakramente erteilen und eine volle Beichte abnehmen... auch wenn Mönche dies manchmal auch tun, soweit ich weiß." Wandt sie ein. "Aber meint ihr nicht, der Herr wird uns in sein liebendes Herz schließen, wenn er sieht, wie wir uns bemühen, aber von der eigensucht seiner falschen Diener getäuscht werden? Wird er uns für unser Vertrauen strafen, oder nicht viel mehr lächelnd annehmen... denn das konstituierende Geschenk, die Liebe und Vergebung des Auferstandenen Herren, die nahmen wir doch dennoch an." Sie legte den Kopf leicht schräg, ihre Worte klangen ihr nicht schlecht, jedoch... war auch Unsicherheit darin, beide Frauen waren offensichtlich klerikal Interessiert aber beiweitem keine Theologen.

"Aber eure Worte, sie machen mich nervös... ihr sagt es gäbe auch hier in der Stadt jemand empfehlenswertes, dem ihr vertrauen könntet?" Fragte sie hoffnungsvoll.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » So 31. Dez 2017, 13:24

„Nein, werte Livia, ich kann Euch bedauerlicherweise keinen Beichtvater empfehlen.“

Seresa schüttelte sanft und mit einem bedauernden Blick den Kopf.

„Sofern Jener, welcher ich selbst präferieren würde, gewillt wäre sich wahrlich meiner anzunehmen, würde ich ihn fragen, ob er gewillt wäre, sich auch Euch und Eurem werten Seelenheil anzunehmen, sofern dies Euer redlicher Wunsch wäre und es ihm zur Ehre gereichen würde.“

Sie nickte ihm Gegenüber höflich zu, während sie sie aufmerksam beobachtete.

„Was Eure andere Frage angeht, so muss ich gestehen, kenne ich die Antwort bedauerlicherweise nicht, werte Livia, jedoch währt Ihr tatsächlich bereit etwas solch kostbares wie Euer Seelenheil blind darauf zu verwetten?!“

Seresa sah fragend zu der Frau.

„Womöglich sollten wir alsbald einen Diener des Herrn aufsuchen. Denn wahrlich nur er vermag es unserer beider Unwissenheit zu beseitigen und unsere Sorge abzumildern.“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » So 31. Dez 2017, 13:27

Livia nickte eifrig. "Ihr habt recht, wir sollten Rat suchen. Und zugleich ist eure Warnung natürlich angebracht, das Seelenheil verwetten sollte keiner..." Hier schüttelte sie ebenso eifrig den Kopf.

Dann hob sie die Braue "Meint ihr euren Beichtvater aus der Ferne? Oder hier den neuen, den ihr im Blicke habt? Nun... ohne ihn zu kennen, kann ich dies natürlich kaum meinen persönlichen Wunsch nennen, aber ja, ihr scheint eine sehr reflektierte Person zu sein, euer Ratschluss ist sicher zielführend." Sie schien irritiert, konnte sie nun jemand nennen oder nicht, wollte sie nicht?

"Ist es ein hiesiger Priester oder ein geweihter Mönch oder etwas gar anderes, von dem ihr sprecht?"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » So 31. Dez 2017, 14:02

„Ich bedaure, ich weiß über ihn diesbezüglich nichts genaueres. Ich begegnete ihm, als die Not in Genua am Größten war. Er schien hier heimlich zu sein. Jedoch gestehe ich, habe ich ihn seither nicht mehr gesehen.“

Seresa schwieg für einen Moment, während sie auf die Kirche blickte, welche immer näherkam.

„Ich hoffe wahrlich, dass ihm nichts geschehen ist.“

Dann schüttelte sie leicht den Kopf.

„Mein Beichtvater in der Ferne jedoch wäre wahrlich keine angemessene Lösung, auch wenn ich ihn ohne jedweden Zweifel empfehlen würde. Der Weg zu ihm wäre schlicht zu weit.“

Seresa schwieg für einen Moment.

„Gestattet die Frage, werte Livia, doch seid Ihr neu in der Stadt?! Eine Frau wie Ihr, die selbst die Gefahren der Nacht nicht schreckt, um dem Herrn nahe zu sein, müsste doch fürwahr bereits seid langem einen Beichtvater hier in Genua besitzen, welchem sie seit jeher gewissenhaft ihr Seelenheil anvertraut hat.“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » So 31. Dez 2017, 15:21

"Oh... wie heißt euer Mann? Zu welcher Kirche gehört er, oder welchem Orden? Eventuell kann ich für euch fragen lassen." Sie lächelte freundlich.

"Was eure Frage betrifft. Ich bin in der Tat sehr neu in der Stadt, ja. Deswegen waren mir eure Sorgen um die Sicherheit auch so fern..." Lächelte sie das vertrauensselige Lächeln eines Raubtieres. "Wie ist es mit euch? Ihr habt einen Beichtvater in der Ferne, habt den Krieg hier aber wohl erlebt?"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Mo 1. Jan 2018, 18:46

„Ich verweile seit etwas mehr als einem Jahr und einem Halben in Genua. Den Krieg erlebt, würde ich jedoch nicht sagen, ist es schlicht wahrlich das falsche Wort hierfür. Hierfür müsstet Ihr die tapferen und großherzigen Männer fragen, welche der Stadt ergeben dienten und versuchten ihre Bewohner ehrenvoll zu schützen. Ich selbst bin wahrlich nur eine einfache Frau, die sich überaus glücklich schätzen darf, überlebt zu haben.“

Seresa senkte leicht den Blick zu Boden, bevor sie wieder zu ihrem Gegenüber blickte und ihr ein sanftes Lächeln schenkte.

„Habt jedoch Dank für Euer überaus großzügiges Angebot, werte Livia. Doch wenn Ihr selbst noch sehr neu seid innerhalb der Stadt, wage ich wahrlich zu bezweifeln, dass Ihr mir weiterhelfen könnt. Habe ich ihn selbst innerhalb eines Jahres nicht ausfindig machen können, obwohl ich alle mir bekannten Kirchen in Genua abgewandert bin. Meine Informationen über ihn sind schlicht zu wenige. Vermag ich ihn selbst nicht einmal mehr in Gänze zu beschreiben. Zu flüchtig war unsere Bekanntschaft und zu wichtig waren andere Dinge wahrlich in jenem Moment.“

Sie verneigte entschuldigend den Kopf vor ihrem Gegenüber.

„Sofern Ihr jedoch die Frage gestattet, werte Livia, seid Ihr bereits vor dem Krieg in Genua eingetroffen? Habt Ihr ihn erlebt?“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Di 2. Jan 2018, 00:15

Livia lächelte nur verständnisvoll, sie war kurz verwundert über die Worte ihrer Gegenüber... langsam gab es ein seltsames Gefühl. Aber auch ein positives.

Auf Seresas Frage schüttelte sie den Kopf. "Nein, ich bin erst über ein Quartal nach diesem Kriege hier eingetroffen... zu meinem Glück. Ich hörte es sei schrecklich gewesen... Kirchenschändungen, Mord auf offener Straße, jede Menge Entführungen..." Sie seufzte Mitleidig. "Die Muselmänner seien es gewesen, die über eure Stadt hergefallen sind. Das weiß die ganze Welt. Grässlich, diese Völker..." Grollte sie.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 526
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Di 2. Jan 2018, 00:47

„Es war schrecklich.“

Auf Seresas Gesicht spiegelten sich die quälenden Erinnerungen, an die Geschehnisse des Krieges nur allzu deutlich wieder. Für einige Meter gingen sie schweigend nebeneinander, bis sie den großen Platz vor der Kirche erreichten.

„Da wären wir. Wollen wir hineingehen, werte Livia?“

Seresa hätte auf eine Bestätigung ihres Gegenübers gewartet, bevor sie langsam die Treppen zur Kirchentür hinauf geschritten wäre und sie schließlich geöffnet hätte. Seresa hätte ihrer Begleiterin die Tür aufgehalten, sie angelächelt, während ihre Hand eine höflich weisende Geste beschrieben hätte, die Livia andeute hätte, dass sie vor Seresa eintreten solle.

Antworten