[1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

[Oktober '17, November '17, Dezember '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

[1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Angelique » Fr 15. Dez 2017, 16:46

Angelique ging nicht gerne zu Titus. Schon vor Aurores Befreiung hatte sie den Anhängern des sogenannten Weges des Himmels nicht mehr vorbehaltlos getraut. Eine kriechende Paranoia schlich sich in ihr Herz. Wieviel hatten sie gewusst? War das alles, auch ihr Rauswurf aus dem Klüngel der Gerechten, ein Possenspiel gewesen. Hatte sie unwissentlich ihre Rolle des Lamms gespielt, während Benedetto, Titus und Ferrucio sei heimlich ausgelacht hatten?

Titus war zu aufrecht für solche byzantinischen Intrigen, so hoffte sie zumindest. Das Risiko von ihm vernichtet zu werden, war überschaubar. Er war ein treuer Junge für ihren veehrten Benedetto.

Ob verbotenes, sodomitisches Verlangen beide so lehnstreu werden ließ?
Genug Romantik, Angelique, scholt sie sich. Titus ist die Epitome des Miles christianus. Er steht über so etwas.

Hoffte sie.

"Wohlwerter Miles Titus?", hallte ihr Stimmchen fragend durch das Gemäuer.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 779
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Titus » Mo 18. Dez 2017, 23:24

Titus war in den Katakomben des Klosters San Marcellino und brütete über ein paar Schriften, die sich mit Heilkunde und Medizin beschäftigten, als er das zarte Stimmchen der Malkavianern vernahm. Titus runzelte die Stirn und sah von dem Schreibpult auf, der als Ablage für die Schriftrollen und Bücher diente. Die Kerze auf dem Tisch daneben war die einzige Lichtquelle in dem ansonsten finsteren Raum.

"Ich bin in der Lesekammer..."

Es war nicht laut gesprochen, doch waren die Katakomben so gebaut und ausgebaut worden, dass jedes kleinste Geräusch durch die Gänge hallte und anschwoll, wie als ob ein ganze Trupp Soldaten hindurch marschierten. Es sollte das scleichen durch diese Katakomben erschweren.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Angelique » Di 19. Dez 2017, 22:42

Sofort eilte die kleine Malkavianerin, angetan mit ihrer Novizenverkleidung, zur Kammer.
Sie ging auf ein Knie, senkte das Haupt und sagte: "Heil Euch, wohlwerter Recke Titus, Verteidiger Kappadokiens und Larzarus im Gewande des Martin. Krieger des Friedensfürsten."

Jeder Titel, den sie gab, hätte, besonders abgesichts der Heimtücke der Vampire, vor Sarkasmus triefen können, aber Angelique schien sie freundlich zu meinen, ja, Titus gar damit zu rühmen.

"Ich wünsche ein Gespräch mit Euch. Was gedenkt Ihr zu tun, nun da Ihr der alleinige Miles vampirianus auf der Martinsfeste seid?
Was gedenkt zu tun gegen die gotteslästerlichen Spottbilder, die der Drache Toma kreiert?
Wie lange wollt Ihr die oströmische Apostata mit dem Gesicht der ascomannischen Hel auf der Martinsfeste dulden?
Wie verhält es sich mit Eurer Rolle im Krieg, wie mit Euer Rolle im jetzigen Frieden?"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 779
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Titus » Mi 20. Dez 2017, 23:52

Titus blickte von seinen Studien auf und betrachtete Angelique. In seinem Blick mischte sich ein wenig Verwirrung zu der offensichtlichen Freude, Angelique wieder zu sehen.

"Es ist schön Dich zu sehen, Angelique. Ich hoffe der Krieg hat Dich nicht zu sehr in Mitleidenschaft gezogen, wie die meisten von uns."

Titus klappte das Buch zu, in dem er gerade gelesen hatte und trat um das Schreibpult herum auf Angelique zu.

"Das sind viele Fragen, die Du hast. Ich will versuchen sie Dir alle zu beantworten, doch eins nach dem anderen. Der Ordo sancti Martini hat im Krieg hohe Verluste erlitten und diese müssen ersetzt werden. Allen vorran ist der Verlust des Gaius schmerzlich, war er doch über die Jahre ein geschätzter Verbündeter gewesen. Ich werde den Orden weiter führen, zusammen mit der werten Seinfreda, die seit wenigen Wochen wieder auf der Feste ist. Sie hat im übrigen nach Dir gefragt."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Angelique » Do 21. Dez 2017, 22:23

"Warum hat der Orden überhaupt am Kriege teilgenommen? Christen gegen Christen, selbst wenn beide Seiten von Vampiren manipuliert werden. Das erscheint mir nicht richtig. Warum ausgerechnet Gaius? Das erscheint mir noch weniger richtig, Heiler, der er ist."

Sie lächelte entschuldigend. "Vergebt mir. Ihr wisst doch, das Fragen meine ureigenste Natur sind."

Sie wechselte das Thema: "Es ist schön, dass Seinfreda wieder da ist und das Werk von Gaius fortführt. Ich will sie gerne unterstützen.

Appropos Unterstützen: Der Angriff der Sarazenen war unerträglich. Und das wird immer eine Gefahr für Genua bleiben, solange Korsika und Sardinien in der Hand der Mauren sind.
Sammelt Eure Truppen, verbündet Euch mit anderen Städten, sammelt bei Gönnern wie Benedetto Geld und jagt die Heiden von den Inseln nach Sizilien zu ihren Schattenmeistern und schiitischen Mördervampiren zurück - oder gleich ganz nach Africa.

Oder nennt Euch nicht länger Christ. Für so etwas habt Ihr schließlich den Orden gegründet oder habe ich da etwas missverstanden?"

Angelique fragte anscheinend nicht länger, sondern benannte das Problem beim Namen.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 779
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Titus » Mi 3. Jan 2018, 13:22

Titus atmete ein einziges mal ein und schwer wieder aus. Die Worte der Malkavianerin schienen für ihn nicht unerträglich, trafen aber dennoch irgendetwas im Innern des Kappadozianers.

"Ich habe diesen Orden gegründet um diese Stadt zu beschützen. Vor Christen und Heiden gleichermaßen. Mich schmerzt es ebenfalls, dass in dem Krieg mit Mailand Christen gegen Christen standen... und nochmehr schmerzt es mich, dass wir trotz der vielen Verluste verloren haben. Deinen Eifer in allen Ehren, doch es wird eine Zeit dauern, bis der Orden seine Verluste ersetzt hat und noch viel länge wird es dauern, bis er derart angewachsen ist, als dass man ihn als Heer gegen einen Feind schicken könnte, denn dafür wurde er nicht geschaffen."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Angelique » Mi 3. Jan 2018, 22:58

So schnell ihr fanatisches Feuer entfacht worden war so schnell verlosch es auch wieder.

Geknickt nickte Angelique. "Ja, ich verstehe", murmelte sie.
Sie schien nicht wirklich enttäuscht, eher in einer Erwartung bestätigt. Das war bei einem Orakel aber wahrscheinlich gar nicht selten.

"Alleine..", murmelte sie noch. Dann erhellte sich ihre Miene wieder. "Wie ist es Euch ergangen? Ich kann nicht verhehlen, dass es mich sehr freut, Euch am Leben zu sehen."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 779
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Titus » Do 4. Jan 2018, 10:05

"Nachdem Gaius in den Krieg gezogen war, hatte ich versucht gegen die teuflische Sarazenenflut in der Stadt vorzugehen. Allerdings konnte ich nicht viel ausrichten, so habe ich dazu beigetragen das Umland von sarazenischen Räuberbanden zu schützen, die hin und wieder zu den Dörfern kamen. Doch im allgemeinen schienen sie sich hauptsächlich für Genua zu interessieren."

Titus pausierte, dann ergriff er erneut das Wort.

"Erst als unsere Herin Aurore das Heer nach Genua geführt hatte, bin ich mit einigen Martinssoldaten in die Stadt eingedrungen. Ich habe mit ansehen müssen wie die gierigen Räuber und Diebe die Ecclesia Santa Maria plünderten und brandschatzten. Ich konnte sie alle töten...alle bis auf den letzten..."

Die letzten Worte waren mit einer für Titus höchst seltenen Stimme gesprochen. Es schien, als wäre ein uralter Rachedurst fürs erste gestillt worden...aber noch lange nicht vollends befriedigt. Nach einer Weile betrachtete er Angelique prüfend.

"Ich hoffe der Krieg war für Dich und die Deinen nicht so verlustreich, wie für den Orden?"
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1999
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Angelique » Do 4. Jan 2018, 22:39

"Die Meinen. Das sind für mich alle Sterblichen, die GOtt uns anvertraut hat. Und das war in der Tat verlustreich.
Was meine engelshaften und dämonischen Mitvampire angeht. So schmerzt mich Aurores Disapora, die ich glücklicherweise beenden konnte, und Gaius Geiselhaft am meisten.

Meine kleine Sünderschar dagegen gedeiht natürlich trotz Verlusten im Krieg, was aber bei Söldnern normal ist. Wer das Schwert nimmt, wird durch das Schwert umkommen.

Die sarazenischen Piraten dagegen, zweifellos von langobardischen Exilanten und Konvertiten - und deren kainitischen Hintermännern - aufgestachelt, habe ich auch gejagt. Subtiler als Ihr Recken der Hohen Klane. Ich hoffe, ich habe Menschen damit geholfen und kann sagen, dass Ihr leichteres Spiel hattet.

Was ist die politische Situation im Moment? Wer ist Seneschall? Wer Liktor? Welche Ämter sind vakant, welche vergeben? Politik ist nicht so meins, wie Ihr wisst."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 779
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Miles christianus [Titus, Angelique]

Beitrag von Titus » So 7. Jan 2018, 23:55

"Das komtm darauf an..."

Titus machte eine Pause, bevor er fort fuhr.

"Laut dem Mondsenat ist Maximianus als Seneschall abgesetzt. Doch wenn Aurore das nicht akzeptiert ist er weiter Seneschall...wenn er denn noch in Genua verweilt. Liktoren sind weiterhin Brimir und ich. Ich nehme an, dass die Ädile weiterhin die gleichen sind, wobei Josef seit Dekaden nicht mehr gesehen wurde. Alles weitere wird der Hoftag zeigen."

Titus legte den Kopf leicht zur Seite.

"Doch sag, was meinstest Du mit oströmische Apostata mit dem Gesicht der ascomannischen Hel?"
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Gesperrt