[1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

[1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Di 5. Sep 2017, 18:02

In einer Nacht fand sich ein Bote bei der Wachstation am Monte Bisagno ein.
Die Nachricht, die er hätte, wäre nur für einen gewissen Ajax bestimmt und so wartete der junge Mann, dass er diesem gegenüber stehen würde. Ihm wurde extra dessen Aussehen beschrieben, auf dass er dem richtigen die Nachricht überbringen würde. Wenn der Brujah nicht anwesend wäre, würde er in einer anderen Nacht wieder kommen.

Die Nachricht war dann auch recht knapp:
Toma Ianos Navodeanu wünscht sich mit dem werten Ajax zu treffen, um das Training einiger Diener zu besprechen, wie es in der Arena angesprochen worden war. Je nachdem wann und ob es Ajax genehm wäre, würde Toma mit den Männern zur Wachstation kommen.

Der Bote wartete sodann auf eine Antwort des Brujah, die er mit zurücknehmen würde.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 240
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Ajax » Di 5. Sep 2017, 20:19

Der Hausherr war anwesend und setzte sogleich ein Wachstäfelchen auf, welches er dem Boten wieder mitgeben würde.

Werter Toma Ianos Navodeanu, gerne will ich unserer Verinbarung nachkommen und eure Männer im Kampf unterweisen. Jedoch drängt sich die Frage auf in welcher körperlicher Verfassung sich diese befinden. Sollten sie noch menschlich sein, so könnt ihr sie gerne zu den Unterweisungen in die Wachstation bringen, ansonsten würde ich den verehrten Ancilla Brimir darum bitten uns die Arena zur Verfügung zu stellen.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Mi 6. Sep 2017, 14:09

In der nächsten Nacht fand sich der Bote wieder bei der Wachstation ein, die Wachstafel in den Händen haltend, die ihm Ajax die nacht zuvor mitgegeben hatte.

Eine Antwort war nun statt Ajax' Mitteilung in das Wachs gepresst:

Werter Ajax,
eine gute Frage. Nicht so einfach zu beantworten. Sie sind noch menschlich genug, dass sie mit Kleidung wenig auffallen. Jedoch wollte ich euch in der Tat bitten Ihnen den Kampf gegen Vampire näher zu bringen. Daher scheint mir euer Vorschlag vernünftig. Zugang zur Arena hatte ich bereits mehrfach. Ich werde Brimir darüber informieren, dass wir uns dort aufhalten. Wenn es euch passt, lasst uns dort in zwei Nächten treffen.
gez.
Toma Ianos Navodeanu


Die Kreaturen, war in der Arena erschaffen worden. Toma zweifelte nicht daran, dass sie also auch dort üben konnten, zumal Brimir die Arena derzeit ohnehin nicht nutzte.
Das Ancilla vor Brimirs Namen in der Nachricht von Ajax, hatte er überrascht aufgenommen und war sich dann unsicher ob er Brimir nun verehrter nennen musste. Da er ihn hier jedoch nicht ansprach, beließ er es bei seinem Namen, nahm sich jedoch vor, bei seiner Nachricht an ihn daran zu denken.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 240
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Ajax » Mi 6. Sep 2017, 17:41

Der Brujah erwartete die kleine Gruppe bereits in der Arena. Hier und da hatte er einige große Stümpfe verteilt und fünf Speere, sowie Schwerter bereit gelegt.

"Seid gegrüßt werter Toma Ianos Navodeanu, gut das ihr in diesen Stürmischen Zeiten hierhergefunden habt, ohne das euch etwas zugestoßen ist. Man hört von viel Gewalt und Tod. Doch mitunter genau deswegen sind wir hier...oder nicht ?" er schmunzelte leicht. Dann zeigte er mit der ausgestreckten Hand auf die Materialien.

"Ich habe mir herausgenommen schon einmal etwas vorzubereiten. Ich wusste nicht, mit welchen körperlichen Voraussetzungen ich arbeiten werde, deswegen habe ich zweierlei Waffen bereitgelegt. Ich denke mit ihnen können wir einen Großteil der Kampfweisen trainieren, die ich für sinnvoll erachte. Wollt ihr jetzt über die Bezahlung reden, oder sollen wir nach getaener Arbeit und wenn ihr euch die Früchte anschauen könnt den Wert bestimmen ?" ein kurzer aufmerksamer Blick.

Im schalen Mondlicht, konnte der Drache nicht viel ausmachen, aber Ajax wirkte dieser Zeiten anders, als bei ihrem letzten Treffen. Sein Gesicht war etwas eingefallen und er wirkte noch weißer als es ihre Art sowieso schon tat. Nichtsdestotrotz wirkte er in seiner Rüstung, mit Speer und Schwert bewaffnet und dem großen Rundschild auf dem Rücken durchaus furcheinflößend. Auch etwas an der Aura die ihn umgab hatte sich verändert. Aber der Tzemiscze konnte nicht genau sagen was.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Do 7. Sep 2017, 16:03

Fünf verhüllte Gestalten betraten die Arena, die sich auf den ersten und selbst zweiten Blick alle ziehmlich ähnelten. Nur zwei vielen aus der Reihe, das sie breiter und bulliger waren als die anderen drei. Bei diesen drei hatte man durchaus Mühe zu erkennen, wer davon der Tzimisce war. Alle trugen weite Kleidung, Kapuzen und die gleichen Masken. Nur einer der drei trug dazu noch einen Speer. Erst als sie das Arenarund hinunter geschritten waren und sich dem Brujah näherten, löste sich einer von ihnen aus der Gruppe und trat an Ajax heran.

Toma nahm seine Maske ab und nickte dem Kriegergelehrten grüßend zu.
Gold-gelb schimmernde Augen blickten Ajax an, anders als beim letzten Mal als sie sich hier gesehen hatten.
„Guten Abend, werter Ajax. Ich sehe, ihr seid gut vorbereitet.“ Gab er anerkennend zurück und blickte auf die Waffen und Stümpfe.

„Stürmische Zeiten in der Tat…“ die Worte kamen recht mürrisch heraus. „Nun ich bezweifle, dass ich ein direktes Ziel bin, aber sicher ist sicher, nicht wahr?“
Musternd huschten die Augen des Tzimisce über die Gestalt des Brujah.
„Euch scheint der Sturm auch etwas mitgenommen zu haben?“

Nach und nach legte Toma seine Handschuhe und Umhang ab und wies dann auf seine vier mitgebrachen Diener.
„Aber ja, deshalb sind wir hier. Vier neue Schöpfungen, die noch ein wenig Übung brauchen. Vor allem gegen einen nicht menschlichen Feind.“
Sofort stellten sich die Ghule noch aufrechter hin, als sie in die Mitte der Aufmerksamkeit gerückt wurden, aufgereiht, stramm stehend wie Soldaten. Zumindest das konnten sie.

„Der Preis…“ Toma legte den Kopf schief. „Nun, zumindest eine grobe Größenordnung wäre mir ganz recht bereits jetzt zu besprechen. Schwebt euch bereits etwas vor?“
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 240
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Ajax » Do 14. Sep 2017, 11:03

Ajax nickte zu den Ausführungen des Tzemiscze und ließ einen anerkennende Blick erkennen, als die Kreaturen Haltung annahmen.
Zumindest wussten sie wo ihr Platz war und das sie zu gehorchen hatten.

"Nun ja, einige Vorbereitungen konnte ich bereist treffen. Aber ich wusste ja nicht mit was für Material ich arbeite. Doch wie ich sehe gehrochen sie auch zumindest gut. Das ist etwas mit was wir arbeiten können. Ihr Fähigkeit an der Waffe wird sich dann zeigen." er ging während er sprach an den stillstehenden verhüllten Kreaturen vorbei und nahm nach einem fragenden Blick in Richtung von Toma die Kapuzen ab und begutachtete was darunter lag.

Die Aussage des Drachen, das auch ihn die Zeiten mitgenommen zu haben schienen überging er einfach, oder hatte sie wohl wirklich nicht gehört.
"Würdet ihr sie anordnen sich zu entkleiden werter Toma ? Dann können wir direkt beginnen." er überlegte noch einmal "Ich denke aufgrund der Lage in der sich Genua befindet. Hat die ganze Domäne etwas davon wenn ich diese Kreaturen hier im Kampf gegen Kainiten unterweise. Ich würde also in diesem Fall einen kleinen Gefallen in ähnlichem bis kleinerem Umfang von euch fordern. Wenn ihr wollt könnt ihr dies auch in Münzen begleichen, das ist mir egal."

"Ich werde sie im Kampf gegen nicht menschliche Feinde unterweisen. Sodass sie wissen Schwachstellen und ähnliches auszunutzen. Sind es Ghule von euch werter Toma ?" er schien die Frage aus ehrlichem Interesse zu stellen und auch wohl um den Punkt einzuschätzen von dem er ihre Kampffertigkeiten entwickeln müsste.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Do 14. Sep 2017, 22:03

Als Ajax Tomas Ghule betrachtete und ihnen die Kapuzen abnahm, sah er nicht viel von ihren Gesichtern, da sie immer noch ähnliche Masken trugen wie Toma.

„Zieht euch aus.“ richtete der Tzimisce da den Befehl an die vier und während sich die Menschen daran machten sich zu entkleiden wandte sich Toma an Ajax.
„Ein kleiner Gefallen wäre mir recht.“ Besser als Geld, dass er nicht hatte, auch wenn es immer ungewiss war, was der Brujah dann von ihm fordern würde als Ausgleich.
„Und ja, sie sind meine Ghule.“

Nach und nach vielen Kleidungsstücke auf den Arenaboden. Sogar einige Äxte folgten, die die Männer versteckt getragen hatten und Lederrüstungen.
Toma hatte gesagt ausziehen, also zogen sie alles aus. Eine Fleischbeschau war mittlerweile nichts neues mehr für sie.
Als sie schließlich fertig waren, sah Ajax sich vier seltsamen Männern, aber keine furchtbaren Absonderlichkeiten gegenüber, wie es bei der Waffenschau in der Arena der Fall gewesen war.
Von den Gesichtern her, sahen sie alle normal menschlich aus, nichts besonderes. In keine Richtung. Nicht hübsch, aber auch nicht hässlich oder entstellt. Anscheinend hatte sich Toma nicht für ihre Gesichter interessiert. Was man an ihren restlichen Körpern sehen konnte.
Was nun auf jeden Fall stärker auffiel, war die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Ghulen. Jeweils zwei glichen sich wie Zwillinge oder zumindest Brüder.

Ein Paar war sehr kräftig gebaut. Breit und sehr muskulös. Eine Art von Stacheln mit Widerhaken traten an ihren Armen aus der Haut. Ansonsten schienen sie erstaunlich normal, auf den ersten Blick.

Das andere Paar war größer, dafür jedoch dünner. Sie glichen deutlich mehr Toma selbst. Ihre Gliedmaßen waren sehnig. Ein athletischer Bau. Die Beine schienen unnormal lang im Vergleich zum Rumpf und ihre Brustkörbe voluminöser. Im Gegensatz zu ihren beiden Kollegen besaßen sie keine Stacheln, dafür aber lange Krallen an den Händen. Länger und kräftiger als selbst die von Toma, bei dem es mehr längere Fingernägel waren.

„Ich schätze ihr könnt euch vorstellen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen?“ fragte Toma eher rethorisch und schritt an die Seite eines der bulligeren Exemplare. „Ich habe sie „Urs“ genannt. Es bedeutet „Bär“. Urs Unul und Urs Doua.“ Stellte er die Ghule vor. „Sie sind kräftig. Ich dachte, dass sie gut dafür wären einen Feind zu packen und festzuhalten.“
Er ging weiter. „Cerb Unul und Cerb Doua...“Reh“...sie sind oder sollten schnell sein.“

Je nachdem was Ajax noch wissen wollen würde, würde er ihm die Fragen beantworten oder seinen Ghulen befehlen die Rüstung wieder anzulegen.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 240
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Ajax » Fr 22. Sep 2017, 14:41

Ajax nickte anerkennend als die Männer ihre Kleidung fallen liesen und umlief sie noch einmal. Er befühlte die Stacheln die aus den beiden breiteren herausdrangen und machte sich auch eine Vorstellung über Muskulatur indem er sie jeweils die Arme hochhalten lies, den Rücken abtastete und mit einer Hand an ihr Kiefern die Zähne begutachtete.

"Gute Arbeit, ich denke mit ein bisschen Übung sollten zwei von ihnen in der Lage sein einen kampfunerprobten Kainiten in Schach zu halten. Alle vier dürften für einen Kämpfer ausreichen, auch wenn ich nicht zu viel versprechen will. Wie gut sind sie bisher im Kampf mit der Axt geschult ? Die beiden Rehe würde ich am Speer ausbilden, während für die Bären eine Einhandaxt wie Sie sie bereits besitzen die beste Wahl sein sollte."

Er rieb sich den Bart bevor er weitersprach dieses mal in Richtung der Soldatenghule die er bisher mehr als Statuen denn als wirkliche Lebwesen behandelt hatte.
"Ich werde euch nun einige Dinge erklären, vergesst nichts davon. Die Verwundbarkeiten eines Kainiten welche für euch wichtig sind lauten, Feuer, Kopf abhacken und Pfahl ins Herz. Die für euch beste Taktik ist, das einer der Bären den Kainiten aus dem Überraschungsmomment heraus versucht zu umklammern und so das Reh die Öffnung in der Abwehr nutzen kann um ihm entweder einen Speer ins Herz zu rammen oder ähnliches." und so fing er an zu erzählen langsam entkleidete er sich. Doch nur bis sein Oberkörper freigelegt war und zeigte anhand seiner selbst welche Stellen es zu treffen galt. Dabei wurde eine riesige Narbe in Form eines Dreiecks sichtbar, welche über den gesammten Unterbauch verlief.

Er lies sie mit den Speeren und Schwertern zuerst an den Holzstümpfen trainieren. Korrigierte immer wieder Bewegungen und gab für falsche Abläufe wortlos Schläge mit der flachen Seite seine Speeres. Er schien sich zurückzuhalten, doch anhand der Reaktionen der Ghule konnte man davon ausgehen, dass selbst diese Disziplinarmaßnahmen noch einige Wucht besaßen. Aufmerksame Augen konnten beobachten, dass obwohl er sowohl an der Axt als auch am Schwert sehr geschhult schien, doch der Speer war definitiv die Waffe seiner Wahl. Er zeigte den Ghulen positionen im Kampf die man wohl nur durch jahrelanges Training erkennen konnte.

Die zeit verging und irgendwann als die Ghule gerade noch stehen konnten und bevor die endgültige Erschöpfung einsetzen würde ging er zu Toma und ließ den armen Gestalten die Möglichkeit für eine kurze Pause.

"Ich denke eure Ghule sind für heute fertig. Aber möglicherweise habt ihr ja noch Interesse an einer kleinen Auffrischung eurer Fähigkeiten. Ansonsten würde ich euch nächste Woche zur gleichen zeit wieder hier erwarten." es war eine offene Frage. Ein wenig Zeit haten sie sicherlich bevor sie sich wieder auf den Weg nach Genua machen müssten um rechtzeitig vor Morgengrauen dort zu sein.

Benutzeravatar
Toma Ianos Navodeanu
Tzimisce
Beiträge: 1023
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 12:41

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Toma Ianos Navodeanu » Sa 23. Sep 2017, 18:53

Äußerst interessiert hielt sich Toma hinter Ajax und folgte seinen Bewegungen mit den Augen. Er war sehr zufrieden. Der Brujah zeigte sein Fachwissen und dass es eine richtige Entscheidung gewesen war ihn um diesen Gefallen zu bitten. Toma schätzte es auch sehr, dass Ajax das Potential der Ghule erkannt hatte. Er hatte sich wirklich viel Mühe bei ihnen gegeben und sie waren sehr gut gelungen.
"Sie haben eine geringe Kampferfahrung. Sie waren mal nichts mehr als dumme Straßenschläger." antwortete er auf Ajax Frage nach ihrer Erfahrung, dabei sah er die Ghule mit einem Lächeln an, als würde es sagen: Jetzt habt ihr es ja besser.
Sie hätten vermutlich widersprochen, wenn das nicht ihren Tod oder schwere Verletzungen bedeutet hätte.

Als sich Ajax selbst auszog, musterte Toma neugierig dessen Körper und die Narben, unterbrach ihn aber nicht bei seiner Lektion.

Wie ein Schatten klebte Toma an Ajax, während dieser die Ghule trainierte. Als er sie schlug, ließ er das ohne Einwand zu und verzog keine Mine. Nachdem sie schwer atmend und erschöpft am Boden kauerten, klatschte er jedoch leicht in die Hände. Sichtlich erfreut.

„Ihr versteht euer Handwerk. Zumindest soweit ich als Laie das beurteilen kann. Ich bin erfreut.“


„Eine Auffrischung...hmm, Ich kämpfe normalerweise nicht, wenn es sich nicht vermeiden lässt...nun schaden kann es aber natürlich nicht.“ Toma blickte Ajax abschätzend an und erinnert sich daran, was Fabrizio gesagt hatte.
„Wie oft wollt ihr die Trainingseinheiten eigentlich wiederholen? Werde ich euch selbst einmal kämpfen sehen? Ich hörte ihr seid sehr bemerkenswert.“ fragte der Drache interessiert und fragte sich auch noch gerade, ob und wie er den Brujah vielleicht dazu bekommen könnte sich anfassen zu lassen. Zu viele Gefallen wollte er ihm auch nicht schuldig sein.
"Messer rein...Gedärme raus...Messer rein...Gedärme raus..."

Benutzeravatar
Ajax
Brujah
Beiträge: 240
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 11:40

Re: [1002] Geformt für den Kampf [Ajax]

Beitrag von Ajax » Mo 9. Okt 2017, 22:05

"Ich gedenke, diese Trainingseinheiten einmal wöchentlich einzuhalten, ihr könnt einige wenige Übungen mit ihnen in eurer Zuflucht weiterführen, ansonsten lernen sie nichts, und haben bis zum nächsten Mal alles gelernt vergessen, auch wenn sie ihre Muskeln noch daran erinnern mögen, es muss so lange geübt werden, bis es in Fleisch und Blut übergeht. Und der beste Weg etwas zu lernen ist Schmerz...er konditioniert uns in einer Weise wie kaum etwas anderes."

Er blickte noch einmal zu den Ghulen, es lag keine Häme oder derartiges in seinem Blick, nur Kälte. Er würde sie abhärten.

Dann musterte er wieder Toma "Ich fürchte wenn ich wirklich gegen sie Kämpfe und durch einen Schlag von ihnen mein Blut nicht kontrollieren kann, dass alle Arbeit die ihr in sie gesteckt habt umsonst war." Eine schlichte Feststellung seitens des Kriegers.

"Aber falls ihr wollt kämpfe ich gerne gegen euch, oder einen anderen würdigen Gegner, bei welchem die angerichteten Schäden nicht ganz so permanent sind..." er hatte kein Interesse daran ein paar arme Kreaturen abzuschlachten, aber Toma schien ihn zu interessieren, hatte er doch keine Vorstellung davon, wie dem Drachen sein geformter Körper im Kampf zugute kommen würde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast