[1003] Déjà-vu (Seresa)

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 326
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Mi 3. Jan 2018, 00:19

Livia nickte lächelnd, sie verstand und würde Seresa nicht widersprechen.
"Dann habt ihr einen starken Geist und Willen." Bemerkte sie anerkennend.

"Ihr glaubt also in euch fest, aber nicht so fest an euch, dass ihr den Glauben in Anderen regen wollt?
Ist es eine Schwäche des Glaubens oder ein Zweifel an euch und der Berufung?"

"Ich selbst... nun... Glaube spielt auch für mich eine große Rolle. Ich liebe die Häuser des Herren, ihre Aura, ihre Stille, seine Präsenz... und die Wirkung, die wahrer Glaube auf die Sethskinder hat! Sie werden im Diesseits getröstet und im Jenseits errettet.
Aber... ach... nun, unser Schicksal, es wirkt dagegen um so dunkler." Sie ließ kurz die Schultern sinken. "Aber ja, ich selbst versuche mich auch in dunklen Nächten festzuhalten an dem Glauben, der uns als Seths und Kainskinder verbindet... und oft genug spendet er Sicherheit und Hoffnung, auch wenn manch Ereignis oder Wort unserer Leidensgenossen diese Hoffnung einzutrüben gewillt ist..."

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Mi 3. Jan 2018, 03:36

„Leidensgenossen?!“

Seresa betrachtete Livia fragend. Ganz so, als würde die Brujah nicht wissen, was ihr Gegenüber mit diesem Wort meinen könnte. Als würde Seresa es nicht kennen, da Livia eine andere Sprache zu sprechen schien. Doch tatsächlich schien Seresa es zu kennen, hatte sie es nur selbst nie verwendet und ihr Blick spiegelte wieder, dass sie es wohl auch künftig nicht verwenden würde.

„Eine wahrlich interessante Bezeichnung für die Anderen unserer Art, werte Livia.“

Die Brujah nickte dann jedoch höflich Livia zu. Bevor sie für einen kurzen Moment schwieg.

„Doch wahrlich nein, werte Livia, weder mein Geist noch mein Wille ist stärker, als der von Anderen. Ich zweifle, scheitere, sündige, falle. Ständig und nur allzu oft. Ich bin wahrlich nicht besser als andere, womöglich um so vieles schlimmer gar. Einzig der Herr hat mir in seiner Güte ein Licht in der Dunkelheit geschenkt. Ein Licht, welches dafür sorgt, dass ich nicht verloren gehe.“

Dann schwieg Seresa einen Moment. Sie schien zu zögern, da sie sich unsicher war, ob es ganz und gar unhöflich wäre, eine solche Frage überhaupt zu stellen. Sie würde es wohl auf den Versuch ankommen lassen müssen.

„Würdet Ihr die offene und direkte Frage gestatten, werte Livia, ob Ihr einem der Wege der Nacht folgt?“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 326
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Mi 3. Jan 2018, 15:18

Livia lächelte schmerzlich. "Nun ich sehe unseren Zustand nicht als pure Qual oder derartiges... aber in der Kirche... da kommt man sich shcon auf eine ganz andere Art und Weise verflucht vor, als die Menschen mit ihrer Erbsünde. Findet ihr nicht? Immerhin stammen wir aus Linien, die sich Gottes spezifische Strafe zugezogen haben...
Wir müssen also förmlich stärker werden, mehr tun, oder nicht?" Sie fragte nicht mehr so unsicher.

"Eine offene Frage... nun..." Livia blickte etwas zu Boden. "Ich will euch eure Frage erfüllen, ja.
Ich habe mir selbst keine besondere Via ausgewählt, auch wenn es vermutlich mehrere Gäbe, die meinem Naturell nicht entgegensprechen..." Lächelte sie sanft. "Aber die Vorstellungen all dieser Grausamkeiten, die eine neue Via erfordert - die Entfernung von dem Zustand, in dem der Herr uns nun eben in die Nacht geholt hat..." Sie schüttelte etwas unsicher das Haupt. "Ich... habe mich damit auch noch nicht zu ausführlich beschäftigt, werte Seresa."
Ihr unsicherer Blick blieb auf Seresa ruhen, gab ihr das Wort ohne Gegenfrage.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Mi 3. Jan 2018, 19:01

Seresa zog den Umhang dichter um ihren Körper, als Livia von den Grausamkeiten sprach, die ein Pfadwechsel mit sich brachte. Vor allem, wenn es der Erste war.

„Es ist nichts, was man tut will. Vor allem aber, ist es kein Ort an den man freiwillig gehen möchte und dazu allein.“

Seresa nickte stumm, bevor sie leise seufzte.

„Die Entscheidung für einen anderen Weg, sollte wahrlich gut überlegt sein. Bitte seid versichert, dass ich Euch in diesem Punkt durchaus verstehen kann.“

Die Brujah schwieg für einen Moment.

„Was Eure Frage jedoch bezüglich stärker sein und mehr tun angeht, bedaure ich Euch mitteilen zu müssen, dass ich Euch diesbezüglich keine redliche Antwort geben kann, kenne ich die Richtige darauf schlicht nicht. Jedoch sind wir auf Grund unserer Art gezwungen, nur allzu bald erneut zu sündigen, sofern wir weiterleben wollen. Ein wahrhaftiger Teufelskreis von Sünde und Buße, scheint das einie nicht ohne das andere nicht möglich. Auf die eine oder andere Weise müssen wir also tatsächlich womöglich stärker sein und mehr tun.“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 326
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Mi 3. Jan 2018, 19:07

Livia nickte etwas betrübt. "Ja... dieser Aspekt... dazu gibt es wohl keine Lösung. Aber ist es nicht der Engel Fluch, der uns dazu zwingt? Gezwungen jede Nacht aufs Neue zu sündigen - womöglich mit gutem Willen, um jeden Tag aufs Neue Buße zu tun?" Ein weiteres kleines theologisches Problem, dem sie sich nie gestellt hatte.

"Wie haltet ihr es, mit der Via?" Fragte sie dann etwas stiller.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Mi 3. Jan 2018, 19:19

„Ich folge keinem der Wege der Nacht. Um der Wahrheit die Ehre zu erweisen, hatte ich mir längerzeit auch nie große Gedanken darübergemacht, welche Wege es wohl gäbe und wer von unserer Art welchen Weg zu eigenen Erlösung beschreitet.“


Seresa schwieg für einen Moment.

„Doch bitte verzeiht, werte Livia, ist mir der Engel Fluch nicht geläufig.“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 326
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Mi 3. Jan 2018, 20:40

"Hatte? Was hat sich geändert?" Fragte sie scharfsinnig aber etwas langsam.
"Und glaubt ihr die Via führen zu Erlösung? Ist es nicht der Glaube der zu Erlösung führt? Gottes Vergebung..." Livia hob die Braue fragend.

Kurz dachte sie danach nach.
"Die Engel... ein Teil der Lore Kains... nicht vielen bekannt, wenn ihr wünscht, kann ich versuchen es euch zu schildern. Auch wenn mein Wissen dazu keineswegs umfassend und fehlerfrei ist. Womöglich kennt ihr es aber simpel unter anderem Namen?"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Do 4. Jan 2018, 02:19

Seresa schien angestrengt darüber nachzudenken, was sie in Zusammenhang mit Engeln gelesen oder gehört hatte und ob es in ihrem Wissen gab, welches Ähnlichkeiten aufwies. Dann schüttelte sie mit einem aufrichtigen Bedauern im Gesicht den Kopf.

„Nein, werte Livia, ich weiß tatsächlich von nichts vergleichbarem. Sofern Ihr jedoch gewillt wärt, Euer Wissen mit mir darüber zu teilen, würde mir dies überaus zur Ehre gereichen.“

Die Brujah verneigte höflich ihr Haupt vor ihrem Gegenüber.

„Was jedoch Eure Frage bezüglich der eigenen Erlösung angeht, werte Livia, so denke ich, dass ein Jeder selbst wählen muss, was ihm Halt und Trost spendet in der Dunkelheit. Es steht mir nicht zu, mir darüber eine genaue Meinung zu bilden oder es gar zu verurteilen. Was jedoch bei mir zu einer Veränderung geführt hatte?!“

Seresa schien einen Moment zu überlegen und zuckte dann mit den Schultern.

„Genua und der Krieg, der über die Stadt geschwappt war. Beide prüften mich und meine Gedanken auf ihre ganz eigene Art und Weise.“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 326
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Do 4. Jan 2018, 12:49

Livia überlegte kurz. Dann beschloss sie Seresa soweit zu vertrauen, lächelte und nickte.
"Soweit ich die Geschichte verstanden habe, war es ein oder mehrere Engel, die Kain verfluchten, nachdem dieser Gottes Vergebung ablehnte... und diese Flüche, nun, das sind unsere gemeinsamen Kainitischen... Eigenschaften. Blut, Feuer, Sonnenlicht und derartiges." Gab sie das hochokkulte Wissen zusammengefasst preis, dass sie sich auch erst die letzten Nächte hatte zusammenreimen können.

"Ergibt dies für euch Sinn?" Sie lächelte mild. "Gerade der Bezug darauf, dass es der Engel, also Gottes, Fluch ist, der uns zwingt, Blut zu trinken, also jede Nacht zu sündigen... ist ein tiefgehendes Detail." Sie legte den Kopf schräg, wartete auf Theorien und Ideen der Gelehrten.

"Was eure eigene Wandlung angeht... in welche Richtung ging sie denn? Welchem Weg folgted ihr, welchem folgt ihr nun?" Sie hob die Braue, irgendwie sprach die Brujah seltsam, dafür, dass sie so offene Fragen stellte... "Darf ich nun, da wir uns erkannt haben noch einmal um euer Erleben des Krieges fragen? Ich hörte schon vieles... aber euch scheint er besonders betroffen zu haben?"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 525
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Do 4. Jan 2018, 19:06

„Natürlich dürft Ihr, werte Livia, erneut nach meinem Erleben des Krieges fragen. Ich bedaure Euch jedoch mitteilen zu müssen, dass meine Antwort die Gleiche sein wird. Ich selbst bin wahrlich nur eine einfache Frau, die sich überaus glücklich schätzen darf, überlebt zu haben.“

Seresa nickte ihrem Gegenüber höflich zu.

„Der Krieg hat mich nicht betroffen. Denn wahrlich, betroffen wäre das falsche Wort dafür.“

Sie schwieg für einen kurzen Moment

„Womöglich, dass ein Wort wie - verändert - es wohl am besten beschreibt. Manche Dinge vergisst man nicht. Stellen sie das eigene Weltbild und das eigene Selbstbild in Frage. Stellen sie es auf eine wahrlich bittere Probe. Wohin anders, als zum Herrn sollte man sich in solchen Zeiten der Verzweiflung wahrlich wenden?!“

Die Brujah zog den Umhang enger um die Schultern. Dann schüttelte sie leicht den Kopf.

„Doch da ich keinem Weg bewusst gefolgt bin oder einen Weg bewusst gewählt hatte, trifft die Bezeichnung, dass ich der Via Humanitatis gefolgt bin, wohl am besten zu.“

Seresa zuckte leicht mit den Schultern, als würde sie auf diese Bezeichnung selbst jedoch nicht sehr viel Wert legen.

„Folge ich ihr wohl noch immer, habe ich meine Menschlichkeit noch nicht geopfert und noch nicht den endgültigen Übertritt auf einen anderen Weg begangen.“

Dann schüttelte Seresa erneut leicht den Kopf.

„Wie dem auch sei. Ich danke Euch aufrichtig für Eure Erzählung über der Engel Fluch, werte Livia. Jedoch ist mir die Geschichte tatsächlich bedauerlicherweise nicht bekannt. Auch nicht unter einer anderen Begrifflichkeit. Ich bin in diesen Dingen wahrlich nicht unterwiesen. So wenig, wie ich zu meiner eigenen Schande gestehen muss, darin unterwiesen bin, welche weitere oder andere Begrifflichkeit sich hinter Eurem werten Clansnamen verbirgt.“

Antworten