[1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Wenn die Sonne hinter das Appenningebirge sinkt, kriechen die Verdammten aus ihren Löchern. Dies sind ihre Geschichten.

Moderatoren: Acacia, Toma Ianos Navodeanu

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 340
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » So 3. Dez 2017, 15:34

Seresa blickte Angelique ungläubig an und schüttelte dann den Kopf, als versuchte sie die Vorstellung, dass jemand dem kleinen Engel etwas angetan hatte, mit Gewalt aus ihrem Kopf zu verbannen.

„Euer Bruder im Blute misshandelte Euch?! Weshalb sollte jemand etwas derart Abscheuliches tun, werte Angelique?!“

Der ungläubige Blick verweilte auf der Malkavianerin.

„Versuchen wir doch alle letzten Endes nicht mehr, als dem Herrn mit unseren bescheidenen Mitteln zu dienen.“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » So 3. Dez 2017, 15:52

"Ferrucio dient dem Bischof von Rom und lehnt mich als Kindervampir ab. Ich dagegen gestehe Frauen eine Seele zu und sehe das Evangelium nicht als Haufen lateinischer Zaubersprüche, sondern als Wahrheit, die alle lesen und verstehen können sollen. Ich komme aus der Provence, wo wir die drei Marien so hoch verehren wie die anderen Apostel, denn sie brachten uns die Frohe Botschaft. Ich sehe zudem unser Dasein nicht als Strafe, sondern als Überhöhung im Auftrage GOttes an."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 340
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » So 3. Dez 2017, 23:05

Erneut war nur ein verwirrtes Schütteln des Kopfes der Brujah zu sehen, bevor es in ein verstehendes Nicken übergegangen war.

„Bitte verzeiht meine Offenheit, werte Angelique. Ich gestehe, ich kann eine gewisse Sorge durchaus nachvollziehen, hätte man vor, Jemanden der ein solch junges Aussehen wie Ihr besitzt, in die Dunkelheit zu ziehen. Jedoch bei allem gebotenen Respekt, wandert Ihr bereits seit vielen Jahren in eben jener Dunkelheit. Habt ehrenwerte Begleiter gefunden, welche bereit sind Euch zu schützen. Seid überaus höflich und zuvorkommend, selbst in Situationen in welchen ein solches sein Verhalten wahrlich eher unerwartet ist. Ihr besitzt höhere Ziele und seid bereit Eure Meinung zu vertreten. Ihr versucht redlich auf Eurem Weg dem Herrn zu dienen. Ich gestehe, ich verstehe die Ablehnung des werten Ferrucio Euch gegenüber nicht.“

Seresa schüttelte leicht den Kopf.

„Missversteht mich bitte nicht, werte Angelique. Nichts liegt mir ferner, als schlecht über Euren werten Bruder im Blute zu sprechen. Im Clan der Gelehrten selbst, ist es nichts Ungewöhnliches, dass meine Brüder und Schwestern nicht dieselbe Meinung teilen. Dass wir bei Zeiten nachdrücklich und durchaus leidenschaftlich vertreten, was wir für richtig erachten. Dass wir dafür kämpfen, was uns wichtig erscheint. Der Jähzorn ist dabei nur allzu oft bedauerlicherweise eine unserer größten Sünden. Jedoch bin ich der Überzeugung, dass eine vorsätzliche Misshandlung niemals im Sinne des Herrn sein kann. Man sollte zu jeder Zeit - trotz aller Differenzen - seinem Gegenüber den erforderlichen und angemessenen Respekt zukommen lassen.“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » Mo 4. Dez 2017, 23:01

"Seid froh, dass Ihr ihm nicht begegnet seid, noch dazu auf dem Höhepunkt seiner Macht." Angelique rieb sich mit der Pein der Erinnerung auf dem Gesicht Schultern und Arme, als schmerzten diese. "Seine sterblichen Anhänger hätten Euch die Seele aus dem Leib geprügelt und wieder hinein, wenn Brimir seinen Scherz damals mit Euch gemacht hätte."

Dann wurde das Gesichtchen plötzlich wieder fröhlich. "Oh, ja, die verschiedenen Geschmacksrichtungen Brujah kenne ich. Sie reichen vom hüpfenden Buschfeuerchen Ramon bis zum grollenden Feuerberg Ajax. Mit letzterem lässt sich übrings vorzüglich parlieren, falls Ihr ihn noch nicht kennengelernt haben solltet."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 340
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » Di 5. Dez 2017, 18:08

Die Brujah lächelte leicht, als sie die Beschreibung der Malkavianerin für ihre Clansbrüder vernahm. Ob diese wohl wüssten, wie sie genannt wurden von ihr?! Im gleichen Moment war ihr jedoch ebenfalls bewusst, dass auch sie selbst womöglich irgendwann einen solchen Namen tragen würde. Nichtsdestotrotz nickte Seresa Angelique höflich und dankend zu.

„Ich hatte bereits die Ehre, Bekanntschaft mit meinen Brüdern im Blute zu schließen. Bedauerlicherweise war es mir nicht vergönnt, mich eingehender mit Ihnen zu unterhalten. Sie wahrhaft kennenzulernen. Ihre Interessen unterschieden sich damals zu sehr von den Meinigen. Ich gestehe, ich fürchte sie verprellt zu haben damit, dass sich unsere Ansichten nicht deckten.“

Seresa blickte einen Moment nachdenklich, bevor sie mit den Schultern zuckte. Sie konnte es nicht ändern. Dann schien sie kurz über Ferrucio nachzudenken.

„Bitte gestattet meine offene Frage, werte Angelique. Von was für einem Scherz des verehrten Brimirs sprecht Ihr? Weshalb hätten die Anhänger Eures werten Bruders im Blute mich angreifen sollen?“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » Di 5. Dez 2017, 23:01

"Wie haltet Ihr es mit der Religion?", kam die einfache und doch furchtbar komplexe Gegenfrage von Angelique.
"Wenn Ihr nicht dem papistischen Dogma folgt, wäret Ihr Ziel der Anfeindungen meines Klanbruders gewesen."

Neugierig schaute das kleine Mädchen die Brujah von Kopf bis Fuß an. "Sagt, warum wurdet Ihr zur Perfecti gemacht? Was sah Euer Erschaffer in Euch? Seid Ihr von großer Gelehrsamkeit? Seid Ihr eine Amazone, eines der seltenen Mannweiber, die zu kämpfen verstehen? Oder hat das Feuer der Leidenschaft, das Eure Schönheit im kalten Herzen eines Mannes erwecken kann, Euren Erschaffer bewegt, Euch ewig jung und schön zu bewahren wie einen aufgespießten Schmetterling?"
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 340
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » Mi 6. Dez 2017, 01:28

Seresa blickte verlegen zu Boden, ob der wahrhaft schmeichelnden Worte der Malkavianerin. Dann schüttelte sie langsam und bedenklich den Kopf und sah wieder zu Angelique auf.

„Ich gestehe, ich weiß nicht, weshalb mein verehrter Erzeuger mich verwandelt hatte, werte Angelique. Was er wohl in mir gesehen hatte. Ich hatte ihn diesbezüglich nie gefragt. Meine Clansschwestern und -brüder brachten mir das kämpfen bei. Lehrten mich den Umgang mit unterschiedlichen Waffen. Jedoch vermeide ich den Kampf, sofern es mir möglich ist. Ich möchte niemanden verletzen, niemandem schaden, sofern ich es verhindern kann. Ich gestehe, ich versuche redlich gelehrsam zu sein, werte Angelique, jedoch sind sowohl meine Mittel, wie auch mein Wissen bedauerlicherweise sehr beschränkt.“

Ihr Blick und ihre Hände beschrieben eine um Verzeihung bittende Geste. Dann schien sie für einen Moment nachzudenken.

„Was Eure Frage bezüglich der Religion angeht, werte Angelique, so lautet meine redliche Antwort: Dominus pascit me.“

Seresa machte eine kurze Pause, bevor sie leicht den Kopf senkte und weitersprach.

„Jedoch bin ich mir meiner eigenen Unzulänglichkeit schmerzlich bewusst. Meiner Fehler. Meiner Schwächen. Meiner Sünden. Dennoch glaube ich an den Herrn. Vertraue darauf, dass er mir den rechten Weg weist.“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » Mi 6. Dez 2017, 21:19

Die Antworten schienen dem Mädchen durchweg zu gefallen und seine Miene wurde immer freundlicher.
"Ein Gastmahl", meinte es gönnerisch und schnippte mit den Fingern.

Der Mann mit der Armbrust trat vor. "Aber Püppchen", meinte er zerknirscht und im provenzialischen Dialekt, den Norditaliener eher verstanden als Süditalienisch, "das Blut des geschossenen Rehbock sollte doch für dich sein."

Der andere Mann funkelte den Schützen an, verbeugte sich elegant vor Seresa und ließ seinen Umhang wehen. "Wir lassen Euch sofort das Tier bringen, wohlwerte Dame. Es atmete vor Momenten noch und sein Blut ist warm und voller Leben."

Er knuffte den anderen Mann, dessen einer Panzerhandschuh von roter Farbe war. "Nenn Angelique nicht Püppchen vor anderen Engeln.", raunte er erbost, lächelte aber freundlich Seresa zu.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 340
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » Do 7. Dez 2017, 00:28

Seresa erwiderte das Lächeln des Mannes und nickte ihm dann höflich zu, bevor sie erneut zu Angelique sah. Auch ihr nickte sie zu. Jedoch war es ein fast beschämtes Nicken.

„Bitte, werte Angelique. Das ist zu viel der Ehre. Ihr beschämt mich, mit Eurer Güte und Eurer Freundlichkeit, war mein Kommen gänzlich unangemessen Euch gegenüber. Ich hätte mich beim verehrten Brimir erkundigen müssen, wer in diesem Gebiet derzeit wohnt und jagt. Hätte Euch über meinen Wunsch informieren müssen. Bitte verzeiht vielmals.“

Die Brujah blickte um Verzeihung bittend zu dem Mädchen.

„Sofern Ihr erlaubt und die Frage gestattet ist, werte Angelique, würde ich gerne wissen, ob Ihr Euren werten Bruder im Blute in Bälde zurückerwartet.“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1685
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » Do 7. Dez 2017, 22:25

"Nein", meinte das enigmatische Mädchen schlicht und winkte ab, "nicht wirklich. Und ich fand auch nicht die Zeit, einen Orakelspruch in dieser Richtung zu versuchen."

Der Mann mit der Armbrust verschwand. Man hörte Rufe und Gelächter in der Ferne und nach einer Zeit kam er wieder, einen frischen Rehbock mit nur einer Hand tragend, als sei dieser federleicht.

Einer der vierkantigen tödlichen Bolzen der hochmodernen Schußwaffe war tief in das Tier gdrungen und hatte es sauber mit Blattschuß erlegt. Blut rann über den roten Handschuh des Mannes, als er einladend das tote Tier vor die untote Frau drapierte.

"Ach, Brimir hat es sicher nur gut gemeint, Euch hierher zu schicken. Er weiß ja nicht, dass ich ausgerechnet Ferrucios Gebiet für diesen hüte, obwohl er mein Feind ist."
Sie lachte hell. "Vielleicht ist das Teil des Wahnsinns, den alle mir nachsagen."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Antworten