[1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Luca
Ravnos
Beiträge: 245
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 23:47

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Luca » So 24. Sep 2017, 23:27

Der Ravnos merkte belustigt, dass er seinen eigenen sparsamen Umgang mit Informationen über das eigene Vorgehen gespiegelt sah. "Visionsorientiert? So, das klingt recht wichtig. Bin leider nicht akademisch vorgebildet und kann mir darunter nichts vorstellen, was ist damit gemeint?" Arglos dreinschauend zuckte Luca mit den Schultern.

"Mit Toma hatte ich ein eher unerfreuliches Treffen. Ich hätte ihn eher als aggressiv und überheblich eingeschätzt - allerdings haben wir uns auch nicht allzulange miteinander unterhalten, ehe er handgreiflich wurde." Düster lag das Gesicht des Wanderers im Schatten der Kapuze verborgen, doch sein Ärger war dennoch zu spüren. "Ich weiß wirklich nicht, wie gut man mit dem zusammenarbeiten kann. Vor allem, wenn er stets seine vermeintliche Überlegenheit betont, weil er zu einem höheren Clan gehört."

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 668
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mi 27. Sep 2017, 21:29

Vergonzo grinste irgendwie freundschaftlich als er Lucas Regung vernahm.
"Nun ja ich schaue im Grunde stets nach vorne, was die Zukunft bringen mag. Mache heute eine unwichtige Kleinigkeit, die in 5 Jahren helfen wird. Voraus planen in den Dingen die mir in Zukunft wichtig sind."

Er lauschte den Worten und sah etwas überrascht aus, aber nur etwas.
"Ja ich kenne ihn eigentlich ruhiger, anders,...habe aber gehört das er sehr impulsiv sein kann, Künstler würde ich sagen. Nun, ich habe bisher nichts von seinem überheblichen Gebaren in dieser Art erlebt, dennoch glaube ich dir selbstverständlich. Ich glaube das wir anfängliche Probleme entweder zurecht rücken können, aber auch das wir zur Not zusammen den Drachen bei den Hörnern packen können und ihn so vom hohen Ross zu uns runter bringen werden." er grinste amüsiert über seine Bildsprache.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Luca
Ravnos
Beiträge: 245
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 23:47

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Luca » Fr 29. Sep 2017, 00:48

Einen Mundwinkel leicht nach oben gezogen, konnte der Ravnos scheinbar nach kurzem Überlegen nicht anders, als weiter nachzufragen. "Verzeih mir, doch ich als einfacher Mann kann es mir doch noch nicht ganz erklären. Wie kann eine Kleinigkeit nach mehreren Jahren eine große Hilfe sein? Und welche Dinge meinst du, die dir in zukunft wichtig sind?" Erneut warf er dem Baumeister einen unbefangenen Blick zu.

Das Wortspiel quittierte Luca mit einem trocknen Hüsteln, das ein wenig an ein Lachen erinnerte. "Ich hoffe, dass dir diese Seite von ihm erspart bleibt. Meine Clansschwester hat übrigens ähnliche Erfahrungen wie ich gemacht und ist ebenfalls nicht gut auf ihn zu sprechen. Nun bist du jedenfalls vorgewarnt." Sinnierend machte der Ravnos eine kurze Pause und sah gedankenverloren in Richtung der Stadtmauer. "Was Ramon angeht, hast du recht, denke ich - inzwischen muss ich meinen ersten Eindruck wohl umstoßen. Obwohl ich bei meinem zweiten Treffen mit ihm den Eindruck hatte, dass sich sein Verhalten geändert hat. Sousanna beeinflusst ihn positiv, schätze ich. Frage mich bloß, was geschehen würde, wenn ... etwas ... das Verhältnis zwischen den beiden trüben würde."

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 668
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mo 2. Okt 2017, 13:49

Der Bucklige schien nicht überheblich oder herablassend zu sein, denn er lächelte und antwortete in normaler Tonlage.
"Nun es beginnt zum Beispiel dabei das man entgegen mancher Erwartungen ruhig und freundlich bleibt gegenüber eines Menschen oder Kainiten, so dass man Jahre später durch diesen kleinen aber feinen Unterschied der Reaktion, einen guten Stand bei dieser Person hat und so, manches Möglich ist, was sonst nicht der Fall wäre. Oder ich positioniere an vielen Stellen versteckt Steine oder Bruchholz, welche ich in Gefahr dann stets parat habe, ich gieße Wasser über Metallschaniere so das sie später anfangen zu quietschen und das öffnen verraten,...viele kleine Dinge die später von Nutzen sein könnten. Nehmt zum Beispiel die Situation, als Giaus mich entgegen aller Freundschaft, Vertrautheit und ohne Beweise gefangen hielt. Ja ich bin ihm gegenüber vorsichtig, doch ich habe mich damals gefügt, auch wenn ich alle Gründe gehabt hätte mich zu wehren. Nun steht er in meiner Schuld, kommt es irgendwann zu Tage vor der Prinzess oder einem Nachfolger, so wisst ihr wer von uns beiden in guten Licht stehen wird...ich mag es Dinge von alleine zu erreichen, so dass ich keinem etwas schuldig bin." er schien nicht genauer ins Detail und somit in seine eigenen Pläne eingehen zu wollen.

Dann nickte er als Luca kurz berichtete.
"Ich sehe, Sousanna auch. Sein Glück das bisher nichts schlimmeres Geschehen ist. Da ist deine Vorsicht verständlich und auch angebracht. Ich hoffe das Sousanna ihn weiterhin beeinflusst und er so neue und bessere Wege einschlägt. Kannst du seine Veränderung in Worte fassen?"
Er verschränkte die Arme hinter seinem Rücken und sah hoch zu Luca.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Luca
Ravnos
Beiträge: 245
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 23:47

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Luca » Fr 6. Okt 2017, 00:07

"Scheint mir eine vernünftige, vorsichtige Vorgehensweise zu sein."Auch der Ravnos redete in neutraler Tonlage und ließ mit nichts erkennen, dass es ihm vielleicht peinlich sein könnte, diese Informationen erfragen zu müssen. "Aber meint ihr nicht, dass sie auch übermäßig passiv ist? Wenn ihr euch stets fügt, wird dann noch jemand aus Furcht vor den Konsequenzen eure Interessen achten? In manchen gesellschaftlichen Schichten wird vermeintliche Schwäche gnadenlos ausgenutzt."

Auf Ramon angesprochen, zuckte Luca mit den Schultern. "Ist in erster Linie ein Gefühl, weniger auf Fakten gestützt. Wir beide wissen, dass er ein ... recht leidenschaftlicher und impulsiver Mann ist. Auf mich wirkt es so, dass er es nun im Vergleich zu früher eher schafft, dies unter Kontrolle zu halten und etwas ... visionsorientierter zu arbeiten." Der Ravnos schmunzelte. "Wie siehst du das?"

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 668
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mo 9. Okt 2017, 17:15

"Nun ich werde mich nicht bei allem und jedem stets fügen, dennoch gilt es meist vorab zu überlegen, ob sich ein Auflehnen später nicht negativ auswirken könnte und wenn ja wie sehr. Dann fällt es einem recht leicht sich unterzuordnen oder eben nicht." er grinste breit.
Dann flüsterte er Luca noch etwas zu.

Er schmunzelte zwinkert zurück.
"Ramon, er scheint zu wachsen. Zu wachsen an seinen Vorhaben und das hat er wohl auch Sousanna zu danken. Wir werden sehen wie intensiv und durchdacht er das ganze hat."

Dann schaute er etwas besorgt. "Kennst du seine engeren Kontakt oder andere seiner Vorhaben?"
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Luca
Ravnos
Beiträge: 245
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 23:47

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Luca » Di 10. Okt 2017, 15:34

"Achso," sagte Luca böse lächelnd. "Wenn man es so sieht, ist euer Verhalten durchaus rational. Obwohl ich nach wie vor der Meinung bin, dass man nie so zurückhaltend sein sollte, dass man den Respekt seines Gegenübers verliert, ganz egal was sonst noch im Raum steht." Dann, viel leiser, fügte auch der Ravnos noch etwas hinzu und sah den Baumeister bedeutungsschwer an.

Bedauernd zuckte Luca mit den Schultern. "Leider ist mir da wenig von Ramon bekannt. Ich weiß, dass er irgendwelche religiösen Ideen hegt ... und eine Andeutung ließ er bei unserem letzten Treffen auch fallen." Luca legte die Stirn in Falten. "Wünschte mir 'Nächte voll güldenen Samen, die hoffentlich bald Früchte tragen' und sagte dann etwas von einem nahenden Winter, der auf eine Ernte folge ... und darauf wieder ein Sommer." Der Ravnos kratzte sich ratlos an der Nase. "Keine Ahnung, ob er tiefere Pläne hatte oder ob es nur ein allgemeiner Wink auf den drohenden Krieg war."

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 668
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mi 11. Okt 2017, 18:07

"Ja diese Einstellung kann ich nachvollziehen, so hat jeder seine Prioritäten anders gewichtet." lächelte er freudig.
Hörte dann interessiert den geflüsterten Worten zu und reagierte entsprechend neugierig.

"Ramon wirkt bei Zeiten recht wirr, aber ich glaube das ist Absicht und ein Spiel, das er gerne treibt um andere zu verunsichern, bzw. etwas zu sagen ohne etwas zu sagen, dabei dem Gegenüber das Gefühl zu geben er hätte was gesagt, so dass der Gegenüber als Erster seine Informationen preis gibt." er sortierte kurz gesagtes, wobei seine klaren hellblauen Augen kurz in den Augenhöhlen umher rollten.

"Nun genug von ihm. Hast du Pläne für die Zukunft?" wollte er dann von Luca wissen.
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Benutzeravatar
Luca
Ravnos
Beiträge: 245
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 23:47

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Luca » Sa 14. Okt 2017, 23:54

"Gut möglich. Andererseits ... hat er uns schon so manches mal überrascht. Warten wir ab und sehen, was kommen mag." Luca zeigte ein unverbindliches Lächeln und machte mit der Hand eine schwammige Bewegung, die wohl heißen mochte: Es kommt, wie es eben kommt.

Die erste Reaktion auf Vergonzos direkte Frage waren zwei hochgezogene Augenbrauen. "Naja, Pläne für die unmittelbare Zukunft besprechen wir hier gerade, würde ich meinen. Aber ich vermute mal, du redest von langfristigen Vorhaben?" Einen Moment schwieg der Ravnos. Dachte der Nosferau, er würde etwas Konkretes preisgeben? Wohl kaum. "Es wäre natürlich angenehm, eine gesicherte Stellung in dieser Stadt innezuhaben, mit genug Rückhalt, um nicht vor dem nächstbesten Kainiten kuschen zu müssen. So dass ich ungestört Geschäften nachgehen kann. So sieht es auch bei dir aus, möchte ich meinen?"

Benutzeravatar
Vergonzo Faro
Nosferatu
Beiträge: 668
Registriert: Mi 5. Okt 2016, 16:29

Re: [1002] Schlechte Sicht [Vergonzo]

Beitrag von Vergonzo Faro » Mo 16. Okt 2017, 21:35

Vergonzo nickte verstehend und neigte zum Dank den Kopf, nachdem er das Flüstern vernommen hatte.

"Nun also werdet ihr eine Art Geschäft aufbauen, Beziehungen und Verbündete. Letzteres wäre eine bessere Methode um nicht vor anderen kriechen zu müssen. Liegt euch der Handel von Waren oder etwas anderes mehr?" wollte er dann wissen.

Dann zogen seine entgleisten Gesichtszüge Falten der Freude als er lächelte.
"Nun jain, für mich ist es am wichtigsten keinem etwas zu Schulden, weder im kleinen noch im großen Stile. Unabhängigkeit, alles eigenständig zu erreichen. Das dauert natürlich viel länger, aber für mich hat das erreichte dann mehr Wert und ich stehe weder jemandem Unter noch über Jemandem. Ich möchte jegliche Freiheit haben und nutzen die mir möglich ist,...in allen Belangen."
Man soll bauen, als wollt man ewig leben, und leben, als sollt man morgen sterben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast