[1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1782
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Angelique » So 7. Jan 2018, 16:13

"Schwestern", bestätigte Angelique mit kindlicher Stimme und unschuldig süßem Lächeln

Seltsamerweise wiederholte sie es noch einmal mit verruchter Geste und bösem Grinsen: "Schwestern."

Und ein drittes Mal sagte sie es. Diesmal mit entrücktem Blick in weite Ferne zu den Sternen: "Schwestern."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Livia » So 7. Jan 2018, 16:33

Schweigend und schwelgend schritt Livia die letzten Schritte neben den beiden von Malkavs Blut in den Irrsinn getriebenen - auch wenn aktuell wohl eher sie diesem Zustand nahe war.
Dann erreichten sie das Alla Murra, traten ein, ließen sich den Hauch von abgestandenem Schweiß, abgestandenem Bier und lustvoller Aggression oder aggressiver Lust entgegenschrollen und atmeten sicherlich alle einmal kurz durch.

Der Blick der Setitin schweifte einmal über den Schankraum nach bekannten Gesichtern. "Öffentlich oder Privat?" Fragte sie dann "Wenn Sousanna hier ist." Ergänzte sie. Den großen öffentlichen Auftritt überließ sie lieber der kleinen bewunderswerten Schelmin oder ihrem Recken.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Sousanna » So 7. Jan 2018, 17:07

Die Ravnos hatte einen ruhigen Abend erwartet und so saß sie in der Schankstube im Alla Murra auf dem Schoß ihres Lieblingsghouls, ließ sich liebkosen und schmeicheln und beobachtete einer trägen Katze gleich das bunte Treiben unhobelter, auf engem Raum zusammengedrängter Menschen, denen Alkohol und Hoffnungslosigkeit jedes letzte bisschen Beherrschung geraubt hatten.
Ein zufriedener Ausdruck lag in ihrer Miene, während sie anschmiegsam an Tizianos Oberkörper gelehnt, das erste Mal seit gefühlten Ewigkeiten ihr Unleben wieder einmal jenes ruhige Gefühl durch ihren toten Leib strömen fühlte, das so an Momente erinnerte, in denen einfach alles so war, wie es sollte.

Bedauerlicherweise war Sousanna allerdings ein wenig abgelenkt, als die beiden Töchter der Nacht in ihrer Taverne vorbeischneiten. Ein langer, leidenschaftlicher Kuss raubte ihre Aufmerksamkeit. Die Belohnung für eine besonders einfallsreiche Schmeichelei ihres Wachhundes. Zuckerbrot und Peitsche waren es, die ihn langsam tatsächlich zu einem etwas geschliffeneren Liebhaber werden ließen.

Die anderen Anwesenden, zumindest die an der Tür wurden allerdings augenblicklich von der schönen Jungfrau und ihrer kleinen Schwester wie magisch angezogen. Die Aufmerksamkeit lag sabbernd und lüsternd auf der Rothaarigen. Frischfleisch war hier immer gern gesehen.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1782
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Angelique » So 7. Jan 2018, 17:24

Da Livia die Aufmerksamkeit auf sich zog, nutzte das die kleine Vampirin und huschte ins Gewühl. Ihr treuer Cebér besprang freudig eine der Hündinnen, die nach Essen haschten. So war für zusätzlich Ablenkung gesorgt.

Sousanna bemerkte Angelique erst, als kleine Händchen ihre Knöchel liebkosten und ein "Schiavo, Sousannoula!" gedämpft unter ihren Röcken erscholl.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Livia » Mo 8. Jan 2018, 00:22

Livia streute ebenso sicher durch die Menge, hier und da erhielt sie einen derben Pfiff, Spruch oder Hand auf dem Po. Den schlimmsten Rüpeln wich sie gezielt aus, den Rest speiste sie mit wertschätzendem Lächeln ab. Hier drin war sie nur Beute und musste sich rasch in die Schutzzone Sousannas begeben.

So schnell wie Angelique konnte keine erwachsene Frau im Alla Murra sein - doch schnell genug, noch nicht von Sousanna entdeckt zu werden, dass war Livias spielerisches Ziel.
Dass diese nicht nur von einer Schwester überrascht würde, sondern von zwei...

Und kaum, dass Sousannas Aufmerksamkeit ganz auf Angelique gerichtet war, erschien auch Livia bei ihr und ihrem Gespiel. Livia kannte den Gauner nicht wirklich, er hatte sie aber schon bei seiner Herrin gesehen, also lächelte sie ihn einfach kurz an und hoffte, er würde sich ihr nicht in den Weg stellen, während sie katzenartig an Sousannas rechter Seite erschien, um ihr einen sanften und fast überraschenden Wangenkuss aufzuhauchen.
"Schiavo, Sousanna. Überraschung..." Grüßte auch sie, etwas leiser und in dunklerer Stimme als sonst, durch Angelique und Sousannas pure Anwesenheit schon förmlich am Schnurren.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Sousanna » Mo 8. Jan 2018, 11:54

Kaum hatte die Ravnos überrascht über die Gestalt unter ihren Röcken nach unten geblickt und gerade etwas erwidern sollen, als mit einem Mal, bedeutend kühlere Lippen als die Tizianos ihre Wange streifen. Dieser hatte die Rothaarige zwar an seine Herrin heran gelassen, immerhin hatte er sie einmal bei ihr gesehen und es hatte gewirkt, als verstünden die beiden schönen Damen sich gut - und von solchen Freundschaften unter schönen und verdorbenen Blutsaugern konnte er ja nur profitieren. Dennoch hatte sich eine Hand vom Schenkel seiner Angebeteten gelöst und stattdessen in einer Bewegung, deren Geschwindigkeit auf absolute Routine schließen ließ, eine Klinge gezogen, deren Schneide nun einem zum Anstand mahnenden Finger gleich zwischen den drei Leibern stand.

Sousanna aber strahlte die beiden Töchter der Nacht an. Ausnahmsweise einmal eine schöne Überraschung. "Angelique", grinste sie nach unten und machte etwas Platz, dass das Mondenkind sich zumindest zwischen ihren Beinen aufrichten konnte und nicht den Tisch gegen den Kopf bekommen würde. "Und Livia." Sie erwiderte den Wangenkuss, während ihre Hand ganz dezent und mit einem charmanten Lächeln, die aufgerichtete Klinge senkte, woraufhin der stolze Wachhund ihre Freundin sogar zu ihr auf die Bank ließ und die beiden Gäste auf seine ungeschlachte aber doch charmante Weise grüßte. "Welch wunderbare Überraschung euch beide zu sehen. Hattet ihr eine angenehme Nacht? Kann man euch etwas Gutes tun?"

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Livia » Mo 8. Jan 2018, 14:37

"Und was für eine, liebe Schwester!" Strahlte Livia ihr entgegen, während sie sich wie anschmiegend auf die Bank begab. Auch TIziano wurde einmal gemustert, gar keinen schlechten Geschmack, den die Ravnos da hatte. "Dieser kleine Engel dort beschenkte Genua mit seinen Gaben und brach mir damit mein Herz!" Fasste sie tief schwärmend die Ereignisse der Nacht aus ihrer Sicht zusammen.
"In diesem Zustand, zwischen Extase der Kunst und Herzschmerz, dachten wir noch noch an dich..." Livias Blick fixierte sich dabei auf Angelique - das war auch für ihre Verhältnisse deutlich zu nah, zu herzlich, zu respektlos... aber sie war wie manisch in ihrer Leidenschaft, sie war wohl wirklich manisch gefangen in Begeisterung, Ästhetik der Momente und der Klänge...

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1782
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Angelique » Mo 8. Jan 2018, 23:32

Wie jedes Kind Malkavs sonnte Angeliques sich in Livias Manie. Ihre Finger glitten sacht über die scharfe Klinge des Mannes entlang. "Du hast aber ein großes Messer", hauchte sie spöttisch. Ein spielerischer Kuß auf Sousannas Lippen folgte.
Sie kam aber auch zwischen den Röcken der Freundin hervor und setzte sich neben sie, schmiegte sich an sie.
"Livia hier wäre ein Kind Arikel, wie es der selige Matteo es sich gewünscht hätte.
Ich glaube, Sousannoula, sie kann der Stadt einen Hauch Kultur zurückgeben, die durch ihn verloren ging."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1597
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Sousanna » Di 9. Jan 2018, 20:21

Der Ghul konnte sein Glück gar nicht fassen. Seine wunderschöne Herrin auf seinem Schoß dicht an ihn geschmiegt, ihre rothaarige Freundin anschmiegsam an seiner Seite, die sich an ihn schmiegte und ebenfalls gar nicht einmal so hässlich war, und dann dieses unschuldige Kind, das stets so unanständige Anspielungen machte wie eine Große. Er für seinen Teil freute sich bereits auf das Ende dieser Nacht. Die drei Töchter der Nacht in Kombination konnten nur zu grandios unzüchtigen Ergebnissen führen.

Auch Sousanna war unbestreitbar glücklich über diesen überraschenden Besuch. Sie strahlte ihre beiden Freundinnen an, nachdem sie den Kuss der Malkavianerin auf ebenso spielerische wie verführerische Weise erwidert hatte. "Das klingt als hättet ihr beiden schon eine ganz wundervolle Nacht gehabt.", stellte sie fest und lehnte sich noch etwas bequemer an ihren persönlichen Kettenhund, wobei ihr beinahe perfekter Leib wie durch Zufall noch etwas ansprechender in Szene gesetzt wurde. Auch die Blicke der anderen Gäste, verirrten sich nun immer wieder zu ihr.
Die Ravnos grinste amüsiert. "Aber es ehrt mich ja, dass ihr in einer Nacht voller Schönheit, Kultur und Herzschmerz an mich gedacht habt, liebe Schwestern."

Benutzeravatar
Livia
Jünger des Seth
Beiträge: 328
Registriert: Do 23. Nov 2017, 22:04

Re: [1003] Fastnachtsspiel [Livia, Angelique)

Beitrag von Livia » Di 9. Jan 2018, 20:44

Livia hatte ganz Platz genommen und ließ eine Hand etwas abwesend über Sousannas Bein in Richtung Angelique tanzen. "Ja... an dich. Die Königin der Freuden." Hauchte sie verzückt vor sich.

"Ihr Gesang... er kann verzaubern." Hauchte sie Sousanna ins Ohr. "Reinste kindliche Osterglocken - Segnungen, die den Tau vom Klee und den Schnee von den Dächern fegen... doch so verzückend." Mit so einem... dämonischen Beiklang... dachte sich die Frau, die sonst selbst so gerne für Sousanna gesungen hatte, ihr ihr Lied von der Seele abgeschrieben hatte... Livia wirkte ganz und gar im Bann - wie im Blutsbann. Oder simpel reinster Bewunderung...

"Diese Nacht, was trägt sie euch...?"

Antworten