[1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Titus » Fr 8. Dez 2017, 14:07

Titus blieb äußerlich stoisch ruhig. Weder zuckte er zusammen, noch reagierte er sofort auf das Auftauchen der Ravnos in seinem Rücken. Einzig die Muskeln an seinem Hals spannten sich erkennbar an, als Titus seine Kiefer aufeinander presste um ein zorniges Knurren zu unterdrücken. Er bekreuzigte sich erneut und erhob sich dann in aller Ruhe. Als er sich der Ravnos zu wandte traf sein Blick ihre Augen und er schritt auf sie zu, um schließlich einen Schritt vor ihr zum stehen zu kommen. Er blickte auf sie herab und in seinem Gesicht war kein Hinweis darauf zu finden, ob er verärgert oder erfreut war, Sousanna hier zu sehen.

"Gott mit Dir, Sousanna. Würde ich einen Nachtspaziergang machen, hättest Du vermutlich recht. Gibt es einen Grund dafür, warum Du mir nach schleichst?"

[Selbstbeherrschung: 3d10 = (7+4+9) = 2 Erfolge]
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Sousanna » Fr 8. Dez 2017, 17:26

Die junge Frau erwiderte seinen Blick mit einem freundlichen Lächeln. Vielleicht eine Spur zu freundlich - zu spielerisch. Zumindest für diese absurde, bedrohliche Situation. Das leicht ängstliche Funkeln in ihren Augen, das sonst bei jedem ihrer Treffen in ihrem Blick gewesen war, schien zumindest für diesen Augenblick verschwunden zu sein. Ganz offensichtlich schien sie in diesem Moment auf den Grundfesten des Domus keine Angst mehr vor diesem Mann Gottes zu empfinden.

"Ich bin euch nicht nach geschlichen. Ich habe nur euer Gebet gehört.", erwiderte Sousanna halb aufrichtig und erwiderte seinen Blick furchtlos - auch wenn sie dafür den Kopf etwas in den Nacken legen musste. Noch immer lächelte sie ihr elfenhaftes Lächeln, das etwas neugieriger wurde, als sie weiter sprach. "Aber wenn es kein Nachtspaziergang ist - was ist es dann?"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Titus » So 10. Dez 2017, 16:45

Etwas in dem ernsten Gesicht des Kappadozianers zeigte Sousanna ganz deutlich, dass er ihre kleine Lüge nicht glaubte.

"Dies war das Domus Medicorum und ich glaube, dass es eine gute Idee ist, wenn es wieder errichtet wird. Ich wollte mich hier umsehen, ob ich noch irgendetwas finde, was auf das Verschwinden von Gaius schließen könnte."

Eine Pause, in dem er Sousanna noch ein wenig stärker fixierte.

"Was ist Dein Anlass für einen Spaziergang durch Domus?"
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Sousanna » So 10. Dez 2017, 17:03

Sie ignorierte diesen Ausdruck des Unglaubens in Titus Gesicht und hielt dieser erneuten Fixierung stand. Ein leises Nicken bestätigte seine Worte, ehe sie schwer seufzte.
"Ich weiß, dass ihr mir das wohl nicht glauben werdet, aber mir am Domus Medicorum - und an Gaius.", erklärte sie und dieses Mal machte ihr Tonfall eindeutig klar, dass sich in ihren Worten keine Lüge verbarg. "Er hat mich hier in Freud und Leid empfangen. Ich schulde ihm und diesen Ort viel. Diese Verbundenheit hat mich heute Nacht hierher gezogen - und der Wunsch zu verstehen, was geschehen ist."

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Titus » Mo 11. Dez 2017, 22:17

Titus runzelt ein wenig die Stirn und verschränkte mit einer ruhigen Bewegung seine Arme vor der Brust. Er schien für eine Weile zu grübeln und über das Gesagte der Ravnos nachzudenken. Dennoch blieb der Ton und sein Gesichtsausdruck unbewegt und stoisch, wie immer. Dennoch schien im Vergleich zu früher das Gesicht ein wenig weiter eingefllen zu sein, ein wenig mehr leichenhaft...wenn das noch möglich war.

"Nun wenn Du ihm so viel schuldest, kannst Du ihm die Schuld sicher tilgen, wenn Du dabei mithilfst, ihn wiederzufinden.Wie viel weißt Du denn über die Geschehnisse um das Domus Medicorum und über Gaius Verschwinden? Vielleicht kann ich Dir den Gefallen tun und Dich mit ein paar Informationen mehr zu versorgen."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Sousanna » Di 12. Dez 2017, 15:31

Tatsächlich überraschte es sie, dass der Kappadozianer sie in seine Geschäfte einweihen wollte, so sie ihm ebenfalls welche gab. Die längere Abwesenheit schien sein pauschales Misstrauen ihr gegenüber zumindest etwas verschleiert zu haben. Sousanna jedenfalls wirkte menschlich und voll falscher Unschuld wie eh und je. Auch das Strahlen über sein Angebot, war eben jenes, das er schon hin und wieder gesehen hatte.
Doch etwas hatte sich verändert. Vielleicht war es gestiegenes Selbstbewusstsein oder sie hatte tatsächlich etwas dazu gelernt, doch der Ravnos schien etwas mehr Ernst und Ruhe anzuheften. - Und in dieser Ruhe nickte sie und schien ihre Worte kurz zu überdenken.

"Viel weiß ich leider tatsächlich nicht", gab sie zu und sah ihm ernst ins Gesicht. "Aber ich weiß, dass dieser Anschlag wohl ein Akt schändlicher Rache war. Dass es dabei darum ging, Gaius in seinem guten und richtigen Tun zu erschüttern. Einige der unseren haben in dieser Zeit solche Racheakte durchleiden müssen - aber ihn hat es am Schlimmsten getroffen. Ich kann mir vorstellen, dass auch sein Verschwinden mit Rache zu tun hat. Allerdings habe ich ihn das letzte Mal gesehen, als ich auf der Martinsfeste nach einem Angriff von ihm gesundgepflegt wurde, darum habe ich hier keinen wirklichen Anhaltspunkt."

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Titus » Fr 15. Dez 2017, 09:47

"Dann decken sich unsere Annahmen. Und wer für die Zerstörung des Domus verantwortlich ist, erscheint klar und deutlich, geschah sie doch kurz nach der Erklährung des Mondsenats, dass der Seneschall Maximianus nun kein Seneschall sondern ein Verräter sei. Und der Krieg verlief seit dem nicht besonders gut für uns, nicht wahr? Die Stadt wurde von den gottlosen Sarazenen besetzt und geplündert. Das genuesische Heer wurde besiegt. Und nun ist Genua ein Vasall von Mailand."

Titus betrachtete Sousanna bei diesen Worten, musterte und beobachtete ihre Reaktion.

"Dieser Krieg scheint eine Zäsur zu sein, in der sich die Strukturen der Domäne umwälzen und verändern. "
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Sousanna » Fr 15. Dez 2017, 14:21

Bitterkeit spiegelte sich in ihrer Miene statt der Sonne, die sie sonst so federleicht überall hin zu begleiten schien. Beinahe, wie um sich vor den üblen Gedanken zu schützen, verschränkten sich die Arme vor ihrer Brust und einen Augenblick lang schürzte Sousanna die vollen Lippen.
"Man hat uns im Grauen ersäuft wie ungeliebte Welpen.", urteilte sie voll kalter, harter Abgeklärtheit in der sonst so angenehmen Stimme. "Dieser Krieg hat alles auf den Kopf gestellt und ich bezweifle, dass wir es verstehen können. Für gewöhnlich kann ich das auch akzeptieren - es stört mich nicht, dass ich nicht alles weiß, nicht alles durchblicken kann. Aber ich frage mich, wieso Gaius unter den unseren am meisten gestraft wurde."

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 553
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Titus » Di 19. Dez 2017, 17:31

"Vielleicht hat er etwas getan oder gesagt, was einen mächtigen Wiedersacher auf den Plan gerufen hat. Vielleicht hat er einen Schritt zu viel getan. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass Gaius sich geweigert hat das Knie vor dem Mailänder Prinzen zu beugen, so wie es die anderen Krieger getan haben."

Titus atmete bewusst ein und wieder aus.

"Aber Maximianus kann ebenfalls dahinter stecken. Der Mondsenat hat sich ihn ja zum Feind gemacht."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003]Stille Asche[Sousanna/Titus]

Beitrag von Sousanna » Di 19. Dez 2017, 20:47

Die junge Frau lachte bitter. "Ja, das ist möglich. Er hätte sich gewiss nicht so einfach ergeben. Nicht dieser Sohn Kains, der sich der Ritterlichkeit so sehr verschworen hat, dass er alles für sie aufgeben würde. Er wäre lieber vernichtet worden, als sich zu beugen...", erwiderte sie leise und strich sich etwas Asche vom Kleid. Dann blickte sie seufzend seufzend um sich herum. Wieder war da eine tiefe Traurigkeit in ihrem Blick war, vermischt mit einem Zug der Hoffnungslosigkeit. "Das hier war in jedem Fall er. Die Rachsucht des Seneschalls ins unermesslich. Und hier hat sie sich offenbart.", bestätigte sie schließlich.

Nun lag ihr Blick auf dem Gotteskrieger und ihre Traurigkeit erfüllte ihre Gestalt. "Aber nun stehen wir beide hier und wenn Ihr nicht mehr wisst, als ich, werden wir beide Gaius kaum helfen können."

Antworten