Ketzerfeuer [Adelchis]

[Mai '17]

Moderatoren: Toma Ianos Navodeanu, Acacia

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Gaius Marcellus » Mo 29. Mai 2017, 22:17

Zu Händen des Elysiums der Domäne Genua wurde ein Briefschreiben gereicht, ein Briefschreiben aus dem Domus Medicorum, das erste Mal seit über einem Jahrzehnt.
Seit jener verhängnisvollen Zubernacht hatte der Herr des anderen Ort der Geselligkeit sich aus den heiligen Hallen ferngehalten. Er hatte nicht Unglaubliches verpasst, aber er war fern geblieben. Erst in den jüngsten Nächten, nach Verbüßung von Schuld und Schande, gab es wieder Kontakt mit der Hüterin.. und damit auch, mit den Informationskanälen diesen Heiligen Ortes.

Das Schreiben war jedoch nicht an die Herrin der Kirche, sondern an einen ihrer Schützlinge gerichtet, den jungen Adelchis Diaconus. Es war eher schlichter Art und Lud den eifrigen Priester und Ketzerjäger im Namen des reingewaschenen Liktoren Gaius von Genua zu einem Treffen. Einem Treffen in der Martinsfeste, mit mehreren Terminvorschlägen und sogar ausreichend offener Formulierung, um abzuschlagen oder abzusagen und eine eigene Einladung zu stellen. Wirklich klar, worum es gehen sollte, war es aber nicht... der Liktor bat um ein Gespräch, gerne hätte er es wohl schon früher gesucht, aber die Jahre flogen dahin. Dass es sich um die Geschehnisse der Nacht in Ravecca handeln würde, war anzunehmen... oder nicht? Womöglich wäre auch Religion das Thema... immerhin waren es nun die Ritter des Heiligen Martins, die die ehrrüchigen Ketzer aus der Stadt und aus Ravecca getrieben hatten und die Ketzerjagd schien in unruhigen Nächten voller bedrohender Fackelzügen immer ersehnenswerter...
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Di 30. Mai 2017, 18:38

Adelchis erhielt die Nachricht die Gaius ihm geschickt hatte von Rosa als er, wie er es regelmäßig machte ihm Elysium vorbeischaute.
Er setzte sich auf eine der Bänke in der Kirche und studierte die Nachricht. Was konnte Gaius von ihm wollen? Er runzelte die Stirn. Hoffentlich war der Liktor nicht so dumm und hatte sich auf den Brujah eingelassen. Schließlich war er auch nicht gefangen gehalten worden nach dem Angriff auf ihn und Acacia.

Die Antwort ließ auch nachdem der Priester die Nachricht erhalten hatte einige Nächte auf sich warten. Als er sich dann entschieden hatte schrieb er eine kurze Nachricht auf ein Wachstäfelchen und gab diese einem Boten, der sollte er bereits Erwachsen sein dies bestimmt noch nicht lange war. Die Nachricht wurde am Tag bei den Wachen an der Martinsfeste abgegeben. Der Inhalt war kurz und knapp und kündigte nur an das er ab dieser Nacht den nächsten Termin den Gaius ihm genannt hat war nehmen werde.

An dem besagten Abend informierte er zwei seiner Leute wohin er zu gehen gedenke und das sie sollte er nicht noch in dieser Nacht zurückkehren sie sofort am nächsten Morgen eine Nachricht an die Kirche San Donato schicken sollen.
Nachdem er dies erledigt hatte zog Adelchis los um pünktlich an der Martinsfeste zu erscheinen.
Dabei trug er wie sonst auch sein Priestergewand und schien unbewaffnet zu sein.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Gaius Marcellus » Mi 31. Mai 2017, 17:31

Als der Priester sich dem Hügel der Feste näherte, zu weit war der Weg nun ja nicht, kam ihm ein Hirte entgegen. Er trieb die vielen Tiere, Gänse und Schafe, die den Hügel jetzt bevölkerten davon und öffnete so geradezu einen Pfad im weißen Meer des Heiligen Martins.

An den Pforten wurde der Priester freundlich gegrüßt, man ließ ihn ein und im inneren erwartete ihn schon Gaius von Genua. Im vollen Liktorenornat, mit der Klinge an der Seite, die Adelchis geliebten Feind in Starre versetzt hatte...

"Die Nacht zum Gruße, werter Adelchis, Neugeborener der Schatten. Seid mir Willkommen und seid heute Nacht mein Gast." Öffnete der andere Kainit ihm nun, recht offen auf dem Hofe, auch den Traditionen nach sein Heim.
Die Wachmänner hatten die zwei Kainskinder interessiert beobachtet, eine perverse Anspannung lag in ihren Gesichtern.

Gaius erwartete den Gegengruß des Priesters, ehe er ihn in die kleine Kapelle der Feste führte. Ein schlichter Ort. Doch mit schönen Wandmalereien versehen... das Motiv war zu erahnen.

"Es ist mir eine Freude, euch endlich gänzlich genesen wieder zu sehen. Sagt, wie ist es euch ergangen, seit unserer letzten Begegnung habe ich von euch nichts mehr gehört..." Die Sorge in des Liktoren Worten war nicht gespielt, aber auch nicht erdrückend.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Mi 31. Mai 2017, 17:55

Der Lasombra nickte dem Liktor respektvoll zu und grüßte diesen ebenfalls. Auch wenn er anscheinen überrascht war das die hier anwesenden Wachen wohl alle eingeweiht waren. Oder sie waren einfach nur dumm, worauf ihr Verhalten eher hinzudeuten schien.

Die Nach zum Gruße werter Gaius Marcellus Palatino, Neugeborener des Clans der Salubri, Liktor von Genua.

Adelchis folgte Gaius in die Kapelle und sah sich kurz um ehe er aufmerksam seinem Gastgeber zuhörte.

Nun es hat einen Grund das fast niemand mehr etwas von mir gehört hat.
Mein Leibwächter ist in dieser Nacht verschwunden und ich musste ausgesprochen vorsichtig sein, da ich nicht in der Kunst des Kämpfens unterwiesen bin.
Zusätzlich hat die wohlwerte Acacia mich regelmäßig zu sich gerufen um mich von meinen falschen Ansichten abzubringen.

Darf ich fragen aus welchem Grund ihr mich sehen wolltet euer Brief ließ da leider wenig Rückschlüsse zu.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Gaius Marcellus » Fr 2. Jun 2017, 18:06

Gaius hörte sich die recht ehrliche Erläuterung an. "Bedauerlich...
braucht ihr einen Ersatzmann? Ungebunden, versteht sich..." Bot er an. Wohl ebenso ehrlich.

"Eine Ausbildung bei der Hüterin... daher also die Wandlungen eures Status'.
Falsche Ansichten? Darf ich fragen, um welche es sich handelt?"


"Aber ja, ihr habt natürlich recht... ich sollte euch nicht mit Fragen löchern, ohne euch den Anlass meiner Einladung zu schildern.
Nun, dessen habe ich drei... der Erste ist die Frage nach eurem Ergehen, seit ich meine Hand an euch hob, um neues Unleben in euch zu bringen, sind viele Monde über Genua gezogen... wie fühlt ihr euch? Wie fühlt ihr euch nach dem Angriff? In der Domäne? Betreff der Sicherheitslage? Und wie in Bezug auf jenes grausame Band..." Fügte er zum Schluss negativ behangen an.

"Zum zweiten. Wegen eures Auftrages... wie steht es um die Ketzer, die Fanatiker und andere problematische religiöse Gruppen in unserer Domäne? Es gibt da ein doch sehr auffälliges Phänomen dieser Tage... und als Liktor bin ich um die Sicherheitslage der Stadt bemüht. Habt ihr jenes Phänomen im Blick? Wie habt ihr vor damit... umzugehen?" Hier waren die Worte etwas... ernster. Ein klein wenig wie ein Blick vom Amtsträger zu einem möglichen Anderen? Zumindest eine Pflicht hatte der Lasombra, eine hier womöglich überschneidende, und sie hatten schon einmal über Kooperation gesprochen.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Fr 2. Jun 2017, 19:34

Wohlwissend das es andere Möglichkeiten gab einen Menschen zu binden als nur durch das Blut schüttelte Adelchis den Kopf.

Habt Dank für das Angebot, aber ich bin guter Hoffnung auf die meine Art stärker aus dieser Prüfung hervorzutreten.

Was meine wie ihr es nennt Ausbildung bei der wohlwerten Hüterin des Elysium Acacia anbelangt, waren eher theologische Gespräche über die Pfade und Wege die es gibt.
Außerdem welche Vor- oder Nachtteile diese mit sich bringen, aber das ist für euch sicherlich nicht so interessant da ihr auf eurem Pfad wohl keinerlei Probleme anzieht. Das mein alter Weg mir nicht unbedingt von Nutzen war ist euch sicherlich auch bekannt. Nun ich bin der wohlwerten Acacia jedenfalls ausgesprochen dankbar das sie mir geholfen hat diesen Fehler hinter mir zu lassen. Weiterhin glaube ich nicht das mein Status sich verändert hat da ich weiterhin nur Gast der Domäne bin.


Adelchis schwieg einen Moment und dachte über die gestellten Fragen nach.

Zuerst einmal danke ich euch für meine Heilung, es war interessant zu erfahren das es tatsächlich Kainiten gibt die, die Wunderheilung die Jesus nachgesagt wurde tatsächlich beherrschen. Ich habe natürlich noch eine ganze Weile mit den Nachwirkungen der Verletzung zu kämpfen gehabt, aber mittlerweile ist alles verheilt.
Was die Sicherheit in der Domäne anbelangt muss ich gestehen das ich überaus erfreut bin, wie schnell die Liktoren nach dem Angriff auf mich informiert waren und ihre Berufung ausgeübt haben. Was dieses Band anbelangt nun ich würde darüber zur Zeit lieber nicht reden, wenn das für euch in Ordnung wäre.

Was meinen Auftrag anbelangt nun ich denke das es eher zwei Problem gibt den nur eines, aber wir wissen wohl beide über welches ihr reden wollt.
Nun ich kann euch beruhigen ich trachte nicht danach einen Vasall ihrer Majestät anzugreifen, aber es ist nun leider meine Aufgabe mordende Kulte einzudämmen und die Herde ihrer Majestät zu schützen. Wiederum ist es mir nicht erlaubt die Domäne der Kinder Malkavs zu verletzen also bleibt mir nur die Möglichkeit zu versuchen die Prozession in die Stadt zu stoppen damit nicht auch hier weitere Blutopfer dargebracht werden.

Ihr habt 3 Gründe erwähnt, welcher ist den der dritte?
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Gaius Marcellus » Sa 3. Jun 2017, 14:13

Gaius schmunzelte schmerzhaft bei den Worten seines Gegenübers, ließ seine Aussagen aber stehen.

"Jene Frage des Weges... interessant. Ihr seid also einem Weg gefolgt, habt ihn für den Rechten gehalten, geglaubt und verinnerlicht, und ihn dann verlassen, weil euch ein anderer Weg vorteilhafter erschien? Die Ideale die ihr einst verfolgtet, sind sie einfach fort?
Was ihr beschreibt klingt weniger nach einer Überzeugung, als nach einer... Geistesbeherrschung? Die von euch abgefallen ist..." Er schüttelte irritiert schmunzelnd den Kopf. War wohl weiter interessiert.

"Welches ist das zweite Problem?
Kreuzdorf ist im übrigen keineswegs Domäne, es ist lediglich Jagdgebiet, solange ihr also nicht dorthin zieht, um zu jagen... könnt ihr dort predigen und missionieren, wie euer Mut es euch erlaubt." Mut war hier wohl die wichtigste Tugend...
"Ihr seid es also, der versuchte, die Prozessionen zu verlangsamen und zu stoppen... aber die Blockaden scheinen gescheitert zu sein?
Wenn ihr ihn nicht mit Kirchengewalt stoppen könnt, die euch vermutlich nicht zur Verfügung steht? Könnt ihr ihn wohl höchstens mit Wortgewalt eingrenzen und seine Zuhörer abspinstig machen?" Der Salubri sprach, als sei das doch verhältnismäßig problemlos machbar? Er ließ dem Lasombra lange Zeit zu antworten, ehe er das finale dritte Problem ansprach.

"Aber ja...der dritte Grund ist meine Liktorenpflicht, im doppelten Sinne.
Wir haben an eurer Stelle Anklage gegen Ramon den Brujah erhoben, wegen Bruchs der Stille des Blutes und Bruchs der zweiten Tradition durch einen Amtsträger. Ihre Majestät hat, wie ihr eben, uns bestätigt, dass unsere Eindämmung des Stillebruches ein vollständiger Erfolg waren - die Stille wurde bewahrt, und dass unsere eigenständige und gewaltsame Ruhigstellung und Gefangennahme des Brujah auch die zweite Tradition gut verteidigte. Gewalt gegen Amtsträger wird demnach durch unsere Gewalt in möglicherweise finaler Art und Weise gelöst...
Mit der Strafe durch eure... verehrte Mentorin... ist der Fall in ihren Augen gut gelöst."
Er pausierte, musterte den Lasombra streng.

"Meine weitere Pflicht als Liktor ist es, im Angesichte des kommenden Krieges, einen Burgfrieden in der Domäne aufzurichten. Generell sind wir da, um zu sehen, dass Zwiste gelöst... oder unterdrückt werden...
Der Konflikt zwischen euch allerdings, er besteht noch. Die Hüterin hat ihn an eine klare Bedingung geknüpft, ihr seid es, der ihn beenden kann.
Deswegen habe ich euch gerufen, um hier und heute einen Weg zu finden, diesen Konflikt einvernehmlich und nachhaltig aufzulösen und damit dem Burgfriede in der Domäne einen bedeutenden Schritt näher zu kommen. Ich habe in diesem Sinne den Brujah bereits eingehend gesprochen..." Den Rest des Satzes ließ er offen, war wohl gespannt, auf die Reaktionen und Ideen des Lasombra.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Mi 7. Jun 2017, 18:18

Adelchis ließ den Salubri zuende sprechen ehe er antwortete. Dies geschah zwar ruhig und höflich, aber wenn man genau hinhörte konnte man erahnen das sich seine Laune erheblich verschlechtert hatte.

Nun zu euren ersten Fragen man kann es vielleicht tatsächlich als eine Art Geistesbeherrschung verstehen zumindest in diesem Falle.

Zweitens nein die Blockaden sind nicht von mir ich würde da auf jemanden setzten der schon beträchtlich langer innerhalb der Mauern Genuas agiert.
Und nein mir steht keinerlei Kirchengewalt zu Verfügung, doch kann ich euch versichern das alle aus meiner Gemeinde nicht daran denken würden, bei diesen Prozessionen teilzunehmen.

Euer dritte Punkt sind ja ansich zwei voneinander losgelöste Punkte.

Wenn unsere höchstverehrte Prinzessin sagt das die Strafe angemessen ist wird niemand dem etwas hinzuzufügen haben.

Was seine Bestrafung anbelangt habt ihr leider nicht ganz recht.
Die Bedingung für eine Begnadigung waren das er sich bemüht Abbitte und Wiedergutmachung zu leisten, keines davon ist bisher geschehen. Das einzige was er tut ist mir andere Kainiten zu schicken die, seine Aufgabe erledigen sollen. Zusätzlich kann ich der wohlwerten Acacia auch nur berichten was er als Wiedergutmachung geleistet hat. Schlussendlich wird sie entscheiden und nicht ich.


Bei den letzten Worten war wieder ein leichtes Lächeln auf den Lippen des Priesters zu sehen.
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Benutzeravatar
Gaius Marcellus
Salubri
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 23:46

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Gaius Marcellus » Mi 7. Jun 2017, 18:40

Gaius nickte, eine seltsame Aussage zu einem Weg, aber unter den Lasombra war vieles denkbar...

"Wenn es eine legitime Möglichkeit gäbe, gegen die Umtriebe vorzugehen? Würdet ihr sie auszuführen, wie es euer Auftrag ist? Gegenreden halten und derartiges. Nur eure Gemeinde zu schützen... erscheint etwas wenig."

Bei Adelchis Widerstand gegen den letzten Punkt verdrehte der Liktor die Augen.
"Ist euch das System..." Dann stockte er kurz. "Werter Adelchis, niemand schickt mich, außer meine Pflicht vor der höchstverehrten Prinzessin. Der Brujah bat mich, und andere, nicht seine Aufgabe zu erfüllen, sondern eine Absprache zu treffen... ein euch gegenüber sehr rücksichtsvolles Vorgehen, da ihr so seine persönliche Nähe meiden könnt. Auch ein sehr übliches Vorgehen, da so eventuelle Absprachen über Dritte geschehen und bezeugt werden... ein Schlichtungsverfahren.
Genau meine Aufgabe, als Liktor."

Er pausierte nach seiner Erklärung, fuhr dann im Inhalt weiter fort.

"Es ist also an uns, eine Wiedergutmachung zu finden, die der Brujah zu leisten hat, keiner sonst, die euch zufriedenstellt... dann könnt ihr der verehrten Hüterin berichten und sie wird euer Wort... hoffentlich... annehmen.
Also... der Bruja sucht nach Wegen, euch zufrieden zu stellen und damit den Frieden wiederherzustellen." Nun seid ihr an der Reihe, sprach der Blick des Salubri.
Ich hab heut Nacht vom Tod geträumt,
er stand auf allen Wegen,
er winkte und er rief nach mir so laut.

Er sprach mein Leben sei verwirkt,
ich sollt mich zu ihm legen,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut,
ein frühes Grab sei längst für mich gebaut.

Benutzeravatar
Adelchis Diaconus
Lasombra
Beiträge: 426
Registriert: Do 1. Sep 2016, 18:43

Re: Ketzerfeuer [Adelchis]

Beitrag von Adelchis Diaconus » Mi 7. Jun 2017, 19:35

Der Priester nickte.

Ja ich werde jede legitime Möglichkeit ergreifen um meinen Auftrag zu erfüllen. Auch bin ich mir meines Auftrage durchaus bewusst und mache bereits etwas, nur glaube ich nicht das in diesem speziellen Fall nur ich etwas tue. Weiterhin könnte ich mir durchaus vorstellen das nicht jede dieser Maßnahme die in Angriff genommen werden im legal Bereich ist, weshalb ich damit nicht in Zusammenhang gebracht werden möchte.

Die Augen des Lasombra fixierten den Liktor und er schwieg lange eher er antwortete.

Abbitte und Wiedergutmachung ihr scheint eine andere Bedeutung dieser Worte zu kenne als ich.
Aber wenn ihr wünscht das ich sie als Gefallen sehe soll mir das Recht sein.
Nur eine Frage hätte ich noch an euch, wenn er euch gebunden hätte und ihr hättet eine Menge Zeit und noch mehr Ärger dahinein investiert dieses Band zu brechen. Was wäre eurer Preis? Tatsächlich solche Kleinigkeiten die er zur Zeit leisten kann?
Den Status quo gilt es zu erhalten, sonst herrscht die Anarchie.

Gesperrt