[1003] Déjà-vu (Seresa)

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 325
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Sa 6. Jan 2018, 15:58

Livia zögerte und nickte. "Gut gesprochen...
dann ist das also eure Berufung. Gut zu sprechen. In Worten. Ich verstehe... beeindruckend." Sie lächelte anerkennend.

"Eure Anmerkungen zu Vertrauen kann ich nur teilen, gerade die niederen Clane stehen jedes Mal aufs Neue vor jener Herausforderung, auch wenn mein Clan zumindest in Handelssachen weit genug bekannt ist. Sollte jedoch ein Mitglied eines Clanes wie meines oder beispielweise des Mondes oder der Wanderer etwas wie eine militärische oder ordnungspolitische Position anstreben..." Sie schütelte langsam den Kopf. "Das würde wahrlich viel Vertrauensarbeit bedeuten." Dann lächelte sie.

"Ihr seid eine diskrete Frau, werte Seresa, das gefällt mir ebenso sehr. Wenn ich darf, würde ich gegebenenfalls auch euch um einen Rat zu schriftlichem Verkehr fragen?" Es klang nicht als handle es sich um eine gegenwärtige Frage, eher wie von Seresa auch bereits getätigt, eine vage Annahme eines Angebotes.
"Wie lasst ihr euch für eure Dienste entschädigen?" Fragte sie dann im Gedanken daran.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 524
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Sa 6. Jan 2018, 19:27

„Es wäre mir eine ausgesprochene Ehre, Euch eines Nächtens einen Rat zu schriftlichem Verkehr geben zu dürfen.“

Seresa verneigte höflich und lächelnd ihr Haupt vor Livia.

„Was die Entschädigung meiner Dienste angeht, so stelle ich - sofern sie anfallen - die Kosten für die verwendeten Materialien in Rechnung oder fordere, dass sie für meine Arbeit zur Verfügung gestellt werden.“

Seresa zuckte dann leicht mit den Schultern.

„Der Rest hängt wahrlich einzig von meinem Auftraggeber oder Auftraggeberin, sowie von der zu erledigenden Aufgabe, ab. In unserer Welt, hinter der Welt, gibt es mehr als eine Möglichkeit zur Entschädigung von Diensten. Sie reicht von nichts, über eine Gefälligkeit, über einen Tauschhandel, über Wissen, über eine persönliche Abschrift bis hin zu barer Münze.“

Erneut zuckte Seresa mit den Schultern.

„Ich würde nichts von jemandem verlangen, was er oder sie nicht zahlen kann, werte Livia. Dass der Preis dennoch angemessen sein sollte, versteht sich von selbst.“

Dann beschrieb ihre Hand eine leichte, wegwerfende Geste, als sei dies so oder so eine Selbstverständlichkeit.

„Ich bin mir jedoch sicher, so Ihr jemals meine Dienste in Anspruch nehmen wollen würdet, dass wir durchaus ein angemessenen Preis finden würden.“

Seresa nickte ihrem Gegenüber höflich zu.

„Was Eure Worte bezüglich des Vertrauens und der militärisch oder ordnungspolitischen Position angeht, so bedauere ich aufrichtig, Eure womöglich leidvollen Erfahrungen. Ich selbst habe niemals versucht in eine solche Position zu gelangen, deshalb verzeiht, werte Livia, wenn ich davon nichts verstehe. Ich hörte gerade Genua bietet ambitionierten Neugeborenen durchaus Optionen, die anderswo beschränkt wären. Sofern Ihr die Frage gestatten würdet, werte Livia, ist es Euer Ziel eine solche Position in Genua oder ist Euer Aufenthalt hier nur von kürzerer Dauer?“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 325
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » So 7. Jan 2018, 12:32

Livia schüttelte lächelnd das Haupt. "Nein, nein... ich bin keine Kämpferin. Als Händlerin ist es deutlich leichter, die nötige Kreditwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit nachzuweisen, aber ich hoffe, es färbt final positiv auf Meinesgleichen ab."

Dann betrachtete sie Seresa kurz abwartend... ob sie das wohl aufgreifen würde? Bisher hatte sie selbst direkte Fragen oft umgangen... also sprach Livia diesen Gedanken gar nicht direkt selbst an, war aber gespannt auf eine Antwort der so gelehrten unter den Gelehrten.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 524
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » So 7. Jan 2018, 16:32

„Bei allem gebotenen Respekt, werte Livia, man muss keine Kämpferin sein, um eine militärische oder ordnungspolitische Position innezuhalten.“

Seresas Hände beschrieben eine sich öffnende Geste.

„Selbstverständlich mag es von Vorteil sein die Grundlagen des Kämpfens zu verstehen, dennoch sind durchaus andere Dinge nicht zu vernachlässigen. Schild und Rüstung machen einen Kämpfer stark, doch ist er zu Boden gebracht, ist dies sein Todesurteil. Ein geübter Schütze mag seine Pfeile todbringend auf dem Feld niedergehen lassen, doch im Nahkampf ist er ungeschützt und schwach.“

Sie legte erneut ihre Hände vor ihrer Körpermitte zusammen.

„Eine militärische Position benötigt vor allem Weisheit und Erfahrung. Ihr müsst wissen wo Eure Figuren auf dem Feld stehen und wie Ihr sie bewegen müsst. Ihr müsst Euer Gegenüber lesen können und sein Vorgehen ergründen oder erahnen. Ihr müsst schnell denken und die richtigen Entscheidungen treffen können. Man muss wahrlich keine Kämpferin dafür sein, jedoch solltet Ihr wissen, wie Ihr die Kämpfer die Euch zur Verfügung stehen richtig einsetzen könnt. Selbiges gilt in einer ähnlichen Weise für eine ordnungspolitische Position. Wenn Ihr nicht lesen könnt, was Euer Gegenüber vorhat, werte Livia, seid ihr wahrlich verloren.“

Ob Seresa begriffen hatte oder nicht blieb für Livia unersichtlich. Denn selbst wenn, schien die Brujah keine offensichtliche Antwort darauf geben zu wollen.

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 325
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Mo 8. Jan 2018, 00:41

Livia lachte kurz. "Ganz recht, ganz recht. So meinte ich das nicht, keine Sorge!
Ja. Ihr habt natürlich recht, ein Kämpfer aus eigenem Rechte zu sein, macht uns kainiten in der Schlacht wohl nicht mehr primär aus... aber ihr beschreibt auch das Problem eines Bürokraten oder Majordomus als Feldherren. Manch einer mag sogar wissen, wie man Männer zur Arbeit anhält, aber Truppen zu führen?" Kurz zögerte Livia.
"Dazu würde mir nur leider auch der Glanz und die Majestät fehlen..." Ein trauriges Lächeln umschweifte ihre Lippen - bei Seresa war es ja nicht anders.

"Aber nein, ich war nicht in einem solchen Felde tätig, aber auch die Logistik gewinnt Kriege, da habt ihr recht... mit leerem Magen kämpft sich schlecht." Zu einer Rolle als Ordnungshüter schwieg die Setitin lieber, sie wollte sich nicht lächerlich machen - was käme als nächstes, eine Ravnos als Senatorin?

"Was ist mit euch?" Fragte sie dann aber wieder besserer Stimmung. "Euer Clan ist weise und stark, ihr vereint Einsicht, Umsicht, Charisma und Kampfkraft." Ob sie Seresa oder den Clan meinte blieb offen. "Ist euch eine der beiden genannten Richtung vertraut oder begehrenswert?"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 524
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Mo 8. Jan 2018, 01:13

Seresa schüttelte leicht, aber bestimmt den Kopf. Die Worte ihres Gegenübers schien sie eindeutig auf den Clan zu münzen.

„Nein, werte Livia, wie ich bereits sagte, habe ich selbst niemals versucht in eine solche Position zu gelangen.“

Die Brujah schüttelte den Kopf als sie sprach.

„Also nein. Ich bin weder vertraut mit ihr, noch begehre ich sie.“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 325
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Do 11. Jan 2018, 18:06

Livia nickte verstehend. Auch die hohen Clane mussten sich nicht alle in jene grässlichen Positionen zwingen.

"Sagt, eine Frage hätte ich noch... unsereins, wenn es Gottesdienste hören will. Gibt es die Möglichkeit in der Stadt?
Die Kirchen selbst werden ja sicher irgendwie beherrscht werden, doch gibt es auch Optionen für unserein? Nachtgottesdienste regelmäßiger Art, Gottesdienste im Elysium, derartiges?" Ein wenig wirkte Livia unruhig bei dem Gedanken, dass die Domäne dazu zu unkultiviert sei...

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 524
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Fr 12. Jan 2018, 23:15

Seresa schüttelte kurz, aber bedauernd den Kopf.

„Es gibt bedauerlicherweise selten wirkliche Gottesdienste in Genua bei nachts, auch wenn viele der Kirchen geöffnet sind. Bedauerlicherweise weiß ich jedoch nicht, wer seine Hand über die Kirchen in Genua hält, werte Livia. Ich habe mich darüber nie erkundigt.“

Die Brujah zuckte leicht mit den Schultern.

„Ihr erwähntet bereits den verehrten Benedetto, wie auch den wohlwerten Titus, werte Livia. Mit allem gebotenen Respekt, würde ich Euch gerne an sie verweisen, vermögen sie Euch wahrlich bessere Antworten über Eure Fragen zu geben als ich.“

Seresa verneigte sich höflich vor ihrem Gegenüber.

„Seit meiner Ankunft hier, gab es meines Wissens nach jedoch noch keine Gottesdienste innerhalb des Elysiums.“

Sie schwieg für einen kurzen Moment.

„Gab es, wo Ihr herkommt viele Möglichkeiten dazu einen Gottesdienst zu besuchen, werte Livia?“

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 325
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Livia » Sa 13. Jan 2018, 14:48

"Den verehrten Benedetto kenne ich leider noch nicht, womöglich wird man eines Nachts die Ehre erhalten." Sie neigte leicht, wie in Anerkennung dem abwesenden gegenüber, das Haupt.

"In Rimini selbst gab es dies, ja. Ein Prediger aus dem Hause Saulots hielt jährlich eine Osternachtsmesse für unsereins." Passend, lächelte sie in sich hinein.
"Womöglich wird es eines Nachts auch soetwas hier geben...
ich selbst bin leider nicht geschult genug, sonst würde ich diese Idee natürlich simpel selbst verwirklichen..." Bedauern lag in ihrem Stimmfall. Aber auch Sicherheit, als wäre es sonst ganz selbstverständlich.
"Ob man dabei den Vorurteilen gegen fremde Clane abschwören könnte, wäre natürlich ebenso fraglich." Sie hob etwas bitter die Schultern.

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 524
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Déjà-vu (Seresa)

Beitrag von Seresa » Sa 13. Jan 2018, 15:24

„Dies wäre wahrlich eine überaus interessante Idee, werter Livia“*

Seresa nickte Livia höflich zu.*

„Doch Ihr habt recht, werte Livia. Es wäre eine Freude, hätten wir mehr Gottesdienste, welche wir feiern könnten. Es wäre wahrlich eine Bereicherung für die Domäne Genua.“

Sie schien kurz einen Moment nachzudenken.

„Rimini?! Das liegt in der Nähe von Bologna, nicht wahr, werte Livia?“


---
*Manipulation + Ausflüchte
@Seresa (Ria): 6d10 >=6f1 = (9 7 6 7 7 1, 4 successes) = 4

Antworten