Der Neue in der Stadt [Sousanna, offen]

[Juni '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Allessandro
Gangrel
Beiträge: 105
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 09:21

Re: Der Neue in der Stadt [Sousanna, offen]

Beitrag von Allessandro » Mo 14. Aug 2017, 13:02

Allessandro hörte die ganze Zeit still zu und schaute dem Salubri dabei zu wie er seinen Weggefährten verarztete. Als Giorgio sich erhob und verarztet war grinste Allessandro wölfisch "Vielen Dank Liktor doch ihr müsst uns nun entschuldigen wir haben noch was zu tun. Und Sousanna ich werde jemanden zu euch schicken, wegen den Fellen. Einen schönen Abend noch." Er nickte jedem der Drei kurz zu und verließ dann, nachdem sich Giorgio noch ausgiebig bei Gaius bedankt hat das Domizil des Salubri.
"Faltoret tuaja janë djegur, rrugët tuaja janë flushed me gjak, perënditë e tua janë të rreme shpartallua, njerëzit e tu therur në mijëra, qyteti juaj është shqyer ... dhe pjesa më e ulët e urrejtjes sime do të jetë e kënaqshme."

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Der Neue in der Stadt [Sousanna, offen]

Beitrag von Gaius Marcellus » Di 15. Aug 2017, 22:58

Gaius nickte ihm zu und auch den Anderen "Ja, der junge Gangrel hat recht. Es war eine schöne und ausgesprochen ergiebige Nacht. Ich bins sehr erfreut diese Früchte reifen zu sehen und glaube unsere nächste Zusammenkunft wird sehr... spannend werden." Richtete er an alle drei Mitglieder des Gespräches.

Der Gastherr selbst erhob sich noch nicht, das gespräch sollte nicht sofort zu Ende gehen, doch er schien durchaus gewillt es für den Moment ruhen zu lassen. Und auf die Reifung der Früchte zu warten...

"Ein kleines Bad noch gefällig?" Schloss er wie spielerisch an.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Sousanna
Ravnos
Beiträge: 1990
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:12

Re: Der Neue in der Stadt [Sousanna, offen]

Beitrag von Sousanna » Fr 25. Aug 2017, 11:41

Mit einem erfreuten Strahlen willigte Sousanna ein. Zwar hatte sie keinen Bedarf zu einem weiteren Bad mit dem Hausherren, doch gegen eine entspannte Zeit im Zuber hatte sie nichts einzuwenden.
Finitus
Durch Zufall treffen Sousanna und Alessandro bei einem Hehler aufeinander und er versucht sie durch die Verletzung seines Ghuls Giorgio zu enttarnen. Um diesen wieder heilen zu lassen, führt sie die beiden zu Gaius ins Domus. Dort stoßen sie ebenfalls auf Vergonzo. In einem Gespräch vereinbaren der Salubri und die Ravnos, dass sie in Ravecca zusammenarbeiten werden, und er bietet ihr an, sie bei der Wahl zur Mondsenatrorin zu unterstützen, so sie ihm dafür ebenfalls Unterstützung zusichert. Schließlich scheiden die vier Kainiten wieder voneinander.
Ach! es sey die letzte meiner Thräne,
Die dem lieben Griechenlande rann,
Lasst, o Parzen, lasst die Schere tönen,
Denn mein Herz gehört den Todten an!
Friedrich Hölderlin

Gesperrt