[1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Livia » Do 14. Dez 2017, 19:32

"Glaubt ihr... edler Streiter... dass wir durch solche Taten und des Herren Gnade unsere Schuld vergeben bekommen können? Wahrhaft vergeben? Selbst jene Erste, jene Große und jene Geerbte?" Sie blickte zu Boden wie belastet von einem Gewicht. Wohl wie jedermann und jederfrau, selbst eine Sünderin.

"Glaubt ihr solche Taten... des Schutzes. Der Caritas. Des Kampfes gegen die Heiden... stimmen Gott gnädiger uns gegenüber? Oder glaubt ihr, im Kern ist alles Streben doch einzig vom Willen Jesu Christ abhängig? Wir werden uns unsere Entschuldung kaum... verdienen können. Oder doch?"

Kurz zögerte sie erneut. "Und... für jene von uns... die weder so wirksame, noch so mutige Talente besitzen, die Gott nur mit einer schönen Stimme preisen oder Anderen beistehen können?" Ihre Augen fixierten die des Kappadozianers von unten, wirkten zunehmend etwas irritiert, je länger sie ihn betrachteten...

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Titus » Fr 15. Dez 2017, 22:57

"Wie, wenn nicht durch unsere Taten, können wir unseren Herrn und Gott unsere Ergebenheit und unsere Frömmigkeit zeigen? Wenn wir glauben, dass die Erlösung für uns unerreichbar sei, dann beginnen wir zu zweifeln. Und Zweifel ist die böse Saat, die die Grundfeste unserer Seele zerfrisst. Und selbst wenn es so ist, selbst wenn für uns der Einzug ins Paradies unmöglich ist, ist sie es nicht wert dass man nach ihr strebt? Jede einzelne gute Tat, sei sie auch noch so klein oder erscheint auch noch so unbedeutend macht die Welt zu einem besseren und gottgefälligeren Ort."

Titus betrachtete Livia.

"Habt Ihr Zweifel?"
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Livia » Sa 16. Dez 2017, 12:20

Livia sah Titus von unten heran an, dann sank ihr Blick noch einmal auf den steinernen Boden der Kirche. Sie erschauderte und wich intuitiv einen halben Schritt zurück. Langsam war die Untote Seite ihres Gegenüber immer schwerer zu verleugnen. Aber gerade deswegen trafen siene Worte womöglich so gut? Hatte er ihre untote Natur längst erblickt?

"Media in vita in morte sumus Quem quærimus adiutorem
Nisi te, Domine, Qui pro peccatis nostris Iuste irasceris."

Murmelte sie betrübt, zu dem großen Mann.
"Ja, hoher Herr. Ich weiß so vieles nicht und kann es nur hoffen..." Kurz blickte sie erneut zu ihm hoch. "Aber eure Worte... jede einzelne gute Tat, auch noch so klein..." Fast schlich sich etwas Wärme in ihr Gesicht.
"Ihr seid überzeugt, dass es unsereins gelingen kann?" Blickte sie ihn fragend an, als ob es etwas bedeuten würde, es ging wohl um Hoffnung selbst.

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Titus » Di 19. Dez 2017, 17:13

"Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn mit Ernst anrufen. Das Vertrauen auf Gott ist die Grundlage der Hoffnung auf Erlösung. Und jedesmal, wenn wir zweifeln, dann versündigen wir uns in seinem Vertrauen in uns."

Titus schien unerschütterlich in seinem Glauben und seinem Vertrauen. So als würde nichts und niemand ihn umstoßen können.

"Wenn Ihr zweifelt, dann solltet Ihr beten, Frau, um Erlösung bitten und Buße für Eure Sünden tun."
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Livia » Di 19. Dez 2017, 23:02

Livia nickte etwas betrübt. Betrübt von jener Strenge? Oder von der Sünde?

"Doch sind es nicht seine Worte? Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen? Die zeigen, dass der Augenblick der Unsicherheit und die anschließende neu gefundene Sicherheit im Vertrauen auf Got das menschlichste sind, dass den Erlöser und uns verbindet?" Sie blickte ihn fragend an.
"Wenn wir uns unserer Unsicherheit bewusst sind und diese Zweifel in uns angehen, nach ihrer Auflösung suchen, wie ihr sagt um Erlösung bitten und um einen Weg zur Buße... Ist dies der rechte Weg zu Ihm, hoher Herr?"

Dann wartete sie kurz.
"Hoher Herr... ich weiß nicht genau, wie dies euch zu sagen sei... doch... ihr wirkt blass? Gibt es etwas, das euch helfen könnte? Oder eine Erkenntnis?
Ich meine... eh... seht auch ihr euch als Sünder? Oder reinigt euch eure Buße und euer so wunderschöner fester Glaube von allen Sünden, auch jenen, die ihr nicht selbst über euch brachtet, sondern die auf euch weitergegeben wurden?" Suchte sie auf theologischer Linie ihrem Verdacht nachzugehen... und zugleich doch die große theologische Frage zu stellen, die ihre diese Nacht so unruhige Seele quälte.

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Titus » Do 21. Dez 2017, 00:01

Titus schwieg zunächst und versuchte die Andeutung der fremden Frau zu deuten und runzelte dabei die Stirn. Misstrauen mischte sich in seinen Blick, doch blieb seine Stimme, mit der er antwortete, ruhig und bestimmt.

"Wir sind alle Sünder. Doch dem reuigen Sünder wird verziehen werden, wenn er um Vergebung bittet und Buße getan hat. Doch ihr habt recht. Die Erbsünde ist etwas, das wir nicht selbst verursacht haben. Doch lastet sie auf uns allen, seit Eva von der Schlange verführt wurde und Adam dazu brachte vom Baum der Erkenntnis zu essen. Seither bleibt uns das Paradies im Leben verwehrt und wir müssen uns den Einzug nach dem Tod durch unser Leben verdienen."

Titus pausierte...

"Doch warum fragt ihr mich das? Welche Sünden müssen Euch vergeben werden, damit Ihr Euren Platz im Paradies erhalten könnt?"
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Livia » Do 21. Dez 2017, 16:35

"Und durch unseren Tod..." Fügte sie langsam, wie eine Erkenntnis, an. Als hätten Titus Worte gerade etwas in ihr Bewegt... womöglich hatten sie das auch. "Wenn wir die Art unseres Todes wählen, wie wir unseren Tod für das Rechte und Gottgefällige nutzen.. glaubt ihr, dass ist eine große Buße? Wie ihr... der ihr wohl den Tod durch das Schwert in Kauf nehmen würdet? Wie eine Heilerin, die den Tod durch Ansteckung von ihren Patienten in Kauf nähme?" Kurze blickte sie wie hoffnungsvoll zu Titus. Aber auch ein wenig angstvoll, immerhin bereitete sie gerade immer mehr Hinweise aus, die auch ihn auf ihre übernatürliche Art hinweisen könnten.

"Sünden? Sicherlich viele... doch am schwersten wiegen sicherlich die geerbten. Durch Adam, Eva und ihre Kinder..." Erneut pausierte sie kurz unsicher. "Welche Arten der Buße seht ihr für solche Sünden für rechtens an?"

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Titus » Di 2. Jan 2018, 23:24

"Wer das Schwert nimmt, kommt durch das Schwert um. Das sagte einst unser Herr Jesus Christus. Doch wenn ich dereinst fallen sollte, so wird das der Wille Gottes sein und nicht der meine. Nur Gott ist der Herr über das Leben und den Tod, es selbst zu beenden ist eine große Sünde."

Titus zog die Kapuze nun vollends von seinem Kopf und entblößte ihr das eingefallene und leichenblasse Gesicht, dass diesen einst recht stattlichen Mann kränklich erscheinen ließ...dem Tode geweiht mochte man fast sagen. Fest starrte er ihr in die Augen, so als suchte er darin etwas, was ihm seinen Verdacht bestätigen mochte.
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Livia » Mi 3. Jan 2018, 00:01

Livia nickte ergeben bei der stillen Bejahung ihrer These. Eine schöne kleine Vorstellung in ihrem Kopf... und ja, so hatte selbst der monströse Mann vor ihr eine gewisse Ästhetik.
Dann legte Titus die Zeichen seiner Perversion, nein, simpel seines Todes dar. Und Livia erstarrte kurz. Sie schluckte.
Dann verneigte sie sich ein Stück weit, als grüße sie einen Amtsträger oder jungen Ankilla?

"Mein Herr..." Er hatte sie also erkannt? Aber was, wenn er sich geirrt hätte, sie ein Mensch wäre, hätte er sie getötet? Einen Moment spielte Livia mit dem Gedanken zu spielen - doch nicht im Hause des Herren!
"Es ist mir eine Ehre euch kennen zu lernen, wohlwerter Herr.
Verzeiht, dass ich mir nicht früher sicher genug war und euch angesprochen habe, doch ihr tragt das Gottvertrauen Gott sei dank an der richtigen Stelle und habt uns von dieser Unsicherheit erlöst." Sie lächelte ehrlich.
"Ich bin Livia Alesia, Neonate aus dem Hause Merkurs und... neu in der Domäne." Stellte sie sich, als die offensichtlich Rangniedere, vor.

Benutzeravatar
Titus
Kappadozianer
Beiträge: 555
Registriert: Do 10. Nov 2016, 22:35

Re: [1003] Andere Seiten aufziehen (Titus)

Beitrag von Titus » Mi 3. Jan 2018, 14:12

Titus schien nun die Frau vor ihm aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten auch wenn an seiner Miene nicht abzulesen war, ob ihm gefiel was er sah, oder nicht. Seine Stimme, die sich erhob hatte sich verändert, klang sie doch nun ein wenig kälter als vorher.

"Mein Name ist Titus, Neugeborener des vom Blut des Kappadozius und Liktor der Domäne Genua."

Er pausierte nach der Vorstellung für einen Augenblick, dann runzelte er leicht die Stirn.

"Das Haus des Merkur ist mir nicht bekannt. Welchem der dreizehn Clans gehört Euer Haus an?"
Todesqualen, Gott, jedem Ketzer, den ich sehe
Denn dein Wille geschehe
und ungebeugt, bis zum jüngsten Gericht
tu ich gottergeben meine Pflicht

Antworten