[1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

[Oktober '17, November '17, Dezember '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 641
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » Sa 23. Dez 2017, 19:20

Seresa lächelte sichtlich erfreut, ob den mannigfaltigen Ideen, welche die kleine Malkavianerin da hervorzauberte. Als Angelique die Hände in die Hüfte gestemmt hatte, hatte die Brujah ihr Haupt respektsbekundend vor ihr verneigt. Eine Verneigung, die tatsächlich anerkennend und wertschätzend wirkte. Als die Malkavianerin geendet hatte, wandte sich die Brujah verbal an sie.

„Ich beschäftige mich mit der Sprache, werte Angelique. Damit, wie die Dinge gesagt werden. Damit, was gesagt wird und was bewusst verschwiegen wird. Mit der Bedeutung von Worten und ihrer Doppeldeutigkeit. Mit dem was nicht sichtbar zwischen den Worten steht. Der Botschaft, welche sie übermitteln sollen und jener, welche sie wahrhaftig übermitteln. Mit der Übersetzung der Sprache in eine andere Sprache. Ohne dabei zu verlieren, was wichtig ist und tatsächlich gesagt oder geschrieben wurde. Ohne dabei die wahre Bedeutung des Ganzen zu verlieren.“

Die Brujah zuckte leicht und fast entschuldigend, gar bedauernd mit den Schultern.

„Dinge, welche vermutlich nur eine einfache Schreiberin wie ich, wahrlich faszinierend finden können. Faszinierender, als die eleganten und grazilen Figuren und Pirouetten, welche die Tänzer auf dem höfischen Parkett zu zeigen vermögen. Ich gestehe jedoch, werte Angelique, mit allem gebotenen Respekt dir gegenüber, ich bekomme langsam ein Gefühl dafür, weshalb deine Vorhaben in der Politik wahrlich scheitern müssen. Die anderen Akteure auf dem Parkett müssen zurecht, eine famose Tänzerin wie dich fürchten, neben welcher sie anderenfalls für immer hoffnungslos verblassen würden, würden sie nicht voller Neid und List dafür sorgen, dass deine Vorhaben scheitern und du nicht länger auf dem Parkett anzutreffen bist.“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1857
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » So 24. Dez 2017, 16:38

Da schwieg Angelique verblüfft, schaute sich gar misstrauisch um, als erwarte sie einen Scherz ungesehener Beobachter.
Sie blieb auch eine ganze Weile sprachlos. Dann aber brach aus ihr hervor:

"Ihr... du forscht auch wie ich nach dem Geheimnis Babels?", fragte sie mit vor Stauen aufgerissenen Augen und Mund.

Dann kam eine kindliche Begeisterung in das kleine Ding, das hibbelig auf und ab hüpfte und mit argloser Begeisterung in den Augen einen Schwall von Fragen über die unvorbereitete Brujah ergoss:

"Welche Sprachen beherrscht du? Welche willst du als nächstes lernen. Glaubst du auch, dass die Verwirrung, die GOtt über Babel verhängte, schleichend ist und sich bis zum heutigen Tag fortsetzt? Was glaubst du, ist die Ursprache? Phrygisch, wie Herodot annahm? Wieso sind die germanischen Sprachen so rezessiv und gehen in der der unterworfenen Römer unter? Wer hat zuerst Schrift ersonnen? Die Ägypter? Kannst du Enochitisch? Aramäisch? Glaubst du, auf Atlantis wurde Griecisch gesprochen? Warun redet heute niemand mehr Ciceros Latein als Muttersprache...?"

So ging es ohne Punkt und Komma weiter.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 641
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » So 24. Dez 2017, 18:15

Gerade als Seresa sich entschuldigen wollte für ihre Offenheit und Direktheit gegenüber der Malkavianerin, dafür dass sie versehentlich etwas gänzlich Falsches gesagt hatte, dafür dass sie ganz und gar unhöflich gewesen war, begann Angelique zu sprechen. Fast schien es im ersten Moment so, als wäre die Brujah überrascht, gar erschrocken, ob der plötzlichen überschwänglichen Begeisterung der Frau vor ihr. Der Eindruck verschwand jedoch schnell, während Seresa der Malkavianerin aufmerksam zuhörte. Vom Großteil der Fragen hatte Seresa keine Ahnung. Von den Restlichen hatte sie zumindest schon einmal in Grundzügen gehört und hatte eine Idee, worum es ging oder gehen könnte.

Als jedoch die Malkavianerin weiter ohne Punkt und Komma redete, senkte Seresa für einen kurzen Augenblick fast verlegen den Kopf. Seresa gab sich ganz offensichtlich redliche Mühe ihrem Gegenüber aufmerksam zuzuhören und sich alles zu merken, um Angelique später Antworten geben zu können, sobald deren Begeisterungsschwall abgeklungen wäre. Schnell wurde der Brujah jedoch klar, dass das ein hoffnungsloses Unterfangen war und so versuchte sie sich nur jene Dinge zu merken, von welchen sie eine grobe Ahnung hatte. Doch auch dort kam die Brujah bald an ihre Grenzen. Für einen Moment überlegte sie, ob es nicht tatsächlich höflicher gewesen wäre, die Malkavianerin zu unterbrechen. Seresa tat es jedoch nicht. Stattdessen ließ Seresa Angelique weiterreden, hörte aufmerksam zu und versuchte sich ein Bild davon zu machen, womit Angelique sich hauptsächlich beschäftigte.

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1857
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » So 24. Dez 2017, 18:48

Irgendwann folgte ein "Mmmpf", als der Recke Roger seine große Hand über Angeliques Mund legte. Wie ein Katzenjunges, das die Mutter sanft am Nacken packte, beruhigte sie sich augenblicklich.

Der Krieger verbeugte sich galant vor Seresa. "Vergebt Ihr, wohlwerte Seresa", sagte er.
"Sie ist schwer zu bremsen, wenn sie von etwas begeistert ist."
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 641
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » Mo 25. Dez 2017, 17:11

Seresa schien in dem Moment, als Roger seine Hand über Angeliques Mund gelegt hatte, sichtlich zusammenzuzucken und sich zu versteifen. Ein Ghul, der sich so etwas wagte war entweder sich und seiner Herrin sehr sicher, oder überaus leichtsinnig. Als sich Angelique bei der Berührung jedoch zu entspannen schien, wurde auch Seresa wieder entspannter. Scheinbar galt die nahezu liebevolle Beziehung, welche die Malkavianerin zu ihrem Hund pflegte, auch für ihre restlichen Begleiter. Seresa lächelte zuerst Roger sanft und um Entschuldigung bittend zu.

„Die Schuld hierfür liegt ganz und gar auf meiner Seite.“

Dann lächelte sie aber vor allem Angelique an, bevor sie der Malkavianerin entschuldigend zu nickte.

„Bitte verzeih, ich war mir nicht bewusst, welch überaus große und weitreichende Interessen du hegst. Ich bedauere aufrichtig dir mitteilen zu müssen, werte Angelique, dass ich im Vergleich zu dir, nur ein kleiner, unbedeutender Stern am Himmelszelt bin, während dein Wissen strahlendhell wie der Mond ist, der sein Licht auf uns alle wirft.“

Verlegen blickte Seresa für einen Moment auf ihre Füße, bevor sie erneut zur Malkavianerin sah.

„Es wäre mir jedoch eine ausgesprochene Ehre und Freude mich eines Nachts mit dir über jene Themen unterhalten zu dürfen, in welchen ich Wissen besitze. Ich gestehe, ich wäre sehr an deiner Meinung in einigen Gebieten interessiert, werte Angelique.“

Seresa nickte der Malkavianerin höflich und respektsbekundend zu.

„Bitte verzeih, werte Angelique, es ist und war niemals meine Absicht, mich als einen ganz und gar undankbaren Gast zu präsentieren. Bitte sei versichert, ich weiß deine mir gewährte und großzügige Gastfreundschaft überaus zu schätzen. Jedoch ist der Weg zurück nach Genua weit und die Nacht neigt sich bald dem Ende zu. Sofern du erlaubst und keine weiteren Fragen auf deinem Herzen liegen, welcher einer Beantwortung in der heutigen Nacht bedürfen, würde es mir zu Ehre gereichen, mich von dir verabschieden zu dürfen, um mich auf den Weg zurück in die Stadt zu machen.“

Benutzeravatar
Angelique
Malkavianer
Beiträge: 1857
Registriert: Fr 22. Jan 2016, 14:50

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Angelique » Mo 25. Dez 2017, 18:16

Angelique machte sich frei von Rogers Hand.

"Oh, ja, sicher. Ja, die Nacht ist fortgeschritten. Roger und Etienné werden für sicheres Geleit sorgen."

Dann kuschelte sie mit ihrem Hund und starrte versonnen zum Sternenhimmel.
"Sterne", seufzte sie sehnsüchtig wie zum Echo von Seresas Worten. Etwas melancholischer murmelte sie noch: "Der Mond? Der Neumond höchstens...Närrisches Mondkind von närrischen Mondsüchtigen..."

"Kommt, edle Dame", sagte der gepanzerte Recke leise. "Sie ist so glücklich, wenn sie die Löcher im schwarzen Samt des Himmelszelts betrachtet. Stören wir sie nicht dabei."

"Sie ist wahrhaft Perfecti", fügte der brutale Sergeant ebenfalls überraschend sanft hinzu.
"I'm a mighty thesaurus! Rawr!"

Benutzeravatar
Seresa
Brujah
Beiträge: 641
Registriert: Sa 29. Jul 2017, 23:49

Re: [1003] Verwirrende neue Nachbarn [Angelique, Seresa]

Beitrag von Seresa » Mi 27. Dez 2017, 22:24

„Der volle Mond, werte Angelique.“

Seresa korrigierte die Malkavianerin sanft und verneigte ihr Haupt respektvoll in ihre Richtung. Unsicher, ob diese ihre Worte des Abschieds noch wahrnehmen würde. Dann ließ Seresa sich von den beiden Männern wegführen. Weit genug, um den Anstand zu wahren. Nicht weit genug, um die Gastfreundschaft der Malkavianerin über Gebühr zu beanspruchen.
Finitus
Zusammenfassung:
Seresa war auf der Suche nach einer neuen Unterkunft. In Kreuzdorf traf sie auf Angelique, die sich als Hüterin des Gebiets sah, solange ihr Blutsbruder Ferrucio abwesend war. Sie sprachen über den Glauben, Angeliques Verhältnis zu Ferrucio, über Seresas Höflichkeit und ihrer Verwandlung in den falschen Clan. Angelique ließ der Brujah ein Gastmahl bereiten, welches sie jedoch ablehnte. Bei Beiden sprachen über Angeliques Begleiter, die Prinzessin, Alerio und Gaius. Über Politik und der Schwierigkeit redliche Verbündete zu finden. Sie entdeckten, dass sie durchaus gemeinsame Interessen hatten. Als der Morgen nahte, verabschiedete sich Seresa.

Gesperrt